Skoda Oktavia Autokauf

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von black pearl3, 21.07.2007.

  1. #1 black pearl3, 21.07.2007
    black pearl3

    black pearl3 Guest

    Hallo an Alle,

    ich gedenke mir eine Skoda Oktavia zuzulegen. Dazu habe ich mich natürlich mal im Netz auf die Suche nach günstigen Angeboten gemacht, und auch einige gefunden. Z.B. bietet die Firma http://www.auto-vermittlungen.de einen Rabatt von 14,5% bei deutschen Neuwagen an. Ich habe mit denen mal gesprochen und es hört sich alles sehr gut an.
    Jetzt aber meine Frage: Habt Ihr schon Erfahrungen mit auto-vermittlungen gemacht? Was meint Ihr dazu?

    Ihr würdet mir echt helfen!

    Viele Grüsse an Alle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KleineKampfsau, 21.07.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Nutz mal die :suche: und erfahre, dass einige schom ziemlich auf die Nase gefallen sind mit solchen Angeboten ...

    Und meine persönliche Meinung ... die Seite wirkt auf mich nicht seriös ...

    Andreas
     
  4. woolie

    woolie

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thalmässing
    Fahrzeug:
    Octavia 1; 1,9 TDi Elegance Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber
    Kilometerstand:
    144000
    Bei Reimport kann ich ARG Automobile empfehlen.

    günstige Preise und zuverlässig!
     
  5. jetol

    jetol

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    ...und das sagt in seinem ersten Beitrag einer, der erst einen Tag dabei ist.
    Schleichwerbung für die eigene Firma bitte woanders.

    @topic. Ich würde lieber diverse Händler selber abklappern, denn 14,5 % bekommt man nach etwas suchen und etwas Glück auch allein ohne dass noch eine Zwischenstufe die Hand aufhält.
     
  6. #5 KleineKampfsau, 22.07.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Ich habe grade mal meinen RS Tdi kalkuliert. Würde dort bei identischer Ausstattung, Barzahlung etc. 24.200 Euro bezahlen. Für meinen habe (hätte) ich (Erhöhung der MwSt. bereits berücksichtigt) 24.210 Euro bezahlt ...

    Beim Fabia² Ambiente 1.2 legst du bei Barzahlung (bei vollkommen identischer Ausstattung) dort 12.095 Euro hin ... beim Skodahändler 11.560 Euro ....

    Nicht wirklich günstig ...

    @Black Pearl

    Meld dich mal per PM bei mir mit deinen Wünschen ...

    Andreas
     
  7. #6 Der Freundliche, 22.07.2007
    Der Freundliche

    Der Freundliche

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Reutlingen
    :hmmm:

