Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität

Diskutiere Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Wie viele kWp-hast du dir denn installieren lassen und wie hoch ist die Jahresprognossse. Schau mal hier, habe ich auch irgendwie überlesen. ;)...

  1. #121 Octavian62, 09.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    1.537
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Ehle-Stromer gefällt das.
  2. #122 Ehle-Stromer, 09.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    925
    Ort:
    Jommern
    Fahrzeug:
    S3, TDI, nicht mehr lange
    800 €/kWp ist mega, mega gut. 8o :thumbup:
    Ich kenne es, auch von den Diskussionen aus dem PV-Forum, mit 1.000 €/kWp, an die selbst viele nicht rankommen.
    Welchen Modulhersteller hast du dir gewählt, welchen Wechselrichter hast du die einbauen lassen und wer war dein Solarteur?
     
  3. #123 TheSmurf, 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Dann warte mal ab, wenn die Sonne wirklich rauskommt. Just im Moment kommen bei mir 2,5kW vom Dach und ich hoffe es wird noch heller heute. Zum Laden des Autos hat es die letzten Tage nicht gereicht, aber das habe ich ja an der öffentlichen Station gemacht. Morgen muss ich zu Hause ein paar KW laden, da meine Frau abends weg will mit dem Stromer. Der Wetterbericht sieht ja positiv aus, daß ich die 3-4kW laden kann.

    Meine Kühltruhe verbrauch im Laufe des Tages ca. 450Wh. Ist ein schönes Zackenmuster... alle 30min schaltet sie sich einmal an.
    Aus Interesse habe ich am Wochenende mal den Rollentrainer an eine Messsteckdose angeschlossen. Leider hat es nicht ganz geklappt, da ein negativer Verbrauch nicht aufgenommen wurde.
    Im momentanen Gesamtverbrauch habe ich aber sehen können, daß die Grundlast gesunken ist, wenn ich fleißig gestrampelt habe.
     
    IFA und jens_w. gefällt das.
  4. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    552
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Vielleicht hat ja ein Bahnradfahrer der derzeit ohne Team ist Zeit bei dir ein paar KW einzuspeisen. Die Jungs gehen ja mitunter Richtung 2,5KW Spitze :rolleyes:

    Gruß
    Jens
     
  5. #125 TheSmurf, 10.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Oh... das wäre doch was! Von den 2.5kW gehen ca. 60% dann ins Netz! Naja, also keine Einspeisung sonder nur zum Eigenverbrauch, ich mach den Trockner an!
    Ich sage mal so, ich habe es nicht geschafft die Grundlast von 400Wh auf null zu setzen... nicht annähernd. :whistling:
     
    jens_w. gefällt das.
  6. #126 4tz3nainer, 10.01.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    10.067
    Zustimmungen:
    3.760
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Gießen
    Kilometerstand:
    >100000
    Mache doch einfach mal alle Sicherungen raus:D
     
    TheSmurf gefällt das.
  7. #127 TheSmurf, 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Dann wird es ja anstrengend!
     
  8. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.696
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    90000
    Speist der wirklich Strom ins Netz ein?
     
  9. #129 jens_w., 10.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2020
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    552
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Das wären ja auch Profi/Elite-Werte. Ich weiß ja nicht wie dein Trainingsplan aussieht...? ;)

    Zu Vergleich um dem Off-Topic noch einen drauf zu setzten:
    Info zum Rennen in Albstadt 2019 aus einem engl. Magazin
    Schurter (Nino) held a normalized power of 368 W for the 1 hour 25 minute race, but with some huge efforts along the way.
    To jump out to the lead on the start loop, Schurter put down a huge 2 minute 41 second effort with a normalized power of 531 W take him to the top of the first slippery Albstadt descent.
     
  10. #130 TheSmurf, 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Er speist nicht ins öffentliche Netz ein, sondern ähnlich wie die "Balkonanlagen" kann ich damit meinen Verbrauch reduzieren.

    Für 2020 sieht mein Trainingsplan relativ entspannt aus, da ich dieses Jahr keine Langdistanz machen werde. Wenn ich auf der Rolle konstant fahre zum Ausdauertraining, dann versuche ich bei durchschnittlich 140W zu bleiben, was dann 1,95W /kg entspricht. Im Triathlon tritt man nicht so heftig wie im Radrennsport, wir müssen noch laufen. Davon werden dann ca. 85Watt wiederverwertet ;).
    Zum Laden des Autos reicht es auf keinen Fall! Aber heute scheint die Sonne und es geht ab...
     
    jens_w. gefällt das.
  11. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.696
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    90000
    Aha. Aber lohnt sich der Aufwand wirklich für 85 Watt? Mein günstiger Heinmtrainer wandelt die Leistung einfach in Wärme um.
    Über welchen Zeitraum machst Du das?
     
  12. #132 pelmenipeter, 10.01.2020
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    50000
    das kommt alles noch
    bei den 500w die letzten tage ist der speicher quasi nutzlos
    interessant wird es erst, wenn der mal voll wird und wir die wärmepumpe am abend damit betreiben können
    Datensammler ist der Sunny Home Manager 2.0 wobei jetzt gerade keine Daten online ankommen :evil:
    Habe es leider noch nicht geschafft, die VPN Strecke fertig zu machen damit ich direkt auf die Kisten von unterwegs schauen kann.
     
  13. #133 Octavian62, 10.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    1.537
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Für die Anlage, die nach Auslauf des EEG einen Speicher zum Laden des Autos bekommen soll, nutze ich von SMA die "Sunny Webbox". Ich weiss gar nicht, ob es die heute noch gibt. Aber sie arbeitet sehr zuverlässig.
    Die zweite Anlage wird von einem SolarLog 1000 ausgelesen.
    Der Typ des Datenloggers ist mir dabei eigentlich egal. Hauptsache ich werde benachrichtigt wenn mal was nicht in Ordnung ist um auch eingreifen zu können.
     
  14. #134 pelmenipeter, 10.01.2020
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    50000
    Ich habe den täglichen Report aktiv und kann jederzeit in die Daten online reinschauen über das SMA Portal bzw. bald nutze ich meine eigene Verbindung.
    Bei Fehlern erhalte ich ebenfalls einen Hinweis.

    Heute ist ein besserer Tag, aktuell ist die BYD Box HV 10,2 zu 42% geladen und der Hausverbrauch wird ebenfalls gedeckt.
    Bin erstaunt, dass der Ruhestrom im Haus bei 100 bis 120 Watt liegt laut Log. :thumbup:
    Viel Sonne gab es nicht aber die Wolken sind wesentlich weniger.
    pv.PNG
     
    IFA, Ehle-Stromer, TheSmurf und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #135 TheSmurf, 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Naja, der Rollentrainer ist quasi ein Generator... da ist nicht viel mit Aufwand!
    Am Sonntag bin ich ziemlich genau 1h20min "unterwegs" gewesen, auf einer virtuellen 43km Strecke in Norwegen. An den Fjorden lang kann es teilweise fies hochgehen!
    Ich nutze auch den SHM 2.0 und bin ganz zufrieden mit den Funktionen. Zusätzlich habe ich noch 4 Edimax-Steckdosen zum verfeinern der Daten, bzw. zur Steuerung.
    Da ich keine teure Smarte Wallbox habe, sondern nur ein einfaches Modell, nutze ich auch eine der Steckdosen als Steuerung für diese. Ist nicht ganz so genau, da sie nicht dynamisch funktioniert, sondern nur ein und aus, doch dafür seeehr viel günstiger.
    Ich bin ein Tabellen- und Statistikfreak ich muss das alles auslesen und optimieren! Ich will ja mit der Solaranlage sparen.... koste es was es wolle :whistling:8)
     

    Anhänge:

    IFA und Tuba gefällt das.
  16. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.696
    Zustimmungen:
    3.726
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    90000
    Immerhin müssen Frequenz und Spannung angepasst werden. Außerdem muss das Gerät erhöhten Sicherheitsanforderungen genügen, wenn es mit Netzspannung arbeitet.
     
  17. #137 pelmenipeter, 10.01.2020
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    50000
    Über die Edimax Steckdosen habe ich auch schon nachgedacht jedoch noch keinen Anwendungsfall.
    Das Messen ist mir derzeit egal außer bei der Wärmepumpe. Leider wurde diese direkt vom Elektriker angeschlossen, sodass ich nichts dazwischen hängen kann.
    Die Überlegung ist noch, eventuell einen Heizstab für den Wasserspeicher zu nutzen und diesen dann per Edimax schalten zu lassen.

    Dieses Smart Grid gedöhns ist auch nur mehr Werbeversprechen. Eventuell würde ich mit einem fähigen Heizungsbauer/Elektriker das Thema besprechen, der mir dann die Wärmepumpe per Smart Grid verkabelt, damit diese auch PV-Überschuss verarbeiten kann.

    Geschirrspüler und Waschmaschine benötigen nach dem Einschalten immer noch einen Tastendruck, daher ungeeignet.
     
