Škoda History: Das Relief in Liben

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von M.Herrmann, 03.07.2003.

  1. #1 M.Herrmann, 03.07.2003
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    Das Relief in Liben


    Gehen sie ab und zu in eine Bar? Nein? Das sollten sie aber. Wenigstens in die Bar im Škoda - Museum. Und sie müssen nicht ausgerechnet etwas scharfes bestellen, um Lust auf mehr zu bekommen.

    bilder hier...


    Seit Frühling dieses Jahres reicht ihnen ein Blick auf die Wand. Ein selten gesehenes Relief wird sie da willkommen heißen Es stellt einen Motorradfahrer auf einer Zweizylinder - Maschine dar, über dem sich eine stilisierte Siegespalme wölbt. Und unter dem Fahrer ein Schild mit der Aufschrift „V. VondYich, Sieger beim Coupe International 1905“. Wenn sie sich die zweite Wand an der Bar anschauen, sehen sie die Vergrößerung einer Fotografie - das Vorbild dieses Reliefs. Es ist die bekannte Momentaufnahme, die im Ziel des Rennens um den Gorgon Bennett - Pokal am 28. Juni 1905 im französischen Dourdan aufgenommen wurde. Sie zeigt Václav VondYich auf dem Siebenhunderter Laurin & Klement kurz nachdem er die inoffizielle Motorrad-Weltmeisterschaft gewann, als er auf der Rundfahrt mit Start und Ziel in Dourdan all die Franzosen, Engländer und Deutschen schlug.

    Da es in diesem Jahr sechzig Jahre her ist, dass unser Held gestorben ist, ist das eine gute Gelegenheit dazu dessen zu gedenken. Aber keine Angst, wir werden hier nicht die bekannten Tatsachen wiederholen. Wir schauen eher, woher das Relief kommt und wie es im Frühling dieses Jahres bei uns erschienen ist.



    Schon der Titel deutet an, dass es aus Prag, beziehungsweise aus LibeH kommt, was bis 1901 eine selbständige Gemeinde war. Hier wurde in den 60. Jahren des 19. Jahrhunderts Josef VondYich, Feilenhauer aus HoYovice ansässig. Es war ein geschickter und unternehmenslustiger Handwerker. Als einer der Ersten bei uns hat er sich ein Fahrrad mit eisernem Rahmen und beschlagenen Holzrädern gebaut. Damals war das eine solche Neuheit, dass er mit seinem Vehikel den Zug der Bürger von LibeH bei der feierlichen Grundsteinlegung des Nationaltheaters im Jahre 1868 angeführt hatte. Und nicht nur das, Josef hat sogar eine offizielle Fahrgenehmigung bekommen, wohl die älteste, die auf unserem Gebiet erhalten blieb. Sie wurde am 25. Mai 1878 erstellt:



    “Exoffo.

    Vom Vorstand der Gemeinde LiebeH im Kreis Karlín wird hiermit gegen Antrag des Herrn Josef VondYich, Besitzer des Hauses Nr. 79 in Nová LibeH bestätigt, dass er eigene drei Stück Velocipede hat, wovon meistens er selbst einen, den zweiten sein Sohn Viktor VondYich (richtig Vítzslav - Bemerkung des Autoren), und den dritten Josef Hocek, alle aus Nová LibeH, zur Fahrt gebrauchen. Diese Bestätigung wurde ihm erstellt, damit die obengenannten Personen bei der Fahrt auf dem Velociped nirgendwo belangt werden.


    Wir wissen also schon ,dass Josef einen Sohn Vítzslav hatte. Der zweite Sohn war Václav, der zu dieser Zeit nicht auf dem Rad fahren konnte – im Jahre 1878 war er erst vier Jahre alt. Aber sobald er so groß war, dass er in die Pedale treten konnte, fing er an Rennen auf dem Hochrad zu fahren, ab 1893 dann auf dem „Bezpeník“, auf einer Maschine, die den heutigen Fahrrädern sehr ähnlich war. Im Jahre 1890 legte er seine Gesellenprüfung ab und er wurde ebenfalls zum Feilenhauer, er beschäftige sich aber weiter mit Fahrrädern. Im Jahre 1893 fuhr er beim Rennen Prag – Pardubice mit, wobei er eine Zeit von 3 Std. 54 Min. erreichte. Ein Sportler schlichtweg. Ab 1895 arbeitete er bei BedYich Merfait, dem bekannten Fahrzeughändler und Mechaniker. Als er sich nach drei Jahren selbstständig machte, bekam er das beste Zeugnis von seinem Arbeitgeber: „Ich kann ihn als einen erfahrenen Fachmann jedem empfehlen.“ Ab 1897 hat er selbst Fahrzeuge verkauft und zum Teil auch gebaut, meistens aus Teilen, die er von der Firma Laurin & Klement kaufte. Im Jahre 1899 stellte ihm Klement sein Motorrad vor und im Jahre 1900 kaufte VondYich einen gebrauchten Slavia – damals bewegte ihn Merfait dazu. Im Jahre 1902 bekommt Václav VondYich seinen Führerschein – er war in Prag erst der 26. Kraftfahrer. Im selben Jahr fing er an Rennen zu fahren – im August nahm er am ersten heimischen Rennen mit Start und Ziel in Pardubice teil. Damals gewann Podsedníek, VondYich landete auf dem dritten Platz. Seitdem stieg sein Stern nur noch. Er war aber kein Mitarbeiter des Automobilwerkes. Er führte weiter seine Feilenhauerwerkstatt in LibeH, wo ihn am 26. Februar 1904 Václav Klement besuchte, um einen Vertrag mit ihm zu unterschreiben – VondYich wurde zum externen Fahrer der Marke. Und unter welchen Bedingungen? Die Tagesbelohnung betrug 10 Kronen, dazu der Preis der Zug - Fahrkarten in der 3. Klasse und 20 Kronen für einen Start im kleineren Rennen. Für den Sieg in einem bedeutenden Rennen, wie z. B. bei der Bergfahrt am Semmering oder Exelberg konnte er sich auf eine Belohnung von 100 Kronen freuen, für den ersten Platz in einem regionalen Rennen würde ihm Klement 50 Kronen bezahlen. Zum Vergleich: ein billiges Fahrrad der Marke Slavia kostete damals 160 Kronen. Kurz und gut – für seinen Lebensunterhalt könnte damals selbst ein sehr erfolgreicher Werksfahrer nicht verdienen, er war eher eine Aufbesserung zum Gehalt.



