Solar-Batterieschutz, wozu einen Laderegler?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von 16Comfort, 21.03.2011.

  1. #1 16Comfort, 21.03.2011
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Hallo, ich will mir dieses Solar-Ladegerät zulegen, hinter die Windschutzscheibe legen und am Zigarettenanzünder anstecken. Anfürsich läd es dann die Batterie. Wieso soll ich dieses Gerät aber nur in Verbindung mit einem Laderegler betreiben?
    Schau ich mir das diesen Laderegler an, versteh ich nur Bahnhof. Was soll ich mit den drei Steckern anfangen? Wo sollen die passen? Müsste der Laderegler nicht zwischen Solarpanel und Zigarettenanzünder gesteckt werden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 deathdragon, 21.03.2011
    deathdragon

    deathdragon

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    du möchtest der selbstentladung der batterie entgegenwirken? oder was soll das 6 watt panel bringen`? :whistling: sinnvoller wäre eher das dach mit photovoltaik zellen zu bestücken. aber du hast nun mal kein e-roomie also wird das nicht viel bringen
     
  4. #3 16Comfort, 21.03.2011
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Ich weiß nicht wie hoch die Entladung ist, aber es gibt ja noch kleinere Solarpanele, die ich mir bewusst nicht kaufe. 6W werden sicher nur im günstigsten Fall erreicht.
    Mein Auto steht fast nur noch, ich habe Angst, dass wenn ich es dann mal brauche, der Akku leer ist.
     
  5. #4 deathdragon, 22.03.2011
    deathdragon

    deathdragon

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    ach daher weht der wind ;) dann bau dir ein batterietrainer rein. aber bitte nur gute, die billigdinger finde ich nicht überzeugend. aber ohne laderegler wird die batterie mit photovoltaik mehr gestresst, als das das nutzen hätte
     
  6. 123tdi

    123tdi Guest

    Frage : Wo stehen dass Solar Ladegrät von Conrad (6W) eine Laderegler braucht? Ich nix finde in der Anleitung.

    Also normal du nix brauche Laderegler, da 6W bzw die 300mA es kaum schaffe werden die Batterie zu überladen. Ich nix wisse wie groß deine Autobatterie sein...

    Laderegler überwache beide Seiten.. Entnahme von Strom, Lade von Strom also daher 3 Anschlüsse. Einmal Batterie, Einmal Verbracher und einmal Solarpanel.



    Einzige Sinn bei Auto mache Laderegler um Batterie nicht zu überladen da Delta U abschaltung vorhanden sein...

    Ich aber mehr glaube Solarpanel nix bringe..vielleicht nur im Sommer bzw viele Sonne... wenn man brauche im Winter, da Batterie viel beansprucht und kalt und schlechte Wirkungsgrad, aber da wieder zu wenig Sonne... also du viel Enerige habe von Panel wenn nicht brauche und wenn brauche nicht funktioniere...
     
  7. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Laderegler halte ich in dem Fall für entbehrlich.
    Kannst ja mal nachschaun, was der Akku so am späten Nachmittag eines sonnigen Tages so liefert. Die 13.8V werden kaum erreicht werden. 1-2 Stunden laden mit 14-14,2V sind erlaubt (und als kontrolliertes Gasen zur Säureumschichtung empfohlen, vor allem wenn der Akku mal unter 2/3 Nennkapazität war).

    Delta-U ist etwas für NiCd und NiMh Akkus und hat bei Bleiakkus nix zu suchen. Hier kommen Begriffe wie IUU zum Tragen (I = Stromladung bis 14,2V, U= Laden bei 14,2 zur Säureumschichtung, U= Umschalten auf 13,8V Erhaltungsladung). Wenn schon richtig, dann das Ganze natürlich temperaturkompensiert - was noch viel wichtiger ist. Bei 30° Akkutemperatur ist die max Erhaltungsladespannung so bei ca 13,5V (pro Grad verschiebt sich die Ladespannung um ca 0,025V).

    Soweit zur Theorie - das alles wird ein 6W Modul aber kaum schaffen. Als Selbstentladungsschutz ist es aber kein Fehler.

    Nur wenn Dein Auto länger steht: paß auf, daß die Bremsklötze nicht an der Scheibe festrosten !! Wenn ich es mal ne Woche stehen lasse, geh ich immer wieder vorbei und schieb mal kurz an (bei eingelegtem Gang ohne Handbremse). Das Wackeln um ein paar mm reicht meist um Schlimmeres zu verhindern.
     
  8. #7 O2 Kombi, 22.03.2011
    O2 Kombi

    O2 Kombi

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Kombi, Ambiente, 1,9 TDI, DPF, DSG
    Hat der Roomster Dauerspannung am Zigarettenanzünder anliegen?
    Bei meinem O2 schaltet die nämlich mit der Zündung ab.
    Gruß Uwe
     
  9. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    ja, sowohl in der Mittelkonsole, als auch im Kofferraum - Dauerspannung
     
  10. #9 traumtaenzer, 22.03.2011
    traumtaenzer

    traumtaenzer

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Pölten, Österreich Kleiststraße 36 3100 St.Pölt
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 90PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Hofbauer St.Pölten
    Kilometerstand:
    463
    Sofern Du Deine Windschutzscheibe schneefrei hältst, also genug Licht reinfällt müsst das Solarpaneel im Winter sogar ein wenig mehr liefern als im Sommer. Weil die Lichtintensität ist im Winter, sofern Schnee liegt höher, weil 1'tens mehr Licht reflektiert wird, als wenn kein Schnee liegt und 2'tens eigentlich die Intensität des Lichts höher ist, nur der Einfallwinkel der Strahlen flacher, wodurch eben auch mehr reflektiert wird und weniger Erwärmung da ist als im Sommer...
     
  11. #10 deathdragon, 22.03.2011
    deathdragon

    deathdragon

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    jetzt lasst doch mal die kirche im dorf ! wir reden hier von 6 watt bei opt bedingungen! rechnet mal ehr mit 3-4 watt das reicht ja nicht mal um sein taschenrechner damit zu betreiben ^^ batterietrainer ran und wenn er noch länger steht muss er sich noch über ganz andere dinge nen kopf machen
     
  12. #11 16Comfort, 22.03.2011
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    So ich hab mir das Solar-Panel jetzt bestellt, ohne diesen Laderegler. Dafür hab ich mir noch dieses Teil bestellt, einen Batterietester.
    Sollten doch halbwegs funktionieren die Teile, oder? Damit kann ich doch auch ermitteln wie es um meine Batt steht.
     
  13. #12 O2 Kombi, 23.03.2011
    O2 Kombi

    O2 Kombi

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Kombi, Ambiente, 1,9 TDI, DPF, DSG
    Nö das ist kein Batterietester, der zeigt dir nur die aktuelle Spannung am Zigarettenanzünder an.
    Welche Leistung deine Batterie noch hat wirst du so nicht erfahren.
    Aber wenn es dich beruhigt das dort irgendetwas zwischen 12 und 14 Volt angezeigt wird erfüllt es seinen Zweck. ;)
     
  14. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    warum nicht das :-)
    http://www.elv.de/2fach-Bordnetzverteiler-mit-Voltmeter/x.aspx/cid_74/detail_10/detail2_28423
    kostet die Hälfte und hat noch Nutzen!


    für den Hausgebrauch reicht die Spannungsmessung völlig. Leerlaufspannungen von 12.5-12.6 sind ein gutes Indiz. Bei mir fällt die Spannung nur durch Kombiinstrument und Beleuchtung (also nach öffnen der Tür) schon mal auf 12.0 - und Zündung ein liefert nur mehr 11,2V. Rat also mal, wie gut die Batterie wohl sein wird (nach nicht mal 3 Jahren und einer sog. LL-Batterie!).

    Aber vor allem: er will ja gar nicht die Qualität der Batterie prüfen, sondern schaun, ob das Solarmodul wider Erwarten ein Überladen der Batterie verursacht. DAS kannst mit einem echten Batterietester nicht machen - so gesehen hat er die richtigere Wahl getroffen :thumbup: .

    Der Sinn, den er sieht (Selbstentladung entgegenwirken, Überladen prüfen - aber auch grobe Abschätzung des Ladezustandes), den seh ich hier erfüllt an.
    Klar ist unbekannt: Wer ist stärker, die Selbstentladungsrate oder die Nachladerate durch das Modul ? Aber die Chancen nach Wochen, Monaten noch starten zu können steigen... :thumbsup:
     
  15. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,

    ...nein definitiv nicht! Wieso ich das behaupten kann? Weil ichs hab! Im Sommer brauchts es nicht - im Winter bringt es nichts. Am besten gleich nach Erhalt zurück schicken und Geld für eine "Lösung" ausgeben.

    Grüße Roomy
     
  16. #15 deathdragon, 24.03.2011
    deathdragon

    deathdragon

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    danke @ roomy ! meine worte
     
  17. #16 Fabia-User, 24.03.2011
    Fabia-User

    Fabia-User

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    ... /AS-Automobile - Essen
    Kilometerstand:
    70
    Jepp.
    Entweder (sofern du über eine Garage verfügst) ein Ladegerät mit Erhaltungsladung (z.B. Waeco MBCC-100)
    zulegen und permanent angeschlossen lassen oder ein günstiges Starthilfegerät zulegen und dieses regelmäßig laden.
     
  18. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Nun, es kann ja auch sein, das manche den Sommer über das Auto stehen lassen (Urlaub).
    Und: ich hab gesagt: die Chancen steigen, nicht es ist eine Garantie...

    daher meine Fragen:
    - Warum soll die Chance mit ein klein wenig Ladung nicht steigen? (mein Erhaltungsladegerät (für die Steckdose) liefert übrigens auch nur 600mA max., wenn auch 24h am Tag, geht dafür aber auch auf deutlich weit unter 100mA zurück)
    - Welche Lösung schlägst Du jemandem vor, der keine Steckdose beim Parkplatz hat?
    (sinnvoll bitte: ich kann auch ein 80W Modul vom Dach nehmen und - mit Laderegler - ins Auto legen, sofern es sich mit der Windschutzscheibe ausgeht. Nur die Lösung kostet so an die 500.....)
     
  19. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Wenn Deine Garage nicht temperaturstabil ist - tödlich! Bei 30°C liegt die Bleiakkus Lade-Endspannung bei 13,5V - wird da zu lange mit 13.8V reingeblasen - gute Nacht! Ab 13,5V gast da der Akku bereits, ein so ein unkompensiertes Spielzeug versucht aber die 13.8V zu schaffen - und ruiniert Dir den Akku dabei.
    Gut, wenn du konstante Zimmertemperatur während der Behandlung hast.

    übrigens: ich hab so ein Teil (in der Werkstatt ;-) ) für den Akku meines Rasentraktors zwecks Überwinterung. Außer einer hohen Stromrechnung (20W mittlere Aufnahme über 24h! - fetziger "Standby"), ist mein Akku nicht besser dadurch. (Messung des Impulsspannungsabfalles bei ca. 80A = indirekte Innenwiderstandsmessung). Es freut sich nur das E-Werk....
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 16Comfort, 25.03.2011
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    So ich jetzt wieder :)
    Hab heute mein Panel bekommen und gleich mal mein Multimeter rangehalten, 17,5V! Funktioniert also.

    Unten im Auto: Voltmeter von Hama in die 12V-Steckdose gesteckt. 11,56V! Sagt mir als Leihe: Batterie nicht voll.
    Solarpanel hinters Lenkrad gelegt und angestepselt.

    Gerade eben nochmal zum Auto und wieder gemessen: 11,56V und 11,78V, schwankt also. Multimeter ausgepackt und damit gemessen. 12,23V! Das versteh ich jetzt nicht. Geht das Voltmeter von Hama nicht genau?

    Übrigends: Das Panel kann die Autobatterie nicht überladen. Steht in der Bedienungsanleitung!

    Der Ladestrom beträgt 342mA/max. Sagt mir als Leihe: Nach drei Stunden direkter Sonneneinstrahlung hat die Batterie 1Ah mehr drauf?
    Ist zwar unwahrscheinlich das mein Auto so günstig steht, aber am ganzen Tag werden es vielleicht 2Ah. Bedeutet das, dass meine 45Ah-Batterie in 23Tagen vollgeladen ist? ?(

    PS: Ich wohne in einem Wohngebiet (Plattenbauviertel), hier gibt es viele Parkplätze und Stellflächen, nur leider keine freien Garagen. Wartezeit 2 Jahre. Hätte ich eine Garage, würde ich mir natürlich ein Ladegerät zulegen und mein Auto anstepseln.
    In Winter fahre ich zudem regelmäßiger, weil es jedes Wochenende ins Skigebiet geht.
    Zur Arbeit und zum Einkaufen laufe ich oder nehme das Rad.
    Da im Sommer schönes Wetter ist, ich Radsportler bin, fahre ich nur Rad. Als ich das Auto gekauft habe, war noch nicht abzusehen, das ich mal so nah an allem Wohne, dass ich das Auto nicht mehr brauche, bzw kaum noch.
    Verkauf lohnt sich aber nicht. Im Jahr fahre ich 4-5Tkm. Mein Auto ist in erster Linie dazu da, mich und mein Rennrad Bzw. Ski zu einer Sportveranstaltung zu bringen.
     
