Skoda Roomster zieht zur Seite

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von karsten0, 03.06.2015.

  1. #1 karsten0, 03.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    mein Skoda Roomster (15.000 km gefahren) zieht immer zur Seite. Auf der rechten Spur zur rechten Seite, auf der Linken zur linken Seite - gleichermaßen. Die Vermessung hat ergeben, dass alles i.O. ist. Die Fachleute der Werkstätten sagen, dass es mit der Straße zu tun hat. Nun hat aber nicht jedes Auto seine persönliche Straße. Der Skoda meiner Frau (Skoda citygo) zieht auf den selben Straßen nicht so rüber. Der Skoda Yeti eins Bekannten zieht überhaupt nicht zur Seite weg und mein Kia Carnival, den ich vorher hatte, ist auch immer schön gerade aus gefahren. Kann mir jemand eine plausible Antwort geben?

    Danke
    Gruß Karsten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matti2

    matti2

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid 1.2 TSI 77kW Green Tec/ehem. Roomster und Fabia1 Combi Fahrer
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa
    Kilometerstand:
    75000
    Das war bei mir ähnlich und es spielten unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Ist ein Fehler am Fahrzeug ausgeschlossen, kommen Windverhältnisse, Reifenbreite und das Handling allgemein in Betracht. Man gewöhnt sich dran. Der Roomster ist nun mal sehr hoch und im Gegensatz zu anderen Hochdeckern auch noch sehr leicht.
     
  4. #3 karsten0, 03.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Fehler schließe ich aus. Bei Windstille bin ich auch schon gefahren. Reifen habe ich ganz Normale (mit Sommer- sowie Winterreifen probiert). Dran gewöhnt habe ich mich schon, aber mit dem alten Auto konnte ich wenigstens ein Wasserflasche öffnen ohne gleich das Lenkrad zu korrigieren.
    Vielleicht gibt es noch andere Roomster-Fahrer mit Lenkungserfahrungen?

    Gruß Karsten
     
  5. #4 niklasMA, 03.06.2015
    niklasMA

    niklasMA

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Rapid TDI
    Ich habe mit meinem Roomster (Baujahr 2007) insgesamt 50 000 km gefahren und war mit seinem Geradeauslauf immer bestens zufrieden. Von anderen Autos mit hohem Dach (soweit ich sie kenne) unterscheidet er sich nach meiner Erfahrung gerade durch sein gutes Fahrwerk, das stets berechenbar und direkt arbeitet und weitgehend frei von Wankneigung ist. Dass er schlechter als andere Autos geradeaus läuft kann ich insofern nicht melden. Du hast bestimmt alle von außen erkennbaren Faktoren ausgeschlossen als da sind Luftdruck der Reifen, Profilabnutzung gleichmäßig? Reifenbreite (ich hatte 195/55 R15; breitere werden vermutlich eher Unebenheiten "nachlaufen"). Wenn da nichts zu finden ist fällt mir noch die Reifenmarke ein, die Auswirkungen haben könnte, wobei Du ja schreibst, dass das Phänomen mit Sommer- und Winterreifen gleichermaßen auftritt?(?(.

    Wenn Fehler an der Vorderachse (Spiel der Achsgelenke?, falsche Einstellung, ??) ausgeschlossen sind und das Laufbild der Reifen schön gleichmäßig ist würde ich wohl erst mal weiter fahren und schauen, ob das Verhalten sich nach einem Wechsel der Reifenmarke ändert.
     
    Stollentroll gefällt das.
  6. #5 Superb-Bua, 03.06.2015
    Superb-Bua

    Superb-Bua

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    63
    Hast du den Ausdruck von der Vermessung? Könntest dann mal hochladen, dass man sichs anschauen kann. Liegt ja zB nicht nur an Sturz und Spur.
     
  7. #6 Holger01, 04.06.2015
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Die Aussage der Werkstatt das es an der Straße liegen könnte kann schon hinkommen. Da ich auch schon im Straßenbau gearbeitet hab weiß ich das die Asphaltdecken meißt von der Fahrbahnmitte zu den Rändern hin etwas abfallen um Regenwasser in die Gosse abzuleiten. Ich selbst habe bei meinem Roomster allerdings noch kein Problem gehabt das er zu einer Seite zieht.
     
  8. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Wie ich meinen damals bekommen habe, hat er auch "gezogen" - nach rechts. Aber das war straßenabhängig. Meine Erklärung war: die Spurbreite des Roomys ist nen Tick geringer als üblich, vor allem gegenüber LKWs. Die 205er Reifen, mit vglw. unelastischer Flanke (weil zu niedrig) tendieren dann dazu dann an einer Flanke einer Spurrille laufen zu müssen, was aber eben zu Lenkkräften führt, weil der Reifen woanders hin will - runter von der Spurrillenflanke.
    Dazu kommt dann noch die Bombierung (Gefälle) der Straße und die um die Mittellage der Lenkung kaum wirkende Servo, die so das Gefühl noch verstärkt.

    Alles in allem habe ich mich daran gewöhnt, die Refen sind trotzdem gleichmäßig abgefahren - kein Grund zur Sorge.

    Beobachte also mal Dein Verhalten in Hinblick auf Straßentyp. Gleiche Straße, gleicher Effekt? Auf der linken Spur sind ja selten LKWs, daher keine Fahrrinnen und schon zieht er nicht mehr rechts..... Yeti und Kia haben größere Spurbreite, Citygo schmalere Reifen....
    Mit den 185/55-15er Winterreifen ist der Effket bei mir auch viel kleiner als bei den 205/45-16er Sommer....
     
  9. #8 karsten0, 04.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo alle,
    der Ausdruck der Vermessung hängt dran.
    Auf der Autobahn linke Spur zieht er ebenfalls nach rechts. Vom Mittelstreifen bis rechte Linie braucht er bei 120 ca. 3 sec. Meine Werkstatt bzw. auch gleichzeitiger Verkäufer des Wagens sagte, dass es bestimmte Fahrzeugtypen gibt, wo man einfach nichts einstellen kann - konstruktionsbedingt. D.h. für mich: alle Roomster ziehen zur Seite.

    Gruß Karsten
     

    Anhänge:

    • IMG.pdf
      Dateigröße:
      322,6 KB
      Aufrufe:
      41
  10. #9 dathobi, 04.06.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Nö...
     
  11. #10 dathobi, 04.06.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Das bezieht sich dann aber nur auf die hintere Achse...da ist es in der Tat nicht möglich.
     
  12. #11 karsten0, 04.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Weiß jemand etwas zum Vermessungsprotokoll zu sagen?

    Gruß Karsten
     
  13. #12 dathobi, 04.06.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Komisch bei den Daten finde ich den Unterschied zwischen vorher und Nachher...wie kommt das?
     
  14. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Und wieso ist der Fahrachswinkel nicht Am Sollwert? Und die Spur wurde ja auch in die Mitte der Sollwerte verstellt....
     
  15. #14 karsten0, 05.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Der Sollwert ist wohl immer unter Fahrzeugdaten zu sehen, wenn ich jetzt richtig kapiert habe. Vorher waren -0°04', nachher war -0°03', aber 0°20 sollten es sein. Liege ich da richtig? Von -0°03' - +0°2 sind immerhin 2°03 in die andere Richtung. Könnte das ausschlaggebend sein?

    Gruß Karsten
     
  16. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Ja, die Fahrzeugdaten geben die Grenzen inerhalb welcher sich die Werte befinden des Fahrzeugherstellers an. Bei Fahrachswinkel gibt es keine Toleranz, der "muss" 0°20' sein. Du liegst also um 0°23' daneben, aber: das sind real 0,38° Abweichung - nicht viel - und es ist eine reine Hinterachsthematik...
    Hier noch ein Link mit ein paar Bildern und Worten allgemein http://www.wrangler4you.com/seite30.htm
    und hier ein Link zum Fahrachswinkel: http://kfzvermessung.de/achsvermessung/begriffe-der-fahrwerksvermessung/fahrachswinkel/
    evtl. wäre eine Testfahrt auf einem Leeren Parkplatz (quer) mal hilfreich, weil da gibt es keine Spurrillen und keine Bombierungen etc. Also einfachere Verhältnisse.
    Wenn Du Winterreifen hast, auch mal die als Testobjekt heranziehen, nicht daß die Reifen die Ursache sind....
     
  17. #16 karsten0, 06.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mexxin,
    der Nachlauf liegt, wenn ich es richtig sehe, auch nicht im Toleranzbereich. Er beeinflusst die Spurstabilität des Fahrzeugs, habe ich gelesen. Ich werde wohl nochmal nachhaken, wo es gemacht wurde.

    Gruß Karsten
     
  18. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Hallo Karsten
    das ist zwar richtig, aber bei einem Toleranzebreich von einem ganzen Grad, finde ich die vorhandene Abweichung vom unteren Wert nicht besonders schlimm, nicht so schlimm, daß ich sie für Dein Verhalten verantworlich machen könnte, weil um per "Nachlauf" ein Ziehen zu einer Seite zu erwirken, müßten diese deutlich unterschiedlich sein, sind sie aber nicht....
     
  19. #18 karsten0, 07.06.2015
    karsten0

    karsten0

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mexxin,
    das habe ich befürchtet.
    Wie läuft denn so eine Messung ab? Reicht einfach nur zu messen und die Werte richtig einzustellen, oder machen die sich auch die Arbeit einer Testfahrt? Sollte man gleich sagen, so einstellen, dass das Auto beim Loslassen des Lenkrades noch weiter geradeaus fährt?
    Gruß Karsten
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Bei Der Messung werden entsprechende Meßeinrichtungen an den Rädern fixiert und ein Computer gibt dann die Werte alle aus. (Früher gabs noch welche mit Spiegeln und Laser, was schon "modern" war).
    Probefahrt wird keine gemacht, das würde am Auftrag "Fahrwerk vermessen" nichts ändern. Selbst wenn der Wagen danach immer noch zieht, ändert das nichts - das Fahrwerk wurde ja vermessen.
    In Werkstätten ist es (leider!) üblich, daß immer nur Auftraäge gemacht werden, die irgendeinen Teiltausch etc. beschreiben, NIE das ein Fehler zu finden wäre, oder gar zu beheben. Geht der zufällig weg - Glück gehabt.
    Wenn also der Motor ruckelt, steht da evtl. Steuergerät tauschen - obwohl die Ursache eine z.b. Zündspule wäre. Wars das dann nicht, wir dnicht zurückgetauscht und man kriegt das GEld fürs neue Steuergerät zurück, nein, neuer Auftrag, nöchster Versuch.
    So auch hier: Fahrzeug vermessen = Fahrzeug vermessen, nicht "zur Seite Ziehen beseitigen"...
     
  22. #20 dathobi, 07.06.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Bei mir würde Vermessen und Einstellen Stehen...
     
Thema: Skoda Roomster zieht zur Seite
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster fahrzeug zieht nicht

Die Seite wird geladen...

Skoda Roomster zieht zur Seite - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  5. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...