Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch?

Diskutiere Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch? im Skoda Karoq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; ah ja sorry, WLTP, egal, haut trotzdem mit der Realität nicht hin, wie man sehen kann.

  1. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    890
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    ah ja sorry, WLTP,
    egal, haut trotzdem mit der Realität nicht hin, wie man sehen kann.
     
  2. #42 fredolf, 16.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.125
    Zustimmungen:
    888
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    ..und dein neuer 1,5TSI 4x4 Karoq dürfte vermutlich einen 55L-Tank haben....
    Bei dem bestellten Wagen kommt eben zum Benziner-Verbrauch noch ein Mehrverbrauch durch erhöhtes Gewicht, Allrad und Nasskupplungs-DSG hinzu.
     
  3. #43 Arminia, 16.12.2018
    Arminia

    Arminia

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 2.0 TDI, 4x4, 6-Gang
    Kilometerstand:
    73000
    So wird´s wohl sein. Laut Konfigurator haben nur die großen Diesel den 55 L Tank. Vielleicht wäre ein Schaltgetriebe eine geringerer Verbrauch, aber hiermit
    könnte man natürlich beim Diesel mehr Einfluß nehmen....
     
  4. #44 Amadeus1987, 16.12.2018
    Amadeus1987

    Amadeus1987

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    leider nicht, habe den sportline bestellt und soweit ich es gesehen habe hat der 1,5 tsi 4x4 7-dsg auch nur den 50 l Tank
     
  5. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    890
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    mein Fabia hat auf dem Papier einen 45Liter Tank, in dem ich regelmäßig in der Realität 55-58 Liter tanke, einfach mal nicht beim ersten Abschalten die Pistole rausnehmen, sondern langsam weiterbefüllen.
    ob das "Nippeldrücken" beim Karaq nocht geht, weiß ich nicht,
    aber sollten auch ohne Wegrücken mindestens 5 Liter dann mehr reingehen wenn man langsam weiterbefüllt.
    Wenn das "Nippelwegdrücken" noch geht, dann sin rund 10 Liter mehr möglich.
     
  6. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    389
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    wobei es sich dabei um das DQ381 handelt - anders als das DQ250-Nasskupplungs-DSG aus dem Yeti hat der Karoq-4x4 das DQ381 mit einer elektrische Ölpumpe, die nur im Bedarfsfall fördert, aber mechanisch entkoppelt ist; beim DQ250 war das noch die spritfressende mechanische Pumpe, die dauernd im Einsatz war. Verbrauchsseitig sollte das 7-Gang-DSG im Karoq-4x4 daher sparsamer im Betrieb sein, als das bisherige 6-Gang

    dir ist aber schon klar, dass du damit den kompletten Expansionsraum und vermutlich den AKF flutest
     
  7. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    890
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    dazu gibt es tausend Beiträge hier und der eine sagt so und der andere so.
    Fakt ist, das ich seit den letzen 1,5 milionen km so getankt habe und bei mir ist nix kaputt oder sonst was.
    Übertanken ist das für mich noch lange nicht,
    richtiges Übertanken braucht ca. 45min mit einer extra Rampe und ständigem Wippen des Autos, dann ist da vielleicht was dran, so wie es halt zwischen polinscher und russischer Grenze gemacht wird.
    Aber an der Tanke mit mal 2min des Ventildrückens dazu ohne durchschaukeln ist noch lange keine Übertanken und bei mir ist nie was passiert auf den letzten 1,5 millionen Skoda-Kilometern.
    Es ist bei keinem Auto je was passiert es werden nur immer irgendwelche Horrorzenarien erzählt und passiert ist bis jetzt nichts.
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    1.480
    Ort:
    Niedersachsen
    Nur noch mal zur Klarstellung, weil mir das neu ist:

    Hat der Karoq 1.5 TSI IMMER das Nasskupplungs-DSG DQ 381, auch wenn er nur 250 nm Drehmoment hat? Da, so nahm ich bisher an, wird immer das "alte" Trockenkupplungs-DSG eingebaut, das eher Probleme bereitet als die anderen.


    Kann doch bei Dir gar nicht passieren, so viel wie Du fährst, bist Du doch nach einer Viertelstunde ohnehin wieder im Normfüllbereich...:D
     
  9. #49 Arminia, 16.12.2018
    Arminia

    Arminia

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 2.0 TDI, 4x4, 6-Gang
    Kilometerstand:
    73000
    dann kann man ja hoffen, daß zumindest das DSG keinen Mehrverbrauch verursacht - mühsam nährt sich das Eichhörnchen!
     
  10. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    389
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    es gibt 3 DSG-Varianten die relevant sind

    1. DQ200 - 7-Gang DSG mit Trockenkupplung bis 250Nm für Frontantriebsfahrzeuge
    2. DQ250 - das "alte" Nasskupplungs-DSG als 6-Gang bis ca. 360NM für alle Allrad oder Motore über 250Nm bis MJ 2017
    3. DQ381 - seit MJ 2018 das "neue" Nasskupplungs-DSG als 7-Gang bis ca 400Nm für alle Allrad oder Motore über 250Nm

    Das 381 hat dabei das 250 abgelöst und unterscheidet sich in der Technik neben dem zusätzlichen Gang auch durch die E-Pumpe statt mechanischer Pumpe.

    Bezogen auf die obige Frage bedeutet das,- als Frontantriebler hat er das trockene DQ200, als Allrad das nasse DQ381

    Die beiden weiteren Versionen DQ380 (der Vorgänger des DQ381) und das DQ500 sind für die A-Klasse nicht relevant
     
    andi62 gefällt das.
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    1.480
    Ort:
    Niedersachsen
    Herzlichen Dank für die ausführliche Erläuterung!
     
  12. gundel

    gundel

    Dabei seit:
    13.04.2017
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bernau bei Berlin
    Fahrzeug:
    Superb 3 ,280PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Europa
    Kilometerstand:
    50000
    Höherer Spritverbrauch ist doch bei einer Schrankwand auf Rädern ganz normal und das sollte ja wohl auch jeder wissen der sich einen SUV kauft. Es kommt auch zwangsläufig auf das Fahrverhalten an, denn ein SUV ist kein PKW. Als ich mal im Forum geschrieben habe ich brauche im Schnitt 8,5 l hat man mich gefragt, ob ich mein Auto schiebe da andere User nicht unter 10 l verbrauchen. Ich hatte schon so gut wie alle DSG die es bei Skoda gab und hatte noch nie Schwierigkeiten.
     
  13. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    389
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    wobei das im Konzern "lustige" Blüten getrieben hat - bei einigen Modellen mit dem 1,8TSI Front hat dies dazu geführt, dass das Drehmoment reduziert wurde, um das preiswertere DQ200 rein zu nageln
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    1.480
    Ort:
    Niedersachsen
    Das habe ich schon mal irgendwo gelesen.

    Was mich interessierte war eben die Frage, ob man bei einem 1.5 TSI, Octavia oder Karoq, wieder zwangsweise beim trockenen DSG landet.
    Das hatte ich auch schon mal, es überzeugt vom Schaltkomfort, wird aber relativ schnell ruppig.

    Auch die nassen DSG sind keine Erleuchtung vom Anfahren, aber doch besser.
     
  15. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    389
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    bei unserem Yeti bislang problemlos - das Einzige was stört, ist dass es beim Durchtreten zu lange im kleinen Gang bleibt. Da würde ich mir Schaltwippen wünschen, aber die gab es bei dem Modell nicht; und der Griff zum Schalthebel ist mir zu lästig. Aber vielleicht mache ich mir trotzdem mal die Mühe um das DSG für diese Situation anzulernen.
    Durch die ausgeprägte Neigung zum Kriechen des nassen DSG finde ich das Rangieren und Anfahren besonders einfach und der Freilauf lässt einen richtig schön dahin gleiten
     
  16. #56 kanadische_axt, 16.12.2018
    kanadische_axt

    kanadische_axt

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    266
    Fahrzeug:
    Kodiaq Style 140KW 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    18800
    Made my week! :thumbsup::thumbup::D
     
    tehr gefällt das.
  17. #57 fredolf, 16.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.125
    Zustimmungen:
    888
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    klar, das alte 6-Gang-Nasskupplungs-DSG ist noch mal eine Nummer schlimmer, als das DQ381, da dessen Pumpe permanent direkt vom Motor angetrieben wurde (übrigens, wie beim DQ500, welches zumindest teilweise im Kodiaq verwendet wird, auch).
    Verluste durch Schleppmomente in den Lamellenpaketen bleiben ohnehin vorhanden.

    Beim DQ381 ist die Pumpe für das Kühlöl komplett abschaltbar, da elektrisch. Die läuft also vermutlich nicht konsequent mit, aber angetrieben wird sie letztendlich ebenfalls durch den Motor des Autos über den Umweg der Lichtmaschine, was extra Verluste bedeutet. Woher sollte die benötigte Leistung sonst kommen?

    Der Leistungsbedarf wird vermutlich gegenüber der Pumpe im DQ250 reduziert (optimiert...) worden sein, aber um das Öl wirksam zu kühlen und alle sonstigen Aufgaben im DSG vornehmen zu können, wird die Leistung immer noch nicht annähernd auf dem geringen Niveau der kleinen Mechatronic-Pumpe im DQ200 angesiedelt werden können.
    Beim alten DQ250 betrug die Maximalleistung der Ölpumpe 2kW und die durchschnittliche Leistungsaufnahme 500W. Von daher:
    Auch das DQ381 wird eine nicht zu vernachlässigende elektrische Durchschnittsleistung benötigen.

    Fazit:
    Auch mit DQ381 wird der Karoq mehr Sprit brauchen, als mit Handschaltung. Das steht, zumindest für mich, fest und Allrad, mit zusätzlichem Roll-Widerstand und Gewicht) macht die Sache bestimmt nicht besser. Das ist in jedem Fall Fakt.

    Selbst mit dem DQ200, welches ja nun wirklich kaum elektrische Leistung benötigt, braucht z.B. der Karoq 1,5TSI deutlich mehr, als mit Handschaltgetriebe.
    Für repräsentativere Zahlen reicht die Anzahl der gelisteten Schaltwagen (7) in spritmonitor leider nicht, aber diese 7 Schaltwagen haben einen Durchschnittsverbrauch von 6,78L/100km, während die 29 gelisteten Karoq 1,5TSI mit DSG immerhin auf 7,68L/100km kommen.
     
  18. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    890
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    105000
    mal ganz erhlich:
    wer bei einem SUV-Benziner dieser Größe erwartet, das er unter 10 Liter Benzin brauch in der Realität, sollte vielleicht mal seinen Verstand einschalten.
    Das Papierwerte hier nicht in der Realität hinhauen, ist nun seit ca. 50 Jahren bekannt, egal ob WLTP oder was auch immer, davorsteht.
    Bei einem Auto diser größe freut euch einfach über jeden Liter Benzin den er weniger zur 10 Liter-Grenze brauch, aber erwartet es nicht das er weniger brauch.
     
  19. #59 fredolf, 16.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.125
    Zustimmungen:
    888
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Wenn insgesamt aktuell 55 Besitzer von 150PS-Benziner-Karoqs, die es bis jetzt ja nur mit Frontantrieb und, falls DSG vorhanden ist, nur mit dem relativ spritsparenden DQ200 gibt, auf einen Gesamtdurchschnitt von rund 7,5L/100km kommen, kann man diesen Verbrauch bei diesen Modellen im Durchschnitt auch erwarten....also eindeutig unter 10L....
    Mit Allrad und DQ381 würde ich im Durchschnitt mit einem L/100km mehr rechnen, aber immer noch mit unter 10L.

    Wie schon geschrieben:
    Ich komme momentan mit 150PS-TSI-Yeti plus Allrad plus häufig benutzter Standheizung auf rund 8L/100km laut Tankquittungen, Im Sommer bin ich bei gut 7,5L/100km. Der momentane Gesamtdurchschnitt von 17 Yetis mit meinem Antrieb (150PS-TSI, Schaltgetriebe, Allrad), liegt laut spritmonitor bei ca 7,8L/100km.
    Kommt also bestens hin und ich orientiere mich beim Neuwagenkauf, sofern es irgendwie möglich ist, immer an den Durchschnittsverbräuchen in spritmonitor.
    Das ist aufgrund der Anzahl und des längeren Betrachtungszeitraums besser als alles, was irgendwelche Tester mit irgendwelchen Fahrprofilen in Autozeitschriften ermitteln und es ist besser als WLPT oder gar NEFZ.
     
  20. #60 Waylon_57, 16.12.2018
    Waylon_57

    Waylon_57

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Karoq Ambition, 1,0 TSI
    Kilometerstand:
    2.000
    Der 1,0 TSI ohne DSG und 4x4 wurde von meiner Frau bisher mit einem Verbrauch von unter 7 l bewegt.

    :thumbsup:
     
Thema: Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. karoq verbrauch nach wltp

    ,
  2. KAROQ 1 6l WLTP Verbrauch

Die Seite wird geladen...

Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Steuer Karoq

    Steuer Karoq: Hallo Gestern habe ich den Steuerbescheid für meinen Karoq 1.5 TSI bekommen---174€. Eine ganz schöne Steigerung mit WLTP.
  2. Fotos auf s Display beim Columbus...

    Fotos auf s Display beim Columbus...: Hallo, Bräuchte mal n Tip wie man beim System Columbus Fotos auf s Display bekommt. Habe mir manchmal mühevoll all die Funktionen des Systems...
  3. Karoq aus Osnabrück - weiß schon jemand mehr?

    Karoq aus Osnabrück - weiß schon jemand mehr?: Bin gerade über die aktuelle "Wo entsteht mein Skoda" Liste gestolpert und dort auf eben diesen deutschen Standort gestoßen. Wäre ja interessant...
  4. Fehler beim Octavia II

    Fehler beim Octavia II: Guten Abend, ich habe seit 1,5 Jahren ein Skoda Octavia II, Bj 2006, FSI 2.0, Kombi. Ich hatte längere Zeit dauernt das Problem das meine...
  5. Adblue beim Karoq 85KW

    Adblue beim Karoq 85KW: Hallo, Ich habe seit 1.8.2018 obigen Karoq und beim Tankeinfüllstutzen keinen Adblue Einfüllstutzen. Ich dachte, dass alle Diesel Karoq mit Adblue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden