Skoda Superb auf Autogas umrüsten

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Dalton, 18.11.2014.

  1. Dalton

    Dalton

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    mit Sicherheit gibt es bereits viele Themen mit dem Inhalt auf "Autogas umrüsten". Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und bitte daher um Rücksicht.

    Hier ein paar Eckdaten zu meinem Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8 TSI
    Baujahr: 2011
    Km-Stand: 77000

    Mir geht es primär darum Erfahrungsberichte zu sammeln, die mir ggf. weiterhelfen können / werden. Die letzten Themen die ich hier bzgl. LPG durchgelesen habe stammen von 2010. Mich würde der Aktuelle Stand interessieren. Also, welche Erfahrungen wurden mit welchen Anlagen (Herstellern) gemacht, wurde das Problem mit den TFSI/TSI Motoren gelöst (wenn ja, welcher Hersteller), gibt es sonst noch wichtige Details die man kennen und berücksichtigen sollte?

    Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dllwurst, 18.11.2014
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Köln
    Fahrzeug:
    Felicia 1.3 GLXI (verkauft)
    Kilometerstand:
    142000
  4. #3 roadghost, 18.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Genau :D

    Bisher läuft die Kiste gut - wir haben insg. 4 Auto´s in der Familie die auf Gas laufen, 2 Sauger und 2 TSI.

    Ich habe die Umrüstung bisher nicht bereut und schon 1/4 der Amortisationsstrecke hinter mir :thumbsup:

    Gruß
     
  5. Dalton

    Dalton

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Link! Habe mir deine (roadghost) Berichte durchgelesen. Es klingt ja fast so, als hättest du mehr "Probleme" mit Zündkerzen, Steuerkette etc. gehabt, wie mit der LPG-Anlage. Die Meinungen über die einzelnen Anlagen gehen ja bekanntlich immer auseinander. Du schwörst auf die Prins DLM. Nach deinen Beschreibungen klingt die auch echt gut. Ich habe mit einem Umrüster (dieser ist übrigens auch Skoda Händler) in meiner Nähe gesprochen und der schwört auf Landi Renzo. Gerade bei TFSI und TSI. Kennt sich jemand mit dieser/n Anlage/n aus oder hat Erfahrungen mit Landi Renzo?
    Roadghost, ich finde es toll das du dir solch eine Mühe mit deinem "LPG-Tagebuch" gemacht hast!
     
  6. #5 roadghost, 18.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi Dalton,

    übrigens, cooler Nick - wenn ich da an den Film denke (roadhouse) !

    Ja - aber das mit der Kette war geplant und ich wusste beim kauf das da was auf mich zukommt. Die Kerze, na ja, ich bin noch immer der Meinung die hatte einen weg, aber Skoda sieht die Kerze als Verschleißteil und verweigert die erstattung der knapp 150 Schleifen für die neue Kerze + Spule + Lohnkosten.

    Zurück zum Autogas:

    Ich weiß nicht ob Landi schon eine Direkteinspritzende Anlage für TSI´s im Programm hat. Beachhte bitte dass sich die TSI auch mit herkömmlichen Anlagen mit Verdampfer, Rails und Einspritzdüsen für LPG umrüsten lassen.

    Die Prins DLM nutzt, so wie die ICOM JTG HP auch, die Originale Benzinhochdruckpumpe und die Benzininjektoren und spritzt das Gas flüssig in den Brennraum ein. Keine zusätzlichen komponenten und eben alle vorteile des TSI auch im Gasbetrieb. Nachteil kann die geringe Erfahrung mit dieser Technik sein, gibt es halt erst seit gut 4 Jahren.

    Die einen schwören darauf, die anderen schwören auf die Verdampfertechnik beim TSI.

    Bei den Anlagen mit Verdampfer haben die Hersteller gut und gerne 15 Jahre und mehr erfahrung, leider ist dies bei den TSI meiner meinung nach eine Kastration, da wird das Gas vor die Ventile in das Ansaugrohr eingespritzt. Und zum Starten und Warmfahren des Motors braucht der Wagen benzin, und während der Fahrt wird alle 10 Takte (glaube ich) etwas Benzin eingespritzt um die Einspritzdüsen zu kühlen damit diese nicht verkoken. Summa summarum bringt dies ca. 1,5 Liter / 100 Km Benzinverbrauch zusätzlich zum Autogas mit sich.

    Gruß
     
  7. Meini

    Meini

    Dabei seit:
    15.11.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wird auch bei dieser Anlage in bestimmten Intervallen mit Benzin eingespritzt?
     
  8. #7 dllwurst, 18.11.2014
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Köln
    Fahrzeug:
    Felicia 1.3 GLXI (verkauft)
    Kilometerstand:
    142000
    Es scheint auch von Landi eine Direkteinspritzeranlage zu geben, Omegas DI, aber ich würde auch auf die Prins setzen, bzw. eine ICOM. Beide sollten mittlerweile ausgereift sein und ohne Probleme funktionieren, sofern der Umrüster fähig ist.
     
  9. #8 roadghost, 19.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi,

    nein, bei der DLM und der ICOM wird kein Benzin eingespritzt da die Original Injektoren durch das Gas gekühlt werden.

    Gruß
     
  10. #9 roadghost, 19.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Der Umrüster spielt bei der DLM eine untergeordnete Rolle da die DLM eine R115 Zulassung hat und sämtliche Einbaumodalitaten von Prins vorgegeben werden. Auch das Steuergerät kann vom Umrüster nicht umprogrammiert werden, das lernt sich selber über die Anbindung an den Bus die Kennfelder an.

    Gruß
     
  11. Dalton

    Dalton

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile komme ich auf den Geschmack der Prins-Anlage. Ich war direkt bei Prins auf der Seite (http://www.prinsautogas.com/de/) und habe meine Autodaten in deren Kofigurator eingegeben. Rausgekommen ist die Prins DLM-2.0 (Anlage Typ:
    Dedicated Anlage. Satz Nummer:
    364/070026. Emissionswert NL:
    G3 / R115. Anzahl Ventilen
    16. Motor Nummer
    CDAA. Getriebe
    MT. Turbo:
    ja). Kann mir jemand Umrüster empfehlen, die Prins verbauen und Erfahrungen mit dem Einbau haben? Ich bin aus dem Saarland und würde Umrüster in meiner Nähe (Saarland / Pfalz / Baden Württemberg) bevorzugen. Einfach schon aus logistischen Gründen.
    Beste Grüße und nochmals Danke für die ganzen Hilfestellungen.
     
  12. #11 dllwurst, 19.11.2014
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Köln
    Fahrzeug:
    Felicia 1.3 GLXI (verkauft)
    Kilometerstand:
    142000
    Wenn der Umrüster das schludrig verbaut, hat man trotzdem nachher mehr Probleme als wenn jemand die Anlage nicht zum ersten Mal verbaut.

    Wegen eines Umrüsters, schau dich mal im lgpforum um, da sind die Umrüster auch teilweise selber vertreten.
     
  13. #12 roadghost, 19.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Du kannst dich auch an die Firma Ekogas wenden, die sind Importeur und haben Listen mit allen Zertifizierten Umrüstern für die DLM.

    Wichtig ist dass der Umrüster die Anlage beim Deutschen Importeur kauft, wegen Support und Gutachten usw.

    Die DLM darf nicht jeder Einbauen, es bedarf einer Schulung dafür.

    Gruß
     
  14. Dalton

    Dalton

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
  15. #14 roadghost, 19.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi,

    na ja, du hättest eher nicht nach der Liste sondern eben nach einem Umrüster in deinem Wohnortumkreis fragen sollen. Die liste werden die denke ich mal nicht rausgeben.

    Der user VIPP-GASer ist (glaube ich noch) ein Mitarbeiter bei Ekogas, und falls nicht (mehr) kann er Dir sicherlich weiterhelfen.

    Gruß
     
  16. Vanos

    Vanos

    Dabei seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG LPG Eleg. MJ12
    Kilometerstand:
    82000
    Ihr habt die Vialle LPDI (auch R115) vergessen, war die erste Anlage nach dem Prinzip der Gasdirekteinspritzung per Benzinpumpe. Läuft bei mir nach anfänglichen Undichtigkeiten seit Mai 2013 unauffällig. Mit der Verdampferanlage im Superb1 (280tkm auf Gas) hatte ich mehr Ärger und Wartungsaufwand. Die Vialle soll wartungsfrei sein, steht zumindest im Handbuch.
    Der Gasverbrauch liegt ziemlich genau 20% über dem Benzinverbrauch, bei unveränderten Fahrleistungen. Den absoluten Verbrauch empfinde ich als zu hoch - über 140 fängt der 1.8 TSI zusammen mit dem DSG auf der Autobahn an zu saufen. Dadurch ist meine Reichweite auf Gas vergleichsweise bescheiden: max. 440km mit dem 55l-Donuttank, welcher den doppelten Ladeboden erhält und in der Mitte ein sinnlos großes Loch hat. Die 67l-Variante geht fast bis an den oberen Ladeboden. Bei meiner Vialle LPDI und wahrscheinlich bei allen ähnlichen System kommt erschwerend dazu, dass zu den obligatorischen 80%-Maximal-Füllstand noch mindestens 2-3 Liter abgezogen werden, damit die Tankpumpe nicht trocken läuft. Damit subtrahiert sich das nutzbare Tankvolumen zu 55l - 11l(80%) -2l(Trockenlauf) = 42l.
    Wo ich gerade bei Pumpen war, die sind akustisch sehr präsent. Davon sind bei Vialle zwei verbaut. Eine im Tank, damit das Flüssiggas nach vorn gepumpt wird. Die ist mit dem Türkontakt gekoppelt und läuft beim Öffnen der Fahrertür gut hörbar an. Die zweite Pumpe ist bei mir in der FSU verbaut und mit einem Adapter/Träger an der Spritzwand verschraubt. Schlechte Idee von Vialle, die Pumpe ist beim Gasgeben noch hörbar, da sie ja direkt hinterm Handschuhfach sitzt. Die Tankpumpe hört man während der Fahrt nicht mehr, was bei einem Combi aber anders sein kann. Außerdem scheint die Tankpumpe ordentlich an der Batterie zu nuckeln.
    Kostenpunkt für den ganzen Spass: 3200€ inkl. drei Jahren Versicherung von Vialle (Gasanlage, Motor etc.).
    Würde ich es nochmal machen: Jein. Warum?: Ich werde mit dem Superb II vom Fahr- und Geräuschkomfort nicht recht warm. Außerdem überzeugt das Downsizing nicht, die Durchschnittsverbräuche habe ich auch mit dem 2.8 V6 hinbekommen und hatte 30PS mehr, inkl. besserem Motorsound. Einzig der Spass beim Tanken ist geblieben, die über 3T€ habe ich aber erst jetzt (nach 1,6 Jahren) wieder drin. Kann man sich genau ausrechnen mit dem Amortisationsrechner. Die Gas-Anlagen mit den konfektionierten Einbausätzen scheinen recht gut zu sein und starten auch direkt auf Gas. Mehr muss die Zukunft zeigen.

    Ich wünsche viel Erfolg bei der Auswahl.
     
  17. #16 roadghost, 20.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi,

    die hab ich nicht vergessen, sondern bewusst nicht erwähnt.

    Wir haben einen Seat 1.4 TSi der seit 2010 ne Vialle LpDi hat - die ersten 18 Monate waren eine einzige Katastrophe - nur mucken, schlechter Leerlauf, Orgeln bis der Arzt kommt bis der Motor endlich läuft, usw. und so weiter.

    Die Vialle hat einen Nachteil gegenüber der Prins DLM / ICOM JTG HP: Die fehlende Rücklaufleitung zum Spülen !

    Die Prins und die ICOM haben eine Ringleitung für das Gas, die Hochdruckpumpe wird, wenn der Motor warm abgestellt wird, in intervallen von kaltem Gas aus dem Tank umspült und gekühlt - somit können keine Gasblasen entstehen, die Vialle hat das nicht. Zusätzlich hat die Prins eine Druckerhöhungspumpe die den Kraftstoff zwischen Tankpumpe und HD-Pumpe etwas verdichtet, dies reduziert Gasblasen enorm, hat die Vialle auch nicht.

    Zugegeben, der 1.8er TSI ist etwas Umrüstfreudiger als der 1.4er, aber die Prins / ICOM sind meiner Meinung und Erfahrung nach die besseren Anlagen.

