Skoda Scala familientauglich mit einem Kind?

Diskutiere Skoda Scala familientauglich mit einem Kind? im Skoda Scala Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto. Das Auto wird hauptsächlich für die Fahrt zur Arbeit (je ~25 km Überland) benötigt. Außerdem...

  1. T101

    T101

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto. Das Auto wird hauptsächlich für die Fahrt zur Arbeit (je ~25 km Überland) benötigt. Außerdem stehen mehrmals im Jahr Familienbesuche und Urlaubsfahrten an (300 km+). Zusätzlich kleine Tagesausflüge.
    Da ein Kind in Planung ist, sollte das Auto auch genug Platz dafür bieten. Ansich wäre da ein Kombi sicher nicht verkehrt. Allerdings sind die "Kompaktklasse" Kombis ja mittlerweile über 4,6 m und damit rund 20 cm länger als mein jetziges, altes "Mittelklasse" Auto. Aufgrund des Stellplatzes sind mir diese zu lang.
    Daher habe ich einen Skoda Scala mit 1.0 115 PS oder 1.5 150 PS ins Auge gefasst. Mit offiziell über 450 Liter Kofferraum und 370 Liter nach ADAC, erscheint der mir groß genug. Und bietet auch auf der Rückbank genug Platz. Allerdings kann ich nur grob abschätzen, ob der Scala mit Kinderwagen und Gepäck auch noch ausreicht.
    Wie seht Ihr das? Hat jmd schon Erfahrungen mit einen Scala für einen ähnlichen Anwendungszweck gemacht?
     
  2. bbfh

    bbfh

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Scala 1,5 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    8.000
    Also spätestens wenn der Kindersitz auf die Schmale Seite der Rückbank kommt und die lange Seite umgeklappt wird, ist da ordentlich Platz. Kofferraum alleine für Kinderwagen und Gepäck für zwei + Kind wird wahrscheinlich eng.
     
  3. #3 PinkyPonky, 24.05.2020
    PinkyPonky

    PinkyPonky

    Dabei seit:
    26.02.2020
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1,5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Koch
    Kilometerstand:
    840
    Grundsätzlich stellt sich eher die Frage, wie viel Gepäck ist das immer? Mit Kind wird es schon schnell recht viel und wenn es jetzt schon viel ist könnte es eng werden.
    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, der Fabia Kombi wäre vielleicht sogar noch besser geeignet. Da bekomme ich Frau, Kind und Gepäck sehr gut rein (Fabia I) und solange du nicht, so wie bei uns, ein Flohteppich mit nimmst ist der völlig ausreichend und noch klein genug in den Außenmaßen. Sollte der Wunsch zudem noch nach einem Hund bestehen, kann ich nur noch zum Octavia oder größer raten.
     
    Tuba gefällt das.
  4. T101

    T101

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Gepäck ist so ne Sache. Wenn noch Platz ist nehmen wir auch noch Sachen mit, die nicht unbedingt nötig sind. Ein mittelgroßer Koffer + Rucksack für zwei Wochen Wanderurlaub reicht dann allerdings auch dicke bei Flugreisen.

    Fabia finde ich doch arg eng hinten, wenn man vorne bequem sitzen will. Kindersitze haben ja schon einen recht großen Platzbedarf.
    Kleinwagen sind mNn auch recht wenig langstreckentauglich. Wir haben noch einen Kleinwagen. Die letzte Fahrt über zwei Stunden war total stressig. Komfort, Lautstärke, Strassenlage, .... So viel besser kann der Fabia gar nicht sein. Bin ich aber noch nicht gefahren.
     
  5. #5 PinkyPonky, 24.05.2020
    PinkyPonky

    PinkyPonky

    Dabei seit:
    26.02.2020
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1,5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Koch
    Kilometerstand:
    840
    Einfach mal ausprobieren oder am besten beim :) beide mal angucken. Vergleichstests gibt es nämlich leider nicht so viele aussagekräftige.
    Ist auch eher nur als Tip gewesen vllt noch eine Alternative an zu gucken. Platz hat man sicher im Scala in der zweiten Reihe minimal mehr, wobei ich finde, dass der Kofferraum im F3 besser genutzt werden kann.
     
    Tuba gefällt das.
  6. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    1.308
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    129000
    Ich weiß nicht, was das für ein Kleinwagen ist, den Ihr habt. Auch nicht, was Du für Ansprüche hast.
    Aber ich würde nicht sagen, dass eine 2-stündige (!) Fahrt in einem Fabia stressiger ist als in einem Octavia. Da ist der Stress wohl eher von etwas anderen gekommen als vom Auto. ;)
    Wodurch wird für Dich dieser Stress ausgelöst? Strassenlage, Radstand, Federung, Raumangebot (Raumeindruck), Geräuschdämmung, fehlende Motorleistung, alles zusammen?
    In den Punkten finde ich den Fabia an und für sich durchaus langstreckentauglich. Ich glaube, dass Du den Fabia unterschätzt und ihn vielleicht mal testen solltest.
    Das ist aber auch immer subjektiv. Ich persönlich fand auch mehrstündige (mehr als 3h am Stück bin ich damit nie gefahren) Fahrten im Citigo nicht wirklich unangenehm oder stressig, wobei ich die i.d.R. alleine gefahren bin und eh nie schneller als 120.

    Den Platz auf der Rückbank halte ich für Kinder bis etwa ins Teenageralter für das am wenigsten relevante an einem Auto überhaupt, wenn man nicht gerade von einem Sportwagen spricht.
    Klar muss ein gegen die Fahrtrichtung montierter Kindersitz hinter mind. einen der vorderen Sitze passen, aber das war schon im Fabia II als 5-Türer kein wirkliches Problem. Der Fabia III ist da meiner Meinung nach noch großzügiger. Wichtiger ist aber in dem Fall der Öffnungswinkel der Tür bzw. die Frage, wie weit die hintere Tür öffnet.
    Für insgesamt am wichtigsten im Hinblick auf einen praktischen Kleinwagen und Baby bzw. Kleinkind halte ich da den Platz im Kofferraum. Und da solltest Du Dich nicht auf "Wird schon passen!" verlassen, sondern konkret mit dem Kinderwagen, den Ihr anschaffen wollt, den Platz wirklich testen. Ich habe das damals so gemacht mit unserem Kinderwagen und bin so statt beim Corsa beim Fabia gelandet.
    Ich würde lieber den Kinderwagen schon früher anschaffen und ihn vor dem Kauf des Autos an diesem testen, als hinterher einen Kinderwagen kaufen zu müssen, der zum Auto passt und daher vielleicht kleiner ausfällt als er eigentlich müsste. Die Dinger können ganz schön sperrig sein!

    Der Scala und der Fabia unterscheiden sich aus meiner Sicht eher im Design bzw. der Ausrichtung. Der Fabia ist der durchweg praktische und pragmatische Kleinwagen-Kombi, der größer ist als er wirkt.
    Der Scala ist eher der schickere (was auch subjektiv ist), modernere, lifestyle-mäßige Hatchback, der skodatypisch auch viel Kofferraum bietet, aber auch einiges auf der Rückbank. Mehr, als man für Kinder i.d.R. braucht. Die haben von viel Platz im Fußraum nix. Das wäre für mich eher ein Auto für ein Paar mit einem oder max. schon etwas größeren 2 Kindern und dafür keinem sehr großem Anspruch an mitzunehmendes Gepäck. Ich habe gehört, dass es solche Familien tatsächlich geben soll, aber ich kenne keine einzige. :D

    Letzten Endes ist der Scala meiner Meinung nach ein wenig zu teuer, wenn man es auf ein optimales Verhältnis aus Preis zu Platz abgesehen hat.
     
    Herwyn, Tuba und PinkyPonky gefällt das.
  7. #7 Elektrobonzo, 25.05.2020
    Elektrobonzo

    Elektrobonzo

    Dabei seit:
    02.07.2019
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    43
    Ein familientaugliches Auto ist z. B. der Golf Sportvan. Letztendlich sollte das deine Frau mitentscheiden. Der Van ist halt etwas höher, angenehmer wenn man das Kind anschnallen muss oder eben in den Sitz heben muss. Allgemein ein besseres Gefühl wenn um den Kopf mehr Platz ist. Da freut sich die ganze Familie...
     
  8. #8 mrbabble2004, 25.05.2020
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    6.124
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Winkst denn der bitte familientauglich der Golf Sportsvan?! Hast du dir da schon mal den Kofferraum angeschaut!?

    wenn es um Langstreckentauglichkeit des Fabia geht ist z.B. @IFA der richtige Ansprechpartner. Er kann da aus eigener Erfahrung sehr gut berichten!


    Mit freundlichen Grüßen
     
  9. #9 gilmande, 25.05.2020
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia First Edition 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Gohlke Borna
    Kilometerstand:
    1700
    Hey!
    Also meine Erfahrung mit dem Scala ist, dass Urlaub als 3 köpfige Familie kein Problem darstellt. Der Knackpunkt für dich wird definitiv der Kinderwagen und daher kann ich mich nur den Vorrednern anschließen und dir den Tip geben es im Autohaus zu testen. Alles Andere ist nur ein Blick in die Glaskugel.
    VG
     
    PinkyPonky gefällt das.
  10. #10 Rumgebastel, 25.05.2020
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    5.266
    Zustimmungen:
    1.802
    Ort:
    LK Sömmerda
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
    Kilometerstand:
    9000 30000
    Meine Erfahrungen sehen so aus: Babyschale auf der Rückbank im F3 bedeutet, dass davor nur kleinere Leute noch halbwegs bequem sitzen können, größere kommen sich vor wie im Schraubstock. Dagegenhalten könnte man aber, dass gerade auf längeren Strecken eher jemand hinten beim Baby/Kleinkind sitzt (war zumindest bei uns so), wo es dann wiederum egal wäre, wieviel Platz noch auf dem Beifahrersitz ist. Der/die Hintensitzende sollte es eigentlich auch im Fabia bequem genug haben.
    In puncto Kofferraum kann ich auch nur raten, mit Kinderwagen im Autohaus aufzuschlagen und das Ding mal zusammengeklappt in alle in Frage kommenden Kofferräume zu legen. Vielleicht gibt es im Freundeskreis jemanden, der damit mal aushelfen könnte? "Kind in Planung" bedeutet ja sicherlich, dass ihr noch dafür trainiert und ein Stückchen vom realen Kinderwagen entfernt seid oder? ;)
    Wir konnten die eigentliche Kinderwagen"wanne" damals übrigens größtenteils gut umgehen da wir ein Fahrgestell für die Babyschale und oft auch einfach ein Tragetuch genutzt haben. Damit war das größte Volumen schonmal außen vor.
     
    Herwyn gefällt das.
  11. #11 PolenOcti, 25.05.2020
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Wenn ein Kinderwagen mitgenommen werden soll, ist die Tiefe des Raums entscheidend. Das sollte man im Autohaus bei Bedarf klären. Ich finde sowas ist schlecht im Voraus zu berücksichtigen, da man ja nicht weiß welcher Kinderwagen es werden soll. Wir haben damals natürlich auch nicht dran gedacht, aber das spielte bei unserem damaligen Octavia 2 Combi, glücklicherweise, keine Rolle. Zur Not kann man auch mit einem Zollstock ins Autohaus und die nötigen Vergleiche ziehen.
     
  12. #12 Richter86, 25.05.2020
    Richter86

    Richter86

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    360
    Fahrzeug:
    Seat Leon ST FR
    Ich hatte vor über einem Jahr die gleiche Situation. Es ist dann damals der Leon als Kombi geworden.
    Er kostete damals weniger als ein Scala und das obwohl er ein richtiger Mittelklassewagen Und Kombi ist.
    Problem wird aktuell der Modellwechsel sein, wenn du einen Neuwagen willst, andernfalls ist der Vorgänger günstig zu bekommen und daher auch mein Tipp.
     
    PinkyPonky gefällt das.
  13. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    1.308
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    129000
    Ich schätze, das kommt auch auf die Babyschale an. Wir haben das "MaxiCosi" direkt auf die Rückbank gestellt und angeschnallt, also ohne z.B. "Base" und ohne Isofix.
    Außerdem kommt es wahrscheinlich auch auf die Größe desjenigen an, der vorne sitzt und vor allem hier, wie die Rückenlehne des Vordersitzes eingestellt ist. Manche sitzen ja weniger, sondern liegen eher. Dann geht durch den Winkel natürlich sehr viel Platz verloren.
    Meine Frau ist sich allerdings auch sicher, dass wir das MaxiCosi meistens hinter den Fahrersitz gestellt hatten und der Beifahrer sich dann eventuell mal nach kurz hinten umdrehen konnte. An allzu enge Platzverhältnisse kann ich mich da nicht erinnern. Es ist allerdings auch schon gut 6 Jahre her, dass eines unserer Kinder im MaxiCosi gesessen hat.
     
