Sportscheiben

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von blackhawk, 05.12.2003.

  1. #1 blackhawk, 05.12.2003
    blackhawk

    blackhawk Guest

    Hi

    Ich würde meinem Fabia gerne Gelochte Sportscheibenbremsen verpassen und bessere Bremsbeläge. Welche Firma bitte gute Scheiben zu einem Guten Preis an? Gibt es da Leistungsunterschiede?

    danke Blackhawk
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Da bei mir auch bald n Belagswechsel ansteht kann ich ja hier dann auch gleich mal fragen was man da empfehlen kann und was welche vor und nachteile bringt. Wär nett wenn ihr auch dazu was schreibt.

    Benni

    sorry das ich mich mal so mit einklinke hier *g*
     
  4. #3 Andre H., 06.12.2003
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 120d Cabrio
    Kilometerstand:
    114000
    Jo, geht mir auch so. Nach nun fast 70.000 km sind die ersten (!) Belege und Scheiben nun fällig.

    Wenn jemand da etwas kompetentes zu berichten weiß, dann mal los :-)

    Gruß,
    André
     
  5. facom

    facom Guest

    Hallo,

    ich habe jetzt fast 90000 km gefahren und werde demnächst auf ATE Power Disk wechseln, vorne und hinten.
    Befragt bitte auch die Suchfunktion im Forum unter ATE.
    Also gutes Suchen. :buch:

    Beste Grüsse von der stürmischen Ostsee
    facom
     
  6. #5 Andre H., 06.12.2003
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 120d Cabrio
    Kilometerstand:
    114000
    Irgendwie habe ich nirgends die ATE Powerdisks für den Fabia finden können. Kennt jemand eine Bezugsquelle?

    André
     
  7. dedi44

    dedi44

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sächsische-Schweiz
    Fahrzeug:
    SuperB II 2.0 CRD 125 KW Cappucino Beige
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Russig
    Kilometerstand:
    5200
    Hallo

    Schau mal unter www.ate.de
    Service - Partner

    Gruß Detlef
     
  8. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    melde auch mal indirektes interesse. Nen Freund interessiert sich dafür.

    Was bringen so Lochscheiben eigentlich, ausser bessere Optik ? Bessere Kühlung vielleicht ?

    Was kostet der Spass ?

    edit: die Powerdisks haben aber keine Löcher, sondern nur "Rillen"
     
  9. facom

    facom Guest

     
  10. Ivan

    Ivan Guest

    Bei dem Thema Bremmsscheiben ist Brembo immer noch das Mass aller Dinge. Wer sich die www Seiten des Herstellers anguckt, wird feststellen koennen, ob er glatte, gerillte oder gelochte Scheiben braucht.
     
  11. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    bringen solche Scheiben mit anderen Backen wirklich deutlich mehr an Bremse ?
     
  12. #12 Achim G., 07.12.2003
    Achim G.

    Achim G. Guest

    @ draco

    Meiner Meinung nach NEIN aber es werden Dir genügend Leute bestätigen, dass Ihre Bremse jetzt viel besser anspricht (das mag stimmen), sie viel standfester ist und überhaupt alles besser ist als vorher nur mit anderen Scheiben und Belägen.

    Das ist halt der Effekt, dass keiner gerne glaubt oder gesagt bekommt, Geld für nichts oder nicht viel ausgegeben zu haben und schon alleine deshalb die Bremsen jetzt einfach besser gehen.

    Meiner Meinung nach kommt man wenn man bessere Bremsen will an größeren Bremsen (z.B. vom Fabia RS oder vom 2.0 mit 288er Scheiben vorne) nicht vorbei weil das der einzige mögliche Weg ist Wärme besser abzuleiten. Da können noch so viele Löcher und Rillen in den Bremsscheiben nichts ausrichten.

    Was das Ansprechverhalten angeht, da sind z.B. die ATE-Powerdiscs schon besser als die Serienscheiben v.a. bei Nässe eben bedingt durch die Rillen. Das ist unbestritten.

    Grüße
    Achim
     
  13. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    ja da hast du recht, seh ich ähnlich.

    wobei ich finde, dass die Fabia Bremsen eigentlich verdammt gut sind
     
  14. Ivan

    Ivan Guest

    Ich bekam bei unabhaengigem Service rundum neue gerillte Brembo Scheiben + Bremskloetze der DSSerie von Ferrodo sogar fuer niedrigeneren Preiss als bei Skoda fuer die die Originalteile verlangt worden ist.



    Die Loecher oder Rillen sind auch nicht dafuer da - oder? Die sind erstens da um die Scheibe leichter zu machen und die Oberflaeche der Bremmskloetze staendig zu erneuern. Desweiteren sorgen die besser fuer Schmutzigkeit-, Wasser- und Heissgaseabfuhr, die sich nunmal zwischen Bremsbelag und Scheibe befinden koennen.
    Die Zusammensetzung und Material der Bremsklotze entscheiden allerdings massgebend ueber Verhalten bei verschiedenen Temperaturen - deswegen auch die Angaben der Hersteller.



    Na was denn - ist das denn eine Einbildung oder nicht?


    Denkst Du nicht, dass es auch auf die Fahrererfahrung ankommt? Klar - man merkt im Stadtverkehr nicht jeden winzigen Unterschied, aber versuch mal Vollbremsung von 200km/h zu machen und Du wirst Unterschied zwichen verschiedenen Bremsklotzenarten des gleichen Herstellers sofort merken koennen. Die Frage ist nur, ob man diese Unterschiede auch braucht, denn (ich kann bei Skoda nur ueber Octavia sprechen) die Serie beisst schon ordentlich an.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #15 Achim G., 07.12.2003
    Achim G.

    Achim G. Guest

    @ Ivan

    Es ging drum, ob die Unterschiede groß sind.

    Und wirklich große Unterschiede gibts halt einfach nur durch den Einbau größerer Bremsen.

    Alles andere sollte man sich überlegen wenn Preis/Leistung besser ist als das Original. Da kommt auch die Frage dazu, wie lange denn die besser ansprechenden Beläge halten. Im Rennsport werden teilweise Beläge verwendet, die nach einem Rennen getauscht werden müssen. Sie sind eben weich, packen aber entsprechend zu.

    Aber zu glauben, dass man nur durch das Verbauen einer anderen Sorte von Scheiben und Klötzen ne viel bessere Bremse oder gar ne Rennbremse hat, so wie manche Hersteller das einem erzählen wollen das stimmt nun mal absolut nicht. Es geht um relativ geringe Unterschiede und das bessere Ansprechverhalten erkauft man sich halt dann mit geringerer Lebensdauer.

    Noch ein kleines Beispiel: Der A3 meiner Mutter ist ein 1.6er und hat seltsamerweise die Bremse vom 1.8er also auch die 288x25 wenn ich mich nicht irre. Konnte das auch erst glauben wie ich die Scheiben mal wechseln wollte und die Scheiben, die ich vom Zubehör (Lucas) gekauft habe und laut denen auch passen sollten, diese Scheiben waren zu klein. Also auf gut Glück mit den alten Scheiben zum Stahlgruber und siehe da - sind die vom 1.8er. Logisch, denn auf den A3 kann man keine 14 Zoll - Felgen fahren, ganz im Gegensatz zum Fabia und zum 1.6er Golf.

    Jetzt ist mir auch klar, warum die Bremse vom 1.6er Golf meines Großvaters so "schlecht" gegenüber der vom A3 ist und ebenso die meines Fabias mit 256er Scheiben vorne auch nicht nur annähernd da ran kommt.

    Mir für meinen Teil reicht aber die 256er im Fabia auch aus, da ich wie schon in einem anderen Thread geschrieben mich nicht zu den Rennfahrern zähle.

    Dennoch die Bremse im A3 ist ein wahrer Traum und ich glaube nicht, dass man mit welchen Belägen und Scheiben auch immer mit einer 256er Bremse sowas hinbekommt.

    Grüße
    Achim
     
  17. Ivan

    Ivan Guest

    Natuerlich gibt es keine grossen Bremswirkungunterschiede - mindestens bei Normaleinsatz nicht.
    Man muss aber davon ausgehen, dass die Bremsanlage dem Auto (Fahrleisstungen, Gewicht) schon von Produzenten entsprechend angepasst ist - so ist es mindestens bei Octavia ganz sicher. Groessere Scheiben bringen auch nicht viel, da schon die vorhandene Anlage bei der Serienbereiffung die Raeder bei mehr als 140km/h blockieren kann. Im Normalbetrieb (damit sind nicht 4 Vollbremsungen hintereinander gemeinnt) gibt es ganz sicher auch keine Hitzeprobleme. Deswegen - wenn man schon verbessern will - sind gerillte oder gelochte Scheiben gute Wahl - diese koennen unter gewissen Bedingungen (die Du angesprochen hast) Bremswirkung verbessern. Sonnst stimme ich zu, dass man da nicht von Wunder sprechen kann.
     
Thema:

Sportscheiben