Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität

Diskutiere Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Und diese Gedanken z.B. muss man sich mit dem System einer Community, wie sie z.B. die Fa. Sonnen anbietet, nicht machen. Doch genau diesen...

  1. #221 TheSmurf, 26.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    2.251
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Doch genau diesen Gedanken sollte man sich machen wenn man den ökologischen Grundgedanken einen erhöhten Stellenwert gibt. Denn die direkt und sofort verbrauchte Kilowattstunde hat die beste Umweltbilanz. Da kann keine Zwischengespeichert oder als Grünstrom eingespeiste Kilowattstunde mithalten.
     
    tehr gefällt das.
  2. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.361
    Zustimmungen:
    2.933
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Ich verstehe das Prinzip auch nicht. Das kann doch nur funktionieren, wenn die Mitglieder alle einen zeitlich stark unterschiedlichen Strombedarf haben oder am besten in unterschiedlichen Zeitzonen ansässig sind. Was hält die Mitglieder eigentlich davon ab, die PV-Module in die Garage zu legen? So wie ich es verstanden habe, reicht es doch aus, sich einen Speicher zu kaufen und dann kann man ein festes kWh-Kontingent jährlich komplett kostenlos verbrauchen.
     
  3. #223 Octavian62, 26.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    573
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Vielleicht die Tatsache, das in der Garage die Sonne nicht scheint und die PV-Module dort keinen Strom produzieren können wofür sie ja eigentlich angeschafft wurden? Und wer schädigt sich schon gerne selber? ;);)
     
    TheSmurf gefällt das.
  4. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    8.101
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Ach beim Tehr strahlt überall die Sonne, diese traut sich nix anderes zu machen bei Ihm...
     
    Octavian62 gefällt das.
  5. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.361
    Zustimmungen:
    2.933
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Es entsteht ja kein Schaden, das kWh-Kontingent bekommt man ja so oder so. Oder man bringt die "Sonnen"-PV-Anlage auf der Nordseite an und baut auf der Süd-Seite eine zweite unabhängige Anlage auf, die nichts mit "Sonnen" zu tun hat.
     
  6. #226 TheSmurf, 26.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    2.251
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ??? So wirklich hast du dich mit PV-Anlagen beschäftigt, oder??

    Um eine Solaranlage anzumelden und einzutragen gehört mehr als ein paar Module zu kaufen und in die Garage zu legen. Und auch die Firma Sonnen weiß genau wieviel Leistung wie ausgerichtet angebracht hat ist und der Tarif bzw. dein Kontingent wird ja auch anhand dieser Vorraussetzungen berechnet.
     
    Octavian62 gefällt das.
  7. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.361
    Zustimmungen:
    2.933
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    [
    Aha. So etwas in der Art habe ich mir schon gedacht, aber die verbindlichen Informationen dazu habe ich nirgends gefunden. Die Firma Sonnen sagt nur, dass ich in den nächsten 20 Jahren 45000 Euro für Strom ausgeben werde, woher die das auch immer wissen.
     
  8. #228 TheSmurf, 26.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    2.251
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Das muss die Firma Sonnen auch nicht explizit so hinschreiben, weil das überall so ist. Es gibt ein Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur. Du kannst nicht einfach nach blieben irgendwas anbauen und fertig. Außerdem ist es ein fundamentaler Bestandteil des Geschäftsmodells der Firma Sonnen, daß eine Vernetzung der Anlagen stattfindet. Also... bei aller Kritik, die auch vor allem ich an dem Modell habe, die Kritik sollte schon fundiert sein.
    Und all die o.g. Infos sind in 10min im Internet zu recherchieren.
     
    tehr und Octavian62 gefällt das.
  9. #229 Ehle-Stromer, 26.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    668
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    Woher kennst du dich so gut mit Scientology aus?
    Ich werde versuchen den Namen Sonnen hier nicht mehr zu gebrauchen, auch wenn ich nach wie vor von der grundsätzlichen Idee dieser Firma aus dem beschaulichen Wildpoldsried begeistert bin und nach tiefgründigen Recherchen für dessen Produkte und Dienstleistungen entschieden. Ich komme aus der energietechnischen Branche, habe sehr viel mit Energieversorgern zu tun und erlaube mir, das was diese Firma derzeit am Markt bewegt, ganz gut einschätzen zu können.
     
