Skoda Yeti 1,2 TSI Elegance DSG oder Nissan Qashqai 1,2 DIG-T Xtronic TEKNA

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Credo735, 24.01.2015.

  1. #1 Credo735, 24.01.2015
    Credo735

    Credo735

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI DSG
    Moin moin,
    bin neu hier, und vielleicht bleib ich auch (wenn ich mir einen Yeti kaufe :D )

    Kann mich nicht so richtig entscheiden zwischen dem Yeti und dem Qashqai. Vom Preis leichte Vorteile für den Yeti, von der Ausstattung große Vorteile für den Qashqai.
    Bin beide schon gefahren, der Yeti ist eindeutig der Übersichtlichste. Aber das gleichen die elektronischen Helfer im Qashqai wieder aus. Bei der Automatik (DSG zu Variomatic) kann ich keine für eine der Techniken gravierende Nachteile erkennen.

    Vielleicht kann mir einer aus dem Forum weiter helfen.

    Folgende Ausstattung ist im Yeti geplant:
    Kessy, beh. Frontscheibe, AHK, Panoramadach, Parklenkassistent, Paket More Elegance, Rückfahrkamera, Smartgate, Mirror Link, var. Ladeboden

    Schon mal vielen Dank für Eure Kommentare.
    Gruß
    Rolf
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ByteVRS, 24.01.2015
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Hey, würde gerne wissen was in der Ausstattung der Qashqai so große Vorteile hat bzw auch die elektronischen Helfer...

    Mfg
     
  4. #3 Credo735, 24.01.2015
    Credo735

    Credo735

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI DSG
    Da wären für den Qashqai:
    Totwinkel-Assistent, Bewegungserkennung, 7" Navi, LED-Scheinwerfer (leider kein Kurven u.-o. Abbiegelicht), Spurhalte-Assistent, Notbrems-Assistent, Verkehrszeichenerkennung, Rundum-Kamera (vorne, hinten und in den Außenspiegeln)
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Rolf,

    diese Frage im Skoda-Forum zu stellen, wird meist zur Empfehlung für einen Skoda führen.

    Aber konkret: Yeti und Qashqai sind absolut vergleichbar - den Yeti fahren wir seit mehreren Jahren, der Qashqai kommt als Nachfolger in Frage.

    Nachstehende ein paar Aspekte dazu (wobei der Vorteil des einen auch gerne als Nachteil des anderen gesehen werden kann)

    Vorteile Qashqai:
    - erkennbar jüngere Konstruktion
    - sehr gefällige Form (ein sehr subjektives Kriterium)
    - sehr gute Sicherheitsausstattung (die für den Yeti vielfach nicht lieferbar ist) u.a. inkl. Spurverlassenswarnung, Verkehrszeichenerkennung
    - gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    - deutlich komfortablere Fahrwerksabstimmung
    - gutes Navigationssystem, besonders beim Tekna in Verbindung mit der 360-Grad-Perspektive
    - viele Komfort"extras" Serie, z.B. Einparkhilfe vorne und hinten, Rückfahrkamera, Spurverlassens


    Vorteile Yeti:
    - deutlich übersichtlicher
    - deutlich bessere Variabilität
    - größere Motoren- und Antriebsauswahl (ist hier aber wohl unwichtig, da der Motor feststeht)
    - Fahrverhalten dynamischer (im Alltag aber im Allgemeinen ohne Bedeutung)


    Nachteile Qashqai:
    - geringere Lenkpräzision, auch in der "Sport"-Stellung
    - Rundumsicht, besonders nach schräg hinten, deutlich eingeschränkt
    - X-tronic bereitet derzeit massive technischer Probleme (Softwareupdates, Getriebetausch auch bei aktuellen Fahrzeugen)
    - einige Extras, z.B.Standheizung, nicht ab Werk lieferbar
    - 19 Zoll-Räder der Tekna-Version reduzieren Fahrkomfort erheblich (Rückrüstung auf 17 Zoll empfehlenswert, s. P.S.)