    Ein liebes hallo an alle Rabatt-Käufer hier,

    es ist sicherlich und auch für mich nachvollziehbar das jeder versucht den besten Preis zu bekommen. Nur ist es wichtig zu bedenken das bei den Autohäusern keine Internet Preise zu realisieren sind.
    Der Kunde erwartet nicht in einer Bauhalle empfangen zu werden. Anderseits übertreiben es die Hersteller mit ihrem Premiumanspruch wie die Betriebe nach außen dargestellt werden müssen, denn der Händler hat Vorgaben wie die Betriebe auszusehen haben. Das sieht man wenn die Betriebe verglichen werden. Die sehen irgendwie alle gleich aus. Das kostet viel Geld. Viel interessanter ist aber die Tatsache, dass jeder der ein Auto sucht selbstverständlich erst einmal zum ortsansässigen Händler geht, der, ja wie erwartet, die Fahrzeuge zumindest zum anfassen in der Halle zu stehen hat – wird doch erwartet, oder? Wie ist es denn mit dieser Erwartung? Eine Probefahrt mit dem gewünschten Fahrzeug, möglichst über das Wochenende verbunden mit einem kleinen Ausflug, bei dem ruck zuck 500 KM auf dem Tacho stehen. Wieder voll tanken, warum? War doch nur eine kleine Probefahrt. :pfeifen: :pfeifen:
    Bitte daran denken das jeder KM richtig viel Geld kostet. Schaut mal z.B. beim ADAC nach, wie viel 1 Km effektiv kostet. Ihr werdet staunen. Wie schön, das es so was noch gibt. Klar gib es für Vorführfahrzeuge noch Unterstützungen vom Hersteller, die aber lange nicht so üppig sind wie es allgemein vermutet wird. Die Medien vermitteln zudem immer den Eindruck das Rabatte jenseits von gut und böse drin sind. „Der Kunde wird über den Tisch gezogen wenn nicht mindestens 30% drin sind“. Stimmt doch, das wir das täglich in der Zeitung lesen. Versichern kann ich euch das dies nicht der Fall ist.
    Das was bei manchen Internet Preise als Rabatt auf den Listenpreis ausgewiesen wird ist oftmals mehr als ein Händler als Grundmarge hat. Ehrlich! Beispielsweise ist der Zusammenschluss mancher Betriebe die ehemals Konkurrenten waren nur eine Reaktion auf den Wettbewerb. Fragt doch mal euren Händler ob er noch alleine überleben könnte und ob ein ev. Zusammenschluss freiwillig war.
    In der Fachpresse (Finanzen) ist klar zu entnehmen das die Autohäuser, vorausgesetzt alle Abteilungen wirtschaften gut, also Verkauf und Service, eine Umsatzrendite von sage und schreibe 0,5 – 0,8 % erwirtschaften (sehr viele schreibe rote Zahlen). D.h. von 1000,-- € bleiben gerade mal max. 80 Cent übrig. Nicht gerade viel wenn wir es mit er Öl-Industrie oder Pharmazie vergleichen um nur ein Paar zu nennen.
    Ich denke diese Situation ist nicht allen bekannt. Deshalb spreche ich es so offen an. Ich denke es ist wichtig diese Tatsachen mal anzusprechen weil ich der Überzeugung bin es gibt hier User die sich ev. von Händler über den Tisch gezogen fühlen. In der Regel ist es aber nicht so. :fingerheb:

    Bitte denkt daran: Es ist meist nicht nur der Preis der der das Wort Preiswert prägt.

    In diesem Sinne liebe Grüße :zwinker: :zwinker:
     
  8. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Erstmal sind 0,8 % von 1.000 € nicht 80 Cent sondern 8 € ... nur mal so als Anmerkung, wenn man schon was vorrechnet. :-))

    Schlussendlich ist aber doch kein Händler verpflichtet, sich einer bestimmten Automarke anzuschließen, einen Wagen kostenlos zur Verfügung zu stellen, ihn ohne Volltanken zurückzunehmen oder was weiss ich ... es regiert das Prinzip der freien Marktwirtschaft und es muss sich halt jeder etwas überlegen, wie er den Kunden für sich gewinnen kann. :kotzwuerg:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  9. #8 Der Freundliche, 22.07.2007
    Der Freundliche

    Der Freundliche

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Reutlingen
    Hallo Örnie,

    du hast sicherlich recht, eine 0 zuviel ist nun mal schnell getippt, und darf auch passieren.
    Zum Thema: Es gibt wirklich, wie auch bei anderen Artikel (z.B. Fernseher sich im Fachgeschäft erklären zu lassen und diesen dann bei einem Anbieter der kein Service bietet zu kaufen), genug und leider auch inzwischen zu viele, die auf dieser welle reiten.
    Die Rosinenpickerei ist leider zum Volkssport geworden, das hat der Wettbewerb nun mal so an sich, nur leider sind mal wieder die, denen man Anstand zuschreiben kann und die schwächeren der Gesellschaft diejenigen die im wahrsten sinne des Wortes draufzahlen müssen. Find ich persönlich nicht ganz richtig. Da gibt es bestimmt andere Möglichkeiten.
    Ich bin auf jeden Fall der Meinung das die Autos bei uns im Land leider etwas überteuert sind. Nur wer Service will sollte diese Leistung, die ja schließlich Menschen erbringen auch bezahlen.

    Noch ein schönes Restwochenende.
     
  10. woolie

    woolie

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thalmässing
    Fahrzeug:
    Octavia 1; 1,9 TDi Elegance Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber
    Kilometerstand:
    144000

    sorry, klar war es mein erster Beitrag.

