Sprung in Scheibe durch Skoda-Werkstatt

Diskutiere Sprung in Scheibe durch Skoda-Werkstatt im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, ich muß euch unbedingt etwas erzählen damit bei weiteren Fällen Klarheit zur Sachlage besteht... Ich mache mir für Montag den...

Federballer

Guest
Hallo Leute,

ich muß euch unbedingt etwas erzählen damit bei weiteren Fällen Klarheit zur Sachlage besteht...

Ich mache mir für Montag den 24.3. nen Termin zum Jahresservice (30.000 km Service) aus. Am Sonntag Abend wasche ich mein Auto ner per Hand mit nem Schwamm. Mein Bruder bringt da ich früh zur Arbeit mußte das Auto Montag früh die 3km zum Service... zeigt dem Arbeiter noch mal nen Steinschlag links unten auf der Beifahrerseite der mir aufgefallen ist und läßt ihn nach weiteren Mängeln suchen... er findet jedoch keine mehr und trotz Kupplungstest im Inneren des Fahrzeuges keine weiteren Bemerkungen.

Um 15h bekomme ich den Anruf in der Firma daß ich meinen Fabia nun abholen könne, er aber nen langen Sprung in der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite aufweist!!!!

Kommentar des Arbeiters bei Besichtigung direkt beim Händler: "Ich habs erst nach dem Waschen des Autos gesehn" und "ich muß das halt über meine Vollkasko bezahlen"

SICHER NICHT :nono: denn:

1. war das Auto incl. Windschutzscheibe blitzeblank reingewaschen

2. ein Sprung von 30cm Länge!!! wäre mir bei sauberer (+ schmutziger) Scheibe SICHER aufgefallen da er vom linken Rand aus weit in das Sichtfeld geht :verwirrt:

3. am Sonntag Abend war der Sprung nicht da

4. meinem Bruder viel er bei der Überstellung Sonntag früh auch nicht auf & auch bei der Prüfung der Scheibe vor Ort durch den Mechaniker war kein Sprung vorhanden

5. Hätte der Mechaniker ihn außerdem bemerken müssen als er sich noch auf den Fahrersitz begab um meine Kupplung zu prüfen bevor er daß Fahrzeug dann endgültig übernommen hat

Flugs haben wir beide (Bruder & ich) noch am selben Abend jeweils zwei Protokolle von Übergabe und Abholung des Wagens zusammengefaßt:

Protokoll Übergabe:

Übergabezeit war um 8.45h am Mo., 24.2.03, bei der Fa. Temper an einen mir bekannten Mechaniker.
Besagter Herr hat sich das Auto bei der Übergabe angesehen und keine Mängel, außer einen Steinschlag an der Windschutzscheibe, auf der Seite des Beifahrers, im unteren Drittel, festgestellt.
Der nun entstandene Riss in der Scheibe liegt aber auf der gegenüberliegenden Seite, sprich Fahrerseite genau in Augenhöhe. Dieser Sprung wäre sicherlich sofort bei der Übergabe bemerkt worden, wenn er bereits da gewesen wäre. Herr X hat sich auch in das Fahrzeug gesetzt um die Kupplung zu testen, jedoch auch hierbei ist ihm nichts an der Scheibe aufgefallen.
Nebenbei bemerkt war die Scheibe frisch gewaschen. Also kann auch nicht durch Verschmutzung dieser Riss unbemerkt geblieben sein.

Protokoll Übernahme:

Übernahmezeit war um 16:20h a Mo., 24.2.03, wiederum bei der Fa. Temper von Hrn. Franz Menner. Er erklärte mir dass er nach der Autowäsche besagten Sprung in der Windschutzscheibe entdeckt hätte der quer über die Fahrerseite verläuft, und empfahl mir die Scheibe ehestmöglichst wechseln zu lassen. Mir selbst war dieser Sprung jedoch neu da ich noch am Abend des Vortages das Auto sowie die Windschutzscheibe per Hand gewaschen hatte und die Scheibe
bis auf einen Steinschlag an der unteren Beifahrerseite völlig intakt war. Auf diesen wurde Herr Menner auch bei der Übergabe durch meinen Bruder hingewiesen. Ein Sprung mit einer Länge von ca. 30 cm quer über das Sichtfeld der Fahrerseite wäre mir jedoch auf jeden Fall bei einer frisch gewaschenen Scheibe aufgefallen.

