Skodabenziner macht Dieselgeräusch..Ursache ??

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von branwen8872, 08.09.2016.

  1. #1 branwen8872, 08.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich suche einen Autofreak, bzw. zumindest seinen kompetenten Rat..
    Denn ich bin momentan schon mittelschwer gefrustet.
    Es geht um mein Auto ( Skoda Fabia Kombi / Baujahr 2011 ) Es hat auch eine Rollstuhlladehilfe, weil ich
    durch eine schiefgegangene Wirbelsäulen-OP im Rolli sitze..shit happens..grins..

    ...
    Bis November fuhr das Auto ganz ohne Probleme.
    Und dann plötzlich im Dezember ging es los:
    Zuerst ist die Batterie „verstorben“, war aber grade erst ein Jahr alt. Zum Glück wurde sie auf Garantie ersetzt.

    Dann Mega-Schaden: Die Steuerkette hatte einen Defekt, Ursache unbekannt, sie schleifte jedenfalls heftig und verursachte Metallabrieb bei Kolben und Ventilen.. Auto war zehn Tage in der Werkstatt, Steuerkette und Kettenspanner erneuert..Rechnung : 2.000 Eur,
    dann im Januar drei Zuleitungen zu den Zündkerzen kaputt = 500 EUR

    Februar: EPS ( dieses schlingernde Autosymbol auf der Umdrehungsanzeige ) aus heiterem Himmel immer wieder reingehauen, Auto bremst während der Fahrt urplötzlich ab.
    ( da kommt sehr schnell Freude auf und Stossgebete werden runtergerattert ..seufz..:)

    März: Schalter von Öldruckpumpe defekt, wurde erneuert.

    April und Mai war er nochmal 2x in der Werkstatt, weiss aber grade nicht mehr, was es genau war, zumindest klang er da wie ein Diesel ( klackerndes/tuckerndes Geräusch), wenn ich mich recht entsinne, war es eine Verstopfung in der Leitung.

    Und seit Juli hab ich folgendes Problem: Sobald ich stopp-and-go fahre, bzw. unter 80 km/h
    Meldet sich plötzlich meine Öldruck-Anzeige mit Piepsen und Blinken, gebe ich aber Gas, hört es auf zu piepsen und zu blinken, eine Veränderung im Motorengeräusch höre ich aber dabei nicht. Wohl aber vibriert dann das Lenkrad, wenn ich um die Kurve fahre. UND DABEI GANZ WICHTIG: Das passiert nur wenn die Aussentemperatur bei über 20 Grad liegt, ist es draussen kühler, fährt er ohne Probleme.

    Und zwischendurch klingt er wie ein Diesel ( so eine Art Tuckern ) und zwar beim Starten und dann beim Gas geben..


    Die Leute von der Werkstatt sind inzwischen auch ratlos und bislang habe ich rund 4.000 EUR in das Auto gesteckt. Ich bin aus beruflichen Gründen auf das Fahrzeug angewiesen, weil hier in der Gegend mit dem Rollstuhl keine öffentlichen Verkehrsmittel alleine nutzen kann. Ich brauche also das Auto.

    Deswegen wurde es von der Deutschen Rentenversicherung freundlicherweise teilfinanziert, das ging aber nur, weil ich eben einen Job habe.
    Und erst 2021 darf ich wieder einen Antrag auf Teilfinanzierung stellen.
    Ein neues Auto kann ich mir derzeit absolut nicht leisten. Momentan fährt zwar mein Auto, aber ich hab inzwischen bei jeder Fahrt Schiss, dass er mir irgendwo unterwegs verreckt, weswegen ich also keine grossen Strecken fahre.

    Falls also jemand eine Idee hat, was das Auto haben könnte, bin ich über jeden Tipp sehr dankbar. Und ich hoffe, dass es vielleicht doch nur eine „mittelschlimme“ Sache ist, denn
    finanziell bin ich derzeit seeeeeehr am Limit, da ich nur ein kleines Einkommen habe.

    Vielen lieben Dank schon jetzt!!!!!!! ..und sorry, dass es so lang geworden ist..:-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pelmenipeter, 08.09.2016
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    Oh je, das klingt aber nach Montagsauto.
    Woher kommst du denn? Ich denke hier kann durchaus jemand aus dem Forum mal vorbei schauen bzw. mit dem Laptop VCDS/VCP mal auslesen. Mit Geräuschen ist es immer so eine Sache, weil jeder es anders hört. Leider ist nicht jede Werkstatt wirklich kompetent und erzählt dem Kunden was vom Pferd.
     
  4. #3 branwen8872, 08.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort..Das Auto wurde schon x-mal per Laptop ausgelesen, aber man fand nix Auffälliges..Einlass-Ventile wurden erneuert, Zündkerzen- und Ventile auch, sowie Öldruckschalter. Ölpumpe wurde mit Manometer geprüft, auch okay..und trotzdem piepst er, wenn es draussen warm ist und ich in der Kolonne fahre ( unter 80 km/h).

    Ich wohne in der Nähe von Karlsruhe..Und ich war bislang keine "ängstlich-schissige" Autofahrerin, weil ich den Wagen ziemlich gut beherrsche, aber seit das Auto so rumspinnt, ist es so, dass ich ein total mulmiges Gefühl habe, wenn ich in das Auto einsteige, weil ich nicht weiss, ob ich an dem jeweiligen Ziel ankomme..
     
  5. #4 Octi_TDI, 08.09.2016
    Octi_TDI

    Octi_TDI

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    174
    Fahrzeug:
    SEAN Leon ST
    Werkstatt/Händler:
    AH Hüttel
    Kilometerstand:
    56899
    Wann wurde der letzte Ölwechsel gemacht? Vielleicht ist der Filter verstopft, oder es ist gar zu wenig Öl drin?
    Wenn die Ölpumpe in Ordnung ist, der Ölwechsel mit Filter noch nicht lange her ist und genug Öl drin ist, bleibt eigentlich nur der Öldruckschalter. Möglich wäre aber auch, dass das Ölsieb durch irgendwelche Metallspäne verstopft wird, die da von dem Schaden des Kettenproblems noch im Motor sind.
     
    branwen8872 gefällt das.
  6. #5 branwen8872, 08.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort..beim letzten Ölwechsel im Mai wurde untersucht, ob noch Metallsplitter im Öl sind, da waren aber keine, Ölstand ist ok ( Stand vor drei Wochen ) und Öldruckschalter wurde im Juni erneuert..wenn ich genügend Kohle hätte, dann würde ich am liebsten den kompletten Motor erneuern, denn anscheinend habe ich wohl genau den Motortyp von VW erwischt, der wohl schon bei vielen anderen Autofahrern wegen Problemen reklamiert wurde..

    Ich habe mich jetzt sogar an die "Autodoktoren" von VOX gewandt..Mal sehen, was da passiert..Das eigentliche Problem, warum ich direkt nicht bei Skoda auf den Tisch hauen kann ist, dass mein Auto in einer freien Werkstatt war, denn ich war damals beim Kundendienst in einer Vertragswerkstatt und da musste ich für einen ganz normalen Kundendienst ohne dass auch nur irgendwas gemacht wurde, fast 700 Eur blechen und das sprengt mein monatliches Budget, ich konnte mir schlicht und ergreifend keine Vertragswerkstatt leisten.....Und diese freie Werkstatt ist halt knapp nur 800 Meter von meinem Zuhause weg..

    Er muss halt irgendwie noch 5 Jahre durchhalten, ich befürchte aber, das wird er nicht packen..:-(...
     
  7. #6 branwen8872, 08.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ..Nachtrag..bin grad wieder mit ihm gefahren..Dieselgeräusch tauchte während der Fahrt auf, auch das Piepsen der Öldruckanzeige.. verschwand beides dann, nachdem ich Gas gegeben habe..aber dabei zog er nicht richtig an , obwohl ich schon sehr am Gashebel drückte, ..dann machte es irgendwie "fump"..so wie als ob sich eine Verstopfung sich gelöst hatte und das Tuckern hörte auf und auch das Piepsen.

    Ich bin zwar Laie ( obwohl ich inzwischen schon weiss, wie eine Steuerkette funktioniert und was "Hydros" sind..:-) ), aber mir scheint es, als würde irgendwas eine Öl-Leitung immer mal wieder verstopfen, dann löst sich scheinbar die Verstopfung und Skoda fährt wieder ganz brav..

    Falls er an Verstopfung leidet, könnte ich ihm Abführtropfen geben..:-)..sorry..aber Galgenhumor hält mich momentan am wirkungsvollsten davon ab, vor lauter Frust und Wut aus dem Skoda eben keine Blumenampel oder ein Aquarium zu machen...;-)

    Mir fehlt mein alter 3-er Golf TDI, der fuhr 15 Jahre ohne Probleme, musste ihn aber verkaufen, weil es irgendwann mal keine Ersatzteile für meine Rollstuhlladehilfe auf Lager gab..
     
  8. #7 Kolbenkipper, 08.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    25347
    Eieiei. Also ich glaube erstmal das deine Werkstatt nen Saftladen ist und dir mit den ganzen abenteuerlichen Diagnosen und Reparaturen nen dickes Ei ins Nest gelegt hat. Wer 500€ für Zündkabel kassiert ist nicht ganz frisch und selbst wenn es das Problem mit dem oxidierten Anschluss an der Zündspule war ist es Immernoch heftig und Kulanz hätte ich sowieso erwartet. Zu deinem Öl Lämpchen und klappern fahr in die Werkstatt und lass in deinem Beisein und zeugen den Ölfilter raus drehen. Da sind bestimmt 2 Dichtungen übereinander gedreht worden. Ganz bekannter Fehler und es gibt sogar Servicehinweise von Skoda dazu.
     
    branwen8872 gefällt das.
  9. #8 branwen8872, 08.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kolbenkipper,

    vielen Dank für Deine Antwort, ich werde morgen dann in die Werkstatt fahren. Kann durch diese beiden Dichtungen, die übereinander gedreht worden sind, auch der Motor dann etwas lauter werden beim Gasgeben, denn das wurde er heute am Abend.

    Gestern war gar nix, aber da war es hier auch etwas kühler von den Aussentemperaturen her. Denn dieser Fehler taucht mit dem Piepsen und dem Klappern eigentlich nur dann auf, wenn es mehr als 25 Grad draussen hat..
     
  10. #9 Kolbenkipper, 09.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    25347
    Generell ist das Problem mit dem Öl natürlich schlimmer je wärmer es ist.

    Und das ständige weiterfahren ist echt nicht gesund für den Motor. Bereite dich darauf vor das die ganze Nummer unangenehm und evtl einen Anwalt erfordert falls du in irgendeiner Weise nicht mit nem schaden und einem Berg kosten da stehen willst.
     
  11. #10 branwen8872, 09.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Kolbenkipper,

    bitte entschuldige, wenn ich da jetzt - aufgrund Deiner letzten Antwort - ein wenig unsicher bin, aber wenn es doch "nur" an den beiden Dichtungen liegen könnte, die momentan wohl übereinander gedreht sind und heute der Fehler behoben wird, warum muss ich dann trotzdem noch mit einem hohen Berg an Kosten rechnen? Denn ich lasse den Fehler nicht in der bisherigen Werkstatt beheben, sondern in einer anderen im gleichen Ort. Oder meinst Du, dass es noch ein anderer Fehler sein könnte?
     
  12. #11 Kolbenkipper, 09.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    25347
    Du musst dahin um im falle eines Fehlers der Werkstatt etwas beweisen zu können. Sonst verlierst du dich in noch mehr ärger und Stress falls etwas defekt ist. Nimm dir jemanden mit zur Unterstützung.

    Öl Lampe an bedeutet zuwenig Öldruck. Und der ist nunmal wichtig für den Motor.
     
  13. #12 branwen8872, 09.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ich geh da nicht mehr hin, weil es dafür schon bestimmte Gründe gab, die ich hier nicht öffentlich schreiben möchte und die nicht unbedingt etwas mit dem Auto zu tun haben.und für eine anwaltliche Auseinandersetzung habe ich moment nicht genug Kohle, sollte ich da nichts beweisen können....ich hab eine neue Werkstatt gefunden und die sind wirklich kulant und human bei den Preisen, ich kann da auch eventuelle Rechnungen abstottern..und vielleicht liegt es wirklich an den beiden Dichtungen..denn wie gesagt, die letzten Tage fuhr er ohne Klappern und Piepsen und eben gestern nicht, als es so warm war..Bitte entschuldige, wenn ich Deinem letzten Ratschlag gegenüber etwas beratungsresistent eingestellt bin

    ich bin ja überhaupt froh, dass ich von Dir den Tipp bekommen habe..
     
  14. #13 Kolbenkipper, 09.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    25347
    OK. Mach davon wenigstens Fotos. Nur zur Sicherheit.
     