    Ich hab mit der von mir genannten Firma absolut nichts zu tun. Ich hab dort einmal einen Skoda gekauft, und ein Bekannter von mir auch.

    Sonst nichts.
     
  11. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    @ Freundlicher:

    In Sachen Rosinenpickerei stimme ich dir mehr als zu ... schlussendlich muss sich der Freundliche dann eben überlegen, ob er ihn hinsichtlich Inspektion dann kategorisch ablehnt oder nach dem Motto "Besser als nix" die Kröte schluckt. :boxen:

    Meine Tante arbeitet in einen kleinem Fotogeschäft, das neben einer Supermarktfiliale liegt. Als es dort Fotoapparate als Aktion gab, kamen reihenweise Leute zu ihr, die das Gerät erklärt haben wollten ... meine Tante hat dann jedesmal freundlich an die Supermarkt-Verkäuferin verwiesen :lmaa: ... man muss sich schon vorher überlegen, wo wieviel Geiz-Taktik angebracht ist und darf eben nicht über die Folgen maulen ...

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  12. #11 tinohalle, 03.08.2007
    tinohalle

    tinohalle

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale 06108 Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1.2 Style
    Kilometerstand:
    0
    volkswirtschaftlich gesehen, ist in jeder Kalkulation beim Angebotspreis der Rabatt mit eingerechnet. wenn man dieses dann rausrechnet, hat man letzlich den Zielverkaufspreis, wo alle Kosten wie Skonto, Provison, Gewinn !! und viele andere Faktoren eingerechnet sind. Ich glaube, dass viele Händler nicht auf diese Faktoren verzichtet wollen und die Wagen zu Einkaufspreisen verkaufen. Allerdings kann man halt bei der bestehenden Modellpalette mit einer Mischkalkulation eventuelle Verluste mit den Gewinnen ausgleichen.
    Also meiner Meinung nach kann man den Rabatt voll ausnutzen...
     
  13. Domer

    Domer

    Dabei seit:
    13.11.2001
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hennef
    Moin! :)

    Da ich gestern mal wieder Kontakt mit einem Freundlichen hatte, welcher super freundlich war, paar cents von mir.

    Warum ist die Rosinenpickerie zum Volkssport geworden?

    Ob es daran liegt, dass Geld immer knapper wird? Oder man ja in der Servicewüste ja, angeblich, überall die gleiche miese Beratung (Behandlung nach dem Kauf) bekommt? Oder weil das Produkt ja identisch ist, und das langsam auch dem bildungsfremdesten klar wird?

    Was auch immer der Grund ist, ist es nicht gleichzeitig eine Chance für Verkäufer sich von anderen Verkäufern mit Service/Zugaben abzuheben? Selbst Kleinigkeiten wie

    Leihwagen für die ersten 4 Inspektionen für lau
    Audi TT für 1 Wochenende als Leihwagen für lau
    Bring und Abholservice für die Inspektionen
    e.t.c könnten doch die Entscheidung beeinflussen.

    Da ein Rabatt immer eingerechnet ist, werde ich keinen Wagen nach Liste kaufen sondern anschauen, was an Rabatt gegeben worden ist und mich dann darüber mit dem Verkäufer unterhalten. Kann er kein ähnliches Angebot machen, egal ob mit Extras oder Rabatt, dann halt nicht.

    Probefahrt übers Wochenende? Auch ne super Idee. :) Aber imo nicht wirklich nötig. Nach 1h kann man doch viele Situationen abgedeckt haben.
     
  14. #13 Bergbauer, 03.08.2007
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Wenn der Händler keine Marge mehr hat, schielt er doch viel lieber auf den äusserst grosszügigen Bonus wenn er Summe-x an Neuwagen pro Jahr verkauft. Warum sollte es beim Autohandel anders sein als überall im Vertrieb? Wer viel verkauft, kann mit "seinen" Kunden ganz andere Rabattspielchen treiben als die kleine Hinterhofbutze....

    Der Service, bzw. Aftersales ist doch eh überall gleich gut/schlecht, der Autoverkäufer hat häufig weniger Ahnung als der Kunde, der Kaffee im Autohaus schmeckt eh wie Spülwasser und beim Service wird doch eh nur versucht zu bescheissen.