Fazit 1: alle Schäden die bei Übergabe des Wagens bestehen müssen von der Werkstatt festgestellt werden. Für alles was dem Wagen in "Obhut" der Werkstatt passiert haftet diese!! *rechtliche Info der Generalvertretung Porsche Oberlaa Wien* Für solche Fälle haben Werkstätten ja auch eigene Versicherungen denn es kann ja mal passieren daß zb. ein Wägle von der Hebebühne fällt usw.

End-Fazit: nach Streit mit dem Mechaniker am Telefon durch diese Rechtsbelehrung meinte er nur ich solle daß halt mit dem Chef absprechen! Der meinte wir sollen ohne Streit nach einer Lösung suchen und ob ich ne Versicherung hätte? Ich meinte daraufhin "klaro ne Vollkasko" und er meinte "ok, dann tragen wir den Selbstbehalt der Scheibe!"

Somit übernimmt die Werkstatt die Kosten für das Malheur... ABER wenn man bei solchen Fällen nicht nachgeht bleibt man selbst auf den Kosten sitzen!!! :bissig:

Darum liebe Mitglieder -> für ALLE Schäden die eurem Auto IN der Obhut eurer Werkstatt passieren haftet ALLEIN DIESE :deal:

LG an alle....
Stefan
 

HaSchDi

Guest
Hey Federballer,
ich hatte auch einen "Störfall" in der Werkstatt. Bei meinen Fabi hatte ein feinfühliger Mechaniker, beim einstellen der Schiebedaches, ein Loch in dem Himmel gestoßen. Wenn der Meister mir bei der Übergabe das nich gezeigt hätte, wäre mir diese kleine Stelle gar nicht aufgelaffen. :sonne:
Auf dem neuen Himmel hatte ich leider über 3 Monate warten müßen.

Die Werkstatt scheint in diesem Punkt OK zu sein :D
Gruß HaSchDi
 

Federballer

Guest
Hi HaSchDi!

Mußtest du das Loch von deiner eigenen Vollkasko bezahlen oder gings auf Rechnung der Werkstatt?

Denn meine konnte den Schaden nicht vertuschen da er eben zu groß und auffällig war -> also wollten sie ihn mich selbst bezahlen lassen und das macht mich so stinkig!

lg stefan
 

Rennsemmel

Guest
Wenn ich meine Vollkasko damit behellige falle ich auch im Schadenfreiheitsrabatt meiner Versicherung und zahle ja doch drauf :wall: . Daher sollte doch die Werkstatt die vollen Kosten übernehmen. Oder habe ich die Versicherungsbedingungen falsch gelesen? :buch:

Gruß
Thomas
 

Torfnase

Dabei seit
14.06.2002
Beiträge
192
Zustimmungen
0
Hi Leute,

um die Verwirrung vollständig zu machen: Für Glasschäden ist die Teilkasko zuständig. Die Teilkasko gibt's mit 150 EUR Selbstbehalt oder ohne Selbstbehalt (müsstet ihr mal in euren Vertrag schauen). Bei der Teilkasko gibt es keinen Schadenfreiheitsrabatt, und somit auch keine Rückstufung...

@Federballer:
Was dir dein Werkstattchef vorgeschlagen hat (Abwicklung des durch die Werkstatt verursachten Schadens über Deine Versicherung) ist meiner unmassgeblichen Meinung nach Anstiftung zum Versicherungsbetrug :nee:
 

Federballer

Guest
Hallo Torfnase,

zuerst mal muß ich dir recht geben - es gibt keine Rückstufung ins Malus für mich!