    Als er im Jahre 1905 in Frankreich den Gorgon Bennett - Pokal gewann, umarmte ihn Klement im Ziel und laut VondYich sagte er: „Václavíek! Was soll ich dir zur Erinnerung kaufen? Aber viel Geld haben wir nicht, wir müssen ja auch noch nach Hause kommen.“ Der inoffizielle Weltmeister sammelte seinen ganzen Mut und bat um die damals modernen französischen Hemdkrägen…



    Erst im Jahre 1906 wurde VondYich zum Mitarbeiter des Automobilwerkes, in Prag führte er sein Automobilgeschäft. Aber auch weiterhin hatte er auch sein Werkstatt in LibeH. Und da es ihm gut ging, lies er im Jahre 1911 das alte Haus abreißen und auf seiner Stelle ein neues erbauen. Das steht bis heute dort– in der Zenklova - Straße Nr. 616/166, auf der Stirnseite steht in goldener Schrift BratYí VondYichové (Gebrüder VondYich). Wie groß war meine Überraschung, ls ich vor gut fünfzehn Jahren aus Laune über zwei abgesperrte Türen auf den geschlossenen Hof kam, der mit hohen Kastanienbäumen umgeben war. Dort sah ich zum ersten Mal das Relief, das im Jahre 1911 VondYich anfertigen ließ, damit es für immer auf den ruhmreichsten Tag seines Lebens erinnert. Heute werden wir wohl nicht mehr herausfinden, wer der Schöpfer dieses Denkmals ist, auf dem Bauamt kann man den Plänen nur entnehmen, dass der Baumeister der Meister Josef Pavlas war. In diesem Jahr ist es in Pflege des Automuseums Škoda gelungen das Relief zu imprägnieren, einen Negativabdruck herzustellen und in der Bar dann seine Kopie anzufertigen. Schauen sie mal vorbei, sie werden sehen, Václav VondYich ist es wert.

    quelle media.skoda-auto.com
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Škoda History: Das Relief in Liben

Die Seite wird geladen...

Škoda History: Das Relief in Liben - Ähnliche Themen

  1. 17.12.2016 Weihnachtsfeier der Škoda Community Rhein/Ruhr in Köln

    17.12.2016 Weihnachtsfeier der Škoda Community Rhein/Ruhr in Köln: Hallo Liebe Škoda Freunde, Nach der Feier im letzten Jahr laden @Felicia RS und ich zur Jahresabschlussfeier nach Köln ein. Beginnen werden wir...
  2. Verkauft Škoda Columbus RNS 510

    Škoda Columbus RNS 510: Verkaufe hier ein gebrauchtes, jedoch voll funktionsfähiges Škoda Columbus (RNS 510) Navigationsgerät. Es stammt ursprünglich aus einem 2012er...
  3. Škoda / BAZ 120 Furgonette 1982 Prototyp

    Škoda / BAZ 120 Furgonette 1982 Prototyp: https://auto.bazos.cz/inzerat/67241911/Skoda--BAZ-120-Furgonette-1982-Prototyp.php . [IMG]
  4. Privatverkauf Škoda Octavia II Combi L&K zu verkaufen

    Škoda Octavia II Combi L&K zu verkaufen: Hallo, falls wer interesse hat oder ihr jemanden kennt... [IMG] [IMG] [IMG] http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=294848106 Gesendet von...
  5. ŠKODA Citigo Fun

    ŠKODA Citigo Fun: Hier kündigt sich ein neues Sondermodell vom Citigo an: ŠKODA Citigo Fun Nein, ich weiß aktuell nicht, ob es in Deutschland angeboten wird. Ich...