Skoda leitet Kooperation des VW-Konzerns mit Tata-Projekt für beendet erklärt

Diskutiere Skoda leitet Kooperation des VW-Konzerns mit Tata-Projekt für beendet erklärt im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Konzernchef Matthias Müller, Skoda-Chef Bernhard Maier sowie Tata-Motors-Boss Günther Buschek hätten eine Absichtserklärung unterzeichnet, um „die...

  1. saVoy

    saVoy Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    13.893
    Zustimmungen:
    1.973
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Konzernchef Matthias Müller, Skoda-Chef Bernhard Maier sowie Tata-Motors-Boss Günther Buschek hätten eine Absichtserklärung unterzeichnet, um „die Möglichkeiten einer langfristigen und strategischen Zusammenarbeit in klar definierten Bereichen“ auszuloten.

    Mit der Unterzeichnung des „Memorandum of Understanding" prüfen beide Seiten die Möglichkeiten einer strategischen Partnerschaft in Indien. Dabei könne die Kooperation von der Entwicklung von gemeinsamen Fahrzeugkomponenten bis hin zu möglichen Fahrzeugkonzepten reichen, heißt es in einer VW-Mitteilung vom Freitag. Innerhalb des Konzerns ist Skoda für die Projektleitung zuständig.
    Die jetzt angedachte Zusammenarbeit sei langfristig angelegt, heißt es vom VW-Konzern. Man wolle gemeinsam „konzern- und markenübergreifend die Voraussetzungen schaffen, um kundenadäquate Mobilitätslösungen auch für die neuen, schnell wachsenden Automobilmärkte anbieten zu können“. Dem VW-Konzern fehlen nach der gescheiterten Kooperation mit Suzuki noch immer günstige Fahrzeuge für die asiatischen Schwellenländer, Tata hat Nachholbedarf an technischem Know-how.
    http://www.kfz-betrieb.vogel.de/skoda-leitet-kooperation-des-vw-konzerns-mit-tata-a-589177/
     
  2. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    792
    Fahrzeug:
    Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    noch nicht nennenswert
    Finde ich gut, dass Skoda die Kooperation dem Konzern ggü vertritt - nachdem VW selbst die Kooperation mit Suzuki ordentlich vergeigt hat, sollen lieber mal die da ran gehen, die von Zusammenarbeit was verstehen

    Hoffe jetzt nur, dass die K-* Leute jetzt nicht Skoda das Leben schwer machen - wäre auch nichts Neues
     
  3. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    321
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Superb II Combi 2.0 TDI, CFGC, 130 kW, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Ob nun Skoda oder VW dürfte, was das Personal und die Leitlinien angeht, gänzlich egal sein.
    Skoda ist in Indien schlichtweg oberhalb von VW positioniert und hat halt das bessere Image.
     
  4. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.397
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    230100
    Na so schnell nach Opel-Übernahme von PSA mal schnell mit den weltweit größten Hersteller von Fortbewegungsmitteln (Tata) einen Deal geschlossen, ....welch Zufall
     
  5. #5 PolenOcti, 11.03.2017
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2.801
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Ich glaube das war auch nicht der letzte Konzern. Da wird noch was bei GM folgen. Die sind aktuell quasi ohne richtiges Europa Geschäft.
     
  6. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.397
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    230100
    Abwarten, GM ist weltweit unter Chevrolet auch noch in Europa vertreten, zwar wesentlich weniger als über Opel, aber ist ja dann ausbaufähig.
    Nicht ganz klar ist inwiefern GM noch staatlich kontrolliert wird, nach der Insolvenz von GM in Amerika sind zwar die staatlichen Anteile jetzt wieder in private Hände gegangen, aber denke das der Staat weiter ein Auge darauf hat.
     
  7. #7 klauspeter, 11.03.2017
    klauspeter

    klauspeter Guest

    Tschechien hat seit jeher enge wirtschaftliche Kontakte mit Indien...mein Großvater(Tscheche) war selber lange Zeit in Indien tätig,miene Mutter ist dort aufgewachsen...
    macht schon Sinn, Skoda da die Leitung zu überlassen..
     
  8. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.397
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    230100
    Skoda leitet, VW gibt vor.
     
  9. #9 Lamensis, 11.03.2017
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    2.357
    Zustimmungen:
    721
    Ort:
    Edermünde
    Fahrzeug:
    Jaguar XF Sportbrake 2.2D
    Kilometerstand:
    102000
    Wie bitte? Chevrolet gibts seit 2015 nicht mehr in Europa,siehe
    http://www.chevrolet.de/fuer-besitzer/wichtige-kundeninformationen.html

    "Am 5. Dezember 2013 gab Chevrolet bekannt, sich zum Jahresende 2015 aus dem Westeuropäischen Markt weitgehend zurückzuziehen, was in Deutschland aber schon Mitte 2014 geschah"
    Nur noch Corvette und Camaro sind übrig. Das ist für mich keine Marktpräsenz.
     
  10. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    4.856
    Nicht viel - aber laut! Und lieber sehe ich eine hier erhältliche Corvette auf den Straßen als so einen umgelabelten Cruze oder Malibu...
     
    Lamensis gefällt das.
  11. saVoy

    saVoy Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    13.893
    Zustimmungen:
    1.973
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
  12. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.397
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    230100
    Naja, es ist nur das Billig-Auto-Projekt in Zusammenarbeit mit TATA erstmal auf Eis gelegt, evtl. geht die Zusammenarbeit weiter.
    Klar ist das VW/Skoda auch selber ein billig-Auto auf den Markt bringen will in Indien (steht auch etwas zwischen den Zeilen im Handelsblattbericht), aber ob sowas nur mit TATA moglich ist oder halt auch ohne TATA ist man noch am ausloten.
     
Thema:

Skoda leitet Kooperation des VW-Konzerns mit Tata-Projekt für beendet erklärt

Die Seite wird geladen...

Skoda leitet Kooperation des VW-Konzerns mit Tata-Projekt für beendet erklärt - Ähnliche Themen

  1. Skoda Praktik 1.2 TSI, 86 PS; 206 000 km

    Skoda Praktik 1.2 TSI, 86 PS; 206 000 km: Hallo zusammen. Ich stehe vor einer "schwerwiegenden" Entscheidung: Praktik her geben oder behalten. Hab ihn in 2016 mit 42 000 km gekauft (EZ...
  2. Teilenummer 220V/USB Port Mittelkonsole Skoda superb 3vt

    Teilenummer 220V/USB Port Mittelkonsole Skoda superb 3vt: Hallo. Mein Name ist Stefan und ich komme aus dem schönen Hamburg. Ich bin seit heute stolzer Besitzer eines Skoda Superb 3vt von 2018. Das...
  3. Kaufberatung Skoda Octavia Tour, Bj 6/2020

    Kaufberatung Skoda Octavia Tour, Bj 6/2020: Was denkt ihr, wieviel Rabatt müsste man für einen Skoda Octavia Tour EZ 9/2020 mit 30 km bekommen ohne unverschämt zu sein? Die Ausstattung...
  4. Wischerblätter Skoda Octavia Combi

    Wischerblätter Skoda Octavia Combi: Hallo wollte nachfragen welche Wischerblätter ihr nehmt. Meine sind nach 20 000 km schon im Eck. Original Skoda Nummer wäre glaub ich 5E1998001...
  5. Fahrwerk Skoda Octavia RS 2020

    Fahrwerk Skoda Octavia RS 2020: Hallo, Ich habe eine Frage. Weiß einer ob das Fahrwerk von jetzigen Skoda Octavia RS hart ist oder normal. Würde einen holen der kein DCC hat....