    Gruß
     
  18. Vanos

    Vanos

    Dabei seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG LPG Eleg. MJ12
    Kilometerstand:
    82000
    Die Anfangsjahre der LPDi waren wohl hart, habe ich auch schon gehört und gelesen. Vialle hatte wohl echte Schwierigkeiten mit dem Kalt- und Warmstart der LPDi und der Blasenbildung. In der aktuellen Werbung gibt es auch eine Rücklaufleitung. Für die Blasenfreiheit wird ja ab Öffnung der Tür gespült ca. 20-30 Sekunden gespült. Wie gesagt, bisher noch keine Probleme meinerseits.
    Mich würde interessieren, was ein Prins DLM bzw. eine ICOM JTG HP kosten?
    Vom Vergleich her, finde ich den 1.4 TSI (160PS) den besseren Motor: ein ganzes Stück leiser und weniger Verbrauch bei gleichen Fahrleistungen. Außerdem ist der Golf VI den wir noch haben insgesamt besser gedämmt.
    Wer einen großen Kombi oder eine große Limousine mit gutem Fahrkomfort für die Langstrecke auf LPG sucht, hat durch die ganzen DI-Motoren nur noch wenig Auswahl. Bleiben nur noch "Youngtimer" wie E-Klasse (211/212) mit Saugmotoren (230/280/350/500) oder der aktuelle 5er als 528i mit einer Prins. Wenn ich nicht so sparsam wäre...

    Gasanlagen für aktuelle Audi oder Mercedes habe ich ewig nicht gesehen. Lustigerweise verkaufen aber alle großen Hersteller in China ihre Wagen mit LPG-Ausstattung oder mit Motoren mit Saugrohreinspritzung.
     
  19. #18 roadghost, 20.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi,

    ab 3100 Euro geht der Spaß los, bei meinem Superb inkl. 50 Liter nutzbarer Tank, mini Betankung, 3 Adapter und allen Unterlagen. Das spülen bei der lpdi dient nur dem Druckaufbau, leider nicht dem Abtransport von Wärme.

    Gruß

    P.S.

    Ich sehe auf der Animation in dem Link von Dir dass die Rucklaufleitung nur von der FSU zum Tank läuft, nicht bis zur Pumpe. Das bringt also nix, die Blasen entstehen an bzw. in den vom Motor erwärmten Teilen, und das ist meist die Pumpe da diese über die Nockenwelle angetrieben wird.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vanos

    Vanos

    Dabei seit:
    24.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG LPG Eleg. MJ12
    Kilometerstand:
    82000
    Ein Freund ist gerade auf Autosuche und hat mich darauf hingewiesen, dass einige Umrüstungen mit der Prins DLM "schwierig" wären => siehe Premium Autogas
    Der 1.8 TSI im Superb (CDAA) gehört derzeit leider zu den schwierigen Kanditaten. Also nochmal beim Umrüster nachfragen, bevor man über 3000€ in die Hand nimmt.
     
  22. #20 roadghost, 22.11.2014
    roadghost

    roadghost

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Kleve
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Minrath Moers
    Kilometerstand:
    104000
    Hi,

    ja da hast Du recht, aber du hast eine entscheidende Information unterschlagen:

    Der Zeitraum ab dem die Pumpe von einem anderen Lieferanten und mit verringerter Qualität hergestellt wird beginnt erst mit dem Jahr 2013.

    Alle Fahrzeuge vor 2013 sind, so habe ich vom Importeur direkt die Auskunft erhalten, nicht betroffen da die Pumpe noch von Bosch kam, nicht von Hitachi.

    Der 1.4er TSI hatte schon immer probleme mit der Pumpe im Gasbetrieb (kommt von Hitachi) - dort wird die Bodendichtung schneller undicht als bei den Bosch-Pumpen, unser Seat hatte das auch schon - bei 108000 Km !!

    Der Umrüster dort hat den CDAA nun von sich aus gesperrt - meiner Informiert den Kunden und macht dem Kunden das Angebot im zuge der Umrüstung die Hitachi gegen eine Bosch zu tauschen, wenn der Kunde es denn will.

    Gruß
     
Thema: Skoda Superb auf Autogas umrüsten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasanlage für skoda superb

    ,
  2. icom jtg hp umrüster

    ,
  3. skoda superb gasumbau

    ,
  4. skoda superb 3 vialle umrüstung,
  5. tsi autogas erfahrungen,
  6. icom lpg jtg hp audi forum,
  7. skoda superb 1.8 turbo lpg umrüsten,
  8. skoda superb autogas umrüstung
Die Seite wird geladen...

Skoda Superb auf Autogas umrüsten - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  5. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...