    jens_w. gefällt das.
  10. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    432
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI (Citigo e iV bestellt)
    Es wird sowohl als auch sein. An den Tagen wo ich mit dem Rad fahre wird der Citigo auch tagsüber saugen. Die Westausrichtung ist bei mir etwas problematisch, relativ hohe Bäume mit Schattenwurf. Ost und Süd hingegen stehen ohne Beeinträchtigung zur Verfügung. Bei so einer Konstellation ist ja schon fast interessant wie die minimale Ladeleistung des Citigo ist um eben nicht in den Peak-Bereich zu kommen...
    Ich habe nun weiter recherchiert und meine Tendenz geht deutlich Richtung "klassischer" Auslegung, also keine Cloud, keine Community. Das mag mit etwas manuellem Aufwand verbunden sein (Wann lädt der Wagen? Was sagt der Speicher?...) aber ich glaube das hat man ganz fix raus. Ich werde mir die Alternativen ansehen, einfach um für mich in der Entscheidung sicher zu sein. Da der ganze Spass ja noch etwas dauert (die ersten Betriebe kommen Ende Februar, Anfang März) habe noch genügend Zeit zur Recherche und Vergleich.
    Gruß Jens
     
  11. #231 TheSmurf, 27.01.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    2.251
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Schatten ist ein... No-Go! Die Ladeleistung kann ich beim e-up! ich in der App folgendermaßen einstellen 1kW, 2,3kW, 2,8kW oder 3,6kW. Da meine Wallbox Inch. PV-Steuerung nur ca. 150€ gekostet hat, muss ich mich damit begnügen, daß ich die Einschaltschwelle der WB und die Ladeleistung gesondert einstellen muss, was aber aus der Distanz auch geht.
    Das Problem ist an Tagen wenn du das Rad nimmst wird ja meist schönes Wetter sein, da hast du mehr als genug Sonnenstrom. An den doofen Tagen, wenn es nass und kalt ist und du das Auto brauchst hast du das nicht, also muss der Wagen vor und nach der Arbeit laden.
     
    tehr gefällt das.
  12. #232 jens_w., 27.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2020
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    432
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI (Citigo e iV bestellt)
    Ja genau, das ist die Krux an der Sache. Da ich aber meist zeitig daheim bin kann ich, so die Theorie, am Nachmittag noch mit der Südausrichtung ein paar KW laden. Wenn das Wetter mitspielt....
    Die Sache muss natürlich auch preislich im Rahmen bleiben. Daher werde ich zu Beginn eine Basis-Anlage anschaffen und nach Bedarf und nach "Lernkurve" erweitern. Augenmerk auf den größtmöglichen Eigenverbrauchsanteil, dann da ist nun mal der ökologische Vorteil am größten, bewusst gewählte Speichergröße um die dunklen Stunden zu überbrücken mit wenig Netzbezug. Trotzdem die Wirtschaftlichkeit im Blick behalten. Es macht m.E. keinen Sinn hier irre große Speicher anzuschaffen deren ROI nicht ansatzweise am Horizont zu sehen sind. Hier ein ausgewogenes System zu schaffen ist glaube ich die größte Herausforderung.
    Gruß
    Jens
     
    TheSmurf gefällt das.
  13. #233 pelmenipeter, 27.01.2020
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    50000
    ich habe es die letzten Tage wieder erlebt
    Sonne kommt nicht sehr hoch, dadurch nicht so viel Leistung und bei 25 Grad Dachneigung kaum Saft.
    Der Speicher mit 10,2 kW wurde heute zu 63% voll über die Mittagszeit, was verglichen mit dem Januar ein sehr guter Wert ist.

    Wenn ich dagegen nur die Wärmepumpe betrachte, laufen bei 0 bis -4 Grad ca. 1 kW pro Stunde durch. Ab ca. 16 Uhr ist langsam Ende mit Strom vom Dach.
    Die 63% sind rechnerisch 6,43 kWh, praktisch natürlich weniger. Also wären pi mal Daumen 6 Stunden mit dem Speicher abgedeckt. Ich müsste in meinem Fall also deutlich mehr Leistung aufs Dach hauen um auch im Winter möglichst autark zu sein.
     
    jens_w. und TheSmurf gefällt das.
  14. #234 Ehle-Stromer, 27.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    668
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    So sieht‘s aus. Möglichst dachvoll heißt die Devise, dann Speicher im Rahmen der Möglichkeiten, um den teuren Netzbezug vom Energieversorger mit Kohle- und Atomstrom so gering wie möglich zu halten. So billig wie jetzt wird eine PV-Anlage kaum noch werden, da es immer noch Geld vom Staat gibt, aber eben nicht mehr lange. Wenn ich meine prognostizierten 15.000 kWh komplett einspeisen würde, bekäme ich immer noch ca. 1.400 €/a, garantiert für 20 Jahre, macht in Summe ca. 28.000, fast doppelt so viel wie meine neue Anlage gekostet hat. Und die Strompreise steigen weiter, immer weiter, im letzten Jahr, laut verivox, sogar um satte 4%. Die 40 Cent/kWh werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.
     
  15. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    432
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI (Citigo e iV bestellt)
    Hmm, also ich würde mich ja noch als „Anfänger“ bezeichnen.
    Vielleicht liege ich auch falsch, aber bei einer Leistung vom 15Tkw/h und entsprechendem Speicher sind doch keine Kosten von „nur“ 14.000 EUR angefallen. Natürlich weiß ich nicht wie regional gefördert wurde...
    Außerdem ist doch dann deine Einspeisequote sehr hoch, es sei denn du lebst in einem Schloss oder so? ;)
    Nicht falsch verstehen, aber ist nicht in dem Fall weniger mehr?
     
  16. #236 Ehle-Stromer, 27.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    668
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    15.000 Euro für eine 15 kWp große PV-Anlage, die laut PVSol, hier in meinen Breitengraden, 15.000 kWh/a erzeugen soll. Von einem Speicher war in meinem Beitrag nicht die Rede. Es ging nur um das Lohnen einer PV-Anlage.
     
    jens_w. gefällt das.
  17. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    432
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI (Citigo e iV bestellt)
    Dann habe ich das falsch verstanden. So passt das ja...
     
  18. #238 Ehle-Stromer, 27.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    668
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    Nun sag mir bitte, warum nicht jeder Dachbesitzer sein Sonnendach vollkracht, so lange Vater Staat immer noch so opulent fördert?
     
  19. #239 Octavian62, 27.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    573
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Weil nicht jeder sich mit der Materie beschäftigt? Weil es Menschen gibt, die so etwas Hässliches wie Solarmodule nicht auf ihrem Dach haben wollen? Weil nicht jeder so viel Geld hat? Weil nicht jeder einen Kredit bekommt?
    Gründe gibt es sicherlich noch mehr, das muss aber auch jeder selber wissen, so lange es bei Neubauten dafür keine Verpflichtung gibt PV-Anlagen oder zumindest Solarthermie aufs Dach bauen zu müssen.
     
    tehr, TheSmurf und jens_w. gefällt das.
  20. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    432
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI (Citigo e iV bestellt)
    1. Ganz banaler Grund: Weil schlicht und einfach die finanziellen Mittel nicht da sind, bzw. man sich keinen weiteren Kredit ans Bein binden will? ROI und Gewinn nach x Jahren mal außen vor...

    2. Sehe ich gerade das @Octavian62 schon geantwortet hat ;)
     
    Octavian62 gefällt das.
Thema: Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Auch als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung im Sinne gelten nach dem Energiewirtschaftsgesetz §14a auch Elektromobile.

Die Seite wird geladen...

Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!

    Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...
  2. Sammelstrang zur Elektromobilität

    Sammelstrang zur Elektromobilität: Nichts gegen Elektro-Autos, finde ich schon den richtigen Weg. ABER....... jetzt mal an meinem Beispiel, ich wohne in der Stadt in einem Mietshaus...
  3. Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage

    Autokauf Small Fleet - Gewerbe Solaranlage: Hallo zusammen, bin aktuell auf Neuwagensuche und tendiere zum aktuellen Octavia RS. Gestern waren wir beim Skoda Händler in der Nähe und...
  4. Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.

    Fahrwerk , Wirkung und Zusammenspiel von Federn und Fahrwerk verbessern.: Mein Fabia hat ein Sportfahrwerk ( Lowtec ) leider ist nach dem harten Winter das fahren auf unseren Straßen mit den vielen Schlaglöchern nicht...
  5. Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür

    Technikproblem bzgl. Zusammenspiel Licht und Tür: Hi Leutz, ich habe folgendes Problem mit meinem Octi (Bj. 2001, 1,9 TDI, Kombi): seit kurzem geht das Innenlicht nicht mehr an, wenn ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden