Skoda Roomster: Frage zur Ladekante, Ladefläche, Transport eines Elektromobils (etwas Text)

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Frischling, 04.10.2012.

  1. #1 Frischling, 04.10.2012
    Frischling

    Frischling Guest

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum u. habe mich soeben angemeldet. Ich hoffe, einige Fachleute oder Auskenner können mir weiterhelfen. Meine Frau u. ich interessieren uns für einen Roomster. Derzeit fahren wir einen Mercedes E-Klasse T-Modell. Wir möchten gerne wechseln, auch aus Kostengründen, was leider nicht so einfach ist, da meine Frau stark gehbehindert u. auf Rollstuhl u. E-Mobil angewiesen ist.
    Da fangen für uns schon die Probleme an...Um das E-Mobil (1,30 m lang, 60 cm breit) zu verladen, lege ich die Auffahrrampen auf die Ladekante u. fahre das E-Mobil mit abgebautem Sitz in unseren Benz. welcher eine ebene Ladefläche hat. Ich sags so wie es ist, wir (Rentner) können uns diesen nicht mehr leisten, Verbrauch, Rep-Kosten usw. Der Verkaufsberater wollte uns nicht wirklich helfen u. riet uns, doch einen Anhänger zu kaufen. Diesen habe ich auch. Nur ist es sehr umständlich, damit in der Stadt einen Parkplatz zu finden u. dannn noch Platz zum Abladen zu haben.
    Wie ich gesehen habe, liegt die Ladefläche doch erheblich tiefer als die Ladekante. Wer kann uns helfen u.folgende Fragen beantworten: Ist es möglich, ein E-Mobil von 1,30 Länge u. 130 kg Gewicht in den Roomster zu bekommen? Müssen dazu die Sitze ausgebaut werden oder mit einer leichten Schräge von der Ladekante abwärts, notfalls anfertigen lassen, vielleicht aus Riffelblech? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen oder dieses Problem gelöst? Sicherlich gibt es auch Vans, die größer sind u. die vielleicht auch eine relativ ebene Ladefläche haben, aber wir möchten kein so grosses Auto mehr fahren, zumal wir das E-Mobil nur 7-8 mal im Jahr mitnehmen, ansonsten nur den Faltrollstuhl.

    Ich bedanke mich für's Lesen u. eventuelle sachdienliche Hinweise!

    Beste Grüsse, Jens
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tschack, 04.10.2012
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Wenn, dann nur, wenn du die Sitze der Rückbank raus nimmst. Eventuell reicht auch das Hochklappen, das müsste man ausmessen.
    Da hast du dann aber nur eine ebene Ladefläche, wenn du auf den doppelten Ladeboden verzichtest - ohne diesen hast du aber eine entsprechend hohe Ladekante, die du erst mal überwinden musst.
    Der doppelte Ladeboden wäre aber ohnehin nicht für das hohe Gewicht des E-Mobils ausgelegt...

    Ein toller Thread, der dir vielleicht ein paar Hinweise geben kann, ist dieser hier: Welchen Superb 140 oder 170 PS Diesel - 200 kg E-Rollstuhl ???
    Da geht es zwar um einen Superb, aber vielleicht hilft er ja trotzdem weiter...
     
  4. #3 Frischling, 04.10.2012
    Frischling

    Frischling Guest

    Hallo u. danke für die Antwort,

    ich habe mir deinen Link angesehen u. durchgelesen,sehr interessant. Was die Beladung betrifft, dürften doch 130 kg eigentlich nicht ins Gewicht fallen, das müsste der doch stemmen oder besteht die Gefahr, das was bricht? Bei unserem jetzigen Fahrzeug ist es ja so, dass im Boden 2 sogenannte "Schmugglerfächer" eingelassen sind, über die ich das E-Mobil dann ins Auto fahre. Kein Problem bisher, anfangs hatte ich noch eine grosse Platte auf die Ladefläche gelegt, war aber unnötig. Sitze ausbauen ist ja auch ok., brauchen wir dann ja nicht. Bleibt die Ladekante...Wie hoch ist diese denn, von der Ladefläche gemessen?

    Gruss, Jens
     
  5. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    In Deinem Fall würde ich mir den doppelten Ladeboden sparen und mir ein passendes Plateau zimmern, daß mir eine ebene Ladefläche schafft und gleich passende Befestigungspunkte für die Sicherung des E-Mobils, Begrenzung für Postion nach vorne, evtl. Verstauhilfe für die Rampen etc. bietet. Vor allem klann das Teil dann entsprechend für 130kg ausgelegt sein, was allerdings schon mit einer 18mm Schichtholzplatte + einer passenden hohen Querstaffel, die das Gewicht unterhalb auf die gesamte Breite verteilt erledigt sein.
    Im Endeffekt, ein Brett mit ca 1m x 1m50 (Sitze ausgebaut) Auflagehölzer unterhalb, darauf vollflächig eine Antirutschmatte kleben, Ösen für Zurrgurte einbauen.... fertig.
     
  6. #5 TheWape, 05.10.2012
    TheWape

    TheWape

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=644164 hier sieht man die Maße des Kofferraums. Sitze hochklappen reicht nicht, dann hat man nur ca. 1,2m Laderaumlänge, aber aushaken und in den Fußraum verbannen müsste die fehlenden 20cm locker herbeizaubern. Ich würde mir auch einen stabilen Sockel aus Holz anfertigen (z.B. aus Siebdruckplatte + Holzbalken) und dabei auch an Griffe denken um das Teil einigermaßen bequem in die Garage stellen zu können.
     
  7. #6 Frischling, 05.10.2012
    Frischling

    Frischling Guest

    Hallo u. danke für eure Antworten u. den Link! Das mit dem Aufbau hört sich plausibel an u. ist sicherlich auch machbar. Es wäre halt wirklich nur für einige Transporte im Jahr. Also nochmals besten Dank u. Grüsse von Jens
     
  8. strup

    strup Guest

    Für diese Zwecke wie ein E-Mobil unterbringen, würde ich doch Empfehlen mal den VW Caddy anzuschauen.

    Riesige Heckklappe, Ebener Ladeboden (auch mit Industrieboden Ausgelegt von Werkausmöglich) super Verzurrmöglichkeiten, ect.

    Ausser die Sitzhöhe: Ist höher als beim Roomster, für die einen von Vorteil, kann manchemal auch ein Nachteil sein beim Ein- und Aussteigen
     
  9. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    für "eingie Transporte im Jahr" ist das halt nur ein starker Einschnitt an Komfort etc. für den Rest des Jahres. Aber das muß ein jeder für sich entscheiden.
    Ich hab bei Roomsterkauf - da ich keine Sitze hinten brauche - auch überlegt den Praktik zu nehmen, aber da ist dann Spartakus Pate und wenig Alltags-Gemütlichkeit.
     
  10. #9 Frischling, 07.10.2012
    Frischling

    Frischling Guest

    Hallo,

    meine Frau u. ich, wir haben uns natürlich schon einige andere Modelle angeschaut. Z.B. Citroen Berlingo, der Kofferraum ist riesig, ebene Ladefläche, Höhe von der Ladekante zum Dach, ca. 1,12m. Für den Transport eines E-Mobils-oder Rollstuhls ideal. Wie ich schon schrieb, wäre das E-Mobil halt wirklich nur ein paar mal im Jahr mitzunehmen, den Rest des Jahres würden wir dann mit einem grossen Kofferaum fahren, welchen wir dann nur für den normalen Faltrollstuhl u. den Rollator nutzen. Dazu kommt noch, es muss zwingend ein Automatikgetriebe sein, Sitzposition etwas höher oder eben einstellbar, etwas mehr Comfort eben.
    Citroen C3 Picasse würde auch in Frage kommen, als Minivan, über das Getriebe (EGDS6) hab ich nicht soviel Positives gelesen. Ein Bekannter fährt einen Superb mit DSG-Getriebe, er ist sehr zufrieden. Man kann halt nicht alles haben, (bei entsprechend dicker Geldbörse sicherlich), ich würd auch Kompromisse eingehen. Nur müsste ich es vor dem Kauf testen können, aber wie soll ich das anstellen? Ich müsste mir ja vorher etwas zimmern u. dann zum Händler fahren. Von der Ausstattung gefällt mir der Roomster jedoch sehr gut.
    Daher nocheinmal meine Frage: Wie hoch ist die Ladekante von der Ladefläche aus gemessen?

    Danke u. einen schönen Restsonntag, Jens
     
  11. #10 TheWape, 08.10.2012
    TheWape

    TheWape

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
  12. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    So - selber nachgemessen: die erwähnten 15.5cm sind richtig !
     
  13. #12 Frischling, 08.10.2012
    Frischling

    Frischling Guest

    Hallo,

    danke für den Link, das ist es, was ich gesucht habe, danke!

    Ich habe noch eine Frage zum Roomster 1.2 mit DSG in Zusammenhang mit dem Verbrauch: Von meinem jetzigen 124er Mercedes mit Autom. (Wandler) weiss ich, das er im Vergleich zu Handschalter eh mehr verbraucht, ca. 1-1,5l. Ist das bei den neuartigen Automatikgetrieben auch so? Die Herstellerangaben sind ja doch eher etwas positiver, denke ich. Hat jemand hier Erfahrung diesbezüglich? Ich fahre viel Kurzstrecke. Von einem Diesel, bei günstigerem Verbrauch, riet man uns ab, da er wohl bei dem Kurzstreckenprofil wohl nie richtig warm wird.