    Nachteile Yeti:
    - Motoren nicht mehr aktuell
    - erheblich höhere Innengeräusche (fällt beim Benziner weniger auf als beim Diesel)



    Kurzum: Ich würde den Qashqai derzeit dem Yeti vorziehen. Aber KEINESFALLS als x-tronic.
    Dieses Getriebe scheint massive Probleme zu verursachen, die derzeit nicht gelöst sind; ein Blick ins Qashqaiforum zeigt das deutlich.
    Offenbar hat Nissan versucht, dem CVT-Getriebe Schaltstufen einzuprogrammieren, die den "Gummibandeffekt" beseitigen. Das funktioniert auch - das Getriebe fährt sich sehr angenehm, solange es funktioniert.

    Die neue Variante hat aber, so scheint es, einen erhöhten Verschleiß des metallenen Antriebsriemen. Es wird von Metallspänen im abgelassenen Getriebeöl berichtet.

    Von daher: Soll es ein Automatik sein, dann Yeti. Beim Schalter ist der Qashqai eine ernstzunehmende Alternative.



    P.S. Noch eine Ergänzung: Die Tekna-Variante enthält serienmäßig 19-Zoll-Räder. Sieht wirklich gut aus, reduziert den Fahrkomfort aber erheblich. Wer halbwegs angenehm fahren möchte, dem sei geraten, das Auto auf 17 Zoll zurückrusten zu lassen. Viele Händler machen das gegen einen Minderpreis; anfangs wurde der Tekna auch mit 17 Zoll ausgeliefert.
     
  6. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    upps: da gibts ja fast 4.000EUR Preisunterschied

    (unverbindlich natürlich)
    Vergleich
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    ...aber eine ganz andere Ausstattung.

    Es gibt beim Qasqai auch noch die schon wirklich gut ausgestattete Acenta-Variante. Die ist schon besser ausgestattet als der Yeti Elegance, oder zumindest vergleichbar.

    Nachteil: LED-Licht gibt es beim Qashqai nur als Acenta, das ist Skoda viel flexibler mit dem Xenon.

    Ach so: Die Rabatte sind bei Nissan eher geringer als bei Skoda...
     
  8. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    wieso Nachteil LED-Licht?


    okay: bei einem Ausfall ist der Ersatz ungleich teuerer.... aber bei Xenon auch

    beides in der Werkstatt für vermutlich immer 3stellige beträge.
    da haben dann die bewährten H7oder H4 gewaltige Vorteile.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, das war ein Missverständnis. Ich wollte etwas anderes sagen:

    Bei Nissan gibt es LED-Licht nur in der Tekna-Variante, beim Veti (stattdessen Xenon) auch in anderen Versionen. Das heißt, ich kann ein Auto konfigurieren, das meinen Vorstellungen entspricht - ohne die Zwangskopplung an die sehr höchste Ausstattungsvariante.

    Um den Vergleich Xenon zu LED ging es mir gar nicht.
     
  10. #9 Credo735, 24.01.2015
    Credo735

    Credo735

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI DSG
    Danke andi62 für Deinen ausführlichen Beitrag.
    Aber man sollte vor einem Kauf einfach keine Foren lesen :-) Was ich über Steuerketten gelesen habe, schreckt auch ab.
    Bei dem Getriebe vom Nissan werden die Probleme wohl in den nächsten 5 Jahren (3 Jahre Nissangarantie, 2 Jahre Garantieverlängerung) gelöst werden :-)
    Ich werde Dienstag den NISSAN mit dem kleinen Benziner und Automatik noch mal probefahren. Mal sehen, was bei der Preisverhandlung rauskommt.
    Hallo spunk_, ausstattungsbereinigt kommt der Yeti auch auf 31.200€ und manche Sachen sind einfach nicht zu haben :-(
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Das stimmt, Foren verunsichern auch in gewissem Maße.

    Die TSI-Probleme sind aber offenbar gelöst. Bei Nissan ist das Problem zu neu - und zur x-tronic im 1.2 DIG-T gibt es noch gar keine Erfahrungen.
    Unter Garantiegesichtspunkten hätte ich bei Nissan auch keine Bedenken. Allerdings würde es mich nerven, ggf. immer wieder mit dem Problem konfrontiert zu sein.


