Škoda Motorsport benennt Fahrer für Rallye-WM 2005

Dieses Thema im Forum "Skoda Motorsport Forum" wurde erstellt von RalphB, 01.12.2004.

  1. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    als da wären:
    - Armin Schwarz
    - Janne Tuohino
    - Jani Paasonen
    - Alexandre Bengue

    ...hier gehts zur entsprechenden Pressemitteilung.

    Gruß, Ralph
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fanofskoda, 04.12.2004
    fanofskoda

    fanofskoda

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zurow 23992 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9l TDI, S 125L
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Beyer, Bargeshagen
    Kilometerstand:
    211483
    Lassen wir uns mal überraschen, ob das Konzept der "jungen Wilden" aufgeht.

    Wenn Audi den Motor nicht bald scharf hat, nützt das beste Fahrerkonzept nichts.

    Ich sehe jedenfalls keinen Titelanwärter für das nächste Jahr im Team. Übrigens: Roman Kresta fährt nun für Ford.

    Wird eine spannende Saison 2005.


    Viele Grüße


    fanofskoda
     
  4. Ivan

    Ivan Guest

    Armin Schwarz ein junger Wilder?????? :keineahnung:
     
  5. #4 fanofskoda, 05.12.2004
    fanofskoda

    fanofskoda

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zurow 23992 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9l TDI, S 125L
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Beyer, Bargeshagen
    Kilometerstand:
    211483
    Nein, Ivan, mit den "jungen Wilden" habe ich Armin Schwarz bestimmt nicht gemeint. Damit meinte ich die anderen Fahrer, die dazugestoßen ist.

    Wer in der WM vorne mitfahren will, kommt an Duval, Märtin usw. nicht vorbei. Ich fand es übrigens sehr schade, daß Kresta nicht für Skoda fährt.

    Mit Gardemeister und Kresta hat Ford jetzt zwei ehemalige Skoda-Werksfahrer. Ich weiß noch, wie sauer Gardemeister bei einer Eurosport-Übertragung auf den Motor des Fabia war, der für ihn zu wenig Power hatte. In der nächsten Saison wird sich zeigen, wie gut die beiden wirklich drauf sind.

    Gruß fanofskoda
     
  6. Ivan

    Ivan Guest

    Ja - ist mir schon klar. Jung bedeutet aber - besonders im Rallysport - nicht unbedingt auch wild. Unter "wild" versteht man Fahrer die den Limit von oben statt von unten aussuchen. Das kann vielleicht bei F1 oder Tourenwagen noch klappen, denn ausser zu vielen Dreher passiert selten was, aber bei Rally schmeisst man das Auto in den Wald statt in die Auslaufzone. Auch der talentierteste Fahrer kommt ohne muehsam aufgesammelter Erfahrung nicht an die Spitze. Da aber Rally nicht so geschlossen ist wie Rundenrennen, kommen da an den Start private Leute aus denen man sich schon das beste aussuchen kann. Bevor man sich in ein WerksWRC sitzen kann - ist man sicherlich hintem Lenkrad die Ruhe selbst, denn erst wenn man Nerven wie Draehte hat, kann man bei Rally schnell sein. Gardermeisster hat unheimlich viel Konstanz in den Skodajahren gezeigt. Er war meisst schneller als Schwarz oder Auriol - war immer fuer Punkte gut - aus der Fabia hat er mehr rausgequetscht, als drinn war. Extrem wenige Fahrfehler und trotzdem schnell - kein Wunder, dass ihn ein Topteam verpflichtet hat.
    Bei Kresta ist sicherlich auch unheimlich viel Entwicklungspotential drinne. Besonders grade bei den Nerven und Konstanz - denn obwohl er das Auto desofteren weggeschmissen hat (und oft so schoen spektakulaer wie die Octavia bei Monte) hat er mit privaten Autos desoefteren vorne mitgemischt. Zwar haette ich eher auf Anthony Warmbold getippt, bin aber froh, dass Kresta die Riesenchance bekommen hat.
    Tuohino und Paasonen sind sicherlich auch keine Milchbubis hinter dem Lenkrad und ich find von Skoda k :zwinker:lueger auf junge Talente mit Zukunft zu setzen als an Stars mit Stargagegen. Uebrigens - gestern bei Race of Chapions kam die Info, dass VAG dem DTM Star Matthias Ekstroem einen Start in Fabia WRC spendieren wird. Nachdem, wie es sich in den WRCs gestern praesentiert hat, wundere ich mich nicht.
    [​IMG]
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 fanofskoda, 10.12.2004
    fanofskoda

    fanofskoda

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zurow 23992 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9l TDI, S 125L
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Beyer, Bargeshagen
    Kilometerstand:
    211483
    Ich sehe natürlich auch das Potential der neuen Fahrer. Damit das Engagement von Skoda sich aber ein bißchen rechnet, müssen die Fahrer aber zu den fünf oder sechs schnellsten des jeweiligen Laufes gehören. Nur diese Teams sind bei den Fernsehübertragungen werbewirksam zu sehen. Und da sehe ich erst mal Solberg, Grönholm, Loeb, Duval und Märtin vorn, schon wegen der technischen Überlegenheit.
    Beim Race of Champions hatte Armin Schwarz die Konkurrenzfahrzeuge von Citroen und Peugeot testen können. Neben dem tollen Fahrverhalten der beiden Autos staunte er wohl am meisten über die Motoren. Wenn Skoda die Motoren allein nicht hin kriegt, dann sollte nun aber das Audi-Know-How bald greifen, damit das WRC-Engagement des Konzerns nicht wieder jedes Jahr auf den Prüfstand kommt. Dieses ewige nur Ankommen und Testen muß für die Fahrer frustrierend sein und nervt wahrscheinlich auch schon viele Zuschauer. Wenn man bedenkt, wie die PSA-Gruppe in kurzer Zeit WM-Siegerautos entwickelt hat und dann die Skodas hinterherfahren sieht, da kommen einem schon Zweifel auf.
    Zurück zu den Fahrern. Kresta hat schon Nerven wie Stahlseile, davon bin ich überzeugt. Wer nach dem Ausflug auf der Monte immer noch so schnell ist, denn kann so schnell nichts erschüttern. Er wird bei Ford seinen Weg gehen.
    Gardemeister hat mich bisher noch nie so richtig begeistert.
    Ich habe Jan Kopecky bei der diesjährigen Bohemia gesehen und finde es wirklich toll, daß er auch seine WM-Chancen bekommt.

    Grüße vom
    fanofskoda
     
  9. Ivan

    Ivan Guest

    Das stimmt zwar, allerdings spielen bei Rally Fernsehuebertragungen immer noch viel zu kleine Rolle. Vor allem wegen der Unmoeglichkeit Rallys live in kompleter Laenge zu senden. Die Beitraege kommen auf Eurospoert in tiefer Nacht und eigentlich nur RTL macht bei den F1 Rennen ab und zu das Magazin. Voriges Jahr hat man mindestens den Saisonschluss in England live erleben koennen. Die Medialisierung kommt also in "umgekehrter" Form - allerdings sind natuerlich gute Resultate dabei noch wichtiger.

    Skoda faehrt seit dem WRC Start die 20 V Audimotoren und beident sich in dem ganzem VAG Angebot. Auch der Motorsportschef ist vom Audisport gekommen. Es liegt also nicht an Unfaehigkeit der Skodaleute. Bedenke bitte, dass Werksteam wie Subaru oder Ford eigentlich von Spezialfirmen wie Prodrive vorbereitet werden und nicht von den Herstellern selbst. Man muss halt auch das Geld zaehlen und von dem gibt es bei Skoda leidergottes nicht so viel, wie bei PSA Teams. Die wollen ja auch aufhoeren, weil der finznielle Aufwand zu gross ist. HYundai - trotz vielversprechendem Einsatz hat es nicht geschafft, Mitsubishi kann auch nicht mithalten.

    Skoda ist WRC Neuling - wobei Puegeot eher eine Legende ist, wenn man sich die Renngeschichte ansieht. Citroen hat es wirklich schnell geschafft - allerdings ist es kein Wunder, da die Peugeottechnologie zur Verfuegung steht. Vergleich zur Skoda ist nicht der treffendste. Uebrigens hat der neue Peugeot in der Siason wegen Unzuverlaessigkeit auch nicht viel holen koennen.

    Das hast Du falsch verstanden. Es geht nicht darum, sich nach einem Unfall wieder ins Auto zu setzen und Gasgeben, sondern es geht darum Nerven zu behalten und konzentriert und fehlerfrei - manchmal auch mit weniger Gas - zu Ende zu fahren.
    Der Monteabflug war zwar wegen dem Ueberhang spektakulaer - jedoch aus der Fahrerseite glimpflich. Da ist z.B. Solberg in Deutschland deutlich mehr geschuettelt worden - oder Panizzi letztens. Gerade die neue schnelle Generation der Fahrer wie Loeb ist wegen der perfekter Konzentration und Ausgewogenheit schnell - die Zeiten von McCrash sind schon vorbei.
    Ich bin ein Roman Kresta Fan und wuensche ihm alles gute - jedoch ist bei ihm immer noch viel zu viel Entwicklungsraum vorhanden, bis er an der Weltspitze mitmischen kann. Schnell ist er allermal genug.
    Gardemeisster gehoert zu den wenigen, die sich ausschliesslich auf seine Arbeit konzentrieren und nicht den Maul zu gross oeffnen. Gerade er bestecht duch seine Konstanz. Er hat die Octavia stetts in die Punkte gebracht (schliesslich war sie auch wegen ihm der Begriff an Zuverlaessigkeit), er hat auch aus der Fabia immer mehr rausgeholt, als eigentlich drinne war. In meinen Augen ist er einer der groessten Talente bei WRC und es ist sicherlich Frage eines Jahres im Topauto, bis er um die WM mitkaepft.
     
Thema:

Škoda Motorsport benennt Fahrer für Rallye-WM 2005

Die Seite wird geladen...

Škoda Motorsport benennt Fahrer für Rallye-WM 2005 - Ähnliche Themen

  1. 17.12.2016 Weihnachtsfeier der Škoda Community Rhein/Ruhr in Köln

    17.12.2016 Weihnachtsfeier der Škoda Community Rhein/Ruhr in Köln: Hallo Liebe Škoda Freunde, Nach der Feier im letzten Jahr laden @Felicia RS und ich zur Jahresabschlussfeier nach Köln ein. Beginnen werden wir...
  2. FL Greenline Fahrer gesucht

    FL Greenline Fahrer gesucht: Hi, ich bin mal ganz unbürokratisch auf der Suche nach jemandem mit einem 1Z Facelift Greenline. Zwei Fragen dazu: 1) Thema "Anlassen": ist es...
  3. Verkauft Škoda Columbus RNS 510

    Škoda Columbus RNS 510: Verkaufe hier ein gebrauchtes, jedoch voll funktionsfähiges Škoda Columbus (RNS 510) Navigationsgerät. Es stammt ursprünglich aus einem 2012er...
  4. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  5. Suche Fensterheber vorne links Fahrer 3t 2008

    Fensterheber vorne links Fahrer 3t 2008: Suche einen fensterheber, also da wo die seine drin sind das Teil. Vll kann ja jemand nettes aus dem Form helfen. FAHRZEUG ist eine skoda superb...