Ob es Versicherungsbetrug ist weiß ich nicht - der Vorschlag kam so vom Skodahändler.... und daß er eben den Selbstbehalt meiner Versicherung übernimmt!

Wer kann mir sagen wie das wirklich ist?
 

Torfnase

Dabei seit
14.06.2002
Beiträge
192
Zustimmungen
0
@Federballer
Mal andersherum: Was würdest du deiner Versicherung in der Schadensmeldung erzählen, wie es zu dem Riss in der Scheibe gekommen ist? Die Story, die du uns oben erzählt hast? Ja? Dann wird dir deine Versicherung eine lange Nase zeigen und dir sagen, du sollst dich doch gefälligst an den Schadensverursacher bzw. dessen Versicherung wenden...

Und wenn du denen was anderes erzählst - z.B. Steinschlag oder so? Ist das dann Betrug? Was meinst du?
 

HaSchDi

Guest
Hey Federballer,
natürlich hat die Werkstatt alles bezahlt. War denen sowiso unheimlich peinlich!:D
Die haben ja auch eine Versicherung. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch noch direkt eine neue Radioatenne mit neuen Kabel mir einbauen lassen. Der Empfang ist deutlich:] besser geworden. Jetzt kann ich auch das Händy mit anschließen.

Gruß HaSchDi
 

maetze

Guest
Hallo

Ich verstehe das Problem nicht ganz.

1. Das Verschulden trifft nicht zwingend den Händler,
da die Scheibe z.B. durch einen Spannungsriss
defekt gegangen sein könnte.
(z.B. in Waschanlage, habe dies schon mit
eigenen Augen gesehen!!)
Dies hätte auch Dir passieren können.

2. Glasschaden ist Glasschaden, egal ob Spannungsriss,
Steinschlag etc.
Also ist auch die Teilkasko dafür verantwortlich, den
Schaden zu begleichen.
Von Versicherungsbetrug kann hier keine Rede sein!

3. Es gibt bei Glasschäden keine Bonusrückstufung!

Es sind nicht immer die Händler, die einem betrügen
wollen! Sie sind vielleicht einfach nicht gewillt,
Schäden selber zu bezahlen, die sie nicht verursacht
haben.
Ich spreche aus Erfahrung

Wenn die Versicherung die Rechnung bezahlt, ist
beiden Seiten geholfen und es Braucht keine
Beweislasterklärungen.
 

Federballer

Guest
Hallo Maetze,

daß Problem ist daß ich meiner Werkstatt ein gutes Auto geb - ein kaputtes zurückkrieg und es auch selbst zahlen soll :bissig:

Wodurch die Scheibe kaputt ging ist EGAL !!
Tatsache ist daß der Steinschlag vorher noch nicht da war, die Scheibe dadurch aber in der OBHUT DES HÄNDLERS kaputt ging und dieser für den Zeitraum in dem ich ihm mein Auto anvertraue für alles haftet was mit meinem Auto passiert...

Das mit der Versicherung seh ich auch so und hoff daß der Einbau der Scheibe reibungslos verläuft...
 

Oliver Hesse

Guest
Original von Torfnase

Was dir dein Werkstattchef vorgeschlagen hat (Abwicklung des durch die Werkstatt verursachten Schadens über Deine Versicherung) ist meiner unmassgeblichen Meinung nach Anstiftung zum Versicherungsbetrug :nee:

Wäre kein Versicherungsbetrug, wie die Scheiben kaputt gehen ist in der TK egal, es ist der Glasbruch versichert. Wenn du einen Totalschaden hast, aber nur TK versichert hattest bekommst du auch die Scheiben bezahlt (aber nur die kaputten).

Oliver
 

maetze

Guest
Tatsache ist daß der Steinschlag vorher noch nicht da war, die Scheibe dadurch aber in der OBHUT DES HÄNDLERS kaputt ging und dieser für den Zeitraum in dem ich ihm mein Auto anvertraue für alles haftet was mit meinem Auto passiert...

Dies stimmt nur teilweise!

Der Händler ist nur für Schäden an Deinem Fahrzeug verantwortlich, die er selber verursacht hat.

Hypothetisches Beispiel:
Der Händler geht nach dem Werkstattaufenthalt mit Deinem Fahrzeug auf die Probefahrt. Nach der Probefahrt stellt er fest, dass die Wasserpumpe urplötzlich Wasser verliert.
Soll jetzt der Händler die neue Wasserpumpe selber bezahlen, weil sie vor der Probefahrt nicht defekt war?
Sicher nicht!!
Das Fahrzeug ist Dein Eigentum,also musst auch Du für Reparaturen aufkommen, die nicht in Deiner Obhut passiert sind. (ausgenommen Selbstverschulden)
 

Federballer

Guest
Ja Maetze,

da muß ich dir recht geben, aber wie ich schon sagte war der Steinschlag der den Sprung verursachte vorher noch nicht da - sprich der wird dem Mechaniker bei der Probefahrt passiert sein!

Aus diesem Grund bestand mein Bruder bei der Übergabe des Wagens auch darauf daß die Scheibe fein säuberlich abgegangen wird und etwaige Cuts festgehalten werden - da war nur oben links keines!
(siehe Protokoll)

Und wenn mir als Mechaniker bei der Probefahrt ein Stein an die Scheibe fliegt und sich daraufhin ein Sprung bildet ist es doch eine Frechheit den Kunden den Schaden bezahlen zu lassen!

Oder findest du nicht?
 

klausi88

Guest
durchaus nicht.
schliesslich gehört die probefahrt zum umfang der von dir in auftrag gegebenen arbeiten. der mechaniker handelt somit in deinem sinne und erkennbar nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig.

ihm hätte ja auch ein unfall passieren können oder ähnliches, dann wäre das auch deine versicherung gewesen.

anders sieht der fall aus, wenn ihm ein schraubenschlüssel drauffällt, dann muss seine haftpflicht das bezahlen.

aber wie gesagt, wenn jemand in deinem auftrag mit deiner karre rumfährt, ist es auch deine sache. das leuchtet doch ein oder?

gruß, Klausi
 

Federballer

Guest
Wennst nem Freund dein Auto borgst und es mit ner Delle in der Tür wieder zurück kriegst zahlst es dir selbst oder läßt es ihn zahlen?

Außerdem wieso MEIN Auftrag? Skoda WILL doch daß ich mein Auto in gewissen Abständen zu ihnen gebe...

Aber egal, ich denke alle anderen sonst haben verstanden worums hier ging und somit ist dieses Thema für mich gegessen :zwinker:
 

klausi88

Guest
wenn ich nem freund das auto leihe, dann will er ja was von mir.

die argumentation dass skoda das auto von dir will, ist wohl offensichtlich schwachsinn.

es zwingt dich doch keiner deinen skoda in die werkstatt zu bringen.

du hast einen reparaturauftrag erteilt in dem eine probefahrt enthalten ist. das heisst, du willst dass der mechaniker für dich was macht und nicht andersrum.

oder in deinem beispiel mit dem freund:
du schickst deinen freund los, er soll was für dich einkaufen mit deinen auto, und der kommt mit dem steinschlag zurück. würdest du dann von dem freund verlangen das zu bezahlen? wohl kaum oder?
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
1
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
@klausi88
Zitat: wenn ich nem freund das auto leihe, dann will er ja was von mir.
Es gibt 2 Dinge die man nie verleiht
1. Die Frau
2. Das Auto! :nono:

Und das bei der Probefahrt der Werkstatt ein Unfall zu Lasten des Eigentümers geht ist mir neu :-(.
Dafür haben die Werkstätten Versicherungen. Deine Versicherung würde zum Beispiel keinen Cent zahlen wenn du Fahrer unter 25 Jahren (Mechaniker war erst 24 :verwirrt: ) und Fremdfahrer beim Versicherungsabschluss ausgeschlossen hast - was die meisten Leute tun, um Prämie zu sparen.

