Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch?

Diskutiere Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch? im Skoda Karoq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; jupp, das stimmt! Interessanterweise brauche ich auch kaum mehr, wenn ich mal in „S“ fahre und das ganze etwas sportlicher angehe....

  1. #21 Karoq-TSI, 15.12.2018
    Karoq-TSI

    Karoq-TSI

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Karoq 1.5 TSI ACT DSG
    jupp, das stimmt! Interessanterweise brauche ich auch kaum mehr, wenn ich mal in „S“ fahre und das ganze etwas sportlicher angehe. Umgekehrterweise brauche ich kaum weniger, wenn ich Start-/Stopp aktiviert habe und echt nur am Minimum fahre. So richtig weniger brauche ich nur bei Strecken etwa 100 KM am Stück auf der Landstraße oder der Autobahn.
     
  2. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.533
    Zustimmungen:
    1.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Beim erste Teil Deiner Aussage bin ich völlig bei Dir, sofern - wovon ich jetzt mal ausgehe, ich habe nicht geschaut - eine genügende Zahl von Autos mit einer ausreichenden Zahl von Betankungen berücksichtigt ist.

    Das mag für Karoq-TSI richtig sein, aber nicht für den TE, denn eine Autobahnfahrt bei 140 km/h ist nicht aussagekräftig.
    Und die Tatsache, dass Karoq-TSI 9 % mehr benötigt als der Durchschnitt kann einer Vielzahl von Gründen geschuldet sein - Fahrprofil Stadt-Land-Autobahn, Geschwindigkeit, jeweilige Fahrstrecke usw.
    Wenn ich einen in unserer Familie gefahrenen Citigo anschaue, dann sprengt der fast jeden Rahmen - einfach aufgrund des Fahrprofils. Und das sucht man sich nicht immer aus.

    Insofern sind die 9 % letztlich ohne Belang und passen doch gut ins Gesamtbild.
     
  3. #23 fredolf, 15.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    924
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    er verbraucht über das ganze Jahr gesehen rund 9% mehr als die baugleichen 54 Karoqs bei spritmonitor.

    Daher kann man seine, als zu hoch monierten, 8,14L/100km Jahres-Durchschnitt nicht nur am Auto festmachen, sondern z.Teil. an seinem, wie auch immer begründeten Fahrprofil und das wird sich im Winter kaum vom Sommer unterscheiden. Er wird vermutlich unter allen Wetterbedingungen mehr brauchen, nur hat das nichts mit dem Auto zu tun.

    Als realen Jahres-Durchschnitt würde ich für den Frontantriebs-Karoq mit 150PS-Benziner daher die rund 7,5L/100km laut Spritmonitor ansetzen.

    Wenn irgendwann ein 150PS-Karoq mit Allrad auftaucht (und womöglich noch mit Nasskupplungs-DSG...) wird dieser Durchschnitt ohnehin nicht mehr gehalten werden können. Dann aber aufgrund der Technik.

    Beim TE gibt es dagegen überhaupt keine verwertbaren Hinweise, was den Verbrauch betrifft. Weder hat er seinen realen Langzeitverbrauch angegeben, noch kann man aufgrund der sonstigen Angaben, eine genaue Feststellung des Fahrprofils erkennen.
    Bei konstant echten 140km/h kann ein Karoq-Benziner z.B. nicht mit 8L/100km auskommen. Das funktioniert nur mit mehr als 9L/100km.
    Von daher bringt die Aussage "140km/h mit Tempomat" ungefähr gar nichts, denn die dazugehörige Verbrauchsangabe ist durch einen Mix aus 140km/h und sonstiger Fahrweise entstanden.

    Was man dem Beitrag entnehmen könnte, wäre die Vermutung, dass sich wahrscheinlich alles im normalen Verbrauchsrahmen des 150PS-Benziner-Karoqs abspielt und der liegt im Jahresdurchschnitt offenbar im Bereich von 7,5L/100km.

    Ob einem das persönlich "zu hoch" ist, ist eine andere Frage.
    Da hätte man sich bereits vor dem Kauf z.B. bei spritmonitor mithilfe von Yeti oder Ateca eine ungefähre Verbrauchs-Größenordnung ermitteln können.
    Dass ein SUV, gerade bei höherer Geschwindigkeit mehr braucht, als ein Octavia, sollte einem ebenfalls vor dem Kauf klar sein.
    Für AB-Einsätze sind SUV mit Benziner nicht gerade die erste Wahl, was den Verbrauch angeht.
     
    Tuba und andi62 gefällt das.
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.533
    Zustimmungen:
    1.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Fredolf, wir sind doch zu 100 % einer Meinung.

