Spritpreise = geänderte Fahrweise ??

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von homer2603, 11.07.2008.

  1. #1 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    Hallo allerseits, da ja die Spritpreise immer neue Rekorde brechen würde ich mal wissen wollen ob ihr eure Fahrweise den Spritpreisen angepasst habt ? Viele sagen sich ja auch sch...egal ich fahr wie immer weiter. Ich versuche mit einer Tankfüllung soweit wie möglich zu kommen aber mehr als 800 km sind kaum drin. Wie begegnet ihr den Preisen, überlegen sich vielleicht manche sogar zu diesen Sparmodellen ( Green Line, Blue Motion, Blue Tec) zu wechseln ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavia_180, 11.07.2008
    Octavia_180

    Octavia_180

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weisswasser
    Hallo,



    wenn man jetzt mal bei Autobahnfahrten die anderen Autofahrer beobachtet, sieht man schon das die Durchschnittsgeschwindigkeiten stark nach unten gegangen sind.

    Ich bin da aber eher die Ausnahme. :D :D :D





    Gruß
     
  4. #3 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    Ich hab mir in letzter Zeit auch angewöhnt auf der Autobahn meine geschwindigkeit so um die 140 zu halten, zumindest auf längeren Strecken. Ist zwar etwas :sleeping: aber der Geldbeutel dankt es einem.
     
  5. #4 pietsprock, 11.07.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    An meiner Fahrweise ist nichts mehr zu ändern... :thumbsup:

    Da ich ja nicht nur der Kilometerkönig bin sondern auch der Spritsparkönig, passt das schon so in die Welt...


    Allerdings stelle ich auch fest, dass immer mehr Leute ähnlich zurückhaltend fahren uns so versuchen etwas Spritkosten
    einzusparen...

    Das trifft übrigens nicht nur für PKW zu, sondern auch für viele LKW... Es gibt schon Speditionen, die ihren Fahrern
    Vollgasfahrten untersagen und eine Maximalgeschwindigkeit vorschreiben... Und es lässt sich bei denen ja alles am
    Fahrtenschreiber ablesen und auswerten...

    Bei mir macht die Fahrweise bei den aktuellen Dieselpreisen (1,50 €) gut 1.300 € pro Jahr aus... zudem tanke ich ich
    so oft wie möglich (wenn ich beruflich in Grenznähe zu tun habe) in den Niederlanden und spare dadurch nochmal ca.
    300 - 400 € pro Jahr...

    Das sind schon Zahlen, wo ich einen schönen Urlaub zusätzlich von machen kann... 8)
     
  6. #5 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    An deine Vebrauchswerte komme ich nicht ganz heran, obwohl ich bei gaaaanz zurückhaltender Fahrweise nur 1 liter davon entfernt bin. Lohnt das denn noch im Ausland zu Tanken ? In Polen und Tschechei sind die Preise ja auch hoch geschnellt. Da konnte ich noch vor nicht allzu langer Zeit für nen Euro tanken und das war Super Benzin. Aber die Zeiten sind wohl ein für allemal vorbei :( . Kann man nur sparsamer fahren.
     
  7. #6 stefan br, 11.07.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Für Kurzstrecken(bis ca. 5 km) verwende ich bei trockenen Wetter so oft wie möglich mein Fahrrad. Auf der Autobahn fahre ich jetzt nur noch 100-110km/h. Der Verbrauch ist so um ca. 1 l zurück gegangen und liegt momentan bei 5,8 Liter was für einen 75PS Benziner gar nicht mal so schlecht ist.
     
  8. #7 sniper163, 11.07.2008
    sniper163

    sniper163

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Greenline Combi
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft bei Skoda Scheider in Remscheid, Wartung bei Skoda Festl in Remscheid
    Kilometerstand:
    47000
    So wie es zur Zeit aussieht denken viele über den Einbau einer Gasanlage nach.Damit hoffen sie die Kosten zu senken.Wie sich der Gaspreis entwickelt wenn ein paar Millionen umgerüstet haben,bleibt abzuwarten.Vermutlich werden die Gasanbieter dann von den Mineralölkonzernen geschluckt.Dann gehts den LPG-Konsumenten wie den Normalbenzintankern.
     
  9. #8 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    Ich denke auch wenn die Masse an Leuten auf Gas umsteigt das dann die Preise steigen. Es wird zwar noch steuerbegünstigt behandelt aber das wird sich bestimmt schnell ändern wenn genügend umsteigen.

    Ich greife auch immer öfters auf das Rad zurück, nur zur Arbeit ist mir damit dann doch zu weit ( ca. 21 km).
     
  10. #9 sniper163, 11.07.2008
    sniper163

    sniper163

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Greenline Combi
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft bei Skoda Scheider in Remscheid, Wartung bei Skoda Festl in Remscheid
    Kilometerstand:
    47000
    @homer
    Wenn Du den Schweinehund überwindest und dich aufs Fahrrad schwingst,fährst du nach einem Vierteljahr wie ich bei schönem Wetter umwege.Zumindestens auf dem Nachhauseweg.Morgens kann ich eine Viertelstunde länger schlafen.Es ist unglaublich wie sich die Kondition entwickelt.
     
  11. #10 turbo-bastl, 11.07.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich habe das Gefühl, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Autobahnen in den letzten 6-12 Monaten massiv runtergegangen ist. Teilweise ist das richtig ätzend, wenn man es eilig hat. Im Stadtverkehr fahren die Deutschen ja schon immer lahm und bleiben Stunden vor den Ampeln stehen :sleeping: (doppelt nervig, gerade bei Dienstfahrten)

    Seit der Diesel über 1,30 liegt habe ich mir vorgenommen, den Wagen nicht immer auf jeder freigegebenen Strecke auszufahren und gerade auf meinem Arbeitsweg nicht schneller als 160-180 zu fahren und Spritsparpotentiale durch Ausrollen statt Bremsen, niedertouriges Fahren im Stau etc. konsequent zu nutzen. Das ist zwar tlw. etwas anstrengend, man kann aber ohne Zeitverlust ein paar Tropfen Diesel sparen und gehört trotzdem noch zu den Schnelleren. Ich finde, ein Verbrauch um die 6 l mit SR ist bei erheblichem Stadt- und Stauanteil absolut ok.
    Kurzstrecken fahre ich ohnehin nur, wenn es nicht anders geht (Wocheneinkauf), nicht nur aus Spritspargründen sondern auch um den Motor zu schonen und die Longlife-Intervalle zu strecken.

    Manchmal lege ich es drauf an, auf gewissen Strecken eigene Niedrigstwerte zu unterbieten. Aber das ist eher die Ausnahme und geht nur, wenn ich nicht andere Verkehrsteilnehmer ausbremse. Ansonsten habe ich nicht unbedingt die Motivation, den letzten Zehntel-Liter rauszuholen, zumal ich meistens spät dran bin (morgens) oder in einem abgesteckten Zeitfenster fahre (Dienstfahrten).
     
  12. #11 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    Bei mir mangelt es nicht an Kondition sondern an der Lust früh um 4.45 Uhr mit dem Rad zur Arbeit zu fahren ;) . Aber vielleicht ändert sich das bald wenn die Entwicklung an der Tanke schlimmer wird :cursing:
     
  13. #12 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000

    Diese Versuche sind bei mir in letzter Zeit auch mehr geworden und da sind schon mal 4,8 liter raus gekommen ( beim RS ganz ok). Nur dauerhaft kannste nicht so niedertourig fahren weil dann der DPF schnell kommt, wenn es sich um kurze Strecken handelt. Ich hab mir angewöhnt so bei 1800 bis 2000 Umdrehungen zu fahren, da habe ich eigentlich die besten erfahrungen gemacht was Verbrauch und DPF angeht.
     
  14. #13 turbo-bastl, 11.07.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich habe glücklicherweise keinen DPF :)
    Mit warmen Motor halte ich ihn im Stau bzw. zähflüssigen Verkehr immer so bei 1500 min^-1, das sollte er vertragen. Dafür wird er ja mindestens einmal im Monat ausgefahren.
     
  15. #14 homer2603, 11.07.2008
    homer2603

    homer2603

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    magdeburg
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Nigari Magdeburg
    Kilometerstand:
    13000
    zum Ausfahren komm ich nicht so oft, dafür bin ich nicht lange genug auf der Bahn bzw ist der Motor noch nicht richtig warm.
     
  16. R2D2

    R2D2 Guest

    Also auf meiner Strecke in die Arbeit merke ich da keinen wirklichen Unterschied, da wird nach wie vor muter aufs Gaspedal gedrückt. Insbesondere die Lieferwagen und Kleinlkw haben es nach wie vor besonders eilig. Ich hätte vll. noch ein kleines Sparpotential und könnte es auf unter 4 l/100km bekommen, aber das ist es mir dann doch nicht mehr wert. Auf der AB kann ich nicht mehr so viel raus holen und ich merke schon immer deutlichst, wie flüssig der Verkehr in der Stadt dann ist. Das macht viel mehr aus, wenn man die typisch münchnerische rote Welle hat. Da kommt mir immer wieder das Kotzen, nicht so sehr wegen dem Verbrauch, sondern wegen Feinstaub und Umweltzone...
     
  17. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    auch wenn ich nur nen Fabia² fahr aber ich versuche auch möglichst spritsparend zu fahren...
    es lohnt sich einfach nicht mehr und es macht auch keinen spaß mehr sportlich zu fahren
    bei diesen Preisen! :(
    sagt mal was verbraucht der normamle 1.6er im Octi 2? hatte jetzt mal für nen Tag nen
    Seat Leon. Trotz 50% Überlandfahrt, wo ich langsam gefahren bin, zeitg hochgeschalten habe
    und die hälft davon bergab war kam ich nicht unter 9.5l! ist das beim O² auch so?
    was mir aufgefallen ist: er ging sehr gut für nen 100PSer. Kann evtl. auch mit der sportllichen
    getriebeübersetzung zusammenhängen!?
     
  18. #17 digiman25, 12.07.2008
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Ich versuche leidlich sparsam zu fahren, aber auf meiner Strecke klappt es irgendwie nicht so richtig. :-( OK, wird wohl eher an mir als nur an der Strecke liegen) Ansonsten: Gas macht die Tankrechnung erträglich. Ich fasse Fahrten zusammen, nehme für Kurzstrecken das Rad und für Langstrecke und Mittelstrecke immer die Angebote der Bahn. ich habe meine jährliche Fahrleistung von ca. 15000 auf 12000 gesenkt - ohne auf irgendwas zu verzichten...

    Gruß aus Lippe
    Walter
    Ach ja: Über die Entwicklung der Autogaspreise in ein paar Jahren mache ich mir nur wenig Gedanken- Die ganze Energiepolitik und Energiepreisentwicklung ist selbst für "Fachleute" nur schwer vorhersehbar und somit verkommen Vorraussagen schnell zu Kaffeesatzleserei. Ich hab Gas genommen, weil es mir zum Umrüstzeitpunkt und bis ***jetzt*** (und hoffentlich in absehbarer Zeit) für mich eine Alternative zu Benzin oder gar zum Diesel ist.
     
  19. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ich versuche, die Strecken möglichst ohne Stop & Go zu wählen. Den Reifendruck hab ich sowieso immer ein bissel höher.
    Im Moment sind wir mit Umzugsgedanken beschäftigt, damit würde dann das Auto für den Arbeitsweg nicht mehr gebraucht werden.
    Spritkosten sind dann eine reine Freizeitausgabe :thumbsup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,
    ich selbst habe meine Geschwindigkeit drastisch gesenkt - jetzt kommt bei 120 der Tempomat rein (den hab ich noch nachrüsten lassen) und in Verbindung mit der Gasanlage mussten wir nicht wirklich auf Ausflüge verzichten.

    Beruflich bin ich viel auf der A9 unterwegs, da merkt man nicht unbedingt das viele sparen wollen. Es sind halt viele Dienstwagentreiber zwischen München und Berlin unterwegs. Im Gegensatz dazu geht es auf der A13 zwischen Berlin und Dresden sehr geruhsam zu. Da liegt die Geschwindigkeit bei ca. 120 / 130 km/h und dabei wird man nur noch selten überholt.

    Grüße Roomy
     
  22. #20 Alfred_ML, 12.07.2008
    Alfred_ML

    Alfred_ML

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/Anhalt
    Fahrzeug:
    Superb Exclusive 2.0 BiFuel Baujahr 08/2007
    Werkstatt/Händler:
    AH Liebe LE /AH Glinicke EF
    Kilometerstand:
    60000
    Vieles von dem, was GreenLine & Co. machen, kann man auch selber tun: Verzicht auf Extrem-Breitreifen, leicht erhöhter Reifendruck, auch in der Stadt möglichst im großen Gang fahren und im verkehr eher mitschwimmen, keine Rundum-Verspoilerung usw. Lediglich das bei diesen Modellen oft länger übersetzte Getriebe hat auf Langstrecken (Autobahn) ein echtes Einsparpotential, allerdings nur, wenn man dessen Potential auch bewust nutzt. Höheres Ausdrehen der unteren Gänge z.B., um auf die gleichen Fahrleistungen wie mit "Normal"-Fahrzeugen zu kommen, würde dann natürlich nichts bringen, im Gegenteil.
    Diese Argumentation höre ich nun schon seit Jahren. Abgesehen davon, dass in einigen unserer Nachbarländer der Anteil der Gasfahrer schon seit vielen Jahren deutlich höher als heutzutage in D ist, ohne dass dies den dortigen Gaspreis desswegen spürbar erhöht hat, sorgen schon die deutschen Automobilbauer (und deren Töchter) in Einklang mit den Mineralölfirmen dafür, dass die Gas-Bäume nicht in den Himmel wachsen - Stichwort (T)FSI, z.B. durchgängig beim neuen Superb. Die einzige Sorge, die ich mir in ein paar Jahren machen muß, ist diese: welcher Franzose soll es denn werden...

    MfG Alfred
     
Thema:

Spritpreise = geänderte Fahrweise ??

Die Seite wird geladen...

Spritpreise = geänderte Fahrweise ?? - Ähnliche Themen

  1. Fabia Edition MJ2016 - Sitze geändert?

    Fabia Edition MJ2016 - Sitze geändert?: Mir ist im Konfigurator aufgefallen, dass die Polsterung anders aussieht als auf den Fotos im Prospekt (MJ2015). Lt. aktuellem Konfigurator...
  2. Aktuelle Spritpreise aus politischer Sicht!

    Aktuelle Spritpreise aus politischer Sicht!: Anscheinend kann die OPEC sich nicht über die Senkung der Förderquote einigen, die USA finden durch Fracking genug ÖL. Das ist bestimmt eine...
  3. Kontaktbilder im Columbus werden nicht geändert

    Kontaktbilder im Columbus werden nicht geändert: wie die Überschrift schon sagt, habe bei einem Kontakt das Bild geändert, aber im Columbus ist immer noch das alte drin. Habe den Kontakt komplett...
  4. Wird beim Superb auf den Modellwechsel 2015 noch was geändert?

    Wird beim Superb auf den Modellwechsel 2015 noch was geändert?: Hallo erst mal an alle, wie die Überschrift schon verrät, würde ich gerne wissen ob beim Superb 2 noch Änderungen durchgeführt werden zum...
  5. Geänderte Koppelstangen für Xenon bei Tieferlegung wirklich nötig?

    Geänderte Koppelstangen für Xenon bei Tieferlegung wirklich nötig?: Hallo zusammen, habe gestern meinen Superb tiefergelegt, ca. 65/45mm. Zu meiner Überraschung wirft das Xenon keinen Fehler aus und regelt beim...