Skoda Yeti für Fahranfänger? Ausstattung?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von SnakeGirl, 28.01.2013.

  1. #1 SnakeGirl, 28.01.2013
    SnakeGirl

    SnakeGirl

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Forum!

    Ich bin neu hier seit knapp einem Monat frisch gebackene Führerscheinbesitzerin. Nun muss natürlich ein Auto her.. und ich habe mich in den Skoda Yeti verliebt. Zum einen, weil ich die komplette Fahrschule auf diversen Skoda Modellen absolviert habe, zum anderen weil ich einen SUV gesucht habe, der auch in der Großstadt gut fahrbar wäre, da ich vor allem in einer Großstadt unterwegs bin. Dabei bin ich auf den Yeti gestoßen..


    Trotz allem bin ich mir recht unsicher, was an Ausstattung für eine Fahranfängerin sinnvoll ist und was einfach nur Geldverschwendung. Dabei beziehe ich mich vor allem auf Extras wie "Hill hold control", Parklenkassistent und Parksensoren. Was davon könntet ihr einem Anfänger empfehlen? Eventuell andere extras die sinnvoll wären?

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin natürlich nicht nur in der Großstadt unterwegs.. sondern auch öfter das Wochenende über im Gebirge und auf Waldstraßen. Urlaubstechnisch werde ich viel im offenen Gelände unterwegs sein, geplant ist auch Anhänger. Vor allem aber, gefallen mir SUVs.. der Geschmack spielt bei der Autowahl also auch eine Rolle. Ich sage das, weil mir die meisten, als Fahranfängerin, von solchen Autos abraten. Daher hoffe ich hier auf Meinungen von FahrerInnen, die den Yeti daheim haben und sich noch ein wenig an ihre Anfangszeit hinterm Steuer (und den damit verbundenen problemen) erinnern.

    Danke im vorraus :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skodafan68, 28.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich rate Dir als Fahranfänger aus Kostengründen vom Yeti ab.

    Denn der Yeti 4x4 - welcher bei Deimen Fahrprofil in Frage kommt - ist versicherungsrechtlich recht hoch eingestuft. Du musst mit mindestens 1500 Euro Versicherung (Haftpflicht + Vollkasko) im Jahr kalkulieren, sofern Du keine Zweitwagenregelung oder sonst einen Weg nutzen kannst dass Du eine günstige SFR bekommst.

    Auch liegen die Gebrauchtwagenpreis noch sehr hoch. Den yeti gibt es erst seit 3 Jahren.
     
  4. #3 burro rider, 28.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Allzeit gute Fahrt!

    Leo
     
  5. #4 FabiaFlo, 28.01.2013
    FabiaFlo

    FabiaFlo

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 sport 1.9tdi
    Kilometerstand:
    120000
    Also meine Mutter ist hellauf begeistert von unserem yeti (1.8tsi 4x4), er ist wendig, übersichtlich und flott. Extras die erwähnenswert sind, sind parksensoren hinten und sitzheizung ;)
    Ich persönlich würd aber noch auf mittelarmlehne, lederlenkrad und freisprecheinrichtung wert legen.
     
  6. #5 FabiaFlo, 28.01.2013
    FabiaFlo

    FabiaFlo

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 sport 1.9tdi
    Kilometerstand:
    120000
    Achja tempomat nicht zu vergessen, aber den benutzt madame nie, ich und vater jedoch immer... Eine der wichtigsten dinge !!!
     
  7. #6 burro rider, 28.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @all,

    vielleicht sollten wir uns besser informieren (lassen) vor wir konkreter werden?

    Zunächst sollten wir wissen wie die Entscheidung angegangen werden soll:

    Gibt es ein Preislimit, dann könnten wir eine, dem Anforderungsprofil entsprechende Ausstattungslinie, empfehlen - bei der das eingehalten wird;

    Gibt es Ausstattungsansprüche die erfüllt werden müssen/sollen, dann gäbe des die Wahl zwischen (kleinem) Neu-, EU-Import oder Gebrauchtwagen.

    Das ist doch primär eine Frage "wieviel zwischen Daumen und Zeigfinger der Fahranfängerin passt". Oft ist in der Realität leider nicht erfüllbar, was man sich in jugendlicher Unbefangenheit wünscht/erträumt.

    Unsere Töchter haben als Erstauto unsere weitergereichten Familienkutschen bekommen und haben damit stressfrei ihre Erfahrungen machen können. Inzwischen kutschieren sie souverän unsere Enkel!

    Gute Fahrt

    Leo
     
  8. Tory

    Tory

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Antara 2.0 CDTI 4x4 , Skoda Yeti Adventure 2,0 TDI 4x4
    Kilometerstand:
    230000
    Neija den Yeti kann man eigentlich schon bisschen als Fahranfänger auto empfehlen den ,
    die Sicht ist wirklich gut und wendig ist er auch wirklich , mit dem 1.2 TSI habe ich auch immer
    größere Sachen mit dem Yeti gezogen, von daher sage ich mal so empfehlen kann man ihn schon aber
    von den Anschaffungskosten denke ich mal wird es bei einem Fahranfänger nicht zu einem neuen Yeti kommen [denke ich mal].
     
  9. #8 SnakeGirl, 28.01.2013
    SnakeGirl

    SnakeGirl

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Forum!

    Zuerst mal danke für die raschen und vor allem ehrlichen antworten!

    Mir ist natürlich klar (habe es ja auch angeschrieben), dass man einen SUV normalerweise keinem Fahranfänger empfehlen würde.. das hat wohl auch mit der Größe solcher Autos zutun sowie den Kosten. Ich wählte bewusst einen (etwas kompakteren) SUV weil mir diese Autos gefallen und ich gerne "höher" sitze. Ich mag maskuline Autos und muss hier auch dazu sagen, dass ich einmal mit dem Skoda Yeti durch die Fahrschule unterwegs war und wirklich begeistert war durch den tollen Überblick. Wie manche wohl gelesen haben, komme ich aus Wien, also Großstadt. Mit regelmäßigen Parkproblemen muss ich nicht rechnen, da ich einen eigenen Parkplatz habe. Trotzdem parkt man ja nicht nur vor dem eigenen Domizil und daher spielt für mich das Parkproblem was man bei SUVs Anfängern zuspricht, sicherlich eine Rolle. Dazu will ich aber auch sagen, dass ich keine Einparkprobleme hatte.. dies allerdings nur Erfahrungswerte sind von Octavia, Roomster und Fabia. Daher auch hier meine spezielle Sorge!

    Was Allrad angeht.. würde ich es wohl unbedingt nehmen. Das liegt vor allem daran, dass meine Familie im Gebirge lebt und man dort teilweise auf unbefestigten teilweise steilen Straßen unterwegs ist. Was im Sommer machbar ist, schafft im Winter leider nicht jedes Auto, auch mit Schneeketten nicht immer das Einfachste. (Mein vater fährt daher auch einen Mitsubishi Pajero- mir leider zu wuchtig-, meine Schwester Kia Sportage und meine Mutter Skoda Octavia Kombi Allrad.) Hinzu kommt, dass ich viel auf Festivals unterwegs sein werde, camping im ausland (campingwagen) sowie auch Pferdeanhänger von Zeit zu Zeit angehängt werden soll. Wer öfter auf Festivals unterwegs ist, kennt solche Fahrten gut.. Worauf ich hingegen verzichten kann, ist jede art von Luxusvariante. Ich brauche kein Himmeldach, Ledersitze und was weiß ich. "Mein Auto" muss mir eine gute Übersicht verschaffen, stark sein, sicher, Platz bieten (terrarientransporte, 2 wochen campingurlaub gepäck, usw) und so kompakt sein, dass mir beim einparken keine Steine in den weg gelegt werden. Daher investiere ich also lieber in Sicherheit und hilfreiche Technologien.. was für mich hilfreich ist, hoffe ich mit eurer Hilfe herauszufinden.

    Nun zu der Kostenfrage. Ich bin 23, berufstätige Studentin und nage nicht am Hungertuch. Meine Familie besitzt 3 Firmen in denen ich auch mitarbeite, daher wäre es denkbar das ganze als Firmenauto zu kaufen, womit meine Eltern einverstanden wären. Ich bekomme ein wenig spendiert, sowie mit meinen Ersparnissen.. kann ich um die 20.000eur ausgeben. Ein Neuwagen wäre mir daher bei einer solchen Ausgabe sehr recht, ein guter gebrauchter ist aber nicht ausgeschlossen.. es ist ja nicht so als würde man nicht gerne sparen :D

    Ich hoffe ich konnte soweit alle details klären!
    lg
     
  10. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Hallo lg

    Ich würde Dir die bei euch angebotene mittlere Ausstattungsvariante des Yeti 2.0 TDI 4x4 Automatik empfehlen. Wenn das noch im Budget liegt. Dazu Reserverad, Hacken für Anhänger, Parkassi unbedingt, Sitzheizung, Mittelarmlehne, Climatic und hinten getöntes Glas. Wenn Du Dir dazu eine schicke Farbe aussuchst, hast Du ein zeitloses Auto für alle Fälle mit dem man sogar in kleine Parkplätze elegant rein und fast überall durchkommt.
    Bei der Farbe musst Du gut überlegen, damit Du lange Freude an Deinem Auto hast. Z. B. weiss ist günstig und passt.
    Ich habe eine ähnliche Wegstrecke wie Du und fahre das ganze Jahr mit Winterreifen.

    Gruss, jim
     
  11. #10 skodafan68, 28.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Dann würde ich zu einem Yeti Ambition TDI 81 kw 4x4 raten.
     
  12. #11 burro rider, 28.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo,

    unter den beschriebenen Bedingungen würde ich ein Firmenleasing vorschlagen. Inwieweit man sich dann an den Kosten als "steuerlich geldwertem Vorteil" betieligt - wäre mit den Eltern auszufeilschen. ;)

    Mittlere Ausstattungsvariante ist sicher ausreichend. Automatik/DSG halte ich für verzichtbar! Der kleine 2,0 L 4x4 TDI (~ 115 PS) ist den Erwartungen sicher gewachsen! Der Yeti sieht in weiß schick aus und kostet so keinen Aufpreis. Anhängerkupplung gleich mitbestellen! Laternenparker sollten auch eine Standheizung (und evtl. Sitzheizung) berücksichtigen. Normale Klimaanlage genügt, Clima(automa)tic ist Luxus. Wer einparken kann braucht keinen teuren Parkassi, Parkpiepser hinten ist allerdings sehr nützlich. Getönte Scheiben hinten sind empfehlenswert, el. Fensterheber und Seitenairbag hinten sind verzichtbar wenn man primär alleine oder zu zweit fährt. Meist genügt ein einfaches Radio mit SD-Schlitz, ein mobiles Navi ist immer billiger als ein fest eingebautes; Wer nicht viel im Auto telefonieren muss, findet einfachere Lösungen als die von Skoda werksseitig angebotene.

    ALU-Felgen sind verzichtbar; wer in die Berge muss, sollte nicht mit Ganzjahresreifen unterwegs sein, sondern sich einen Satz ordentlicher Winterreifen gönnen.
    Bi-Xenon Licht geht sehr ins Geld, ist für Leute ohne Nachtsichtbeeinträchtigung (die keine Langstreckenvielfahrer sind) aber auch entbehrlich.
    Ich wünsche gute Auswahl!

    Leo
     
  13. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Mit Parkassi meinte ich, wie Leo, die Piepser. Der Parkierautomat ist Unfug. Ich habe ihn und brauche ihn nie.
    Climatic ist, so glaube ich, die einfache Klimaanlage. Heisst die teure nicht Climatronic?
    Ich freue mich, dass Leo in diesem Fall auch Winterreifen empfiehlt. Die sind bei Autotestern für Sommerbetrieb etwas anstössig, aber im 'Gelände' immer sehr beruhigend, verbessert auch oft den Komfort. Ich mache seit Neustem mit Nokian sehr gute Erfahrungen.
    Gruss, jim
     
  14. #13 Pulverritsch, 29.01.2013
    Pulverritsch

    Pulverritsch

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo beisammen, ja das denk ich auch, hab mir eben einen bestellt und da ich nicht mehr zu den ganz jungen zähle und schon viel Erfahrung mit Autos habe muss ich auch offen unterstreichen dass es wirklich besser ist sich ein gut ausgestattetes Auto zu bestellen als sich nach zwei Jahren über alles zu ärgern was man vorher sparen wollte !!
    Gruss Ritschi
     
  15. #14 skodafan68, 29.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Und darum bestelle ich mir nur noch die höchste Ausstattungslinie in Vollausstattung sowie den größten Motor und man braucht sich über nix mehr fehlendes ärgern.

    Da lob ich mir das Produktportifolio im Amiland. Dort gibt es nix anderes wie Vollausstattung. Da kann man höchstens noch die Farbe und den Motor wählen. Macht in meinen Augen aber auch Sinn. Letztendlich wird trotz Vollausstattung unterm Strich kostengünstiger produziert.

    Je mehr ich von ein und dem selben Artikel als Hersteller abnehme, desto günstiger wird der Preis pro Stück.
     