    Abweichungen in einer solchen Größenordnungen bewegen sich noch dazu im Schwankungsbereich. Mit dem Auto hat das nichts zu tun.
    Und den Hinweis mit Spritmonitor kann ich auch nur jedem geben: Ob NEFZ oder WLTTP - mit der Realität hat selbst letzterer nur wenig zu tun.
     
  5. #25 Octarius, 15.12.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Normverbräuche werden nach EU-Recht ermittelt. Dafür kann der Hersteller nichts. Auch die Bonsaimotörchen sind eine Folge der EU-Vorgaben.

    Die aufgeladenen Motoren haben Vorteile im Teillastbetrieb. Gerade der 1,5 TSI bietet einen absolut fortschrittlichen Motor mit sehr günstigen Verbrauchswerten. Beim Karoq steckt er meiner Meinung nach jedoch in einem falschen Fahrzeug. Der Verbrauchsvorteil schwindet bei höherer Last und kehrt sich bei Vollgas sogar um. Das ist der Preis für die Aufladung.

    Der Karoq hat einen höheren Leistungsbedarf wie eine Limousine. Damit läuft der Motor bei etwas forscherer Fahrweise mit einem ungünstigeren Wirkungsgrad. Fahre die Strecke mal testweise mit 110 bis 120 und Du wirst staunen Ich denke aber dass man einen Karoq nicht zum Spritsparen gekauft hat. 8 Liter auf der Autobahn bei einem Auto in dieser Größe ist immer noch ein guter Wert.
     
    andi62 gefällt das.
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    2.219
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    59000
    Das ist aber genau der Grund, warum die SUVs mit so wahnwitzigen Motoren angeboten werden. Damit meine ich jetzt nicht die Skoda-Modelle.

    Warum werden wohl so viel SUVs mit sechs oder noch mehr Zylindern angeboten?

    - einerseits, um die über-2-Tonnen-Fahrzeuge überhaupt vom Fleck zu bekommen
    - andererseits, damit auch mit 200 km/h über die Autobahn heizen kann, trotz der hohen Stirnfläche

    SUVs sind nun einmal die denkbar ungünstigste Karosserieform, um sparsam von A nach B zu kommen. Das interessiert aber niemanden. Stattdessen echauffiert man sich lieber über VWs NOx-Tricksereien.
     
  7. #27 Octarius, 15.12.2018
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.266
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Hast Du meinen Beitrag gelesen oder haben sich unsere Postings gekreuzt?
     
  8. #28 Karoq-TSI, 15.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2018
    Karoq-TSI

    Karoq-TSI

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Karoq 1.5 TSI ACT DSG
    Eins vielleicht noch zu den 54 Stück bei Spritmonitor. Eingeschränkt auf den 150 PS mit DSG und min. gefahrenen 10.000 Kilometern, da bleiben dann noch neun Stück übrig:

    https://www.spritmonitor.de/de/uebe...power_s=150&minkm=10000&gearing=4&powerunit=2

    Dann wäre die Ausstattung vielleicht noch interessant, und was man für Verbraucher an hat, also noch alles unabhängig vom Fahrstil oder der zu fahrenden Strecke, für die man nichts kann...?! Mein Vorführer hat im Pinzip alles drin, bis aufs Schiebedach. Bei den Ledersitzen ist momentan fast immer die Sitzheizung an, Lenkradheizung am Anfang und Klima permanent. Musik läuft auch immer und Spiegel-/Heckscheibenheizung wird auch jeden Tag gebraucht. Immer Sommer dagegen ist es halt nur die Klimaanlage, die dafür aber auch nie im ECO-Betrieb.

    Öhm, kann das sein, dass der Karoq (also meiner) „nur“ 1393 kg wiegt?! Fahrzeugschein, Position „G“: Masse des in Betrieb befindlichen Fahrzeugs in kg (Keermasse)=1393

    Ich hätte mehr vermutet..., das ist doch sicher die „Grundausstattung“ des 1,5 TSI DSG, oder?
     
  9. O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    110
    Schau mal lieber im COC unter "actual mass" (tatsächliche Masse).
     
  10. #30 Karoq-TSI, 15.12.2018
    Karoq-TSI

    Karoq-TSI

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Karoq 1.5 TSI ACT DSG
    hmmm... COC? Musste erst mal googeln ;-) Müsste ich solche CoC-Papiere haben? Der Wagen wurde vom Autohaus als Vorführer angemeldet und nach Ablauf der Mindestanmeldezeit auch vom Autohaus auf mich umgemeldet. Ich wüsste nicht, dass ich das CoC irgendwo habe. Könnte mir aber vorstellen, dass die komplette Zusatzausstattung gut 150 kg mehr an Gewicht mitbringt.
     
  11. O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    110
    Suchen. ^^
     
    Tuba gefällt das.
  12. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    2.219
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    59000
    Was hast Du denn an Zusatzausrüstung?
     
  13. Kunax

    Kunax

    Dabei seit:
    17.04.2014
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5e Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Stahl & Gras Mühlheim a.d.R.
    Kilometerstand:
    35000
    Entschuldige, es war nie die Rede von „mit dem Verbrauch nicht klar kommen“ oder Ähnliches. Ich habe schlichtweg etwas angesprochen, was mir persönlich aufgefallen ist, ich in Verhältnis zum vorigen Fahrzeug gesetzt habe, und um Erfahrungsberichte anderer, freundlicher Mitglieder gebeten habe.
    Die Art und Weise deiner Antwort gefällt mir von der Wortwahl nicht so ganz, bisschen respektvoller wäre nett gewesen.

    An die anderen:
    Vielen Dank für das gute und nette Feedback. Ja, dies ist mein erstes SUV, vorher immer Kombi mit 150PS+ gefahren. Danke euch allen.
     
  14. #34 fredolf, 15.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    924
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Klugscheißmodus:
    Der Motor läuft bei forscherer Fahrweise (z.B.: 140 zu 115km/h) nicht mit einem ungünstigerem Wirkungsrad. Eher im Gegenteil.
    Das Auto läuft mit ungünstigerem Wirkungsgrad bezogen auf die Strecke.
     
  15. #35 fredolf, 15.12.2018
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    924
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    die von dir aufgezählten restlichen 9 Stück kommen dann auf 7,56L/100km im Jahresdurchschnitt.....ich denke daher mal, dass meine Aussage, dass man beim 150PS-Frontantriebsbenziner im Schnitt mit 7,5L/100km rechnen sollte, schon so stehen lassen kann.
    Allrad und/oder Nasskupplungs-DSG sind in jedem Fall nicht dabei und diese beiden Eigenschaften sind tatsächlich technische Ursachen für deutlicheren Mehrverbrauch.

    Etwas mehr Masse spielt dagegen kaum eine Rolle.
    Motorisierung, Getriebe und Antriebsart sind ohnehin bei dem Modell fest gelegt.
    Einen Klimakompressor dürfte auch nahezu jeder Karoq haben und dann gäbe es da noch Panoramadach, Anhängerkupplung, Notrad und die ausbaubaren Sitze, was jeweils ein paar Kilo mehr bringt. Die restliche Ausstattungsunterschiede fallen eher kaum ins Gewicht und alles zusammen wirkt sich kaum auf den realen Spritverbrauchsunterschied aus. Bei Konstantgeschwindigkeit auf der AB nochmals weniger, als bei häufigem Beschleunigen bei niedrigeren Geschwindigkeiten.

    Selbst mager ausgestattete Modelle haben in der CoC z.Teil erheblich Unterschiede zwischen den beiden Leergewichtsangaben, von denen nur die geringere Einzug in die ZB1 hält.

    Bei meinem Yeti ist der Unterschied bei rund 150kg und das war auch bei meinem Octavia 3 ca der Fall.
     
  16. #36 Arminia, 15.12.2018
    Arminia

    Arminia

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 2.0 TDI, 4x4, 6-Gang
    Kilometerstand:
    73000
    Hallo,
    ich fahre meinen Yeti 2.0 TDI, 4x4, Schaltgetriebe mit 5,5 - 7,5 Litern Verbrauch und bestelle demnächst den Karoq 1.5 TSI, DSG, 4x4.
    Entsprechende Stirnflächen haben beide, ich rechne durchschnittlich auf jeden Fall mit 8 Litern - dessen bin ich mir bewußt. Ich trauer dem Diesel
    hinterher, würde auch lieber wieder dieseln aber wer weiß, was in 4 Jahren sein wird, wenn man die letzten 2 Jahre Revue passieren läßt.
    Alternativ wäre Leasing möglich, dann trägt der Händler das Risiko in 4 Jahren - möchte aber nicht leasen...
    Also ganz easy!
    Ich kaufe den Benziner und verbrauche entsprechend mehr. Ich weiß es, kein Problem..., wenn man nur nicht alle 500 km tanken müßte!
    Ein 50-Liter-Tank geht gar nicht (mein alter Yeti hat 60L). Ein Dilemma!
     
  17. #37 Karoq-TSI, 15.12.2018
    Karoq-TSI

    Karoq-TSI

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Karoq 1.5 TSI ACT DSG
    Alles, bis aufs Schiebedach, so stand er halt beim Händler als Vorführwagen - und 6-8 Monate warten konnte ich nicht, ich brauchte ein Auto...

    Standheizung, Lenkradheizung, Leder, el. verst. Fahrersitz, Chromleisten, einstiegsleisten, AHK elektrisch, el. Heckklappe mit Komfortöffnung, das große Navi, den ganzen elektronischen Fuhrpark (ACC, Spurhalte, einparkautom., Licht, LED-Ambiente, LED Scheinwerfer, Rückfahrkamera, Canton-Soundsystem, alles drin....) - wie gesagt, das einzige, was mir so einfällt, was die Kiste nicht hat, ist das Schiebedach und den umlegbaren Beifahrersitz, weils das bei Leder wohl nicht gibt. Ach ja, die dreiteiligen Ledersitze hinten sind ohne Heizung. Noch was vergessen?
    Gut, was davon ins „Gewicht“ fällt, dürfte die Standheizung, die AHK, diverse Elektromotoren und ein bisschen Elektronik für die Steuerung sein.


    Der Mehrverbrauch dürfte bei mir wirklich an der Strecke liegen, zu viele Start-/Stopps, wenig Überland und einiges an Bergauf, Bergab.
     
  18. #38 Black Amber, 15.12.2018
    Black Amber

    Black Amber

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    4.633
    Zustimmungen:
    1.994
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Octavia III FL Combi 2.0 TDI DSG Soleil
    Werkstatt/Händler:
    Es gibt nur einen ;-)
    Kilometerstand:
    0
    Soll ich dir vorher einen Strauß Blumen schicken?
    Oder den Text zum Korrektur lesen, damit du nicht so schöne Stellen streichen kannst ?

    Dir kommt der Sprit Verbrauch von 8l bei einem SUV (vorher ein Octavia grundsätzlich zwei völlig verschiedene Fahrzeuge, was Du anscheinend nicht siehst....) zu viel vor, sorry aber in was für einer Traum Welt kaufen Leute dan so ein Auto...
    Bei der Meinung bleibe ich auch PUNKT

    Wenn du mit meiner Meinung nicht klar kommst, gibt es den ignorieren Button und du kannst dir deine Traum Antworten von Usern deren Antworten oder Ton Dir nicht gefallen sortieren....

    Schönes Wochenende ....
     
  19. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.660
    Zustimmungen:
    968
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    120200
    die ersten 10.000km wird und kann er mehr verbauchen,
    also nach 10.000km noch mal drüber reden, alles davor ist relativ.

    Bei 8 Liter für einen SUV Benziner, sind die Werte an sich top.
    Das es natürlich auf dem Papierwerten wieder rund 1 Liter abweicht, was hat man erwartet,
    war ja noch nie anders, nur das jetzt NEFZ da steht, ja die sollten genauer an der Relität sein,
    aber war wieder nur Gerede.
     
  20. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    419
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    WLTP

    NEFZ war früher
     
Thema: Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda karoq spritverbrauch durchschnitt

    ,
  2. skoda karoq verbrauch

    ,
  3. karoq verbrauch nach wltp

    ,
  4. karoq spritverbrauch,
  5. karoq 150ps verbrauch,
  6. karoq verbrauch,
  7. benzinverbrauch skoda karoq,
  8. verbrauch karoq,
  9. karoq 2 liter benziner schiebedach,
  10. KAROQ 1 6l WLTP Verbrauch
Die Seite wird geladen...

Sprit-Verbrauch beim Karoq zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Videodateien vom USB Stick auf Amundsen im Skoda Karoq abspielen

    Videodateien vom USB Stick auf Amundsen im Skoda Karoq abspielen: Hallo, ich bin neu hier. Ich habe am 12.03.2019 meinen Skoda Karoq bekommen und habe das Infotainmentsystem Amundsen. Ich möchte vom Meinem...
  2. Klackgeräusch Vorderachse - beim Bremsen weg

    Klackgeräusch Vorderachse - beim Bremsen weg: Hallo Community, Der Fabia II 1,2 51KW meiner Frau hat an der Vorderachse (hört sich nach links an) ein "Klackgeräusch", welches mit zunehmender...
  3. Superb III steht vorn hoch bzw. hängt hinten durch?

    Superb III steht vorn hoch bzw. hängt hinten durch?: Servus, ein Kollege sprach mich gerade auf den ungleichmäßigen Abstand Reifen - Radhaus bei meinem neuem Superb III an. [ATTACH] [ATTACH]...
  4. P0116 Kühlmittel Temperatursensor / Motortemperatur sinkt beim fahren

    P0116 Kühlmittel Temperatursensor / Motortemperatur sinkt beim fahren: Hallo Skoda Fabia Gemeinde, danke schon mal für die vielen hilfreichen Tipps, die ich aus dem Forum gewinnen konnte. Ich habe seit längerem ein...
  5. Ölstand zu hoch?

    Ölstand zu hoch?: Aloha Community, da man immer mal wieder mitbekommt, dass die Community besser informiert ist als der Händler, frage ich hier nach... Nach meiner...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden