Skoda soll dem Logan Konkurenz machen

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von DeepSeaBlue, 14.01.2005.

  1. #1 DeepSeaBlue, 14.01.2005
    DeepSeaBlue

    DeepSeaBlue Guest

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Nein, Skoda macht nur einen weiteren Schritt zum sog. Vollsortimenter.
    VW bringt den Fox, der unterhalb dem Polo angesiedelt sein wird und verkauft trotzdem Passat, Touareg, Phaeton & Co mit gehobenen und Hochpreis-Segment.
     
  4. #3 Skoda-maniac, 14.01.2005
    Skoda-maniac

    Skoda-maniac

    Dabei seit:
    19.05.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern 67663
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia² 1.6 FSI
    Kilometerstand:
    37000
    Es wird ja auch Zeit, dass Skoda sein Sortiment ausweitet, denn auf Dauer kann ein Autokonzern nicht mit nur 3 Modellen auf dem Markt, Schritt halten, vielleicht mal abgesehen von den Edel/Luxus-Marken wie Maibach, Ferrari oder Lamborghini und co....


    cu later aligator

    Skoda-maniac
     
  5. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Hallo zusammen,

    eigentlich denke ich, dass die Beschränkung auf nur wenige Modelllinien einige Vorteile mit sich bringt. Irgendwie sehe ich auch so in der Art die Philosophie bei Škoda. Drei Fahrzeugklassen, die alle zwischen den üblichen Größen liegen, und auf der einen Seite mit recht ansehnlichen Zusatzausstattungen und auf der anderen Seite als preiswerte Sondermodelle mit relativ begrenztem Zusatzangebot vermarktet werden. Man spart sich Entwicklungskosten, Marketingkosten, Kosten für die Qualifizierung der Mitarbeiter/Monteure usw. usf. Ob eine Marke wirtschaftlich Erfolg hat liegt letztlich nur daran, wieviel Gewinn pro Stück und welche Stückzahlen abgesetzt werden. Und das funktioniert bei Škoda offensichtlich sehr gut. Sogar der Superb rechnet sich.
    Aus der Sicht eines leidenschaftlichen Škoda-Fahrers allerdings wäre mit eine größere Vielfalt natürlich auch lieber. Aber der Weg dahin ist ja aufgezeigt.
    Wie Škoda gegen den Logan ankommen soll? Nunja, bin ich auch mal gespannt. Immerhin gibt es ja für einige, vor allem osteuropäische Länder den Fabia Junior mit stark reduzierter Ausstattung. Und die Tatsache, dass für dieses Auto in Deutschland kein bedeutender Markt vorhanden sei, spricht eigentlich auch gegen den Erfolg des Dacia in Deutschland. Schauen wir mal, was das Jahr uns bringt....

    Grüße zum Wochenende
    Ralph
     
  6. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Der Logan wurde gnadenlos auf der Welle des Mottos "Geiz ist geil" in allen westdeutschen Medien gehyped. So viel Aufmerksamkeit bekam lange kein Auto mehr. Klar das da Kaufinteresse geweckt wird. Das Hauptabsatzgebiet des Logan wird aber im ehemaligen Ostblock liegen. Hierzulande kann er es bestenfalls mit Lada aufnehmen, obwohl die Präsentation im Renault-Autohaus schon ein Argument ist.
    Skodas Hauptabsatzgebiet liegt ebenfalls in Osteuropa. Um preislich mit dem Dacia mithalten zu können müssen andere Produktionsstandorte her.
    Der Fabia Sedan, gebaut in Indien oder der Ukraine, wäre dann der ideale Konkurrent dazu. In Tschechien kann man den nicht zu Logan-Preisen bauen....

    Ansonsten finde ich auch, das Skoda sich nicht mit zu vielen Baureihen verzetteln sollte, die sich nur gegenseitig Käufer kosten..... Man siehts ja bei DC, die haben nahezu alle Nischen aufwändigst besetzt, verkaufen aber dadurch auch nicht mehr Autos....

    Auf dem Pariser Autosalon im September 2004 sagte Skodachef Wittig, dass es von Skoda kein Auto in der 7000-8000 Euro Klasse geben wird, weil er dafür keinen Markt sehe.
     
  7. #6 wiesoundwarum, 14.01.2005
    wiesoundwarum

    wiesoundwarum Guest

    ich glaube nicht das der logan für den ehemaligen ostblock gedacht ist. es liegt einfach auf der hand, das immer mehr Menschen immer weniger Geld haben werden und das die Leute natürlich auch gerne mobil sein möchten. Zweck der Sache ist einfach das untere "bis 10.000 €" Marksegment zu füllen.

