Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen

Diskutiere Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Mein Superb iV wurde am 01.06. produziert und ist nicht fertig. Es ist nervig…
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.338
Zustimmungen
4.377
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Ab Montag stehen die Bänder erstmal komplett still. Von daher wird es wohl nicht besser werden.
 
rburi

rburi

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
209
Zustimmungen
2
Ort
Ketsch 68775
Fahrzeug
Golf 7 GTD Variant in Candy White und Fabia 1.2 60 PS in Sprintgelb ist da seit 01.10.09 nach 7 Monaten aber super Auto !!!!
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel
Kilometerstand
100000
Fahrzeug
Fabia
Aber nicht infolge von Corona, das ist nur vorgeschoben und soll von mangelhaften Beschafungsmanagement ablenken. Auch die künstliche Verknappung spielt eine große Rolle!
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Ah ha, die weltweite Automobilindustrie hat also ein mangelhaftes Beschaffungsmanagement? Sehr glaubwürdig die Geschichte….🤣
 
chris193

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.955
Zustimmungen
2.048
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
32123

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Man könnte eher sagen das die Taktik: „wir verlassen uns mal gänzlich auf Asien“ der falsche Weg ist. Das hat man, dank Corona, ja nicht nur in der Automobilindustrie gesehen.
JITJIS wäre nicht das Problem, wenn man genug Hersteller für „systemrelevante Produkte“ hat. Aber die gibt es nun mal nicht, grade in der Chipindustrie.
 

Bazi76

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
88
Zustimmungen
35
Das Problem ist aber auch das die Autoindustrie auf veraltete Technik setzt und somit nur noch wenige Chiphersteller diese alten Chips herstellt.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Das spricht dafür, die Chips selbst herzustellen. Das ist mir eh ein Rätsel, wie man sich von einer Handvoll Zulieferer abhängig machen kann. Aber das ist heute halt so.
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.384
Zustimmungen
1.816
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Kilometerstand
64830
die Chips selbst herzustellen
Das ist einfach mal dahinargumentiert, nur eben nicht zügig umsetzbar. Bis die Produktion einer neu aufgebauten Fab stabil und mit akzeptabler Ausschussrate läuft, vergehen Jahre. In der Zeit erwartet die Kundschaft des Kerngeschäfts längst das nächste Modell.
 
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.155
Zustimmungen
5.546
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Mal davon abgesehen ist es völlig unwirtschaftlich, bei sowas nur für den Eigenbedarf zu produzieren. So eine Fab kann nur halbwegs wirtschaftlich laufen, wenn man zu 99,x Prozent auslastet.

Davon ab klemmt es ja nicht nur an komplexen Prozessoren - sogar solche simplen Dinge wie Spannungsregler und anderes Hühnerfutter drumrum sind ja auch Mangelware (was aber auch dran liegt, dass die Firmen,die es sich leisten können, schon riesige Kontingente von dem Kram eingekauft haben...)
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Warum plant man nicht so, das es wirtschaftlich läuft? Man kann sich auch mit der Konkurrenz zusammen tun und solche Dinge, die nicht das Markenbild beeinflussen, zusammen bauen. Ist ja nicht so, als wenn nicht eh schon Absprache untereinander herrschen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.859
Zustimmungen
3.896
Ort
Niedersachsen
Die Situation ist nun derzeit so wie sie ist.

Und man darf getrost davon ausgehen, dass die Hersteller sich überlegen, wie sie das zukünftig vermeiden können. Vielleicht hat es aber auch schlicht etwas damit zu tun, wie man mit Lieferanten umgeht. Da genießt die Autoindustrie nun eben nicht den besten Ruf.

Und der Minderbedarf während Corona, der höhere Bedarf anderer Branchen und der angesprochene Druck auf Lieferanten führen dann auch einfach dazu, dass sich ein Anbieter neue Kunden sucht. Völlig logisch.

Warum finden - beispielsweise - Hotels und Restaurants derzeit keine Leute? Weil viele sich andere Tätigkeiten gesucht haben, die nicht so störanfällig sind, geregeltere Arbeitszeiten haben und besser bezahlt werden.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Ist sicher richtig das die Automobilindustrie nicht die sympathischste Industrie ist, aber selbst Apple hat Probleme an genug Chips zu kommen. In Malaysia ist wohl ein Standort komplett ausgefallen, weil Corona ausgebrochen war. Alles aus einer Region ohne Sicherheitsmaßnahmen für den Fall der Fälle ist schon ziemlich leichtsinnig.

„TSMC vermutet das Horten von Chips​

Die Angst vor den grassierenden Engpässen bringe Unternehmen dazu, Chips zu horten, vermutet Mark Liu, Verwaltungsratsvorsitzender des Chipfertigers TSMC, gegenüber dem Time Magazine. „Es gibt definitive Leute, die irgendwo in der Lieferkette Chips anhäufen“, moniert Liu. Schließlich würde TSMC mehr an seine Kunden ausliefern, als fertige Produkte deren Fabriken verlassen. Da dieses Horten den Mangel weiter verschärfe, habe das Unternehmen auf Basis eigener Daten untersucht, welche Kunden wirklich Chips benötigen und welche möglicherweise bevorraten. Das habe zu schwierigen Entscheidungen bei der Priorisierung von Aufträgen geführt,

Anzeige

berichtet Lui. Angesichts der enormen Nachfrage schätzt Lui mittlerweile, dass die geplanten Investitionen in die Produktionskapazitäten nicht ausreichen werden. Der Chipfertiger will nach derzeitigem Stand 100 Milliarden US-Dollar innerhalb der nächsten drei Jahre investieren.“
Quelle: Automobilwoche

 
Zuletzt bearbeitet:

Medito

Dabei seit
30.07.2021
Beiträge
35
Zustimmungen
2
Hoffentlich werden aufgrund des Mangels nicht zuviele Kompromisse eingegangen beim Bau, nicht dass es sich auf die Sicherheit auswirkt.
 
rburi

rburi

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
209
Zustimmungen
2
Ort
Ketsch 68775
Fahrzeug
Golf 7 GTD Variant in Candy White und Fabia 1.2 60 PS in Sprintgelb ist da seit 01.10.09 nach 7 Monaten aber super Auto !!!!
Werkstatt/Händler
Jäger und Keppel
Kilometerstand
100000
Fahrzeug
Fabia
Ah ha, die weltweite Automobilindustrie hat also ein mangelhaftes Beschaffungsmanagement? Sehr glaubwürdig die Geschichte….🤣
Die Japaner und Koreaner haben nicht so lange Lieferzeiten wie wir Europäer. Die waren vieleicht mutiger was die Logistik und Beschaffung betrifft ? Nicht das die auch Probleme haben, aber nicht so massiv wie andere .

Welche meinst Du?


Grundsätzlich ja, denn die JIS/JIT-Produktion erweist sich momentan nun nicht für gänzlich sinnvoll.
China verknappt im Moment die Vorprodukte für die Chipherstellung. Angeblich wegen Stomknappheit :-).
 
mck

mck

Dabei seit
30.12.2003
Beiträge
4.235
Zustimmungen
675
Ort
Eckernförde
Fahrzeug
Fabia III Combi Soleil 1.0 TSI 81 kW
Kilometerstand
19000
Fahrzeug
Hyundai i20 1.2 55 kW
Kilometerstand
61000

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
3.065
Zustimmungen
587
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
 
Thema:

Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen

Skoda Halbleiter-/Chipmangel - Auslagerung von bereits halbfertigen Fahrzeugen - Ähnliche Themen

SKODA feiert: 14 Millionen Fahrzeuge produziert: Mlada Boleslav / Kvasiny (ots) - - Jubiläumsauto ist ein Superb in der Sonderedition 'Laurin & Klement' - Beeindruckender Wachstumskurs der...
Oben