Skoda "modern" genug ??

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von cholli, 28.02.2012.

  1. cholli

    cholli

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greven
    Fahrzeug:
    VW Tiguan 2.0 TDI R-Line
    Kilometerstand:
    72000
    hallo,
    da aktuell in nächster zeit ein neues auto ansteht und auch skoda dabei eine rolle spielt wollte ich euch mal was fragen. skoda baut, auch durch die vw technik und qualität gute bis sehr gute autos. neben einem octavia rs und einem superb stehen noch zur wahl ein tiguan oder ein mazda cx-5. und da kommen wir zum punkt. ist skoda modern genug bzw auf der höhe der zeit ?
    solche sachen die heute weitestgehend selbstverständlich sind od zumindest für geld zu haben sind gibt es bei skoda nicht. gut der octavia ist auch schon was älter. aber auch für den superb gibt es kein start-stopp (in allen versionen bzw in versionen die auch attraktiv sind), desweiteren gibt es keine aktuellen assistenzsysteme. totwinkel assistent, spurwechselwarner, nur als beiuspiel genannt, sind bei skoda weder für geld noch für gute worte zu haben. solche dinge sind bei dem mazda standard oder zumindets als extra zu ordern. selbst hyundai ist mehr auf dem stand der technik wenn man sich zb den i40cw und den neuen i30 anschaut.
    nochmal gesagt, ich will skoda auf keinen fall schlecht machen. ich mag die marke und alles was zum vw konzern gehört, aber die überlegung ist aber auch wenn man zb bei einem octavia rs combi tdi im endeffekt bei gut 37000 € liegt ob er dafür noch aktuell genug ist ?
    ich weiß auch das vw bei skoda das sagen hat, aber skoda ist ja niocht der einzigste hersteller der einem großen gehört. da sind wieder kia und hyundai zu nennen. beide gehören zu einem konzern, sind aber beide auf dem aktuellen stand der technik.
    stört es euch eigentlich nicht das man ein aktuellen bzw neues auto kauft und es aktuelle technik gar nicht gibt ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaII2469, 28.02.2012
    FabiaII2469

    FabiaII2469

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lpz. -> ABI -> Hessen (HP)
    Fahrzeug:
    Fabia II; Sport 1.6; 105 PS; EZ: 31.01.2008; LPG Landirenzo
    Werkstatt/Händler:
    Schandert - Wolfen / Dessau / Bitterfeld (sehr gut und kundenfreundlich)
    Kilometerstand:
    71200
    ganz ehrlich, genau darüber hab ich mir letztes WE auch gedanken gemacht und
    festgestellt, dass Skoda langsam mal gas geben müsste.
    mal sehen, was in den neuen modellen steckt, wenn sie denn kommen.
    skoda vision d und rapid stehen ja noch aus.
    auch eine neuauflage des oktavias wär nicht verkehrt.
    aber man sieht ja, dass auch vw lange zeit braucht und modelle zu aktualisieren.
    gutes beispiel golf VI als facelift des V'er und passat seit 2005, bisher auch nur facelift.

    PS: aus IV mach VI, war ein tippfehler. :wacko:
     
  4. #3 Quax 1978, 28.02.2012
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also bei mir kommt die "IV" vor der "V". ?(
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Die Frage ist, ob in den Skodas immer die gesamte Palette an Zusatzausstattungen sofort verfügbar sein wird/muss. Für den Superb,Yeti und Octavia macht das noch Sinn, weil hier die Käufer bereit sind diese Aufpreise zu zahlen. Aber auch hier werden wohl nicht die gesamten Features sofort ab Verfügbarkeit zu haben sein, die VW oder Audi anbietet. Wenn, dann meist immer etwas später.Daran wird sich aus konzernpolitischen Erwägungen wohl kaum was ändern. In den unteren Baureihen geht der Trend ohnehin eher zu einfacheren Aussattungen. Für den Rapid braucht man in der Hinsicht auch keine Wunder erwarten.
    M.E. ist das eine recht gute Strategie, bleiben die Preise so auch bei den höherwertigen Baureihen noch im erträglichen Rahmen. Skoda ist im Konzern klar positioniert und stellt das Brot-und Butter-Segment dar. Wer mehr will muss mehr bezahlen und zu VW/ Audi greifen.
     
  6. #5 LukeHRO, 28.02.2012
    LukeHRO

    LukeHRO

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 2.0 Elegance
    Kilometerstand:
    120000
    Ich denke auch, dass man nicht all zu viel erwarten sollte. Immerhin ist Skoda - eigentlich fast egal welches Modell - den Marktkontrahenten preislich deutlich überlegen, was natürlich niedriger bedeutet ;)

    Um auf deine Frage einzugehen ob das anderen sauer aufstößt:
    Nein, mir auf jeden Fall nicht! Ich brauche nicht jeden technischen Schnick-Schnack, auch wenn es sich da um Fahrassistenz- oder Sicherheitssysteme handelt.
    Mein Traumauto ist ein Skoda Superb 2.0TDI Combi (170PS) aber ich würde bei der Konfiguration vieles links liegen lassen und dann eher mehr für Leistung, Komfort und Sound hinlegen.

    Mal davon abgesehen liebe ich es mit alten Autos zu fahren (z:B. Polo, Almera, BJ. zw. 1995-2000). Gerade wegen den fehlenden Systemen ;)
     
  7. #6 buyer007, 28.02.2012
    buyer007

    buyer007

    Dabei seit:
    07.10.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    naja in manchen ist vw auch nicht modern: siehe navis, außer beim up sind sie total überteuert, und das muss skoda dann nachmachen.

    zu den assistenzsystemen; die sind heutzutage meistens eh noch nicht ausgereift, obwohl sie im passat wohl ganz gut sind (siehe video

    oder spracherkennung im passat :thumbdown: siehe http://www.autobild.de/videos/erste-fahrt-im-vw-passat-1321239.html 3:29

    Gruß

    Buyer007
     
  8. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Wenn ich jetzt mal 15 Jahre zurück blicke dan bin ich bei der Felicia Zeit und der anfangszeit vom Octavia 1, wenn ma die Zeit mit erlebt hat dan weis man auch wie Skoda eigentlich von dieser Zeit an gewachsen ist, vom Teschnischen bis zu den heutigen Modellreihen.
    So kann man meiner Meinung auch behaupten ob Skoda heute auf ein Modernen Standpunkt ist oder nicht, teilweise hat es schon bissel gedauert bis das ein oder andere Future einzug erhalten konnte da es auch immer von der Mutter VW abhängt.

    Ich selber finde das Skoda heute schon sehr Modern ist, von der Ausstattung her und der Modellpalette (gut letzteres könnte bissel ausgeprägter sein) aber gut Skoda ist der Familienfreundliche Teil der Mutter.
    Ich brauch keine Fahrspur- u. Abstandsassistent usw., wenn ich Müde bin fahr ich kein Auto, der Mensch verlässt sich dan auf die Systeme und wenn sie nicht so funktionieren wie sie sollen und es passiert was wird sich darüber aufgeregt obwohl der Mensch fährt und nicht das Auto. Früher ging es auch ohne diese Systeme, jetzt schreien alle danach wenn das Auto aber 10 Jahre alt ist und die Probleme mit der Elektronik anfangen wird darüber gemeckert.

    Mir reichen meine 6 Airbags, ABS und das ASR was ich auch für überflüssig halte, da es zuspät eingreift.
     
  9. #8 PilsnerUrquell, 28.02.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Wenn man im Extremsituationen kommt (z.b. Ausweichen, Gefahrenbremsung) weiß man, daß man ein verdammt modernes Fahrwerk unterm Popo hat, mit Reserven die weltweit seines Gleichen suchen, VW-Technik sei dank.

    So manches Modell würde sich immer noch verkaufen, würden überzogene, nutzlose Partikelemmissionsklassen und drosselnde zur Wirkunggrad-Ineffizenz verdammende Abgasnormen, nicht ständig zur Umentwicklung zwingen wenn auch mit dem positiven Nebeneffekt der erzwungenen Weiterentwicklung

    Wenn man bedenkt das PD eingestellt werden musste, weil ein PD die Partikelemissionsklasse 4 ohne Filter schafft aber leider die Euro-Norm 5 nicht, wärend CR immer einen Filter brauch um Partikelemissionklasse 4 einzuhalten, lässt den Irrsinn dieser Vorgaben erahnen.
     