    PinkyPonky gefällt das.
  14. #14 PinkyPonky, 25.05.2020
    PinkyPonky

    PinkyPonky

    Dabei seit:
    26.02.2020
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1,5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Koch
    Kilometerstand:
    840
    Wir haben aktuell einen Hauck ohne Base (F1 hat ja kein Isofix) und der passt gut hinter Fahrer/in bis 1,80m und wenn der/die Beifahrer/in nicht extrem viel Platz benötigt auch da. Wobei eh zum Platz hinter dem Fahrer zu raten ist. Ich kann aus meiner Erfahrung mit dem F1, der noch unten vor der Tür steht, sagen:
    Zu zweit Top
    Zu dritt (Kinderwagen + Gepäck) Top
    Zu viert (Kind und Hund) wird eng und kommt auf den Hund an

    Der F3 bietet sogar noch mehr Platz, den hatte ich aber noch nicht in der Dreierkombi mit Kind.

    Es kann halt auch im Scala sehr gut passen, da habe ich jedoch ein wenig Erfahrung mit und würde, wie alle, wirklich dringend zum Besuch des :) raten.

    Schlussendlich muss aber natürlich der TE entscheiden was ihm als Fahrzeug besser gefällt/passt.
     
    Jopi gefällt das.
  15. matti2

    matti2

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Scala1.0 / 85kW - vorher Rapid Limo, Roomster und Fabia 1 Combi Fahrer
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa
    Kilometerstand:
    7500
    Wenn das Kind noch in Planung ist und :D ihr dann mit einem normalen Kinderwagen plant, dann würde ich zum F3 Combi greifen. Im Innenraum ist im Scala genügend Platz, kein Problem, aber wenn zum Kinderwagen noch mehr Gepäck eingeladen werden soll kann es eng werden. Ich lade ab und zu den Sportwagen vom Enkel ein, dazu Rucksack und kleiner Koffer (Bordtrolley) und dann ist es aber schon recht voll. Mit einem richtigen Kinderwagen für was ganz Kleines hast du noch weniger Platz. Wir hatten, als meine Kinder klein waren, einen Fabia Combi1 und da hat das gesamte Urlaubsgepäck für 4 und der Kinderwagen problemlos reingepasst. Aber wie schon geschrieben, geh ins Autohaus, sieh dir beide Fahrzeuge an und wenn euch die Skoda Familie nicht zusagt gibt es ja auch noch andere Autohäuser.
     
    PinkyPonky gefällt das.
  16. Weiste

    Weiste

    Dabei seit:
    10.03.2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Skoda Scala 1,5 TSI 6-Gang
    Ich habe zwei (inzwischen volljährige) Kinder und fahre einen Skoda Scala und habe deshalb sowohl Erfahrung mit diesem Auto, als auch Erfahrung damit, was den Platzbedarf mit kleinen Kindern betrifft.

    Meine Meinung dazu:
    Für drei oder vier Personen plus Gepäck reicht der Kofferraum des Scala völlig aus.
    Es ist erstaunlich, was da alles rein passt.
    Mit (kleinem) Kind sieht es aber anders aus, jedenfalls auf Urlaubsreisen, wenn noch Kinderwagen, Windelpakete und ähnliches mit sollen.
    Wir hatten damals einen Opel Omega Kombi, in dessen Kofferraum man fast wohnen kann, aber selbst der war auf Urlaubsfahrten bis unters Dach vollgepackt.
    Ich würde also sagen, mit (kleinen) Kindern kann der Kofferraum gar nicht groß genug sein, wenn man mit dem Auto auch mal verreisen will, und der vom Scala wäre uns damals definitiv zu klein gewesen.
    Gruß Stefan
     
    Tuba, gilmande, Jopi und einer weiteren Person gefällt das.
  17. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    1.330
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    202000
    Der Fabia Combi ist familientauglicher als der Scala, da er geteilt herausnehmbare Bank und geteilt umklappbare Lehne hat, so das eine fast Ebene Fläche entsteht. Ich hatte einen ganz normalen Kinderwagen (4räder gering in der Höhe faltbar) genau hinten zwischen die Radkasten bekommen, da ist dann noch sehr viel Platz fürs Gepäck
    wichtig ist: einen ganz normalen Kinderwagen mit vier normalhohen Rädern und die Möglichkeit des geringfügig zusammenklappens, diese ganz normalen Standartkinderwagen passen super. Alles, andere mit z.b. drei Rädern oder starrer herausnehmbarer Wanne mit hohen Rädern, das ist alles Mist und nimmt bis zu über 200% mehr Platz weg. Das Baby liegt da eh nie lange drin, daher muss man sich kein Superduperluxusmodell zulegen, was dann nicht in den Kofferraum passt.
     
    PinkyPonky und bbfh gefällt das.
  18. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    1.308
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    129000
    Das sehe ich anders. Ich würde nicht wegen des Autos Abstriche beim Kinderwagen machen, sondern eher umgekehrt. Ein Kind kann durchaus mal länger im Kinderwagen liegen. Ich bin mit unserer ersten Tochter oft 1-2h spazieren gegangen, während sie im Kinderwagen geschlafen hat.
    Ich würde erst und frühzeitig den Kinderwagen aussuchen und besorgen und dann danach das passende Auto aussuchen. Gefragte Modelle von Kinderwagen können übrigens auch ganz schöne Lieferzeiten haben, wenn man sie neu bestellt!
    Aber bei so großzügig dimensionierten Autos wie Scala oder Fabia Combi, machen die Unterschiede beim Kinderwagen den Kohl nicht fett.
    Bei uns war es "damals" so: in den Corsa 5-Türer ging unser Kinderwagen nicht rein, in den Fabia 5-Türer schon. Da haben aber auch nur ein paar Millimeter gefehlt.
    Das wird beim Scala oder Fabia Combi eher nicht so sein.
     
  19. #19 PinkyPonky, 25.05.2020
    PinkyPonky

    PinkyPonky

    Dabei seit:
    26.02.2020
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1,5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Koch
    Kilometerstand:
    840
    Was man vielleicht auch berücksichtige sollte, ein voller Fabia 3 Drive 125 Best Of kostet locker 5-7k weniger als ein ähnlich ausgestatter Scala. Da kann man schon mal beim Kinderwagen eins der Topmodelle kaufen und hat noch mehr als genug Geld für Windeln und alles andere über.
     
    mrbabble2004 gefällt das.
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.128
    Zustimmungen:
    12.921
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    30300
    Dann hättest Du die auch in die Garage stellen und Dir ein Bier aufmachen können ... *duck* ;)

    Wir haben übrigens bei beiden Kindern auf neue Sachen weitgehend verzichtet. Ein Kinderwagen hat eine Überlebensdauer bei einem Kind von unter einem Jahr, danach braucht ihr den nicht mehr. Warum dann dafür 1.000 € und mehr ausgeben? Schaut euch auf den Kindertrödelmärkten in der Umgebung um - ein Kind kostet viel Geld, da muss man bei solchen Sachen nicht das Geld aus dem Fenster werfen. Keine Diskussionen gibt es bei der Babyschale, die kommt neu und wird nachher verkauft.
     
    Herwyn, Rumgebastel und PinkyPonky gefällt das.
Thema: Skoda Scala familientauglich mit einem Kind?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda scala passt kinderwagen

    ,
  2. skoda scala kinder

    ,
  3. skoda scala kinderwagen

    ,
  4. skoda scala kind
Die Seite wird geladen...

Skoda Scala familientauglich mit einem Kind? - Ähnliche Themen

  1. Skoda Scala 1.0 tsi

    Skoda Scala 1.0 tsi: Hallo zusammen, Ich fahre einen skoda Scala 1.0 tsi mit 95 PS. Es gibt den Motor ja noch mit 115 PS. Jetzt würde mich interessieren ob der von...
  2. Skoda Slavia- Azubicar 2020 - Scala Spider

    Skoda Slavia- Azubicar 2020 - Scala Spider: Dieses Jahr wird an einer Spider-Variante des Scala gearbeitet: https://www.google.de/amp/s/www.presseportal.de/pm/amp/28249/4553064?espv=1 [MEDIA]
  3. Skoda Scala 1.5 gekauft

    Skoda Scala 1.5 gekauft: Hallo zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich sicher früher oder später ein paar Fragen zu meinem neuen Auto haben werde. Zu mir: In...
  4. Skoda Scala - Wo befindet sich der Datenträger/Aufkleber

    Skoda Scala - Wo befindet sich der Datenträger/Aufkleber: Hallo, ich bin seit einigen Tagen glücklicher Besitzer eines Scala... Der Wagen wurde als Tageszulassung gekauft. Laut Händler ist eine...
  5. Skoda kennt seinen Scala nicht

    Skoda kennt seinen Scala nicht: Huhu Es ist ja bekannt das Skoda beim Scala im Prospekt mit apps wie wetter nachrichten ecc wirbt die es gar nicht im Scala gibt . Jetzt steht in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden