Skoda Yeti mit oder ohne Allrad

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von nobby1960, 13.01.2013.

  1. #1 nobby1960, 13.01.2013
    nobby1960

    nobby1960

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia aber bald Skoda Yeti
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich den Yeti mit oder ohne Allrad bestellen soll.
    Ich wohne in ländlicher Gegend im Mittelgebirge. Bin auch öfters mit dem Anhänger unterwegs. Ab und zu habe ich auch im Wald zu tun.
    Ein Faktor sind natürlich die Mehrkosten des Allrades, sei es beim Erwerb oder Verbrauch.
    Allerdings kann ich mir vorstellen, das der Fahrspass mit einem Allrad höher ist.
    Ich bitte um eure Meinung zu diesem Thema.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Supersonic, 13.01.2013
    Supersonic

    Supersonic

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeug:
    Yeti Amb. +
    Werkstatt/Händler:
    Minrath/Moers
    Kilometerstand:
    12000
    Wenn es die finanziellen Möglichkeiten zulassen mit Allrad kaufen. Das Allradprofil ist gegeben, denke ich.
     
  4. #3 tschack, 13.01.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.798
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Alleine
    und
    sind schon mal sehr gute Argumente für Allrad.
    Wenn dir der Aufpreis und die Folgekosten keine Bauchschmerzen bereiten, solltest du zugreifen.
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn sich diese Frage stellt, dann geht es vermutlich um eine Dieselvariante - nur dann ist das überhaupt vergleichbar.

    Die Anschaffungskosten (sicherlich wird ein Teil davon beim Wiederverkauf auch wieder erlöst) und der höhere Verbrauch sind Argumente, wiegen aber angesichts der Gesamtkosten eines solchen Autos nicht wirklich.

    Mehr Fahrspaß? Nein, das halte ich nicht für ein Argument - im direkten Vergleich beider Varianten.


    Aber Dein Nutzungsprofil spricht so klar für Allrad wie das sonst selten der Fall ist... :)
     
  6. #5 burro rider, 13.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Es fahren jede Menge Leute mit Allrad im Flachrand rum, die höchst selten - oder nie - einen Anhänger mit Feuerholz aus dem Wald ziehen müssen!

    Im Fall hier spricht aber für den Allrad:

    1. Mittelgebirgslage - da sind winterliche Straßenverhältnisse und Steigungen Normalität

    2. Anhängerbetrieb - da ist einfach Antriebskraft auf den belasteten Hinterrädern vorteilhafter (als durchdrehender Frontantrieb)

    3. .... aus dem Wald holen" - Fahrten auf nicht griffigem Untergrund sind mit Allrad leichter zu bewältigen
    (auch wenn die Probleme mit einem Paar guten Schneketten billiger gelöst werden könnten)

    Je nach Größe des vorgesehenen Anhängers, wäre also der kleinere oder mittlere Diesel mit 4WD schon eine gute Wahl!

    M.f.G.

    Leo
     
  7. #6 Yeti-Madl, 22.01.2013
    Yeti-Madl

    Yeti-Madl Guest

    Ich schwör auf meinen Allrad! Hab ähnliche Ansprüche und Voraussetzungen wir du und grad jetzt im Winter bin ich schwer begeistert. Verbrauch liegt unter 7 Liter, für mich vertretbar bei der Motorisierung. Gefühlt fährt er sich sicherer, im Testvergleich mit einem Normalen war mir sofort der 4x4 lieber.

    Herzliche Grüße vom

    Yeti-Madl
     
  8. #7 burro rider, 22.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    ..... wenn es dir nicht auf den happigen Preisunterschied zum 1,8 TSI oder den 2.0 TDCIs ankommt, sondern auf Fahrspaß und -Komfort (~ das beruhigende Gefühl auch ohne Ketten aufzuziehen noch (fast) überall durchzukommen) - nimm den günstigsten Allrad: "man gönnt sich ja sonst nichts" !

    Leo

    (dem auch ein F*WD reicht)

    * ~ "Front" ;)
     
  9. Tory

    Tory

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Antara 2.0 CDTI 4x4 , Skoda Yeti Adventure 2,0 TDI 4x4
    Kilometerstand:
    230000
    Wenn ich mal dazwischen fuschen darf aber man kommt schon ohne Allrad durch ein schweren Winter oder durch
    Gelände Abkürzungen , meiner Meinung nach ist Allrad total überflüssig ich hatte beim Yeti nie Probleme ohne Allrad.
    Und allgemein hat er sich selbst bei schwersten Winter noch gut fahren lassen und man hat kein bisschen gemerkt
    was teilweise auch daran lag am noch Richtigen Unterbodenschutz meiner Meinung nach, von daher total überflüssig,
    und dies sage ich auch weil ich Beruflich mit Passats fahre und mit den Kisten fahren wir dort rum wo andere sich nur
    mit SUVs mit Allrad lang trauen wie gesagt liegt teilweise auch am Fahrzeug Besitzer.
     