    Es gibt noch einen Aspekt - und der betrifft beide Autos. Derzeit werden keine Euro-6-Motoren angeboten. Das dürfte sich aber in beiden Fällen zum Modelljahreswechsel (Skoda ab Ende Mai, Nissan etwas später) ändern.
    Bei Skoda stellt sich die Frage, ob man die "alten" TSI neu zertifiziert oder aber die aktuelle TSI-Generation einbaut. Bei Nissan ist der Motor als solcher ganz aktuell.

    Zu Deiner Eingangsbemerkung zum Schaltverhalten DSG versus x-tronic. Letztere ist m.E. noch etwas angenehmer als das DSG. Beide Getriebe bieten einen guten Fahrkomfort, beim DSG stört teilweise das etwas ruppige Anfahrverhalten, besonders beim Rangieren.

    Wenn Du die evtl. Risiken mit der x-tronic nicht scheust, dann spricht sehr viel für den Qashqai.
     
  12. #11 Nordisc, 24.01.2015
    Nordisc

    Nordisc

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    14
    Ich kann Andi nur in allen Punkten Recht geben. Kenne den Yeti als 110 PS Diesel,mein Super Auto. Aber erkennbar in die Jahre gekommen. Bei der Entscheidung würde ich aus den selben Gründen zum Qashkai tendieren. Hatte den letztens bei uns ausm Pool und war erschrocken, wie hochwertig der sich anfühlte und wie angenehm er sich auf der Bahn anfühlt. Aber er wirkt auch größer und unübersichtlicher, als er letztendlich ist. Kleiner, wendiger, übersichtlicher ist der Yeti. Das moderne Auto der Nissan.

    Meine Empfehlung ist der Qashkai aus gleichen Gründen wie Andi, wobei ich die Automatik nicht kenne.
     
  13. #12 Credo735, 27.01.2015
    Credo735

    Credo735

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI DSG
    So, bin jetzt auch den 1,2l Qashqai Benziner mit Automatik probegefahren. Reicht für mein Fahrprofil vollkommen aus. Bin aber in meiner Entscheidungsfindung keinen Schritt weiter gekommen.
    Ob die elektronischen Fahr-Assistenten und das Navi 2000€ Mehrkosten gegenüber dem Yeti wert sind?
    Vorteil Yeti:
    Übersichlicher, heller von innen, auch ohne Pano-Dach, Memoryfunktion bei elek. Sitzverstellung, größerer und variablerer Kofferraum,
    wahrscheinlich besseres Licht, weil Kurven- und Abbiegelicht, Wartungsintervall 2 Jahre, 4 Jahre Garantie bei Bestellung bis Freitag :)
    Händler liegt näher am Wohnort,
    Vorteil Qashqai:
    Bessere Ausstattung (((360° Kamera, Notbrems-Assistent, Totwinkel-Assistent, Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichenerkennung, 7" Navi (will ich aber eigentlich nicht, wenn mal MirrorLink im Yeti funktioniert), leiser im Innenraum, 3 Jahre Garantie auch nach Freitag :) , Led-Scheinwerfer (aber besser?) auf den Papier weniger Verbrauch, subjektiv: von innen das wertigere Auto)))

    Unterschiede in der Automatik sind für mich nicht relevant, finde beide gut.
    Qualitätsunterschiede (Steuerkette oder Getriebeschäden) kann ich schlecht beurteilen, da die Fallzahlen nicht bekannt sind.
    So, wenn ich die 4 Jahre Garantie von Skoda nutzen will, muß ich mich bis Freitag entscheiden.

    P.S.
    Frau will Yeti, fährt ja bis jetzt auch Kangoo :)

    Gruß
    Rolf
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Immer diese Entscheidungen... ;)

    Rational lässt sich das letztlich nur bedingt klären. Ich würde es auch nicht unter den Druck der zweijährigen Garantieverlängerung bei Abschluss bis Freitag setzen. Diese Summe ist letztlich - bitte nicht missverstehen - bei einer Anschaffungssumme in dieser Höhe zu vernachlässigen.

    Zu Deinen Punkten noch ein paar Anmerkungen:

    1. Kofferraum: Hier bestehen nur minimale Unterschiede (der des Qashqai ist sogar etwas größer). Vorteil Qashqai: Der Ladeboden ist höchst variabel, das geht beim Yeti nicht. Deshalb habe ich den ersten Yeti mit variablem Ladeboden bestellt, danach nicht mehr.
    Der Vorteil des Yeti ist hier primär die bessere Variabilität. Die Sitze lassen sich leicht herausnehmen - aber man macht das in der Praxis so gut wie nie, weil sie recht schwer sind.

    2. Memoryfunktion: Spielt eigentlich nur dann eine Rolle, wenn das Auto häufig von verschiedenen Fahrern unterschiedlicher Größe bewegt wird.

    3. Licht: Da sehe ich keinen praktischen Unterschied. Der Qashqai hat zwar kein Kurvenlicht, dafür aber den - gut funktionierenden - Fernlichtassistenten.

    4. Helligkeit: Der Yeti ist durch die größeren Fensterflächen in der Tat heller. Mit Panoramadach spielt aber auch das keine Rolle mehr.

    5. Wartungsintervall: Die zwei Jahre sind der Maximalwert. Beim Diesel funktioniert das auch, beim Benziner praktisch nicht. Unser 1.2 TSI musste weitaus früher zum Service und hat nun, bei 26.000 km, schon zwei Wartungen hinter sich. Der Idealwert 2 Jahre oder 30.000 km ist meist fern der Realität - was auch die meisten Händler ehrlichkeitsbalber bestätigen. Vielleicht sieht es besser aus bei einem höheren Anteil an Langstrecke.

    6. Wertigkeit: Ein subjektives Kritierium - aber ich teile Deinen Eindruck. Der Qashqai hat die bessere Anmutung. Der Yeti wirkt inzwischen etwas angestaubt und altbacken.

    7. Navigation vs. Mirror-Link: Ich setze nach wie vor lieber auf ein festeingebautes System, zumal bei Mirror-Link häufig nur eine Funktion möglich ist (also Navigation über Smartphone oder Radiohören). Ich weiß nicht, wie sich das beim Yeti verhält. Beim Mirror-Link des Fabia habe ich einen Test gelesen, in dem genau das bemängelt wurde.

    8. Assistenzsysteme: Da gibt es keine Zweifel, der Yeti ist die deutlich ältere Konstruktion und hat Jahre Rückstand.

    9. Qualität: Automatik vs. Steuerkette. Beides ist schwer abschätzbar. Die Nissan-Fahrer berichten allerdings durchweg von einem guten Service von Nissan Deutschland. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Skoda Deutschland zumindest etwas "sperrig" ist. Soll das Auto länger gefahren werden, so ist es m.E. immer empfehlenswert, die Garantie so lange wie möglich zu verlängern.

    10. Abstand Händler zum Wohnort. Wenn es nicht gleich 50 km Unterschied sind, dann würde ich dies nicht zum Entscheidungskriterium machen.


    Und noch eine Ergänzung: Das Fahrwerk des Qashqai ist deutlich komfortabler (solange keine 19-Zoll-Räder montiert sind).


    Grüße
    Andreas
     
  15. #14 Credo735, 29.01.2015
    Credo735

    Credo735

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI DSG
    So, ich bleib Euch erhalten :)
    Vielen Dank für all die hilfreichen Tips :)
    Folgenden Yeti hab ich bestellt:
    Yeti Outdoor Elegance, 1,2l TSI mit DSG in Rot mit dieser Sonderausstattung:
    KESSY, Beheizbare Frontscheibe inkl. Sunset + Doppelte Sonnenblenden, Umklappbare Beifahrersitzlehne, Abnehmbare Anhängerkupplung, elektrisches Panoramaschiebedach, Müdigkeitserkennung, Variabler Ladeboden im Kofferraum, Netzprogramm, 3-Speichen-SPORT-Multifunktionslederlenkrad für Radio und Telefon,
    Parklenkassistent, Ausstattungspaket More Elegance, MIRROR LINK, Rückfahrkamera,Smartgate, Navi Amundsen
    Soll etwa Ende April geliefert werden.

