Spur verstellt, oder etwas anderes?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von tinohalle, 07.08.2009.

  1. #1 tinohalle, 07.08.2009
    tinohalle

    tinohalle

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale 06108 Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1.2 Style
    Kilometerstand:
    0
    Als es gestern Nachmittag mal wieder etwas langsamer nach Hause ging (Stau), bemerkte ich, das beim geradeaus fahren mein Lenkrad minimal nach rechts eingeschlagen ist. Ich habe das Lenkrad mal losgelassen und merkte das ich weiter geradeaus gefahren bin, das Lenkrad blieb in der Stellung, also nicht irgendwie nach links oder rechts abgedriftet.
    Lenkrad nach meiner Ansicht gerade gestellt und schon bin ich nach links rüber gezogen. Erstmal an die Tanke und Reifendruck überprüft, der war OK. Habe auch nicht in Erinnerung, in letzter Zeit über ein Bordstein gefahren zu sein.
    Da ich über 15 Jahre Auto fahre und ich noch nie etwas mit der Spur hatte (ein Großteil davon waren Gebrauchtwagen und jetzt erst 2 Jahre Fabia²), wollte ich einfach nur mal Fragen :
    Muss die Spur neu eingestellt werden oder ist nur mein Lenkrad nicht richtig drauf, da ich bei losgelassen Lenkrad ja geradeaus fahre?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabiia

    Fabiia Guest

    Mein kleiner ist grade bei VW wegen diesem Thema und es musste die Spur Korrigiert werden sowie das Lenkrad neu ausgerichtet werden .
    Werde heute Nachmittag ihn wieder abholen.
    Desweiteren kommt ein neuer Lüftermoter eingebaut da dieser etwas merwürdige Geräuche gemacht hat nach ca. 300 Km.

    MFG Fabia
     
  4. Paps

    Paps

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1,4 16V, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    55000
    Bei unserem alten Polo hatten wir das auch und sind ganz vertrauensvoll zur Hinterhofwerkstatt unseres Misstrauens gefahren.
    Der meinte nur knapp, dass das ja wohl kein Problem sei, nahm den Deckel der Hupe ab, einen großen Schraubenschlüssel zur Hand, montierte das Lenkrad ab, richtete es neu auf dem Zahnkranz aus und meinte anschliessend,: Voila, jetzt ist es wieder gerade. :D
     
  5. #4 B-Engel, 07.08.2009
    B-Engel

    B-Engel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4 (86 PS) COOL Edition
    Werkstatt/Händler:
    Rödermark
    Kilometerstand:
    35000
    Bei einer alten Möhre würde ich es auch so machen (Lenkrad umsetzen lassen). Bei einem rel. neuen Wagen, der noch in der Gewährleistung ist, würde ich es vom Fachmann überprüfen lassen. Vor X-Jahren hatte ich einen neuen Nissan Sunny, der leicht nach links gezogen hat, da hat der :) die Spur vermessen und eingestellt.
     
  6. Martin

    Martin

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Darmstadt Darmstadt Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi Cool Edition , 1.4 16V
    Kilometerstand:
    50000
    es köönte schon sein, dass die Spur verstellt ist, geht eigentlich ganz einfach, mal sehr zügig und mit eingeschlagenen Reifen nen Bürgersteig hochgefahren, da kann sich das minimal verziehen.
    Würd auf jeden Fall mal in die Werkstatt fahren, wenn noch garantie drauf ist zum Freundlichen, wenn net bei ATU vermessen sie die Spur für ca 30€. Hab ich bei meinem alten mal machen lassen, nachdem ich mit 50 km/H über nen Bürgersteig fahren musste um son ner Oma auszuweichern, die meinte ihr gehöre die ganz Straße.
     
  7. Ankut

    Ankut

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Servus und Obacht!

    Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Neu-Fabia, allerdings stand mein Lenkrad leicht geneigt auf "halb neun".

    Es wurde eine aufwendige Achsvermessung vorgenommen und anschließend festgestellt, dass die linke Spurstange etwas verstellt war. So wurde nur die linke Spurstange etwas jusitiert. Jetzt ist alles bestens.

    Ich bin mir relativ sicher, dass bei Dir der gleiche Fehler vorliegt! Also ab zum Freundlichen...

    Dass das Lenkrad bei Einbau falsch in den Kranz eingesetzt wurde ist nur dann evtl. gegeben, wenn das Lenkrad in Geradeausstellung der Räder sehr stark geneigt ist. Dies ist allerdings sehr unwahrscheinlich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ankut
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallöchen!

    Ich hoffe, dass ich mit meiner Frage hier im richtigen Thread bin - obwohl ich genau das umgekehrte Problem habe: bei mir steht zwar das Lenkrad grade, aber ich habe - mal mehr, mal weniger - meistens das Gefühl, dass der Wagen nach links zieht. Beim Bremsen stärker, aber auch bei normaler Fahrt. Aber eben nicht immer. ich dachte schon, dass es an der Fahrbahnbeschaffenheit liege, aber dafür hält sich die Erscheinung schon zu lange und zu deutlich.
    Und zwar, seit ich den Wagen nach der Unfall-Reparatur wieder abgeholt habe. Allerdings hatte ich etwa 150 km vor dem Unfall die Sommer-Räder wieder aufgezogen, so dass es eventuell auch daran hätte liegen können. War dann beim :), der es bei der Probefahrt auch gemerkt hat. Aber bei einer kompletten Spurvermessung ist nach seiner Aussage nichts herausgekommen. Also haben sie die Räder von rechts nach links gewechselt (und natürlich umgekehrt); mehr fiel ihnen nicht ein. Ich bin aber nicht sicher, ob es einen Unterschied gemacht hat. Jedenfalls muss man zeitweise das Lenkrad schon deutlich festhalten, damit man geradeaus fährt. Aber eben nur zeitweise... Trotzdem verdirbt es einem wirklich den Fahrspaß!
    Bin seitdem ungefähr 5000 km gefahren.
    Da der Unfall fremdverschuldet war und im Zuge der Reparatur auch der Vorderwagen gerichtet wurde, möchte ich natürlich vermeiden, dass doch noch Schäden zurückgeblieben (oder gar erst entstanden) sind, die dann irgendwann von MIR vertreten werden müssen...

    Kann mir jemand raten, wie ich weiter vorgehen soll? Mein :) meinte, ich solle es erst mal weiter beobachten, vor allem, wenn die Winterreifen wieder drauf sind - aber bis dahin kann ich den Zusammenhang mit Unfall oder Reparatur wohl kaum noch glaubhaft machen...
    Leider ist die gegnerische Versicherung auch meine eigene, so dass ich ungern mehr Druck machen möchte, als sinnvoll ist, aber den Ist-Zustand hinnehmen möchte ich auch nicht so gerne!

    vDiV, Herwyn
    HY#37
     
  10. #8 B-Engel, 20.08.2009
    B-Engel

    B-Engel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4 (86 PS) COOL Edition
    Werkstatt/Händler:
    Rödermark
    Kilometerstand:
    35000
    Eigentlich muss du die Kostenübernahme mit der gegnerischen Versicherung abklären und nicht mit deinem :) !

    Dein :) kann dir nur seine persönliche Einschätzung geben, ob ein Zusammenhang mit dem Unfall bestehen könnte und ob das Verhalten üblich ist.

    Du hast recht, dass die Beweislage für dich mit jedem Tag schlechter wird. Von daher solltest du die Vermessung ggf. zunächst auf eigenes Kostenrisiko machen lassen und falls was festgestellt wird soll dein :) mit der Versicherung abrechnen.
    Oder was hälst du davon der gegnerischen Versicherung den Fall schriftlich zu schildern und sie freundlich darum zu bitten, dir zu bestätigen, dass sie die Kosten der Fehlersuche und Beseitigung übernimmt, falls das Verhalten nach dem Wechsel auf die WR weiterhin auftritt?
     
Thema: Spur verstellt, oder etwas anderes?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. scoda fabia spur verstellt

Die Seite wird geladen...

Spur verstellt, oder etwas anderes? - Ähnliche Themen

  1. Neue Regelung der Rettungsgassenbildung auf 4 Spuren

    Neue Regelung der Rettungsgassenbildung auf 4 Spuren: Info: Autobild Info: Huffingtonpost ---------- Damit Rettungskräfte bei einem Unfall schnell an die Unglücksstelle gelangen können, müssen...
  2. Spur Verbreitung

    Spur Verbreitung: Hallo hat von euch jemand DistanzScheiben sprich eine SpurVerbreiterung an seinen S3 angebaut. Habe vor mir 10mm Platten anzulegen. Was ist...
  3. Beifahrersitz verstellt sich nach Verlassen des Autos von alleine

    Beifahrersitz verstellt sich nach Verlassen des Autos von alleine: Hallo, seit heute ist mir von meiner Verlobten ein Phänomen verdeutlicht worden, das ich bisher immer als absurd empfunden habe. Nachdem ich...
  4. Breite Spur am MB 1000?

    Breite Spur am MB 1000?: Hallo in die Runde, hat schon mal jemand die breiteren Achsen (ab BJ83) am mb1000 verbaut? vorn müßten ja die breiteren Querlenker und die...
  5. DSG7 Tausch - Spur verstellt?

    DSG7 Tausch - Spur verstellt?: Hallo, hatte im Mai bei ca. 30tkm einen Tausch des DSG inkl. Kupplung. Jetzt habe ich meine Räder gewechselt und das Profil vorne rechts sieht so...