  16. #15 burro rider, 29.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Sorry wohlhabender Midager-Skodafan:

    Nicht Jedermann/-frau kann, oder will sich die Vollausstattung mit allen Extras leisten. Sie enthält nach Meinung so mancher Käufer (der statistischen Mehrheit) viel Schnickschnack der Geldschneiderei und leicht verzichtbar ist!
    - Dass danach in diesem Post hier nicht gefragt war ergibt sich aus dem genannten Preislimit!
    Mit der "Amilandbehauptung" wäre ich vorsichtiger: Wenn man den Originalkonfigurator von Ford oder GM nimmt, kann man (auch ohne Googleübersetzung) nicht übersehen, dass auch dort von den verschiedenen Modellen verschiedene Ausstattungsvarianten angeboten werden. Allein vom Ford Escape (~ unserem Kuga) gibt es vier Ausstattungslinien (S - SE - SX und Titanium) und auch eine Liste mit aufpreispflichtigen Paketen. Das gilt übrigens auch für "Amisschlitten" in D - man braucht nur in den Konfigurator von Jeep oder Chevi zu schauen.

    Gute Fahrt

    Leo
     
  17. #16 skodafan68, 29.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Das hat nix mit wohlhabend zu tun, sondern viel mehr aus Erfahrungen aus der letzten Fsahrzeuganschaffung. Damals hatten wir teilweise am falschen Ende gespart.


    Also bei Skoda hab ich für mich nix gefunden was verzichtbar wäre. Beim Yeti vermisse ich höchstens noch Dinge, die aus meiner Sicht sinnvoll sind. Die wären Keyless Go und elektrische Heckklappe.

    Ja klar ist doch kein Wunder. Die gehören ja inzwischen zu FIAT.

    Und wie gesagt, es gibt Argumente die eine Vollausstattung zur WIN-WIN-Situation für beide Seiten (Hersteller und Kunde) werden lassen könnten.
     
  18. #17 Faritan, 29.01.2013
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...also Automatik bei einem Fahranfänger ist aber keine gute Empfehlung!
    Erstmal ein paar Jahre mit einem Handschalter halte ich da für sinnvoller!
    Danach ist Automatik sicher eine Alternative!

    Ansonsten würde ich halt nicht zu viele Hilfen mit rein nehmen, da es ja auch darum geht, das
    Autofahren zu lernen und alles "relevante" hat der Yeti so und anders an Bord.

    Insgesamt finde ich es super, wenn sich ein Fahranfänger ein ordentliches Auto leisten kann, da die
    "Normalsituation" ja oft anders aussieht...die Fahrer, mit der wenigsten Erfahrung fahren die schlechtesten
    Autos...

    Yeti als Einsteigerauto (wenn man die finanziellen Aspekte außer Acht lässt) kann ich mir super vorstellen!
    Nicht zu groß, sicher, übersichtlich...passt eigentlich alles! :thumbup:
     
  19. #18 skodafan68, 29.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Von der Länge her die Golfklasse. Die erhöhte Sitzposition bringt auch noch Vorteile. Gerade bei kleinen Leuten.

    Hätte es den schon vor ca. 30 Jahren gegeben, dann wäre es möglicherweise auch bei mir als Anfängerauto in der engeren Wahl gewesen. Von Anschaffungspreis und Versicherungsprämien mal abgesehen
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 burro rider, 29.01.2013
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Und es gibt Kundenargumente dagegen!
    :whistling: Das ist mir völlig neu, dass Ford (tritt in "Amiland" mit jedem Fahrzeugtyp in verschiednen Ausstattungslinien und Zusatzpaketen an!) nun zu Fiat gehören soll!

    ?( ... aber vielleicht ist mancher Luxus für andere entbehrlich, oder den Mehrpreis nicht wert?
     
  22. #20 skodafan68, 29.01.2013
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du meinen Beitrag richtig liest, dann wirst Du feststellen, dass ich mit keinem Wort Ford gemeint hatte, sondern zwei andere von Dir genannte Firmen.
     
Thema: Skoda Yeti für Fahranfänger? Ausstattung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti führerscheinneulinge

    ,
  2. skoda roomster fahranfänger

Die Seite wird geladen...

Skoda Yeti für Fahranfänger? Ausstattung? - Ähnliche Themen

  1. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  2. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  3. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  4. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  5. Verkauft Skoda Bolero Verkauft

    Skoda Bolero Verkauft: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...