Skoda Octavia II mit 2.0 TDI - Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von andreas73, 07.02.2010.

  1. #1 andreas73, 07.02.2010
    andreas73

    andreas73

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    da wir uns ein neues Auto kaufen möchten und unser Nissan Primera (P12) uns langsam mehr Ärger als Freude bereitet wollten wir uns beim VW-Konzern umsehen. Erst hatten wir den Golf 6 Variant im Auge doch irgendwie gefällt uns der Sokda einfach besser und er kommt uns auch erwachsener vor. Eigentlich wollten wir in der nächsten Woche bestellen aber wir haben jetzt noch zwei Fragen, die uns "umtreiben" und vielleicht könnt Ihr uns ja helfen.

    1. Motor

    Wir würden uns einen 140 PS Diesel als Neuwagen bestellen. Haben wir dann noch einen Pumpe/Düse oder shcon einen CommonRail-Diesel ? Macht sich der Unterschied, falls doch noch vorhanden überhaupt bemerkbar und durch was ?


    2.Fahrwerk

    Wir würden die Ausstattung Elegance nehmen inkl. dem Xenonpaket mit den 17 Zoll Felgen. Jetzt hab ich hier gelesen, dass das Fahwerk etwas straff wäre und da meine Frau irgendwie gleichzeitig schnell (deswegen der 140 PS) aber auch noch sanft fahren möchte, sind wir uns nicht sicher, ob durch die 17er Felgen, die Federung nicht noch unnötig härter gemacht wird.
    Könnten wir dieses etwas abmildern, wenn wir zu den 16 Zoll Felgen greifen würden?


    Den Golf 6 Variant hatten wir schon mal für zwei Tage und dort ist uns eigentlich auch nicht die straffe Federung aufgefallen, die ja auch ähnlich wie beim Skoda sein dürfte ? Der Golf hatte aber 205er Bereifung und uns kam es zwar straff aber nicht holprig vor. Wir hatten mehr mit dem Klappern (bei 3000 KM, Vorführwagen) der linken A-Säule zu kämpfen ;-) und haben deswegen nicht aufgepasst.

    Ansonsten haben wir uns in den Skoda 2 schon verliebt, dunkle Ausstattung DUO (wegen Kind, lieber nicht hell) diese dunkle rot mit kleinem Navi und naja... einer erträglichen Lieferzeit im Vergleich zum 6er Variant, welche mit fast 6 Monaten zu lange für uns ist. So lange macht der Nissan nicht mehr mit :pinch:

    Vielen Dank für die Hilfe

    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Dazu kann man wie immer sehr unterschiedliche Meinungen haben.

    ad 1): EInen Pumpe-Düse-Motor würde ich nicht mehr nehmen. Einerseits ist das Gerumpel alles andere als zeitgemäß und die Kraftentfaltung nicht sehr harmonisch. Andererseits gibt es immer wieder Probleme mit dem DPF.

    ad 2): Ich würde beim Octavia immer vom Sportfahrwerk abraten. Das Auto ist auch mit dem Normalfahrwerk straff genug; das Sportfahrwerk nervt auf langen Strecken unter Umständen gehörig. Gerade wen der Gedanke an Komfort schon beim Kauf eine Rolle spielt, sollte man das Auto damit nicht verschlimmbessern. Ein - für den Normalfahrer irrelevanter - leichter Dynamikvorteil wird für den Preis einer verminderten Alltagstauglichkeit erkauft.


    PS: Der Common-Rail-Diesel wird - wohl im Frühsommer - auch im Octavia zum Einsatz kommen. Wenn Du also warten kannst, so würde ich das tun, besonders unter Langfristigkeitsgesichtspunkten, inkl. Euro 5. Ansonsten muss ein Benziner inzwischen nicht unbedingt die schlechtere Lösung sein.
     
  4. #3 andreas73, 07.02.2010
    andreas73

    andreas73

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... dann würden wir auf jeden Fall wohl eher die 205er Reifen auf den 16er Felgen nehmen. Wenn das Fahrwerk eh schon straff ist, dann wollen wir das mal nicht straffer machen, als nötig.



    Das mit dem Motor ist so eine Sache. Wenn der erst im Frühjahr kommt, dann dauert das für uns schon fast etwas zu lange, da wir eigentlich kurz vorm Kauf sind und unser Auto jetzt bald verkauft werden soll und wir möglichst schnell ein Neues Auto haben wollen.



    Ist der Unterschied zwischen dem CommonRail und dem Pumpe/Düse wirklich so stark ?
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Beim Fahrwerk kann ich eindeutig zum Normalfahrwerk raten, wenn es um etwas Restkomfort geht. Ich habe selbst einen 2.0 TDI DPF gefahren - und dies war vertretbar. Der "alte" Diesel ist sehr durchzugsstark, läuft aber rauh und hat ein schmales nutzbares Drehzahlband. Unangenehm bemerkbar machten sich allerdings immer wieder die Regenerationsphasen des Partikelfilters mit zwischenzeitlich schlechter Gasannahme und einem Dröhnen der Auspuffanlage. Echte Probleme hatte ich mit dem DPF keine.

    Der danach gefahreren RS TDI war ein Fehlkauf; das Fahrwerk ist im Alltag eine Zumutung und - aus meiner Sicht - für ein Familienauto keinesfalls zu empfehlen.

    Der Common-Rail-Diesel soll (ich habe ihn noch nicht gefahren) deutlich besser sein als der Pumpe-Düse, besonders im Hinblick auf Laufruhe und Kraftentfaltung sowie in geringem Umfang auch vom Verbrauch. Zwischenzeitlich gefahrene CR-Diesel anderer Fabrikate lassen den Rumpel-Düse als ein Relikt von gestern erscheinen. Im Hinblick auf den Fahrkomfort ist der Unterschied enorm; das dürfte auch im Octavia so sein.

    Die neuen TSI-Motoren sind m.E. inzwischen eine Überlegung als Alternative zum Diesel wert. Einen Pumpe-Düse würde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr kaufen; das Auto erfährt mit der Ablösung des Motors vermutlich einen spürbaren Wertverlust und hat auch nur eine EU4-Einstufung. Beim Wiederverkauf in ein paar Jahren kann auch das eine Rolle spielen.
     
  6. #5 andreas73, 07.02.2010
    andreas73

    andreas73

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich dabei Firmenfahrzeug, wo wir jetzt mal schauen müssen, ob wir den überhaupt mit TSI bekommen würden. Bei den Firmen gehen die ja immer alle von Dieseln aus. Mal sehen ob das "durch geht".



    Also der Wiederverkauf ist praktisch dann nicht so unser größtes Problem, weil der Wagen nach 5 Jahren wieder gegen einen Neuen getauscht wird, wenn man das will oder man fährt in günstigst weiter, da schon abgeschrieben. Meine Frau hat so ca. 25.0000 KM im Jahr Arbeits- und Wegstrecke und was sonst noch beruflich und teilberuflich gefahren wird.



    Ich hab mich irgendwie schon auf Skoda eingeschossen, weil der Golf 6 V. echt weniger Ausstattung fürs Geld bietet.
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn der Wiederverkauf, wie in diesem Falle, keine Rolle spielt, würde ich die Kaufentscheidung nur davon abhängig machen, ob ich mich mit dem Motor anfreunden kann.

    Mir sagt der Octavia auch weitaus mehr zu als der extrem biedere Golf Variant; bei der Limousine ist meine Tendenz eher umgekehrt.
    Die TSI-Motoren sind m.E. eine echte Alternative zum Diesel, sowohl von der Kraftentfaltung, als auch beim Verbrauch (solange nicht große Anteile mit hohen Autobahnschwindigkeiten vorkommen). Von der Kraftentfaltung und der Laufruhe sind sie sogar deutlich angenehmer als die Diesel.
     
  8. #7 xenon4d, 07.02.2010
    xenon4d

    xenon4d

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.2 TSI DSG
    Naja das ist halt die Sache die mich auch etwas "einschränkt". Ich würde auch lieber die 16" nehmen, aber der Preisvorteil dieses Paketes ist einfach Klasse! 17", Schiebedach, Xenon zum Preis von Xenon, das ich auch sowieso bestelle.

