Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen

Diskutiere Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; darf keinen link posten... "...PRAGUE, Oct 7 (Reuters) - Skoda Auto, a Volkswagen unit and the Czech Republic's biggest exporter, will...
Turb0fan

Turb0fan

Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
10
Zustimmungen
1
darf keinen link posten...

"...PRAGUE, Oct 7 (Reuters) - Skoda Auto, a Volkswagen unit and the Czech Republic's biggest exporter, will "significantly reduce or even halt" production from Oct. 18 until the end of the year due to the global shortage of chips hobbling the automotive sector.
[...]
Skoda, the backbone of the country's car sector that employs 180,000 workers and makes up quarter of industrial output, has already stocked up tens of thousands of cars finished but awaiting chips. Dealerships are reporting months-long waits for new cars.

Kotera said the firm wanted to focus on getting the backlog of almost finished cars to customers as soon as possible..."
 
Andre784

Andre784

Dabei seit
10.03.2019
Beiträge
1.112
Zustimmungen
189
Ort
München
Fahrzeug
Superb 3 L&K
Ah ha, die weltweite Automobilindustrie hat also ein mangelhaftes Beschaffungsmanagement? Sehr glaubwürdig die Geschichte….🤣
Die Autokonzerne haben in Corona ihre Bestellmengen verkleinert, die frei werdenden Kapazitäten haben alle andere Branchen gebucht. Ich hab viele Jahre bei nem bayrischen Autohersteller gearbeitet und hatte auch mit dem Einkauf zu tun. Deren Selbstverständnis ist, dass sie ihren Lieferanten die meisten Bedingungen diktieren können, jetzt geht diese arrogante Rechnung nicht mehr auf.

Trotz der reduzierten Verkaufsmengen haben sie ja trotzdem Rekordgewinne.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.105
Zustimmungen
609
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Dann frage ich mich warum Apple, Samsung, Sony etc ebenfalls Probleme haben…
 
Andre784

Andre784

Dabei seit
10.03.2019
Beiträge
1.112
Zustimmungen
189
Ort
München
Fahrzeug
Superb 3 L&K
Weil allgemein mehr digitale/elektronische Produkte produziert werden.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.105
Zustimmungen
609
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Richtig und wenn dann durch Corona der ein oder andere Standort schließen muss, hat man halt eine Verknappung auf dem Markt.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.362
Ort
Niedersachsen
Deren Selbstverständnis ist, dass sie ihren Lieferanten die meisten Bedingungen diktieren können, jetzt geht diese arrogante Rechnung nicht mehr auf.

Das hatten wir weiter oben auch schon diskutiert. Wer mit Lieferanten dauerhaft schlecht umgeht und dann noch die Abnahmemengen reduziert, der wird sich auch nicht ernsthaft wundern können, dass die Lieferanten sich umorientieren und/oder weitere Absatzmärkte suchen.

Und was Du oben zitiert hast, die "gute Preisdurchsetzung", kommt den Unternehmen nicht ungelegen. Sie haben seit Jahren Überkapazitäten, gehen von einer Rabattschlacht in die andere und freuen sich ohne Zweifel, dass hier eine gewisse Bereinigung stattfindet.

Ob die Situation mit mehr Chips wieder so wird, wie sie war, das bleibt abzuwarten. Mal sehen, wie der weltweite Markt damit umgeht...
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.105
Zustimmungen
609
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Naja umorientieren ist wohl auch nicht so einfach in Corona Zeiten. Wie gesagt, die böse Automobilindustrie ist offensichtlich nicht alleine in der Chipkrise.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.362
Ort
Niedersachsen
die böse Automobilindustrie

Es geht nicht um die "böse Autoindustrie". Das halte ich für eine falsche Sicht der Dinge. Aber es ist klar, dass ein Vertragspartner, der die anderen bis zum geht nicht mehr ausquetscht und dazu noch plötzlich seine Abnahmemengen drastisch senkt, sicherlich nicht zu den bevorzugten Kunden gehört, wenn der Bedarf wieder steigt.

Dass es sich um ein branchenüberspannendes Problem handelt, das ist klar. Nur war die Autoindustrie bisher offenbar gewohnt, dass sie mit dem Finger schnippt und Priorität hat. Das ist - zum Glück - vorbei.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.105
Zustimmungen
609
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Was hat das mit Glück zu tun? Ich denke das die Herangehensweise branchenüblich ist, ob es gerecht oder ungerecht ist, wer weiß. Fest steht das alle bis dato ordentlich Geld in die Kassen gespült bekommen haben. Das Problem liegt meiner Meinung nach an der geringen Anzahl an Auswahl von Produzenten, das ist in Pandemiezeiten sehr ungünstig. Dann noch die Erpressung im Suezkanal, schon wird unser westliches System anfällig. Ich hoffe mal das die europäische Wirtschaft aufwacht und Produktionen wieder zurück holt. Grade im Hinblick auf China. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt….
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.362
Ort
Niedersachsen
Was hat das mit Glück zu tun?

Das Problem liegt meiner Meinung nach an der geringen Anzahl an Auswahl von Produzenten, das ist in Pandemiezeiten sehr ungünstig.

Ein Nachfragemonopol oder -oligopol ist ebenso ungünstig wie die gleiche Situation auf der Anbieterseite. Das meinte ich damit.

Und hinzu kommt ganz unabhängig von dieser Frage die "Erkenntnis", dass es schon mit Blick auf Lieferketten nicht immer eine gute Idee ist, alles in die (noch) billigen Länder Asiens zu verlagern.

Dass es sinnvoll ist, diese Schraube in manchen Bereichen zurückzudrehen, hat sich durch die Pandemie an vielen Stellen gezeigt.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.090
Zustimmungen
448
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Das Problem liegt meiner Meinung nach an der geringen Anzahl an Auswahl von Produzenten, das ist in Pandemiezeiten sehr ungünstig.
Gerade dann sollte man seinen Lieferanten nicht so vor's Schienbein treten, wie es die Autoindustrie gemacht hat. Das sich das nun noch zusätzlich rächt, liegt auf der Hand.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.105
Zustimmungen
609
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Was soll man machen, wenn grade zwangsläufig die Produktion ruht? Keine Autos bauen und verkaufen können, bedeutet nun mal das der Bedarf an Teilen gegen null tendiert. Das hat nichts mit böser Automobilindustrie zu tun.
 
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.185
Zustimmungen
5.598
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062

Gimenez

Dabei seit
21.09.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo, erfreuliche Zwischenmeldung: Mein RS Plus wurde offensichtlich fertiggestellt und wartet jetzt am Bahnhof auf den Transport nach Deutschland. Soll alles in allem 3 Wochen bis zur Zulassung dauern.
 

Ragnar_der_Jäger

Dabei seit
20.09.2021
Beiträge
19
Zustimmungen
3
Super Glückwunsch

Wann haste bestellt?
Haste das Challenge Paket mit drin?
 
Michal

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
3.099
Zustimmungen
542
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI Style (11/20) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
16000
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.479
Zustimmungen
1.878
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
68233
🍿
"ein unverantwortlicher Akteur" Wenn man drauf sitzt, ist doch alles gut?! Würden natürlich die Amis oder Polen oder so, NIE machen. Langsam sollte der europäischen Industrie doch mal auffallen, dass China nicht nur der billige Liefernat ist, sondern schlicht am längeren Hebel sitzt. Wenn demnächst die Spielchen um Taiwan losgehen, dann wird es erstmal "lustig". Erst dem gelben Riesen in den A**** kriechen und dann erstaunt feststellen, dass es stinkt!
 

jetol

Dabei seit
08.08.2005
Beiträge
370
Zustimmungen
145
Ich gönne es der Beschaffungsabteilung bei VW emotional mal so richtig von Herzen, dass die mal so richtig kaltschnäuzig wie sie sonst selber sind, einfach mal nicht genug beliefert werden. Und dass sie im Gegensatz zur Prevent Geschichte nichtmal wirklich was dagegen tun können.

Das mit dem Chinamann ist genauso. So lange wie es ging, über Jahrzehnte, hat man ihm gezeigt wo der Hammer hängt und wer dankbar sein darf, dass er liefern darf.... und jetzt dreht sich die Kiste und man darf dankbar sein, wenn was geliefert wird....

An die eigene Nase fassen dürfen wir Konsumenten uns dabei leider auch.

Und irgendwann in diesem Jahrzehnt dürfte die Volksrepublik China ihren seit 1949 eingefrorenen Bürgerkrieg gegen die Republik China zum Abschluss bringen wollen. Dann wird es ökonomisch richtig unlustig....
 
Thema:

Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen

Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen - Ähnliche Themen

SKODA feiert: 14 Millionen Fahrzeuge produziert: Mlada Boleslav / Kvasiny (ots) - - Jubiläumsauto ist ein Superb in der Sonderedition 'Laurin & Klement' - Beeindruckender Wachstumskurs der...
Oben