    VW macht es doch vor mit Billigautos in Südafrika, China etc.
    Wobei VW bestimmt kein billig Auto produzieren wird, wenn dann Skoda, denn das passe ja auch zum Firmenbild, qute qualität zum günstigen Preis, das werden sich die Wolfsburger nicht erlauben. Weiß nicht genau, ist der Fox für den deutschen Markt gedacht? Wenn dann wird der doch nicht billiger als ein lupo sein, oder?
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Dacia ist nun mal in erster Linie für Osteuropa interessant. Neu ist, dass er nun auch wieder offiziell in Westeuropa angeboten wird. Es war ja am Anfang noch nicht klar, ob das so sein wird. Renault will aber mit dem Logan in erster Linie seine Chancen auf dem wachsenden Markt in Osteuropa sichern, wo ja nächstes Jahr Toyota, Peugeot und Citroen mit ihren Billigautos aufkreuzen.

    Der Fox wird auch in Deutschland angeboten, er ist das Nachfolgemodell für den Lupo, der dann nicht mehr gebaut wird. Der Fox ist in allen Bereichen größer als der Lupo, kostet aber weniger..... VW bringt also wirklich einen Volkswagen, nach all den Ausflügen in die Luxusklasse wurde das auch wirklich Zeit...
     
  9. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Skoda steckt IMHO jetzt in einer dummen Situation:

    Sowohl auf den Logan als auch auf den Fox müssen Antworten gefunden werden.

    Der Logan könnte sich zum Problem in den Märkten Osteuropas entwickeln, und in Westeuropa könnte der Fox dem Fabia Ärger bereiten.

    Könnte sein, daß es mit dem stetigen Wachstum der Marke jetzt erstmal vorbei ist. Besonders wenn es Skoda nicht gelingen sollte, sich angemessen auf dem gesamteuropäischen Markt zu positionieren.

    Setzen sie jetzt auf Billigmodelle, die -noch schlimmer- auch noch billig aussehen und verarbeitet sind wegen dem Logan, wird das die gut zahlenden westeuropäischen Kunden vergraulen.

    Gehen sie weiter ins Hochpreissegment, wird der osteuroäische Stammarkt, wo sich die Leute eh kaum noch Skodas leisten können, zu Dacia überlaufen.

    VW dürfte das relativ egal sein was sie machen, weil entweder wird der Fox oder der Polo attakiert, je nachdem ob Billig oder gehobenes VW - was müssen sie sich auch wirklich in jedem Segment tummeln...

    Ich fänds deshalb geschickt, wenn der VW-Konzern zunächst mit dem erklärten Billigmodell Fox den Logan attakieren würde, damit sich Skoda erstmal weiter entwickeln kann. Wenn Skoda den Part übernehmen soll, sehe ich die Gefahr daß sie etwas lädiert aus dem Fight rauskommen.
    Einiges was Skoda in den letzten Jahren vor allem Imagemäßig erreicht hat stünde auf dem Spiel.
     
  10. #9 KalleChaos, 14.01.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    moin moin!

    meine ehrliche meinung zu dem thema:


    wäre skoda nicht hauptsächlich mit teilen aus dem VAG-Lager bestückt
    hätte die marke lange nicht diesen erfolg! dann gilt es bei skoda auch
    nicht mit aller gewalt ein billigauto mit entsprechendem image zu bauen,
    sondern ein preiswertes fahrzeug mit pfiffigem beigeschmack
    (schließlich kauft man für weniger geld die gleiche technik wie der rest
    der VAG-Käufer).​
    einen wagen wie den logan vor der haustür zu parken und damit zu zeigen, dass es für mehr nicht reicht will doch sowieso kein mensch!


    sorry, aber so ist es momentan eben noch


    kalle
     
  11. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, das gilt eher für Dacia!

    Skoda ist im Prinzip immernoch ein kompletter Autohersteller, der notfalls alle wichtigen Teile (55PS-Motor, Fahrwerk für 13" mit Zahnstangenlenkung im Fabia Junior, Karosserie...) selber machen könnte bzw. selber macht und eigene Design- und Forschungsabteilungen hat,

    während Dacia laut PM irgendwelche Reanult-Komponenten zusammenpfriemelt.

    Gleichteile gibts bei Skoda nur aus wirtschaftlichen Gründen. Dacia ist dagegen zwingend auf Renault-Teile angewiesen, das war auch schon früher so (Motoren!).
     
  12. #11 KalleChaos, 15.01.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    @tobi: natürlich ist skoda ein kompletter autohersteller! das würde ich auch nicht abstreiten! die konzernmutter würde nicht mit einer x-beliebigen firma autos bauen, wenn sie nicht genau wüsste das die sache sehr erfolgversprechend ist! aber es würden eben nicht annähernd so viele skodas verkauft, wenn der käufer sich nicht im klaren wäre, dass er zu 3/4 in einem VW sitzt.
    sowas könnte man übrigens auch als umfrage (nicht streitfrage!!!!!!) hier im forum starten!


    kalle
     
  13. #12 turbo-bastl, 15.01.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich glaube, ein solches Auto zu einem solchen Preis, wie der Logan es bietet, kann einfach nur mit Abstrichen gebaut werden.
    Und wenn alles, was man in unserer Region mit "Ferz" tituliert (=nicht unbedingt benötigte Ausstattungsteile), weggespart ist, dann muss an anderer Stelle weitergegeizt werden. Und ich denke das geht wohl auf die Qualität.

    Piech (und ich denke, Skodas Erfolg kann man zu einem großen Teil ihm anrechnen) hat es geschafft, erst die Marke VW zu etablieren (im Vergleich zu anderen Nicht-Premium-Herstellern wie Ford und Opel), und dann Skoda aufzubauen.
    Der Octavia war 1997 der Durchbruch mit einem Konzept "viel Auto für einen fairen Preis". Und jetzt, wo selbst die letzten in Deutschland kapiert haben, dass tscheschiche Qualität mindestens gleich der deutschen ist, dass Skoda keine billige und schleche Ost-Firma wie Lada ist, wird diskutiert, ob sich Skoda auf ein Dacia-Niveau begeben soll.
    Das ist mir einfach unverständlich!

    Wozu gibt es eigentlich Seat im Konzern???
    Seat hat ein schlechteres Image als Skoda (nicht zu unrecht, obwohl León und Toledo bestimmt keine schlechten Autos sind), und verkauft sich in Mittel-/Nordeuropa ohnehin nicht so gut wie Skoda. Also könnte IMHO Seat einen abgemagerten Cordoba oder noch günstiger einen Billig-Arosa bauen (wie einst der Marbella).
     
  14. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    genau, Seat soll gefälligst ein Marbella-Facelift neu auflegen! :gruenwink:
     
  15. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    VW selbst, als Global Player, muss sich aber nun auch in die Niederungen der Billigangebote begeben.
    So läuft derzeit eine Vereinbarung mit dem malaysischen Autohersteller Proton über die Fertigung von Proton-Autos mit VW-Technik:(gelesen im Focus)

    1. Variante des Fox
    2. Passat-Version als Staatslimosine
    3. Kleinwagen bei dem die Herstellungskosten 2300 Euro betragen

    Diese Autos sind natürlich für den malaysischen Markt geplant. So wie der Logan anfangs für den speziellen Markt gebaut wurde, könnte man diese Autos doch auch zu uns einführen.

    Wenn der Logan also in die Top Ten der Zulassungen kommen sollte hat VW also schon vorgesorgt. :D
     
  16. #15 PJM2880, 18.01.2005
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Passatversion als Staatslimosine, hmm, dafür ist doch der Superb da oder nicht? :grübel:
     
  17. #16 DeepSeaBlue, 18.01.2005
    DeepSeaBlue

    DeepSeaBlue Guest

    Meine Sicht:

    Ich denke das Skoda für viele "nicht Skoda fahrer" eher das Image von Billig/Günstig Marke hat (man erinnere sich an den Vergleich mit Aldi!!).

    Würde da ein Skoda Modell Marke "Aldi" nich eine Zusätzliche Belastung für das Skoda Image sein? Werden viele von uns beim Freundlichen nicht auch eher so behandelt?

    DSB
     
  18. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Hm, mal nachdenken:

    - Der Fabia Classic kostet lt. Liste 9990 € Einstiegspreis.
    - Falls jemand tatsächlich diesen Wagen ohne weitere Extras kauft, wird er beim Freundlichen wohl kaum mehr als 8990 € bezahlen müssen.
    - In Tschechien gibt es den Fabia Junior mit 13" Rädern und unlackierten Stoßfängern (weiß jetzt nicht, was sonst noch in der Ausstattung fehlt).

    Skoda könnte also:
    1. Den Fabia Junior auch in Deutschland anbieten für sagen wir mal 7900 €
    2. Ein Sondermodell wie jetzt z. B. der Ford Ka Student (7990 €) auflegen, wie seinerzeit der EXACT.

    Ich wette Skoda kann den Fabia ohne Probleme ausstattungsbereinigt zum gleichen Preis anbieten, wie Dacia den Logan. Skoda muss also in keinster Weise ein kleineres Auto auf den Markt bringen.

    Gruß
    Karsten
     
  19. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Genau, deshalb wird es auch kein Auto unterhalb des Fabia geben. Das war ja auch die Aussage des Skodachefs vom September.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 turbo-bastl, 19.01.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich habe ja schonmal die Qualitätsfrage in den Raum geworfen; gestern stand auf SpiegelOnline (http://www.spiegel.de/auto/werkstatt/0,1518,337354,00.html) dieses:

    Ich glaube, so eine umfangreiche Rückrufaktion an so essentiellen Schnittstellen der automobilen Technik gab es selbst bei Skoda noch nicht!
     
  22. Xaar

    Xaar

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Seat Ibiza Cupra 1
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    Kilometerstand:
    180000
    Falls es jemanden Interessiert ich habe hier mal ein paar Bilder des VW Fox


    [​IMG]





    [​IMG]




    [​IMG]
     
Thema:

Skoda soll dem Logan Konkurenz machen

Die Seite wird geladen...

Skoda soll dem Logan Konkurenz machen - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...
  5. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...