Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität

Diskutiere Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Spaß beiseite und zurück zur WB und PV. Ich bekomme kurzum 2 Angebote. Zum Einen ist mein Solarteur nun Händler für openWB, zum Anderen steht die...

  1. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Spaß beiseite und zurück zur WB und PV.
    Ich bekomme kurzum 2 Angebote. Zum Einen ist mein Solarteur nun Händler für openWB, zum Anderen steht die Keba P30c zur Auswahl. Diese ist direkt an den Solarwatt-Manager anzubinden ohne weitere Konfiguration über ein anderes GUI etc.
    Prinzipiell würde mir das locker reichen.
    Mein Solarteur hat 2 openWB series 2+ gekauft und will diese nun in einer eigenen Testanlage einbinden um ggf. Kompatibilitätsprobleme festzustellen etc. bevor Sie diese aktiv vermarkten.
    Ich könnte dann ggf. eine davon bekommen oder halt eine neue.
    ich bin gespannt. Bis spätestens August habe ich ja Zeit...

    Gruß
    Jens
     
  2. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    836
    Die kann ich absolut empfehlen.
    Großer Funktionsumfang über die einfach zu verwendenden APIs, hervorragend dokumentiert, super Support (man wird nicht vom Kundendienst mit Schwachsinn zugelabert, sondern kann sogar mit leibhaftigen Technikern sprechen)
     
  3. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Jaaaa, die ist schon mein Favourit, eben auch weil die direkt in meiner "Landschaft" funktioniert.
    Gruß Jens
     
  4. tschack

    tschack Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    13.058
    Zustimmungen:
    1.953
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Wie läuft das bei dir denn generell, wenn du ein Auto über Nacht zum Laden stecken lässt? Hast du auch einen Batteriespeicher im Haus wo du zwischenpufferst für die Nacht?
     
  5. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Ich kann da für mich sagen dass ich zwar einen Speicher an der PV habe, dieser aber fürs E-Auto kaum eine Rolle spielt.
    Zum Einen ist er mit 4,8kwh zu klein um beim E-Auto einen echten Effekt zu haben, zum Anderen sind die Entladeleistungen der Batteriespeicher oftmals nicht in der Lage hier wirklich etwas auszurichten.
    Soll heißen, dass ich den PV-Speicher zur Pufferung des Hauses in der Nacht und in den Morgenstunden nutze. Eine Ladung des Autos ist eher die Ausnahme, wenn überhaupt wird etwas beigesteuert.

    Kaum jemand wird Batteriespeicher in der Größenordnung 30Kwh+ haben die Entladeleistungen um 5-6KW haben. Ich kenne da nur meinen Chef ;-)

    Gruß Jens
     
  6. mv993

    mv993

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Ursensollen
    Fahrzeug:
    MINI F54 S
    Kilometerstand:
    50000
    Das ändert sich wenn E-Fahrzeug Akku's in die Zweitverwertung gehen (Second live).
    Tesla bietet - so weit ich weiß - schon Lösungen an.
     
  7. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Klar, für die Zukunft wird das sicher mehr und mehr kommen.
    Bis dato für Privatgebrauch nicht wirtschaftlich, das ist es ja so schon kaum.
    Gruß Jens
     
    michnus gefällt das.
  8. #748 TheSmurf, 27.11.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.810
    Zustimmungen:
    3.995
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    @tschack Ich bin in der komfortablen Situation, daß die Autos teilweise auch tagsüber zu Hause stehen und somit direkt Sonne laden können. Einen Speicher habe ich nicht, da es sich nicht rentiert. Dafür habe ich Paneele nach Ost, Süd und West und somit eine schöne flache Kurve. wie @jens_w. schon sagte ist der für das Autoladen auch nicht optimal.
    Wenn ein Speicher kommt, dann möchte ich aber einen der durchaus hohe Leistungen zulässt. Darum
    Geht es ja auch wenn die Sonne scheint aber eben nicht genug für Fön, Staubsauger und Spülmaschine gleichzeitig.
     
    jens_w. gefällt das.
  9. tschack

    tschack Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    13.058
    Zustimmungen:
    1.953
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Ich habe mir erst vor kurzem solch einen anbieten lassen und da waren mir die 4,8 kWh geschweige denn 7,2 kWh schon zu teuer mit einer knapp fünfstelligen Summe.

    Also bei jemanden der normal tagsüber nicht zu Hause sein Auto stehen lassen kann ist man dann sowieso gezwungen den Strom teuer über das Netz zu beziehen.
     
  10. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Jain,
    man muss ja in aller Regel nicht jeden Tag bzw. Nacht laden.
    Daher kann man ja auch ein sonniges Wochenende nutzen. Dieses z.B. ist prädestiniert zum voll Laden.
    Bei Usselwetter ist es ohnehin egal. Da sind die 30Ct/kWh dann zu entrichten. Aber ist ja auch ok, es wäre vermessen zu glauben dass man 12 Monate zum Nulltarif Strom beziehen kann.

    Schön ist es dass ich an jeder Ladesäule im Verbund des EVU nicht mehr zahle als daheim.
    Und wenn dann noch die Ein oder Andere Säule gänzlich kostenfrei ist macht das schon Spaß.

    Gruß Jens
     
  11. #751 TheSmurf, 27.11.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.810
    Zustimmungen:
    3.995
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Wobei die kWh aus dem Speicher rein rechnerisch auch kein Schnäppchen ist! Tatsächlich kommt mich eine gekaufte Kilowattstunde weniger als eine es aus dem Speicher kosten würde.
    Wenn ich also mal dringend nachladen muss oder morgens ein volles Auto benötige, kaufe ich die lieber beim Versorger.
    Bei meinem täglichen ca. 45km Stecke reicht aber auch ein sonniger Wochenendtag aus um die 225km für die Woche zu erzeugen.
     
    MikeIV, mv993 und jens_w. gefällt das.
  12. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.584
    Zustimmungen:
    2.264
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    145000
    Einen BEV vielleicht nicht unbedingt. Einen PHEV schon viel eher.
     
  13. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Ein Grund mehr...;)

    Aber hey, den Sprit hat einem ja auch vorher keiner geschenkt.

    Gruß Jens
     
    mv993 und TheSmurf gefällt das.
  14. ryu25

    ryu25

    Dabei seit:
    02.03.2019
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    52249 Eschweiler
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 1,5 TSI Handschalter
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer in Aachen
    Kilometerstand:
    17777
    Ich weiss nicht, ob es hier irgendwo steht, hab keine Lust den ganzen Thread durchzulesen.

    Wenn jemand eine Wallbox installieren will, KFW fördert mit 900 €!!! Muss aber vor Installation beantragt werden.
     
  15. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.584
    Zustimmungen:
    2.264
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    145000
    Steht u.a. 1 Seite vorne dran.
     
  16. tschack

    tschack Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    13.058
    Zustimmungen:
    1.953
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Das würde mir in meinem Fall für den Montag ausreichen da ich dort wo ich PV habe 200 km in die Arbeit pendeln müsste. Am nächsten Tag wird's dann schon blöd.
     
    jens_w. gefällt das.
  17. dom_p

    dom_p

    Dabei seit:
    11.11.2016
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    522
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Fahrzeug:
    Kodiaq 140kW 4x4
    Kilometerstand:
    91000
    Das ist der aktuelle Stand der Dinge! Viele denken oft, für 8ct einspeisen ist wie verschenken, lieber den günstig produzierten Strom in einem (teuren) Speicher speichern. Da zahlt man am Ende drauf, weil der Speicher den Strom einfach nur verteuert.
     
    mv993 und TheSmurf gefällt das.
  18. mv993

    mv993

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Ursensollen
    Fahrzeug:
    MINI F54 S
    Kilometerstand:
    50000
    Noch ;-)

    Ich hab noch bis Ende 2025. Dann läuft meine PV aus der Förderung.
    Und bis dahin gibt es sicherlich bezahlbare Second-Life Akku's die meinen Akku schön füttern.
    Damit wird dann nicht nur ggf. das Auto in der Nacht geladen, sondern auch die WP bedient.

    Vor dem Kauf würde ich auf jeden Fall noch mal den Bleistift in die Hand nehmen und rechnen ob es sich wirklich lohnt.
     
    TheSmurf und dom_p gefällt das.
  19. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    So unterschiedlich die Randbedingungen, so unterschiedlich die Ansprüche und Möglichkeiten. Aber dafür kann das Auto oder die PV ja nix...
    in deinem Fall passt es halt nicht oder nur „halbgut“
    Gruß Jens
     
  20. #760 TheSmurf, 27.11.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.810
    Zustimmungen:
    3.995
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
    Wie gesagt ob ein Speicher passt oder nicht ist auch sehr individuell!
    Ich bin ohne Speicher bisher auf 63% Autarkie und 31% Eigenverbrauch gekommen im Jahr 2020. der Dezember wird die Quote sicher nicht verbessern, aber bisher finde ich das ok!
     
Thema: Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Auch als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung im Sinne gelten nach dem Energiewirtschaftsgesetz §14a auch Elektromobile.

Die Seite wird geladen...

Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage

    Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage: Hallo zusammen, bin aktuell auf Neuwagensuche und tendiere zum aktuellen Octavia RS. Gestern waren wir beim Skoda Händler in der Nähe und...
  2. Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.

    Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.: Mein Fabia hat ein Sportfahrwerk ( Lowtec ) leider ist nach dem harten Winter das fahren auf unseren Straßen mit den vielen Schlaglöchern nicht...
  3. Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür

    Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür: Hi Leutz, ich habe folgendes Problem mit meinem Octi (Bj. 2001, 1,9 TDI, Kombi): seit kurzem geht das Innenlicht nicht mehr an, wenn ich die...