  15. #14 Octi_TDI, 09.09.2016
    Octi_TDI

    Octi_TDI

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    174
    Fahrzeug:
    SEAN Leon ST
    Werkstatt/Händler:
    AH Hüttel
    Kilometerstand:
    56899
    Aber, diese Dichtungen schieben sich nicht munter übereinander und wieder weg. Das klingt schon seltsam :S. Wir halten aber mal fest, dass die Dieselgeräusche gleichzeitig auftreten, wenn die Öldruckmeldung kommt. Das Geräusch liegt an zu geringem Öldruck und wenn man dann noch ordentlich Gas gibt, ist das sehr gefährlich für den Motor. Kolbenkipper hat recht, da können hohe Kosten auf dich zukommen!
    Ich denke, dass es entweder ein verstopftes Ölsieb ist, oder die Ölpumpe doch ne Macke hat, oder deren Antrieb. Ich weiß nicht wie bei deinem Motor der Antrieb ist. Man sollte, nach der Kontrolle des Ölfilters und dessen Dichtungen in diese Richtung weiter suchen.
    Klar wird das Öl mit zunehmender Erwärmung immer dünner, aber das kann doch nicht bei 21°C Außentemp. zum Problem werden und bei 19°C nicht. Die Öltemperatur ist in diesem Bereich im Prinzip identisch, außer es wird grundsätzlich zu heiß, weil z.B. der Ölkühler nicht funktioniert. Auch das wäre noch mal zu prüfen.
     
  16. #15 branwen8872, 09.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich bin jetzt zur Arbeit gefahren ( ca. 9 km ) es hat weder was geklackert, noch gepiept..obwohl es jetzt draussen auch schon warm ist..Okay dann halte ich mal für die Werkstattleute fest, dass es irgendwie rund um die Ölpumpe der Fehler sein soll..soweit ich weiss ( ich lern momentan täglich dazu..) ist es ein Vorderrad-Antrieb und fährt mit Automatik und keine Gangschaltung..was mir noch aufgefallen ist: wenn ich des Öfteren bremsen muss, kann dies auch das Tuckern hervorrufen..Dieses Tuckern hört sich ähnlich an, wie ein getunter Turbodiesel....Oh Mann, so langsam wird das wohl wirklich zum Fass ohne Boden..
     
  17. #16 Kolbenkipper, 09.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    25347
    Erstmal den Ölfilter checken.

    Und halt du die Möglichkeit deine interessante Geräuschkulisse zu filmen?
     
  18. #17 branwen8872, 09.09.2016
    branwen8872

    branwen8872

    Dabei seit:
    29.08.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann es versuchen, aber der gute Tscheche hat mir da schon einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil jedesmal wenn ich das machen wollte, hat der plötzlich keine auffälligen Geräusche gemacht, obwohl er nur Minuten davor noch gezickt hat...Vorführ-Effekt!!! ;-)

    AAAber..es kann sein, dass ich vielleicht doch noch ein Licht am Ende des Tunnels sehen kann..denn ich habe grade mit der Rentenversicherung gesprochen..habe denen meinen Fall geschildert und auch die Kosten und dass ich eben momentan finanziell total am Limit bin..und man hat mir in Aussicht gestellt, dass ich finanzielle Unterstützung bekomme, vielleicht wird sogar ein komplett neuer Motor finanziert.. Und zwar deswegen weil ich trotz Rollstuhl berufstätig bin und monatlich meine Rentenbeiträge bezahle..Die Dame von der Rentenversicherung war total nett und bat mich alles schriftlich festzuhalten und aufzulisten.. Vielleicht habe ich Glück..
     
  19. #18 Christo, 09.09.2016
    Christo

    Christo

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi Ambition 2.0 TDI 110 kW (MKB: CRMB)
    Ich wünsche es Dir
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anuleb

    Anuleb

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Fabia 1.2 TSI Kombi
    Wenn ich hier mal nirt reingrätschen darf:

    Wenn der Öldruck zu niedrig ist, werden sowohl Steuerkettenspanner als auch Hydostössel mit zu wenig Öl versorgt. Ersteres lässt dann die Steuerkette (Du hast doch eine Steuerkette?) rasseln, zweiteres vergrössert das Ventilspiel, sodass auch diese zu klappern anfangen, gepaart mit einem spürbaren Leistungsverlust. Schliesslich stimmen bei zu grossem Ventilspiel auch die Steuerzeiten nicht mehr. Bei einem etwas älteren Wagen hatte ich ein ähnliches Problem. Bei normaler Fahrt oder dem Beschleunigen war alles o. K.. Nahm ich jedoch Gas weg, brach kurz danach der Öldruck zusammen. Grund war, wie ein später einsetzender Motorschaden offenbarte, eine defekte Ölpumpe. Wenn der Öldruck geprüft wird, sollte man also auch verschiedene Fahrzustände mit einbeziehen, also, sofern machbar, während der Fahrt prüfen.

    Die Bremse ist, zumindestens bei normalen Saugmotoren, via Bremskraftverstärker mit dem Ansaugtrakt verbunden. Kommt es da zu defekten, lässt 1. die Bremsleistung nach und 2. zieht der Motor Nebenluft.

    Wie ist eigentlich dein Fahrprofil. Eher mehr Kurzstrecke, gleich Vollgas mit dem kalten Motor, eher mehr Mittel- und Langstrecke inklusive sorgfältigem Warmfahren, mehr Stadt-, Landstrasse- oder Autobahnverkehr? Sehr viel Kurzstrecke erhöht den Wasseranteil im Motoröl, was zu einer Verschlechterung der Schmiereigenschaften führen kann. Darunter leiden sowohl die Ölpumpe als auch diversen Gleitlager im Motor. Erhöht sich bei letzterem das Spiel, führt auch dieses zu einem Sinken des Öldruckes. Wie oft kontrollierst Du den Ölstand? Steigt er eher, sinkt er oder hält er ein Niveau?
     
    dünnbrettbohrer und Maerker2009 gefällt das.
  22. Rapid

    Rapid

    Dabei seit:
    13.04.2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeug:
    SKODA Superb Combi 2.0 TDi L&K 4x4 DSG, 140 kW
    Werkstatt/Händler:
    AMAG Autowelt
    Kilometerstand:
    Immer einige mehr, als gestern
    Hallo zusammen
    Da es hier viele Ursachen geben kann und leider immer der Vorführeffekt in der Werkstatt, die Fehleranlyse unmöglich macht, ein weiter Tipp. Ein Tonaufzeichnungsgerät bei den nächsten Fahrten mitnehmen und ständig laufen lassen. Halbesstunde ist ja für das Gerät kein Problem. Somit hast du was in der Hand und für die Ohren der Mechaniker, wenn es um die Demo des Problems geht.
    Als Nächstes, wäre ein Ölwechsel angebracht. Aber mit der Bitte, das Zeug nicht gleich ins grosse Entsorgungsfass zu lassen, sondern erstmal analysieren. Könnte man ja Abrieb und sowas erkennen. Und evt. erledigt sich das Ganze, wenn ein neuer Ölfilter (richtig) eingebaut wird. Dennoch kann auch eine Unterdruckverstellung der Bremse... aber das würde nur den Motor absterben lassen. Aber man weis ja nie. Eventuell ist es gar die Entlüftung des Kurbelgehäuses, die nicht mehr funktioniert. Aber erstmal eine längere Tonaufnahme anfertigen.
    Da hast du wenigstens was zum argumentieren. Und noch was zum "Liegenbleiben". Klar doof, wenn es passiert. Aber bei den Kosten ist doch die lebenslange Mobilitätsgarantie (von Skoda Deutschl.) gefragt, die du mit jeder Wartung bei Skoda automatisch verlängerst. Also sollte dir da kein finanzieller Schaden entstehen.
     
Thema:

Skodabenziner macht Dieselgeräusch..Ursache ??

Die Seite wird geladen...

Skodabenziner macht Dieselgeräusch..Ursache ?? - Ähnliche Themen

  1. Modellübergreifend Columbus II macht sich selbstständig

    Columbus II macht sich selbstständig: Hallo zusammen, nach nun gut 2 Jahren und 2 Monaten (Garantierverlängerung liegt vor) meint mein Columbus II gelegentlich ein Eigenleben...
  2. Kleinere Lackschäden beseitigen, wie macht ihr´s?

    Kleinere Lackschäden beseitigen, wie macht ihr´s?: Leider hat der Kleine schon kleinere Kratzer, Abplatzungen an der Türkante (ca. 2mm groß). Wahrscheinlich stammen diese aus unserer Garage. Wie...
  3. DSG macht Geräusche und Auto vibriert M

    DSG macht Geräusche und Auto vibriert M: Seit gestern vibriert mein S3 zwischen 60 und 80. Und das DSG knackt wenn er im Eco Modus in den Leerlauf geht...
  4. Zentralverriegelung rechts macht was sie will

    Zentralverriegelung rechts macht was sie will: Hallo Leute, ich hab seit einiger Zeit das Problem das meine Zentralverriegelung auf der rechten Seite immer öfter von selbst verschließt. Aber...
  5. Heckwischer macht helle knisternde Geräusche

    Heckwischer macht helle knisternde Geräusche: Ich mal wieder... kurz und knapp, ich nutze sehr oft bei regen den heckwischer, seis auf landstraße, autobahn oder stadt. im trocknen oder...