  10. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Wie einige Vorredner schon festgestellt haben, ist Skoda die "Budget"-sparte von VW. Logisch das da einiges an Technik erst später eingeführt wird (war früher übrigens mal anders...). Nicht unbedingt weil man Skoda was schlechtes will, aber wrsl. wird es sich einfach nicht lohnen. Die Aufpreise für die Dinge die im Octavia im Vergleich zum Golf oder im Superb im Vergleich zum Passat so fehlen, sind ja auch nicht ohne.

    Im Superb, Octavia und Yeti ist da vieleicht eine gewisse Abgrenzung zu VW im Spiel (wie bei VW zu Audi auch), aber warten wir mal bis die neuen Modelle/Facelifts kommen. Bei den anderen Modellen wird der Aufwand aufgrund des typischen Käuferprofils schlichtweg nicht lohnen. Kann auch seine diese Komponenten sind bisher auch einfach nicht in den Stückzahlen verfügbar bzw. in der Konzeption bisher nicht vorgesehen. Sowas kann sich ändern...

    Mich persönlich würde eigentlich nur StartStop in allen Austattungen bzw. mit allen Motoren interessieren, wenn der Preis niedriger wäre (lohnt sich sonst kaum über die Lebensdauer des Autos und ist dabei noch ein Teil mehr was Probleme machen kann) und das Abstandsradar (inkl. Notbremsfunktion) da es ein interessantes Sicherheitsfeature ist (aber eben auch hier nicht für 1.500€ Aufpreis). Ansonsten hat man als Preis/Leistungs-bewusster Skodakäufer doch eigentlich inzwischen schon alles drinn was man so braucht.
     
  11. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Start/Stopp-Systeme bringen die versprochene Einsparung ja auch nur dem, der viel Stadtverkehr in seinem Fahrprofil hat.
    Die Einsparung schlägt sich in erster Linie ja in der Normverbrauchsangabe nieder und bringt meines Wissens im Leistungssegment von um die 100 PS etwa 0,5 Liter auf 100 km.
    Wenn ich da auf mein persönliches Fahrprofil schaue, dann ist der Anteil am Stadtverkehr ertwa 15 bis 20 %. Das heißt, bei meinem Yeti mit einem Verbrauchsdurchschnitt von ca. 7 bis 7,5 Litern wäre das dann etwa ein Zehntelliter. Ich denke, das geht in der Meßgenauigkeit und im "Rauschen" verschiedener anderer Fahr- und Witterungseinflüsse unter.
    M.M. wird das Sparpotential für den Durchschnittsfahrer da weit überschätzt.
     
  12. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Gewiss gibt es viele mögliche und interessante technische Features, aber braucht man die wirklich? Oder werden sie nur schön- und eingeredet?

    In erster Linie sind sie als Umsatzmerkmal für die Premiummarken zu sehen, und kosten dabei auch entsprechend Geld des Klientels. Mich muß ein Skoda erst einmal zuverlässig von A nach B bringen, Schnickschnack ist da nur Fehleraffin. Und rentieren würde er sich frühestens im 3 Jahre nach dem Ableben des Fahrzeugs... Btw: ich bin 30 Jahre ohne diese Extras zurecht gekommen, werde es den "Rest" wohl auch noch ohne schaffen, ohne Technikgläubig zu sein...
     
  13. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Meine Rede:
    Deshalb ist der momentan (Auf)Preis auch ungerechtfertigt...
     
  14. #13 Quino666, 01.03.2012
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Da vieles von dem, was hier gewünscht wird noch nicht einmal beim Golf verbaut ist, wird es Skoda erst recht nicht so schnell bekommen. Sorry.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  15. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Bis hinauf zum Octavia hast Du Recht (aber auch da gibts im Golf einigen SchnickSchnack mehr; und warten wir den neuen Golf im Herbst mal ab...), aber bei Passat/Superb werden die genannten Features schon interessant, da ja "identisches" Fahrzeug.
     
  16. farmer

    farmer

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    152000
    Ich muss sagen, das ich meinen Yeti absolut auf der Höhe der Zeit sehe und keinesfalls gegen einen KIA oder Hyundai tauschen würde.
    Es ist halt einfach die gemeinsam entwickelte "VW-Technik" und die kann schon was. Straff, griffig, erpobt..

    Lediglich den erwähnten Abstandsensor bzw. Spur- und Einschlafassistent würde ich mir noch holen, als "Sicherheitsreserve". Vielleicht im nächsten Yeti :rolleyes:

    Start-Stop ist für mich z.B. absolut grauenhaft. Hab ich im Firmensmart immer ausgeschaltet. Liegt aber vielleicht daran das ich als alter Dieselschrauber
    und Landmaschinenmechaniker nicht verstehe wieso man einen Motor alle paar Minuten für paar Sekunden abschaltet und ihn neu startet.
    Man wird in paar Jahren sehen wie es sich entwickelt hat. Ich muss meinen Diesel auch teuer reintanken, finde es aber so eigentlich Technikschonender.

    Generell werden sich die Marken noch etwas annähern, wenn auch die Neuheiten der Mutter vorbehalten sein werden.
    Letztendlich geht es aber darum mit allen Konzernsparten die Weltmarktführerschaft anzugehen.
     
  17. #16 lost-in-emotions, 01.03.2012
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Der Citigo hat ja auch schon diverse neuen Technologien bekommen und ich denke die neuen Octavias werden da nicht anders sein.
    SKODA muß ja auch in die neuen Baureihen die neuen Technologien bringen, sonst wars das mit der Konkurrenzfähigkeit.

    Aber auch die Sache mit dem navi fiel mir stark auf, bei meinen träumerischen Gedanken auf meinen zukünftigen SKODA.
    Das COLUMBUS,sozusagend as Flaggschiff ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Da ist enormer Nachholbedarf.

    Das dass navi im Citigo besser ist, ist klar. Ist ja auch ein Navigon Plugin :D

    Ausserdem erwarte ich Euro 6, Leistungsstärkere Motoren, bei weniger Verbrauch und co2.

    Jetzt wirds ein Tanz auf dem heißen Vulkan, aber ich denke sobald der neue Occi RS draussen ist, wird er bestellt.
     
  18. #17 Martinoo, 01.03.2012
    Martinoo

    Martinoo

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Octavia Scout TDI
    Ich bin mir nicht sicher was so ganz neu am Citigo ist. Das nette Navi gab es ja schon bei Renault lange zuvor und dass man einige Funktonen direkt antippen kann ist nett aber nicht super neu. Was gibt es denn noch für neue Technologien, die es anderswo noch selten gibt?
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 lost-in-emotions, 01.03.2012
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Im Citigo neu:

    • City-Notbremsfunktion
    • Kopf-Thorax-Seitenairbags
    • „Move & Fun”

    Gut, nicht die Welt, aber in dem Segment völlig neu und auch sonst bei SKODA gibts sowas NOCH nicht
     
  21. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Je nachdem wie man da die Messlatte anlegt, könnte man zu dem einen oder anderen Schluss kommen. Liegt der Fokus in der Ausstattung mit mehr oder weniger fragwürdigen Elektronikspielereien, dann könnte man Skoda unterstellen unmodern zu sein.
    Lenkt man sein Interesse auf Verarbeitung, Design und Preiswerte aber sinnvolle Ausstattung, dann würde ich mich zu einem modern durchringen. Denn die Konzentration auf preisbewusste Kundschaft kann man auch als modern einstufen.
    Für mich ist Skoda nach wie vor attraktiv und modern. Da ich dem ganzen Technikfirlefanz nichts abgewinnen kann. Wenn ich schon höre, dass social networkinh apps, wie es so schön genannt wird, Einzug ins Auto halten sollen, dann kommt mir das Grauen. Wer auf den neusten Technikkram nicht verzichten kann, wird vllt. mit Skoda nicht sonderlich glücklich, alle Anderen wohl eher. Selbst wenn Skoda in wenigen Monaten oder Jahren nach zieht, sind die Premiummarken schon wieder weiter.
     
Thema:

Skoda "modern" genug ??

Die Seite wird geladen...

Skoda "modern" genug ?? - Ähnliche Themen

  1. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  2. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  3. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  4. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  5. Verkauft Skoda Bolero Verkauft

    Skoda Bolero Verkauft: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...