    Gruß
    Rolf
     
    YetiRuDi68 gefällt das.
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Rolf,

    herzlichen Glückwunsch! Das ist mit Sicherheit eine gute Wahl.

    Beide Autos haben ihr Vorzüge und Nachteile. Aber gerade in dieser Motor-Getriebe-Kombination verdient der Yeti m.E. eindeutig den Vorzug. Der Motor ist leise, das Getriebe angenehm - und die Probleme mit beiden Komponenten inzwischen offenbar behoben.

    Das sieht bei der CVT-Automatik des Qashqai offenbar anders aus und alleine das ist ein Grund, sich dieses Auto nicht zu kaufen.

    Schöne Ausstattung übrigens! Praktisch vollständig. Das entspricht auch meinen Vorstellungen, überlegenswert ist allerdings die Standheizung statt Frontscheibenheizung, sofern das Auto draußen parkt.

    Das Panoramadach habe ich bei meinen Yetis nicht genommen - und mich durchaus schon deshalb geärgert.


    Auf dass die Wartezeit nun nicht zu lange wird...

    Gruß
    Andreas
     
  17. #16 Nordisc, 31.01.2015
    Nordisc

    Nordisc

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    14
    Glückwunsch, tolle Kombination!
     
  18. #17 freewind, 01.02.2015
    freewind

    freewind

    Dabei seit:
    01.01.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Quedlinburg
    Ich bin auch dabei, den Yeti u.a. mit dem Qashqai zu vergleichen. Im dortigen Forum sind mir neben dem Xtronic-Problem auch noch ständige Probleme mit Parksensoren, quietschenden Lenkrädern, rostenden Türen und unter Spannung verbauten Blechteilen aufgefallen. Auch wenn der Service bei Nissan gut sein soll, so oft will ich denn meinen :) auch nicht sehen.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Abgesehen von der x-tronic (für mich ein klarer Grund, ein solches Auto mit Automatikgetriebe nicht zu kaufen) dürften die anderen Probleme typische Schwierigkeiten im Serienanlauf sein. Man sollte grundsätzlich kein Auto im ersten Modelljahr kaufen - diesen Tipp kann und muss man auch für Skoda geben.

    Viele der Qashqai-Probleme (z.B. rostende Türen) sollen seit längerem behoben sein.

    In der Tat scheint der Service bei Nissan besser zu sein; das betrifft vor allem den Importeur.
     
  21. #19 EWI1959, 20.07.2015
    EWI1959

    EWI1959

    Dabei seit:
    10.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Langenberg, Kreis Gütersloh
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1,6 Diesel, Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Regett, Delbrück
    Kilometerstand:
    1600
    hallo Rolf,

    aus meiner Sicht alles richtig gemacht. Ich habe den Quasqai von Januar 2015 bis Juli 2015 gefahren (1,5 dci, Acenta Ausstattung).
    Fahre nun wieder Skoda, Octavia III und bin glücklich und zufrieden.
    Aus meiner Sicht viel unnützer "Piepkram" in Nissan, nervt auf Dauer. Verarbeitung habe ich als mäßig ermpfunden, Verbrauchswerte stimmen hinten und vorne nicht.
     
Thema: Skoda Yeti 1,2 TSI Elegance DSG oder Nissan Qashqai 1,2 DIG-T Xtronic TEKNA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti automatik probleme

    ,
  2. nissan qashqai xtronic cvt Nachteile

    ,
  3. SkodaYetiautomatik.anhaegerkuplung

    ,
  4. nissan qashqai automatik,
  5. qashqai forum 1.2 tekna xtronic,
  6. unterschied skoda 17 oder 18 zoll www.skodacommunity.de,
  7. xtronic automatikgetriebe test/ dsg automatikgetriebe,
  8. qashqai kurvenlicht
Die Seite wird geladen...

Skoda Yeti 1,2 TSI Elegance DSG oder Nissan Qashqai 1,2 DIG-T Xtronic TEKNA - Ähnliche Themen

  1. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...
  5. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...