Skoda Felicia Reparatur mehrerer Kleinigkeiten

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von -Sonic-, 30.08.2012.

  1. #1 -Sonic-, 30.08.2012
    -Sonic-

    -Sonic-

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1.3i LXi
    Kilometerstand:
    215000
    Hallo,

    ich bräuchte eure Hilfe. Bei meinem Felicia 1.3i LXi stehen einige Reparaturen an, bevor dann auch noch der TÜV fällig ist.

    Folgende Probleme sind bei meinem Auto die nicht TÜV-relevant sind aber behoben werden müssen.

    - Ausgeschlagenes Schaltgestänge. Der 1. Gang lässt sich teils nur mit sehr viel Kraft einlegen genauso wie der Rückwärtsgang. Alle anderen Gänge laufen normal. Beim aufbocken sah man, dass eine Art Kugel direkt unter der Schaltung angerostet ist. Kennt sich damit jemand aus? Reicht es die Box auszutauschen oder muss das gesammte Schaltgestänge ausgetauscht werden? Wenn ja; wo gibts die? Bei eBay und beim Schrotthändler habe ich nicht gefunden.

    - Probleme beim Motorstart bei warmen Temperaturen. Teilweise lässt sich der Motor beim ersten Versuch nicht starten. Beim zweiten dann aber ohne Probleme. Der Leerlaufbereich liegt dann aber zwischen 1.000-1.250rpm. Ist der Thermofühler im Motor kaputt? Wenn ja, wie viel kostet ca. der Austausch?
    Mir erklärte mal ein Mechaniker, dass der Motor beim Start zu viel Sprit einspritzt, der Motor sich damit selber "absäuft" und erst beim zweiten Versuch den zu viel eingespritzten Kraftstoff raus saugt. Müsste ich damit dann nicht den Katalysator zerstören wenn unverbrannter Kraftstoff da rein gelangt, mal ganz zu schweigen vom vergeudeten Kraftstoff.

    - Motor überhitzt. Das Thema wurde hier schon sehr oft angesprochen. Nur Antworten sind nur nicht zufrieden stellend.....
    Im Stand, bei Geschwindigkeiten unter 30km/h bei mehr als 2.000rpm und bei Außentemperaturen ab 15° überhitzt der Motor auf, nach Skala, knapp 110°. Der Lüfter springt nicht an! Nur mit vollem Schub der Heizung lässt sich die Motortemperatur im stand stabil halten oder bei leichter Fahrt sogar senken.

    - Steuerkette. Der Wagen ist 12 Jahre alt und hat 200.000km auf dem Buckel. Der Motor läuft rund. Bietet es sich trotzdem an die Kette auf Spannung zu überprüfen?

    Danke für eure Hilfe.

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 30.08.2012
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.058
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Bei mir hat eine gute Ladung Fett gereicht damals.

    Thermostat kaputt, das öffnet nicht. Teste mal, wenn der wieder "überhitzt", ob der Kühler und die Zuleitungen dahin verhältnismäßig kalt sind. Wenn ja, muss das Thermostat getauscht werden, ist aber nicht weiter schlimm.

    Prüfen kann man, aber die ist auf 300.000 km ausgelegt, da sollte nichts passieren...
     
  4. #3 Korryptos, 31.08.2012
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Hört sich für mich jetzt normal an. Bei längerer "langsam Fahrt" wird der Felicia schnell heiß und bis 110 Grad musst du dir absolut keine Gedanken machen. Nur MUSS der Lüfter bei ca 110 Grad (bisschen mehr oder weniger) anspringen! Tut er das nicht, dann ist nicht das Thermostat zu tauschen sondern der Lüfterschalter, der den Lüfter einschaltet bei größerer Hitze. Erst wenn sich der Zeiger über die 110 Grad Marke bewegt und ins rote Gerät, solltest du dir sorgen machen, dann ist nämlich definitiv der Lüfterschalter kaputt. Also ans Thermostat würd ich noch gar nicht denken.