    Wegen dem Motor, also ich würde auch vom PD abraten, bin diese Woche einen Probe gefahren und war mal wieder geschockt wie laut dieser ist. Ab 120 km/h war es schon schwer mich mit meinem Beifahrer normal zu unterhalten. Habe auch den 1.6 TDI CR im Golf6 Variant gefahren und da liegen Welten dazwischen!

    Wenn es bei euch in der Firma ist wie bei mir und es keine Rolle spielt ob Benziner oder Diesel, würde ich immer einen Benziner nehmen. Musst auch daran denken das diese viel günstiger sind. Versteuern muss du das Fahrzeug ja auch ;) Außerdem bekommst du bestimmt eine Tankkarte und da erkauft man sich das "Minderdrehmoment" halt mit etwas höheren Drehzahlen und Verbrauch. Der 1.8 TSI ist ein klasse Motor!
    Leider steht bei uns in der Firma nur der 1.2 TSI oder der 1.6 TDI zur Auswahl, und da habe ich mich klar für den TSI entschieden, denn den Mehrpreis des Dieseln stecke ich lieber in Ausstattung.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Paket ist preislich natürlich sehr attraktiv - aber wenn ich dann 17 Zoll und Sportfahrwerk nehmen muss, würde ich davon Abstand nehmen. Denn für einen Preisvorteil Dinge zu bekommen, die ich eigentlich nicht will und auch noch Komforteinbußen hinzunehmen, das muss man nicht wirklich haben.
     
  10. #9 xenon4d, 07.02.2010
    xenon4d

    xenon4d

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.2 TSI DSG
    Da steht eigentlich nichts von einem Sportfahrwerk. Ich habe aber noch nicht beim Händler gefragt.
     
  11. #10 tschack, 07.02.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    So übertreiben brauchst du auch nicht... ;)
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @xenon4d: Doch, die Pegasus-Felgen werden grundsätzlich mit Sportabstimmung geliefert. Irgendwo steht das auch in der Beschreibung dieses Pakets.
     
  13. #12 xenon4d, 07.02.2010
    xenon4d

    xenon4d

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.2 TSI DSG
    Hoffentlich steht das da nicht ;) Meine Firma reagiert auf das Wort "Sport" sehr zurückhaltet. Ich bin schon froh das die Sportsitze im "Dynamik-Paket" enthalten sind.

    Naja wie "schlimm" kann das schon kommen? Ich habe in meinem Focus auch ein Seriensportfahrwerk und war darüber immer froh. Ohne wäre das wohl eine Schaukel. Den Golf Plus den ich vor kurzem Probe gefahren habe hatte auch 17" mit Sportfahrwerk und fand es ganz gut. Komisch nur das mit denn das Fahrwerk im G6 (Comfortline) das ein Kumpel von mir mit Serien 16" fährt schon sehr Hart vorkam. Nebenbei das Fahrzeug wird rund 45k km/Jahr gefahren werden.

    Den Octi denn ich letze Woche probe gefahren habe war ein L&K und ich fand der hatte keine sehr gute Straßenlage! Es war zwar ein 1Z (vor Facelift) aber da wird sich im Fahrwerk wohl nichts geändert haben (laut dem Verkäufer). So wäre ich froh das da weniger Bewegung in der Karroserie wäre. Außerdem bleibt man so bei 3-4 Stündigen etappen auf Autobahnen und Landstraßen wenigens wach. Ich bin ja erst 27 da ist der Rücken noch i.o.

    Aber so oder so ich werde das nicht streichen denn da ich auf das Panoramadach des G Variant verzichten muss hätte ich wenigstens gerne das Schiebedach. Auch wenn es leider nicht annährend das gleiche ist :S Problem werden eher die 17" in verbingung mit dem 1.2 TSI sein. Aber den Golf+ TEAM 1.2 TSI denn ich eigentlich wollte, hatte auch das TEAM-Paket mit 17" und Sportfahwerk dabei. Dann macht es jetzt wenigens Sinn das ich noch auf das 3Sp-(SPORT)Lenkrad mit Schaldpaddels warte 8o

    @tschack
    Sorry aber ich fand es echt unter aller sau! Als Benzinerfahrer ist man da sehr verwöhnt. Die PD haben mir vor 5 Jahren nich gefallen und heute hat sich da nichts geändert. Man könnte sogar sagen PD ist der Grund warum ich Dieselmorten hasse! Da wiegt auch der "Drehmomentspaß" nichts. Wobei ich vom 2.0 TDI auch schon entteuscht war.
    Aber der 1.6er TDI im Variant war erste Sahne! Der erste VW-Diesel denn ich sofort nehmen würde.
     