Anderes Beispiel: Du gibst deinen PC wegen defektem Netzteil in der Werkstatt deiner Wahl ab, bekommst ihn wieder - Netzteil geht, aber das Gehäuse ist total hin durch den Transport. :wow: Dich möchte ich sehen: "Ach macht nichts, kauf ich mir ein neues Gehäuse... hätten sie vielleicht eins da...?" ... Im Leben nicht! :nee:

@Federballer
Ich würde die Sache über TK abwickeln und die Werkstatt zahlt den Selbstbehalt. Falls die Werkstatt nicht will (glaub ich aber kaum) stehen die offensichtlichen Beweise gegen sie. Stichwort Übergabeprotokoll :deal:
 

klausi88

Guest
beispiele sind ja schön und gut :-)

allerdings ist das auto ein sonderfall, weil selbst schon versichert.

wie siehts denn aus wenn du mit nem fremden auto einen unfall baust? dann zahlt die autoversicherung, und nicht z.b. deine private haftpflicht, die ja normalerweise für schäden zahlst, die du bei anderen verursachst.

wenn so eine versicherung bestünde, dann hätte der werkstattchef doch direkt was gesagt. schliesslich besteht die ja genau dafür...

Edit: und ich würd mich auch aufregen bis ich das bezahlt kriege wenn mir das passiert wäre *gg* ging ja nur mal ums prinzip

gruß, Klausi

p.s.: das werkstätten gegen unfälle mit kundenwagen extra versichert sind, das kann ich mir auch vorstellen :-)
aber es ging ja um glasbruch...
 
Thema:

Sprung in Scheibe durch Skoda-Werkstatt

Sprung in Scheibe durch Skoda-Werkstatt - Ähnliche Themen

Fensterheber Fahrerseite schwergängig: Hallo zusammen, bei meinem Fabia gibt es seit letztem Jahr Probleme mit dem Fensterheber auf der Fahrerseite. Ich hatte schon seit längerem den...
Skoda Fabia 1 nimmt kein Gas an: Hallo Skoda Community, seit mehreren Monaten plagt mich ein Problem mit meinem Skoda Fabia 1 (54 PS, 2006 BJ). Da bisher noch nichts geholfen...
Schalter für die Innenraumbeleuchtung: Hallo Liebe Community, ich habe meinen Scala 1.5 TSI vorige Woche bekommen und mir ist etwas sehr Paradoxes aufgefallen. Wenn ich die...
Stoßstange durch Werkstatt beschädigt: Hallo, leider haben wir derzeit nen Lauf der sich heute vorgesetzt hat. Durch den Vertragshändler wurde der Lenkwinkelsensor ersetzt. Bei der...
Startproblem im Winter incl. Elektrik-"Neustart": Hallo und guten Abend, mein Octavia I Kombi BJ 2004 TDI 1,9 war im Winter immer schon nur mit Geduld und Spucke dazu zu bewegen, sich in den...

Sucheingaben

auto in werkstatt glasschaden bei probefahrt

,

werkstatt windschutzscheibe sprung

,

steinschlag vertuschen

,
glasschaden durch Werkstatt
, Auto nach der werkstatt riß in der Scheibe , autoscheibe in werkstatt gerissen, kfz aus Werkstatt geholt scheibe riss, hebebühne Steinschlag Autoscheibe Riss, spannungsriss Windschutzscheibe nach Werkstatt, auto in werkstatt beschädigt bei probefahrt steinschlag, werkstatt macht frontscheibe kaputt, Werkstatt probefahrt scheibe riss, vorsätzliche sprung autoscheibe, werkstatt hat frontscheibe kaputt gemacht, Werkstatt hatte bei probefahrt Steinschlag müssen neue Windschutzscheibe einsetzen wer muß die zahlen
Oben