    Am besten du fährst den Motor mal warm, stellst das Auto laufend ab und wartest ein bisschen. Mach die Motorhaube auf und beobachte die Wärmeanzeige und den Lüfter. Geht der Zeiger fast ins rote und der Lüfter springt nicht an, dann solltest du die Heizung einschalten um ihn zu kühlen, denn dann ist der Lüfterschalter mit Sicherheit defekt.
     
  5. #4 Oktavius_86, 01.09.2012
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Ja das scheint der Lüfterschalter zu sein. Dieser ist direkt in den Kühler geschraubt. Zieh am besten den Stecker mal ab und brücke mal den Lüfter, um zu schauen, ob dieser nicht defekt ist, wenn sich der Lüfter dann dreht, kannst du sicher sein, dass es der Schalter ist.

    Zum wechseln einfach ne flache Wanne drunter stellen, den Stecker vom Schalter abziehen. Am besten gleich den neuen Schalter griffbereit hinlegen, denn jetzt muss alles schnell gehen!
    Den alten Schalter rausdrehen (jetzt kommt auch etwas Kühlwasser, daher die Wanne) und ganz schnell den neuen Schalter reindrehen, Stecker drauf und fehlendes Kühlwasser ersetzen.
    Ist die schnellste Methode ohne erst das Kühlsystem leeren zu müssen.

    Ach ja, bitte mach das bei kaltem Motor, sonst bekommste noch warme Hände. ;)
     
  6. #5 Korryptos, 03.09.2012
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Mal so ne Frage, stimmt das wirklich, dass die Felicia Steuerkette auf 300.000 km ausgelegt ist? Hat Skoda das mal preisgegeben, oder sollte das allgemein bekannt sein?
     
  7. #6 -Sonic-, 06.09.2012
    -Sonic-

    -Sonic-

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1.3i LXi
    Kilometerstand:
    215000
    So....
    Ich hab mal geguckt ob die Kühlerschläuche (3 habe ich gefunden) warm werden. Bei knapp 110° sind sie es definitiv (zum Kühler hin und wieder zurück) und auch bei normal 90° Celsius haben sie Temperatur. Der Wärmeaustausch scheint also zu funktionieren.
    Ich höre bei den 110° nicht, dass der "Ventilator" anspringt.

    Verwunderlich ist, dass 110° für den Motor normal sein sollen, weil man schon bei 100° merkt, dass er etwas träger beim anfahren wird bzw. sich schwerfälliger anfühlt.

    Die Schrauberei am Thermostat o.ä. überlasse ich einem Fachmann. Ich habe davon keine Ahnung, keine Hebebühne und keine Zeit. ^^

    Das mit den 2 Startversuchen hat sich leider immer noch nicht geklärt, dass muss sich auch der Fachmann angucken.
     
  8. #7 Korryptos, 06.09.2012
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Also gut, wenn die Schläuche warm werden, dann liegt es nicht am Thermostat. Um dich zu beruhigen, wenn der Zeiger die 110 Grad anzeigt dann sind es nicht wirklich 110 Grad. Es dürften gerade mal hundert sein, wenn ich mich nicht irre eigentlich nur 98 Grad, denn da soll der Lüfter anspringen. Warum Skoda falsche Zahlen da reingeschrieben hat, ich weiß es nicht. Dein Lüfter springt also nicht an? Also scheint es entweder an einem defekten Lüfter oder an einem defekten Lüfterschalter zu liegen. Ich vermute letzteres. Kostet glaube ich 10 Euro beim Skodahändler und ist in 2 Minuten eingebaut. Macht mit Sicherheit auch der Händler. Nur mit ein was musst du uns aufklären. Bleibt der Zeiger bei den 110 Grad stehen, oder läuft er weiter Richtung rot? Bleibt er nämlich stehen, kann es ja sein, dass das Auto nicht warm genug wird und den Lüfter gar nicht braucht. Wie gesagt, der sollte erst bei den angezeigten 110 Grad (also realen 100 Grad) anspringen, bzw kurz davor.

    Dass das Auto sich beim Anfahren träge anfühlt schon wenn der Zeiger etwas oberhalb der Mittelmarkierung steht, kann ich auch bestätigen. Fasst als würde er sich ein wenig verschlucken aber ich schiebe das auf das Alter. Schau mal, deiner hat 200.000 km runter und meiner 240.000 km. Ich halte das auch für normal.
     
  9. #8 -Sonic-, 06.09.2012
    -Sonic-

    -Sonic-

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1.3i LXi
    Kilometerstand:
    215000
    Über "110°" ist er nie hinausgegangen, weil ich vorher das blanke P in den Augen kriege und die Heizung auf volle Leistung schalte, damit die Temperatur sinkt.
    Egal ob ich dann im Auto im eigenen Saft schmore. ^^

    Dafür liegt mir zu viel an dem Wagen um den Mut zu haben um das auszutesten. Im reinen Stadtzyklus kann ich den Verbrauch zwischen 7 - 7,5l drücken, obwohl Skoda 9,2l angibt. Überland teils auch unter 5l.
    Wartung etc. ist bei dem Wagen auch günstig.

    Deswegen traue ich mich das auch nicht so auszutesten
     
  10. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Ich hatte bei meinem Felicia damals nach dem Kauf auch das gleiche Problem, habe sofort den Schalter getauscht und dann war damit erstmal Ruhe. Allerdings ging ein paar Jahre später der Schalter wieder nicht, diesmal (oder auch das mal davor) lag es aber an korrodierten Steckern und nicht am Schalter selbst. Evtl. kannst du das Problem also auch mit bisschen Rost wegschrubben und Kontaktspray selbst lösen.
     
  11. #10 Dr_Bismarck, 07.09.2012
    Dr_Bismarck

    Dr_Bismarck

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Duisburg 47055
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia GLXi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Mach ich selbst
    Kilometerstand:
    159956
    Das mit dem schlecht anspringen ist in der Tat der Thermoschalter, der hinter dem Luftfiltergehäuse sitzt. Kostet aufm Schrott nen 5er und tauschen kann man das selbst.
     
  12. #11 -Sonic-, 08.09.2012
    -Sonic-

    -Sonic-

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1.3i LXi
    Kilometerstand:
    215000
    Ich lese immer öfter, "selber machen"....
    Technisches Verständnis habe ich; theoretisch. Nur praktisch bin ich nicht bewandert.

    Gibts irgendwo Anleitungen wo man das machen kann? Ich finde nichts.

    Ihr dürft nicht ganz vergessen:
    1. Bin ich Azubi und ein Motorschaden durch Reparaturfehler ist für mich dann eine wirtschaftlich/finanzielle Katastrophe
    2. Ist einem mit so einem Satz leider nicht geholfen
    3. Seit ihr euch wirklich sicher, dass jemand der von sich aus selber sagt "er hat praktisch von Motoren- bzw. Kühler/komponentenreparatur null Ahnung"; sinnvoll ist zu schreiben "er solle es selber machen"?

    Wenn, wäre eine genaue Beschreibung echt hilfreich, wo dann auch gesagt wird was dies auch für Risiken bürgt.

    ----

    Ich hatte schon bei Schrotthändlern geschaut wegen Ersatzteilen....keine Felicias da gewesen :cursing:

    ----

    Kontaktspray habe ich da...wegrubbeln dürfte nicht das Problem sein....nur wo ist das Dingen und wie komme ich da ran?
     
  13. #12 Oktavius_86, 08.09.2012
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Zwecks Lüfterschalterwechsel hab ich dir weiter oben eine Anleitung zum wechseln geschrieben, reicht das nicht?
    Zu den Risiken kann ich nur sagen, dass du drauf achten musst, dass genug Kühlwasser im Behälter ist, sonst kann da nichts passieren.
     
  14. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Wenn du dir das nicht zutraust ist das ja in Ordnung - besorg dir den Schalter, fahr kurz zu einer freien Werkstatt und lass das für 20-30€ einfach wechseln. Das Problem mit den Kontakten hat bei mir damals der ADAC unterwegs in gerade mal 10 Minuten erledigt, und ich meine er hat sogar den Stecker getauscht.
     
  15. #14 FivtyLA, 12.09.2012
    FivtyLA

    FivtyLA

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA Tunes
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia auf RS Umbauprojekt, BMW e21 323i M
    Kilometerstand:
    44
    Weiß das nun einer??

    Gruß FivtyLA
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ich habe dazu nichts genaues gefunden, aber die Ketten aller Motore die soetwas haben (egal ob Skoda oder andere Marke), sind in der Regel nicht für einen Wechsel vorgesehen.
    Es gibt nur Reparaturanleitungen wie man es macht, aber keine Vorgabe wann es sein muß bezogen auf die Laufleistung. Lediglich in welchen Abständen die Kette zu prüfen ist.
    Man sagt halt, wenn sie rasselt, sonstige abnormale Geräusche macht, oder irgendeinen anderen Defekt aufweißt, soll sie getauscht werden. Oder aber wenn sie sich beispielsweise nach hoher Laufleistung soweit gelängt hat, dass der Spanner voll ausgefahren ist und die erforderliche Spannung nicht mehr gewährleistet ist.
    (trifft so bei Felicia nicht zu, da gehts nur um die reine Spannung ohne Spanner, dass trifft eher Motore die die Nockenwelle oben im Kopf haben)

    In den Reparaturanleitungen werden heute (und früher eigentlich auch nicht so richtig) im Bezug auf den Motor, keine Kilometerstände angegeben, sondern es werden Verschleißmaße erwähnt die ggf. zu prüfen sind und wenn etwas außerhalb der Toleranz ist, so wird es mit allen in Verbindung stehenden Bauteilen getauscht
    (Beispiel eine Zylinderlaufbahn ist verschlissen, dann wird sie mit samt Kolben getauscht bzw bei anderen Motoren ausgebohrt und neu gehont und bei einem 4 Zyl. auch an allen 4 Laufbahnen).
    Nur wer macht sowas heutzutage noch. Das kostet den Nichtschrauber viel zu viel Geld einen Motor aufmachen zu lassen, um beispielsweise ein Kolbenringstoßmaß zu prüfen.
    Wenn etwas nicht läuft wird halt repariertt wo es noch geht und wirtschaftlich ist, oder man baut einen anderen (meist gebrauchten) Motor ein.
    In Werkstätten wird es auch heute zu 99% nicht mehr vorkommen, dass dort ein Motor revidiert wird. Dort wird wenn dann ein ATM-Motor komplett eingebaut.
    Dann gibt es halt spezielle Firmen, oder der Hersteller selbst, die die Motoren dann überholen und als ATM anbieten.
    Man darf dazu sagen, das diese ATM meistens sogar länger als die Werksmotoren halten, das sie meißtens von Hand montiert werden und man dabei das gefühl in der Hand nutzen kann, wenn irgendwo was klemmt. Den Maschien die Werksmotore montieren ist ein kleiner Grat egal.
    Das kann z.B. bei Dieselmotoren schon mal einen Laufleistungsunterschied von 200tkm ausmachen.

    Insofern kannst du die Kette solange fahren wie sie hält und kein Geräusch von sich gibt. Und ob das nun 100.000 oder gar 500.000km sind spielt dabei dann keine Rolle.
    Sicher kann es noch sein, dass Skoda irgendwann irgendwo mal 300tkm erwähnt hat, die die Kette halten soll. Aber wie es immer so schön ist, kann sie deutlich früher defekt sein, aber auch deutlich länger durchhalten.
     
  18. #16 -Sonic-, 12.09.2012
    -Sonic-

    -Sonic-

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1.3i LXi
    Kilometerstand:
    215000
    So, die Sache hat sich geklärt.

    Es funktioniert alles wie es soll. Ich scheine nur den Lüfter nicht zu hören und durch die Aktion, dass ich die Heizung immer Parallel anschalte, geht deswegen die Temperatur auch wieder schnell runter. :love:

    Warum der Motor teils nur beim 2ten Startversuch ohne Murren anspringt, kann er sich nicht erklären.

    Zylinderkopfdichtung etc. ist auch in Ordnung.

    Scheint wohl viel Lärm um nichts gewesen zu sein.^^
     
Thema: Skoda Felicia Reparatur mehrerer Kleinigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda 1.9d springt warm nicht an

Die Seite wird geladen...

Skoda Felicia Reparatur mehrerer Kleinigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  2. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  3. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...