  14. #13 bergfisch, 07.02.2010
    bergfisch

    bergfisch

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich meine das stimmt so nicht. Es sind die Pallas-Felgen in diesem Paket und von Sportfahrwerk oder anderer Abstimmung steht dort nichts. Ich hab dieses Paket auch bestellt und mir wurde davon nix erzählt.
     
  15. #14 xenon4d, 07.02.2010
    xenon4d

    xenon4d

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.2 TSI DSG
    Schade als doch ein Schaukelfahrwerk 8|
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Ihr habt völlig recht - da steht tatsächlich nichts. Nun bin ich verwirrt; denn dieses Paket gab es schon beim Vorfacelift-Modell und seinerzeit waren verschiedentlich Beiträge zu finden, dass dort grundsätzlich das Sporrtfahrwerk verbaut wurde.

    Meine Vermutung: Seinerzeit waren die Felgen Pegasus dabei (inkl. Sportfahrwerk); dieses mal sind es Pallas (offenbar ohne).

    Wenn dem so ist, dann bitte ich um Nachsicht für meine Verwechslung - und halte diese Variante für einen großen Fortschritt.



    So steht es im Internet

    Preisliste Internet
    LICHT&DESGIN
    Xenonscheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht
    inkl. Scheinwerferreinigungsanlage, automatischer Leuchtweitenregulierung,
    beheizten Scheibenwaschdüsen und Waschwasserstandsanzeige,
    elektr.Glasschiebedach, 17" Leichtmetallfelgen PALLAS, Reifen 225/45 R17

    Konfigurator
    Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht inkl. Scheinwerferreinigungsanlage,automatischer Leuchtweitenregulierung, beheizten Scheibenwaschdüsen, und Waschwasserstandsanzeige, elektrisches Glasschiebedach, 17" Leichtmetallfelgen PALLAS


    @xenon4d: Natürlich sind da die Erwartungen unterschiedlich, ein Schaukelfahrwerk ist dies m.E. keinesfalls.

    Hier mal ein Auszug aus einem recht akuellen Octavia-Vergleich (Autozeitung): "Warum der Skoda teurer kommt, lässt sich hingegen sehen und fühlen. Ob Kofferraum- Auskleidung, Instrumentierung, Oberflächenqualität oder Passgenauigkeit: Mit dem Facelift Ende 2008 hat sich der Skoda Octavia noch näher an Plattformspender und Qualitäts-Referenz Golf herangeschlichen. Sein einfacher Namenszusatz Combi deutet an, dass ihm Lifestyle-Allüren jedoch weiterhin fremd sind. Er hebt die Laune der Passagiere lieber mit dem größten Platzangebot, vielen praktischen Ablagen, bequemen Sitzen sowie einfacher Bedienung.

    Für weitere Stimmungsaufhellung sorgt ein Dreh am Zündschlüssel: Von seinem 1,4-Liter mit 122 PS ist im Stand nämlich erst mal so gut wie nichts zu hören. Dank Turboaufladung tritt der Bonsai-Vierzylinder dennoch kraftvoll an und dreht leichtfüßig hoch. Mit seinen modernen TSI-Motoren aus dem Konzernregal muss sich Skoda also nicht mehr hinter den VW-Geschwistern verstecken, nur als Diesel trägt der Octavia noch die rauen Pumpe-Düse-Maschinen auf. Dank des vibrationsarmen Benziners und der stoßarmen sowie gefühlvollen Lenkung macht der 1,4-Tonner im Landstraßen-Geschlängel genauso viel Spaß wie auf längeren Autobahnetappen, wo die geschmeidigen Dämpfer Querfugen wirkungsvoll ausfiltern. "

    Von schaukelig lese ich da nix... ;)

    Die gleiche Zeitschrift über die Limousine mit 16-ZollRädern: "Fahrsicherheit steht beim Skoda Octavia vor sportlichem Handling. Den langen Tschechen bringt nichts aus der Ruhe."
     
  17. #16 bergfisch, 07.02.2010
    bergfisch

    bergfisch

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht noch zum Motor:

    Hab bisher den 2.0 tdi gefahren als Firmenwagen, Bj. 2006. Jetzt hat er, kurz vor Ablauf der Leasing einen Motorschaden bei ca. 230 tsd. Kilometer.

    Wir konnten und allerdings mit dem Händler einigen und haben wieder einen mit gleichem Motor bestellt. Ich war an sich mit dem Auto super zufrieden. Fahre halt sehr viel und fast ausschließlich Autobahn, ca. 60 tsd. Kilometer im Jahr. Hätte gerne den CR Diesel nun bestellt aber ist halt leider noch nicht lieferbar. Da ich in gewisser Weise im Zugzwang war habe ich dann den PD Diesel bestellt, aber ein schlechter Motor ist das meiner Meinung nach auch nicht. Bei 25tsd Kilometer im Jahr würde ich allerdings doch auch ernsthaft den Benziner in betracht ziehen.
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    In der Tat: Der Motor ist nicht schlecht, verliert aber im Vergleich zu modernen Konstruktionen deutlich und trägt auch wesentlich zum nicht sehr niedrigen Geräuschniveau des Octavia bei.

    Auch deshalb werde ich - obwohl immer großer Dieselfan - zunehmend zum Anhänger der TSI-Motoren.
     
  19. #18 digidoctor, 07.02.2010
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Zum Dieselfahren gehört eine gewisse Leidensfähigkeit. Sei es Umweltzonen, Regeneration, Gestank oder auch jetzt diese Zweifel mit dem Biodiesel. Weiche Fakten, um sich die Anschaffung gut zu überlegen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Das würde ich bei einem modernen CR-Diesel so nicht in vollem Umfang unterschreiben. Umweltzonen und Regeneration des Partikelfilters sind ebensowenig ein Thema wie der Motorlauf. Der Gestank des Diesels stört; aber das lässt sich beim Tanken mit Handschuhen gut in den Griff bekommen ;) .
     
  22. #20 Tobi RS, 07.02.2010
    Tobi RS

    Tobi RS

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI CR RS Combi
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Partner
    Kilometerstand:
    17500
    Hallo Ich habe bis vor einer Woche 3Jahre einen O" Kombi Elegance 2,0 TDI DPF gefahren KM Stand 70000.Ausstatung: Leder Duo schwarz,Xenon,AHK,Audience,Trennetz,Freisprecheinr.Also der Motor war super.Ich hatte keinerlei Probleme mit allem. Im kalten etwas lauter wie ein CR.Das muß mann für sich selbst entscheiden was gut und schlecht ist.Mich hattes nie gestört.Meine Frau und ich konnte uns immer mit normaler Lautstärke Unterhalten.Preis Leistungsverhältnis ist bei Skoda einfach besser wie bei VW.Das muss mann ganz klar sagen.Euro 4 o. 5 macht keinerlei Unterschied mehr weil die Steuer sich nach CO 2 Ausstoß richtet.Ich habe einen RS CR (EZ 01/10)und bezahle die gleiche Steuer als wenn ich wieder den 140er genommen hätte.Platzangebot ist in Ordnung.Habe direkten Vergleich zum Golf 6 Variant weil mein Kumpel einen hat.Octavia hat einen größeren Kofferraum.Ich war u. bin rundum zufrieden mit Skoda.Wollte schon immer eine RS mal haben das war der einzigste Kaufgrund.

    Viel spass beim Kauf :thumbsup:

    Mfg Tobi RS
     
Thema:

Skoda Octavia II mit 2.0 TDI - Kaufentscheidung

Die Seite wird geladen...

Skoda Octavia II mit 2.0 TDI - Kaufentscheidung - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...