  10. jb.13

    jb.13

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Pausa
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi Joy, Mercedes-Benz 300E, BMW e30 325i Cabrio, Vespa PX125
    @ Tory: Kannst du dich bitte an die gängigen Rechtschreib- und Grammatikregeln halten. Deine Sätze sind viel zu lang, ohne Satzzeichen und dadurch nur schwer zu verstehen.



    Danke
    Jürgen
     
  11. #10 burro rider, 22.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Das war hier nicht die Frage! Den Unterschied zwischen Allradler (z.B. Octi 4x4) und Offroader (z.B. Jeep Wrangler) sollten wir hier nicht verwischen. Der Yeti ist ein schlechtwegtauglicher, kompakter Hochdachkombi, denn man als 4WD (wenn entsprechend bereift) gelegentlich auch "off the road" einsetzen kann; als geländegängig kann man ihn deswegen noch nicht bezeichnen.
    Der Fragesteller hat ein konkretes Fahrprofil und ein Einsatzgebiet angegeben. Und für seine Bedingungen - kann ein 2WD ausreichend sein, ist aber ein 4WD zwar nicht erforderlich aber die bessere Lösung!

    ;) Was der richtige Unterbodenschutz zum Vortrieb (Schlupfverhinderung, Grip) bewirken soll - erschließt sich mir nicht!
    .... und mit Verlaub, mit einem 4WD Yeti, aber schon mit meinem 1,4 TSI komme ich (der besseren Bodenfreiheit und Wendigkeit wegen) dort noch durch wo "berufsmäßige" Passatfahrer schon zu Fuß unterwegs sind um einen Abschlepper zu holen.
    Gute Fahrt

    Leo
     
  12. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Wenn Du ein wirklich gebirgstaugliches Allradauto zum guten Preis brauchst, wird's ein Lada Niva.
    Als Skoda- Alternative bei Deinem Profil wuerd ich zum 4x4 greifen, die paar Hunderter mehr duerften's wert sein .
     
  13. #12 skodafan68, 23.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Naja, beim 81 kw-Diesel beträgt der Preisunterschied genau 1800 Euro nach Liste.

    Einen solchen Berag als ein paar Hunderter zu bezeichnen finde ich nicht korrekt. Es sei denn man hat soviel Kohle dass man damit ohne hinzuschauen um sich werfen kann.
     
  14. #13 burro rider, 23.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @skodafan68

    Wer im Mittelgebirge wohnt, im Jahr 20'000 km fährt und sein Fahrzeug auch im Anhängerbetrieb einsetzen will ist mit 4WD allemal besser bedient. Ob man sich das die besagten 1800,- € kosten lassen will ist eine andere Frage. Bei diesen Einsatzbedingungen ist es den Preisunterschied allemal wert.

    Ich schreibe das, obwohl ich mich (viel im Allgäu und den nordbay. Mittelgebirgen unterwegs) bewußt für den 1,4 TSI ~ nur 2WD entschieden habe. Aus reiner Bequemlichkeit (kein kettenaufziehen mehr wenn's mal abseits geräumter, befestigter Wege gehen muss) wird mein nächstes Auto ein 4WD.

    Wer den Preisunterschied nicht verkraftet ist ohnehin mit einem gebrauchten 4WD besseer bedient, als darauf zu verzichten weil man ihn sich nicht leisten kann/will.

    Jemandem der vor der Entscheidung für einen Skoda Yeti steht, einen Lada Niva zuzumuten - finde ich eine Zumutung ;)

    Gute Fahrt

    Leo
     
  15. #14 Yeti Treiber, 23.01.2013
    Yeti Treiber

    Yeti Treiber

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    6436 Muotathal Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti TDI 4x4 170Ps
    Werkstatt/Händler:
    Gianella Seewen-Schwyz
    Kilometerstand:
    41500
    Da bin ich genau gegenteiliger Meinung, einen Yeti ohne Allrad hätte ich mir im Leben nie gekauft. Wenn man im Gebirge wohnt oder auch nur ab und zu mal im Gebirge bei misslichen Verhältnissen unterwegs ist, braucht es fast dringend einen Allrad-Yeti.

    Wenn man auf Allrad angewiesen ist oder zumindest auf den Allrad nicht verzichten möchte ist einem dass der Aufpreis immer wert, auch wenn es ein bischen mehr als nur ein paar hundert Euro sind. Auch bei regelmässigen Anhängerfahrten ist der Allrad deutlich im Vorteil, keine Quitschenden Reifen beim anfahren und keine durchdrehenden Räder beim beschleunigen in Kurven und im Kreisel.

    Der einzige Vorteil den der Lada hat ist die höhere Bodenfreiheit und die Geländeuntersetzung, alles andere würde ich bestimmt nicht mit einem Lada tauschen, es lebe der Yeti 4x4 TDI :thumbsup: (ich bin auch schon Lada Niva 4x4 gefahren :thumbdown: )
    Gerade heute wieder mal mit 1300Kg am Hacken macht der Yeti auch dank Allrad immer Spass :thumbup:

    Gruss Yeti Treiber
     
  16. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Sorry, mit den paar Hundertern lag ich falsch, ich geh von englischen Preisen aus.
    Mit dem Lada ist es aber so: Wer wirklich im Gebirge unterwegs ist, was Robustes braucht und eben nicht Langstrecke faehrt, kommt am Niva nicht vorbei. Der Yeti ist ein Personenkraftwagen mit mehr Bodenfreiheit und eben 4x4 als Option, aber sicher kein Gelaendewagen. Ihn als solchen herzunehmen, ist er schlicht und ergreifend zu teuer.
     
  17. #16 burro rider, 23.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    1. Es war zu keiner Zeit nach dem Lada gefragt, sondern unmißverständlich ob Yeti mit oder ohne 4WD!
    2. Es gibt sicher auch andere echte Offroader als den Lada 3. Das vom Eingangsfragesteller erläuterte Anforderungsprofil ist NICHT auf einen Offroader ausgerichtet - das kann man doch im 1. Post nachlesen!

    :thumbdown:
     
  18. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Jawoll, Herr bayerischer Oberlehrer - setz mich ja schon ;-) Noch etwas mehr off topic: Wenn Sie aus Franken kommen, und bereits in Rente sind, koennten Sie die Ehre gehabt haben, die Firma Skoda Automobilova Narodni Zavod noch mit ihren durchaus gebirgstauglichen Heckmotormodellen kennengelernt zu haben.
    Wuensche wohl zu ruhen !
     
  19. #18 dirk w., 24.01.2013
    dirk w.

    dirk w.

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S125L Bj. 88
    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Helli1965, 24.01.2013
    Helli1965

    Helli1965

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei deinen Voraussetzungen würde ich zum Allrad greifen, (ich habs auch getan) :D
    Gerade jetzt im Winter ist es schon angenehm,
    wenn man mal an einem Berg anhalten muss, weil der Vordermann nicht weiterkommt,
    muss man keine Angst haben nicht mehr ans fahren zu kommen.
    Man sieht es auch immer wieder an verschneiten Kreuzungen zur Zeit,
    das anfahren an kleinen Stichen ist für Vorderrad Antrieb schon etwas schwieriger.
    Dagegen startet der Allrad direkt durch. Bei Anhängerbetrieb ist es auch von Vorteil.
    Der Verbrauch scheint nicht viel höher zu sein, meiner verbraucht ca. 6,5ltr/100km

    Ich habe den 2ltr TDI mit Allrad.

    Gruß Helmut
     
  22. #20 nobby1960, 06.02.2013
    nobby1960

    nobby1960

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia aber bald Skoda Yeti
    Danke für die vielen hilfreichen Antworten.

    Ich habe mir einen Skoda Yeti 1,8 TSi 4x4 bestellt und freue mich schon riesig darauf ihn endlich zu fahren. :P
     
Thema: Skoda Yeti mit oder ohne Allrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti ohne allrad

    ,
  2. skoda yeti 4x4 ja oder nein

    ,
  3. skoda yeti immer allrad?

    ,
  4. Skoda Yeti mit oder ohne Allrad?,
  5. yeti mit oder ohne allrad,
  6. skoda yeti skiurlaub,
  7. yeti ohne allrad,
  8. skoda yeti mit oder ohne allrad
Die Seite wird geladen...

Skoda Yeti mit oder ohne Allrad - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  5. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...