  22. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Wo hast du mit dem Multimeter gemessen? Direkt an der Batterie?
    Wenn du die Autotür aufmachst laufen allerhand Geräte los. Das Kombiinstrument will was, das Licht sowieso etc. das gibst schon mal einen Spannungsabfall - auch von den Leitungen von der Batterie bis zu den Verbrauchern. Den misst Du tlw. mit. Lass das V-Meter mal angesteckt, so daß du es auch von außen sehen kannst am besten und warte, bis der Tacho wieder verschwindet, dann ist die Aussage besser. Notfalls vergleiche mal das Hama mit Multimeter direkt am Akku. Mußt halt (vorsichtig natürlich) mit einem Draht die Masseleitung mit dem Hama verbinden und dann mit dem Mittelstift des Hama, den pluskontakt antippen. Klar das man sehr aufpassen muß, das der Massedraht dem + nicht zu nahe kommt :-)
    0,1V Abweichung würde ich akzeptieren.

    ad Ladestrom: rein rechnerisch hast recht, in der Praxis nicht. z.b. ich hab 130W rumliegen, was theoretisch bei ca 13V mittlerer Ladespannung 10A gäbe. in der Praxis schaff ich selten 8 meist 7-7,5A bei idelaer Sonneneinstrahlung. Liegt daran, daß die Panele bei höheren Spannungen gerechnet werden (Leitungsverluste bis zum Regler). Der Am Panel oft angegebene Strom ist ein Kurzschlußstrom, auch nicht zielführen. Und - die Angabe gilt bei 25°C (Paneltemperatur) - das aber heizt sich sehr auf und damit ist in der praxis 25-30% weniger als angegeben verfügbar.
    Dazu kommt dann noch der Tagesverlauf mit schrägen Einfallswinkeln, so daß du wieder 50% im Mittel wegnehmen kannst. Bleiben rein rechnerisch so 100mA im Mittel über die Sonnenscheindauer übrig. Damit dauert es 42 Tage theoretisch, die am Stück optimale Sonne haben müssen. Dann kommt aber noch der Standby Verbrauch des Autos dazu. Die div. Steuergeräte sind nicht alle 100% aus. (Funkverrriegelung, Türsensoren (damit das Licht angehnt, wenns wer aufmacht) - etc.). Mit Glück ist die Bilanz also ausgeglichen.
    Ohne Panel müßtest Du das Auto bei längerem Stillstand in den "Transportmodus" versetzen. Wie das geht, weiß aber oft nicht mal der :) (ich auch nicht). Ist gedacht, alle Verbraucher wirklich abzuschalten, um das Auto z.b. zu verschiffen bzw. wenns länger bei einem Importeur steht, das die Batterie geschont wird.
    Ist meist ne kuriose Bedienfolge wie.: bei offener Tür die Umlufteinschalten, dann den Blinker betätigen und die Fensterheber runter fahren und die Kupplung treten (nicht nachmachen, ist frei erfunden)
    Gibt viele so versteckte Funktionen - in deinem Fall wär die Transportabschaltung halt nicht unsinnig - trotz Panel, weil Selbstentladung exisitert ja auch noch....
     
Thema: Solar-Batterieschutz, wozu einen Laderegler?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie laden ohne laderegler

    ,
  2. welche batterie groesse kann ich mit ein panel 12v 6w laden

    ,
  3. solar ohne laderegler

    ,
  4. solarzelle ohne laderegler autobatterie laden,
  5. kfz laderegler für zigarettenanzünder,
  6. solaranlage ohne laderegler,
  7. laderegler prüfen bei photovoltaik
Die Seite wird geladen...

Solar-Batterieschutz, wozu einen Laderegler? - Ähnliche Themen

  1. Wozu WLAN im Columbus Mj2016 ?

    Wozu WLAN im Columbus Mj2016 ?: Icb habe eine kurze Frage an alle Columbus MJ16 - Fahrer: Welchen Sinn machen die beiden WLAN-Schnittstellen? Meine jetzige Schlussfolgerung für...
  2. Pollenfilter - Wozu?

    Pollenfilter - Wozu?: Hallo, ich diskutierte gestern über den Sinn und Unsinn eines Pollenfilters im Auto. Welchen Sinn hat ein Pollenfilter im Auto? Warum soll...
  3. Wozu dient die HDMI-Buchse im Superb II?

    Wozu dient die HDMI-Buchse im Superb II?: Hallo Miteinander, Habe heute einen Superb Kombi vom Händler abgeholt und mit dem Verkäufer erstaunt in das Ablagefach unter der Mittelarmlehne...
  4. Batterieschutz für Kühlbox?

    Batterieschutz für Kühlbox?: Hallo, ich habe mir eine Kühlbox für den Zigarettenanzünder bestellt. Die Box selbst hat keine Batterieschutz. Ich möchte die Box am liebsten auf...
  5. Wozu dient denn beim 1.6 TDI DSG 7-Gang der 1. Gang

    Wozu dient denn beim 1.6 TDI DSG 7-Gang der 1. Gang: Hallo, also ehe man sich umsehen hat, bzw. das Gaspedal angehaucht hat ist der Wagen schon im 2. Gang. Desweiteren schaltet er praktisch nur bei...