    Gruss, Jens
     
  14. #13 PilsnerUrquell, 08.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Hallo,

    es gibt im Internet zahlreiche Vereine und Organisationen, Verbände etc. die hier Tatkräftig unterstützen können:


    http://www.adac.de/infotestrat/mobi...ult.aspx?ComponentId=67586&SourcePageId=64472

    dann gibt es bestimm auch bei euch in der Nähe einen Ortsverein der weiterhilft:

    z.b. http://www.rollstuhlverein-schmallenberg.de/Sponsoren-/-Links/1,000000311335,8,1

    einfach den Begriff "Rollstuhl Auto" oder "rollstuhl roomster" bei google eingeben..und los gehts. Da sind auch sicherlich Erfahrungsbereichte etc. alles zu erreichen.

    und ganz nebenbei: jeder Skoda-Händler wird hier gern tatkräftig unterstützen,

    einen sinvollen Anfang also einen Roomster in die enger Wahl zu ziehen ist ja schon gemacht worden ;)

    aber auf billige Unterhalts- und Ersatzteilkosten, würde ich mich nicht versteifen. Mein MB C180 war in den Ersatzteilen und Unterhaltkosten ca. 60-80% billiger als ein Roomster. alleine die Ersatzteilpreise liegen bei SKoda teilweise bis zu 90% hoher als bei MB, dass ist jetzt nicht bei jedem Ersatzeil so, aber in Endeffekt ist ein Skoda nicht billiger als ein leistungsgleicher "durchschnitts"-MB
     
  15. #14 tschack, 08.10.2012
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    http://www.spritmonitor.de/de/ueber...power_s=105&power_e=105&gearing=4&powerunit=2
    1.2 TSI mit DSG: im Schnitt 6,84l

    http://www.spritmonitor.de/de/ueber...power_s=105&power_e=105&gearing=1&powerunit=2
    1.2 TSI manuell: im Schnitt 6,95l
     
  16. #15 PilsnerUrquell, 08.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    DSG ist für den Rentner sehr zu empfehlen, ein Mehrverbrauch ist wie man sieht nich feststellbar, aber es fährt sich doch mit dem automatischen Schalten als Renter wesentlich entspannter.
     
  17. Flinux

    Flinux

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
    Werkstatt/Händler:
    Zum Glück gibt's Feser-Graf
    Kilometerstand:
    41000
    Und auch als Noch-nicht-Rentner. ;) Schalten lenkt nur (zusätzlich) vom Fahren ab, mMn.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Hillmaier Hubert, 20.11.2012
    Hillmaier Hubert

    Hillmaier Hubert

    Dabei seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82467 Garmisch-Partenkirchen Deutschland
    Hi,
    ich finde den Roomster zum Transport eines E-Mobils oder E-Rollstuhl eher ungeeignet.
    Meine Eltern haben den kurzen Caddy von VW mit der Einfahrrampe von Paravan.
    Ich denke wenn es irgendwie preislich geht ist das die bessere Variante.
    Link: http://www.paravan.de/auto-mobilitaet/paravan-caddy.html

    m.f.G. Hubert
     
  20. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    der Themenersteller will ja nur 7-8x im Jahr den E-Rollstuhl mitnehmen. Den Rest des Jahres möchte er aber ein Auto, daß mehr PKW als Lieferwagen ist. Ein Caddy ist für den Transport sicher besser, aber den Rest des Jahres leidet man an der Klapperkiste.
     
Thema: Skoda Roomster: Frage zur Ladekante, Ladefläche, Transport eines Elektromobils (etwas Text)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster Ladefläche

    ,
  2. ladefläche skoda roomster

    ,
  3. skoda roomster länge ladefläche ohne sitze

    ,
  4. auto mit tiefer ladekante,
  5. ladekante höhe skoda roomster,
  6. skoda roomster ladekante höhe,
  7. skoda roomster ladefläche maße,
  8. ladefläche romster,
  9. roomster ladefläche ohne sitze,
  10. rollstuhl richtig ausmessen,
  11. skoda roomster praktik ladefläche maße,
  12. grösse der ladefläche vom roomster,
  13. höhe der ladekante von skoda roomster,
  14. skoda roomster ladefläche länge
Die Seite wird geladen...

Skoda Roomster: Frage zur Ladekante, Ladefläche, Transport eines Elektromobils (etwas Text) - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...