    Also kann man doch nur über den Preis entscheiden.

    Mein Tipp an die Branche: Hört doch endlich mal mit der Jammerei auf! Es nervt!
    Wenn mein Schwager seinen Presseausweis zückt und zu ner Marke mit der Niere geht, dann hagelt es Bargeld, wenn mein Geschäftspartner für sich nen neuen A8 kauft und den Diplomatenpass zückt hagelt es noch viel mehr Rabatte....
    Wenn er sich in den Flieger setzt hat er schon 15% weniger gezahlt, das WMF Besteck gabs auch mit 30% Rabatt.....

    Sollen doch alle anderen auch solche Rabatte bekommen, das wäre nur gerecht. Rabatt hat man eh vorher drauf geschlagen, und der Automobilindustrie gehts doch super dank der grosszügigen steuerlichen Subventionierung. Liebe Kunden: Macht bloss weiter mit der Rabattschlacht, weil die Industrie verdient eh noch genug mit uns armen Lämmern.....

    WEr sich als Händler dem ganzen Treiben entziehen will bietet nur noch den Service an und lässtdie Finger vom Hochglanz Retortenautohaus. Kluger Kopf. Dienstleistung hat Zukunft und zufriedene Kunden kommen wieder.

    Grüsse

    Bergbauer
     
  15. #14 Der Freundliche, 04.08.2007
    Der Freundliche

    Der Freundliche

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Reutlingen
    Diese Aussagen ist mir leider zu pauschal. Klar kann ich über eigene Erlebnisse berichten, nur solche Aussagen treffen einfach pauschal nicht zu, und von bescheißen sind die meisten wohl weit von weg. Woher kommt eigentlich diese Meinung? Ich denke die Leute werden durch die Medien nicht nur aufgeklärt, sondern regelrecht aufgehetzt. Gab es schon mal konkrete Aussagen in solchen Berichten wo von definitiven Zahlen die Rede war, beispielsweise: Der Hersteller gewährt seinen Händlern auf das Modell eine Marge von X. Gibt es nicht, es heißt doch immer nur bis zu. Sind wir doch mal ehrlich. Was würdet ihr in dessen Situation schreiben...... .

    Schreibt doch mal welche Erwartungen ihr an den Service stellt. Weis das die Werkstatt? Ist es überhaupt möglich all die Erwartungen zu erfüllen? Sind die Erwartungen realistisch? Dabei meine ich nicht die die den Hals nicht voll kriegen – die sind eh nicht zufrieden zu stellen. Die meinen die Inspektion ist für lau zu bekommen, sondern wirkliche Serviceleistungen die wirklich auch für euch Service bedeuten. Schreibt doch bitte mal.


    Dieser Satz lässt mich nachdenken. Ist die Jammerei nicht doch berechtigt? Wirklich seriöse Fachpresse, die Finanzpresse meine ich, bescheinigen doch das die Zeiten des Gelddrucken für die Branche (nicht Industrie) lange vorbei ist.

    Genau die habe ich gemeint. Einzelne die mit Vergünstigungen prahlen. Wie kommt denn so etwas zustande: Meinungsbildner (der Presse) wird Zucker in den ...... :oops: geblasen um diese bei Laune zu halten. Diplomaten wie auch beispielsweise Leute des öffentlichen Lebens die im Rampenlicht stehen bekommen diese Vergünstigungen, da gebe ich dir 100% Recht. Nur wer bezahlt das denn, nicht der Handel, sondern der Hersteller weil es eben Öffentlichkeitsarbeit, nennen wir es Werbung, ist. Genau das wird dann in den Medien als möglich (bis zu) verbreitet. Nur, in diesen Genuss kommen leider nur mal wieder einzelne in der Gesellschaft.

    Gerecht?! Schauen wir doch nur mal in unseren Alltag geht es da gerecht zu? Ich denke nicht! Ich persönlich wäre sofort dabei um die Welt ein wenig gerechter zu regeln. Dennoch wer ist denn für die Gerechtigkeit verantwortlich, ich denke jeder von uns ein kleines Stückchen.

    Stimmt, dies ist auch mein Kenntnisstand. Doch welche Werkstatt oder Händler gehört denn zu den Herstellern, nur ein Bruchteil . Deshalb vergleiche bitte nicht die Händler und der Service mit den Herstellern die haben nichts mit einander zu tun. Die allermeisten sind eigenständige Unternehmen die Verträge mit den Herstellern haben. Im übrigen arbeiten dort Menschen wie „DU und ICH“.

    Bitte versteht mich nicht falsch. Ich möchte hier nur ein wenig sensibilisieren und vor zu allgemeinen Aussagen warnen. :toedlich:
    Lasst es euch gut gehen................ :gruenwink:
     
  16. #15 shorty2006, 05.08.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest


    diesen bericht möchte ich wiederlegen,
    es geht hier auch nicht wie im bericht suggeriert wird um 30%, sondern überhaupt um rabatt vom weit aus viel zu hoch angesetzten listenpreis.

    aus eigenen erfahrungen weiss ich, ist es durchaus möglich nach langen und zähen verhandlungen sehr viel rabatt auch bei autohäusern herauszuholen.

    das autohaus lebt ja auch von der werkstatt die ja bei jeder marke extrem hohe preise hat für arbeitslohn und ersatzteile, wovon der werksattschrauber leider nicht viel sieht aber das autohaus ordentlich kasse macht, gerade bei den ersatzteilpreisen! (ich weiss was die im einkauf kosten, also kommt mir nicht damit das es daran nicht viel zu verdienen gäbe! ) der autoverkauf ist nur ein standbein des autohauses und oft muss man ja zur markenwerkstatt wenns um inspektionen geht, damit die garantie bleibt und später kulanz mal nicht so viel schriftkram wird.
    das weiss auch der freundliche und freut sich schon über das gerade an den mann gebrachte auto wenn es zur insp. in seiner werksatt steht.
    also alles halb so wild
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 ma-warr, 05.08.2007
    ma-warr

    ma-warr Guest

    Hallo,

    die Margen der Vertragshändler sind im Reparaturgeschäft sicherlich höher einzuschätzen als beim Neuwagenverkauf.
    Allerdings sind die Gesamtmargen in der Branche nicht gerade berauschend.
    2 % Umsatzrentabiltät hört sich erst ja vielleicht noch ganz nett an, sind ja immerhin 20 Euro Betriebsergebnis auf 1000 Euro Gesamtleistung.
    Aber rechnet mal hoch was bei einem kleinen Autohaus mit z.B. TEU 2000
    Umsatz da hängen bleibt - richtig TEU 40. Also ein ganz normales Gehalt.
    Dafür trägt der Unternehmer noch das wirtschaftliche Risiko und muss
    sich vollständig privat absichern ( Altersvorsorge, Krankheit ).
    Bei einem großen Autohaus mit mehreren Filialen und Dutzenden von Angestellten bleiben bei der Marge bei TEU 15.000 - 20.000 Umsatz auch just
    mal TEU 300 - 400 Gewinn hängen. Dafür würde ich mir mehrfach überlegen
    ob ich das wirtschaftliche Risiko tragen wollte !
    Schaut euch doch mal Händler an, deren Umsatz massiv eingebrochen ist
    ( Z.B. Renault, Opel ). Die haben alle zu krapsen oder verschwinden vom Markt.

    Gruß
    Martin
     
  19. #17 gbwriter, 10.08.2007
    gbwriter

    gbwriter

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    muc-sta
    Fahrzeug:
    skoda-hobel, octavia 1,8t von 2003
    Werkstatt/Händler:
    parallel-import, mal da, mal dort
    Kilometerstand:
    100000
    Klar ist, daß innerhalb der EU die Autopreise generell in Deutschland am höchsten sind. Komisch, wo anders kann man billiger anbieten, weil der Markt (Käufer) nicht mehr hergibt. Aber solange beim Essen gespart wird, damit mans beim Auto raushauen kann, so lange läuft diese Abzocke wohl noch gut. Ein Blick in die USA und deren Automobilmarkt ist sehr aufschlußreich ...
    ;-(
     
Thema:

Skoda Oktavia Autokauf

Die Seite wird geladen...

Skoda Oktavia Autokauf - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...
  5. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...