  18. #138 TheSmurf, 10.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    3.758
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Ja, das hat mich auch schon gestört! Beim Geschirrspüler wollte ich das überbrücken nur wenn man beim Einschalten die "Start-Taste" drückt kommt man ins Menü :wacko:

    Mit der Wallbox ist das schon angenehm, da ich dann natürlich auch aus der Ferne per App die Wallbox schalten kann. Du kannst ein Zeitfenster konfigurieren... du kannst entscheiden wie lange die Wallbox laufen muss, notfalls auch ohne PV oder wieviel PV-Anteil mindestens sein soll!

    Sonst ist es schon Spielzeug :rolleyes:
     
  19. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    552
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Moin Jungs,

    also bei wird die Überlegung zur PV auch ganz langsam konkret. Und wie fast alle hier ist die Frage des Speichers eine der elementaren Entscheidungen.
    Meine Dachfläche gibt locker eine 10kwp-Anlage her. Ausrichtung nahezu Süden, Dachneigung müsste ich jetzt nachsehen, im "Normalbereich".
    Ich Verbrauche gut 5000Kw/h per Anno. 4-köpfiger Haushalt, 230qm, 3 Garagen, außerdem hängt der HWR der Einliegerwohnung an meinem Zähler. In der Rechnung ist also je ein weiterer Trockner, eine Waschmaschine, ein Gefrierschrank und ein Kühlschrank enthalten. Daher sind die 5000kw/h für mich soweit OK.
    Demnächst kommt ja der Citigo e iV hinzu, dieser wird überwiegend zuhause geladen. Zwar habe ich auch im Umkreis kostenfreie Möglichkeiten, die werde ich aber in aller Regel kaum nutzen können. Das muss die Situation ergeben.

    Mein grober Plan ist eigentlich den Eigenverbrauch komplett aus PV zu generieren. Natürlich kann man das nicht so genau vorhersagen. Weiterhin wäre es natürlich prima den Citigo ebenso aus diesem System zu laden. Die Krux ist natürlich das der Wagen tagsüber auf dem Firmanparkplatz steht und ich erst am Nachmittag Sonnenstrom tanken kann. Da kommt die Überlegung des Speichers ins Spiel...Außerdem kann es gut sein das der O3 in 2-3 Jahren einem BEV/PHEV weicht und ich auch dieses Fahrzeug (welches auch immer) in die grobe Rechnung einbeziehen möchte.

    Am Samstag ist bei uns eine "meinZuhause"-Messe mit Beiträgen der EVU´s und Unternehmer zu den Themen PV, WP, Energieeffiziens allg. Da werde ich mal hingehen und die relvanten Fachbeiträge ansehen. Im Anschluss werde ich mir Angebote einholen und vergleichen.

    EDIT: Das Thema Heizung ist in meiner Überlegung nicht enthalten, kann aber je nach Budget noch Berücksichtigung finden. Das ist aber eine andere Baustelle.

    Ich habe gestern Abend den Thread nochmal komplett gelesen, jeder hat für seine "Umstände" scheinbar das beste daraus gemacht.

    Ich bin für Anregungen und Tipps sehr dankbar.

    Wünsche euch einen schönen Tag

    Jens
     
  20. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    669
    Das kann man sich in unseren Breiten abschminken. Dafür müsste man den Überschuss vom Sommer für den Winter abspeichern...
    Wir kommen derzeit im Schnitt auf gut ein Drittel Eigenverbrauch aus der PV. Es gab zwar mal ein paar sonnige Tage wo die "Ernte" gross genug war um auch noch die Nacht zu überbrücken. Ansonsten sieht das zu dieser Jahreszeit nicht so überragend aus. Wird allerdings auch täglich besser...

    Longo
     
    jens_w. gefällt das.
Thema: Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Auch als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung im Sinne gelten nach dem Energiewirtschaftsgesetz §14a auch Elektromobile.

Die Seite wird geladen...

Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage

    Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage: Hallo zusammen, bin aktuell auf Neuwagensuche und tendiere zum aktuellen Octavia RS. Gestern waren wir beim Skoda Händler in der Nähe und...
  2. Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.

    Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.: Mein Fabia hat ein Sportfahrwerk ( Lowtec ) leider ist nach dem harten Winter das fahren auf unseren Straßen mit den vielen Schlaglöchern nicht...
  3. Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür

    Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür: Hi Leutz, ich habe folgendes Problem mit meinem Octi (Bj. 2001, 1,9 TDI, Kombi): seit kurzem geht das Innenlicht nicht mehr an, wenn ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden