Skoda Fabia Sedan Klimaanlage

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Sedaner, 22.10.2012.

  1. #1 Sedaner, 22.10.2012
    Sedaner

    Sedaner

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich fahre einen Skoda Fabia 1.4 16V mit 75PS und Automatik.

    Vor circa 4 Wochen war ich bei ATU zur Klimaanlagenwartung. Es stellte sich heraus, dass in der Anlage nur noch knapp 20% Kältemittel waren.
    Die Anlage wurde also neu befüllt und ein "additiv?" in die Anlage gebracht.
    Vorgestern wieder bei ATU zum Check. Der Meister meinte die Anlage wäre undicht und es tritt Additiv aus.
    Die Hochdruckleitung samt Trockner müsste getauscht werden. Kosten circa 250,00 Eur für die Leitung und 350,00 für den Austausch.

    Meine Recherche ergab, dass die Stelle an der das Kältemittel/Additiv austritt beim Hochdruckgeber G65 liegt.
    Genau an dieser Stelle ist eine Dichtung.
    Ich stelle mir also die Frage, ob man nicht erstmal diese Dichtung tauschen sollte?
    Wird dabei der Kältemittelkreislauf geöffnet????


    Was meint ihr???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Also wenn die Dichtung an der Stelle ist, an der das Kältemittel austritt (und es wirklich Kältemittel ist, was da austritt), dann wäre es doch ziemlich unmöglich, dass man beim Lösen der Verbindung nicht den Kreislauf unterbrechen würde...

    Der Schlauch ist an der Stelle, an der die Dichtung liegt geschraubt? Kann man da evtl. noch etwas anziehen? Wurde bei dem Check überhaupt mit einer Indikatorflüssigkeit gearbeitet, als das Leck entdeckt wurde? Und wieso wurde die Prüfung nicht schon vorher durchgeführt, man müsste doch stutzig geworden sein wenn nur 20% Kältemittel übrig war?

    Ich würde mir die Meinung einer zweiten Werkstatt einholen, die Leitung zu tauschen wenn an der Verbindung das Kältemittel austritt klingt nicht gerade nach einer sorgfältigen Diagnose.
     
  4. #3 SKODA DOC, 22.10.2012
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Krasse Preise bei ATU. Versuchs doch mal mit nem Skoda Partner. Die haben da mehr Erfahrung.
     
  5. #4 Corradomichi, 22.10.2012
    Corradomichi

    Corradomichi

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 3.6 VR6 & Skoda Octavia Combi SLX 2.0
    Ich würde Atu meiden. Ich habe selber jahrelang klimaanlage repariert! Wende dich an einen freien Betrieb.
     
  6. #5 Sedaner, 23.10.2012
    Sedaner

    Sedaner

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Meister nannte den Indikator Additiv.
    http://elsaweb.spaghetticoder.org/i/S/S87-0149.png
    So sieht das bei mir aus. Und genau da tritt laut dem Meister der Indikator aus. An dieser Stelle sind keine Schläuche, sondern Metallrohre.

    Er wurde ja stuzig, deswegen sollten wir ja nochml wiederkommen.
    Nur finde ich es fraglich die gesamte Leitung zu tauschen, wenn an einer Dichtung etwas austritt.
     
  7. #6 Oktavius_86, 23.10.2012
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Ich finde es immer wieder eine Unverschämtheit und eine große Umweltsünde, wenn eine Kühlanlage, die eindeutig ein Leck hat wieder befüllt wird!!!
    Man hätte fachgerecht mit Stickstoff oder besser noch Hilium abdrücken sollen!
    Wenn der Schlauch an den Pressstellen undicht ist, muss dieser wirklich raus, sonst nur Dichtung wechseln und ja dann muss der Kältekreislauf geöffnet werden und das Kältemittel muss augesaugt werden... wobei, so ne Werkstatt lässt das sicher nur abzischen...
     
  8. #7 reddriver, 23.10.2012
    reddriver

    reddriver

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 TSI, 81 kW DSG, Ambition Plus
    Ich sag nur, Hände weg von der Firma mit den 3 Großbuchstaben, die greifen dir eiskalt in die Tasche, wenn es um Reparaturen geht. Dort kannste maximal Pflegeprodukte kaufen. Geh zu einer freien Werkstatt, oder besser zum Vertragshändler.
    @Oktavius_86:
    Es ist durchaus üblich, eine Klimaanlage mit einem Indikator wieder zu befüllen, um bei einer anschliessenden Lecksuche eine Undichtigkeit zu finden!!! Das hat mit Umweltsünde überhaupt nix zu tun und da bei JEDER Klimaanlage in einem Kfz. das Kältemittel über einen kürzeren oder längeren Zeitraum über die dort vorhandenen flexiblen Leitungen diffundiert, muss eben eine Lecksuche durchgeführt werden, um mechanische Schäden am Kühlkreislauf auszuschliessen. Seh ich gerade. Als Kälteanlagenbauer sollteste das wissen.
     
  9. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Das tun sie oft, aber nicht in jedem Einzelfall. Habe beispielsweise einen Bekannten, dem sie zu einem sehr fairen Kurs die Bremsanlage mit mitgebrachten ATE-Teilen gemacht haben. Ich denke das ist eher filialabhängig...

    Aber beim TE wurde doch irgendein Additiv reingemacht und danach die Anlage komplett neu mit Kältemittel befüllt ehe das Leck gefunden wurde? Oder habe ich da was missverstanden?
     
  10. #9 Sedaner, 23.10.2012
    Sedaner

    Sedaner

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das ist richtig. Ursprünglich war uns nicht bewusst, dass die Anlage fast leer ist. Erst beim absaugen des Kältemittels stellte sich das raus.
    Danach wurde die Anlage mit Kältemittel und Additiv neu befüllt.

    Werde mir da auf jeden Fall noch eine zweite und dritte Meinung holen...
     
  11. #10 Oktavius_86, 24.10.2012
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    @reddriver: Wenn du KAB-Meister, oder zumindest Geselle wärst, wüsstest du, dass in der gesamten EU eine Befüllung einer undichten Kälte-und Klimaanlage verboten ist!
    Das grüne Zeug wird z.B. bei einer Wartung reingefüllt, damit man dann in so einem Fall das Leck findet, nicht aber wenn eine Lackage vorhanden ist.
    Es ist auch egal, ob es eine Kühlanlage mit 1t Kältemittelfüllung, oder eine PKW-Klima mit 750g ist.
    Mir ist durchaus bewusst, dass sich im PKW-Bereich viele noch ganz schön beim Umgang mit Kältemittel gehen lassen wie zu DDR-Zeiten.
     
  12. #11 reddriver, 24.10.2012
    reddriver

    reddriver

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 TSI, 81 kW DSG, Ambition Plus
    Gehen wir mal davon aus, das die Jungs von ATU überhaupt nicht wussten, dass in der Klima von Sedaner ein Leck ist.
    Ich schrieb ja schon, in Kältemittelkreisläufen mit flexiblen Verbindungen verflüchtigt sich mit der Zeit das Kältemittel auch ohne Leckagen.
    Die Folge ist, absaugen und mit Additiv neu befüllen. So war es auch bei meinem alten Passat und das hat eine Vertragswerkstatt gemacht.
    Im Übrigen kenn ich aus der alten DDR keinen PKW, der eine Klimaanlage hatte! Zumindest nicht die Modelle fürs das Volk. :D
     
  13. #12 Oktavius_86, 25.10.2012
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    Ja ok, aber darum verteufel ich auch das grüne Zeugs. ;)

    Aber es gab Raumklimaanlagen und vor allem Gewerbekälte... ist ja das gleiche nur bissel größer. ;)
    Und zu DDR-Zeiten wurde eben einfach nur das Kältemittel abgelassen, dass nannte dann der gemeine Monteur "open Air". :D
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 reddriver, 25.10.2012
    reddriver

    reddriver

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 TSI, 81 kW DSG, Ambition Plus
    Da ist richtig, Oktavius,
    jedoch muss man zwischen stationären und mobilen Klimageräten einen deutlichen Unterschied machen. Die stationären Geräte habe keine flexiblen Leitungen/Verbinungen, ausgenommen Dichtringe und dgl., die mobilen Geräte, sprich in Kfz eingebaute, haben eben diese Flexi-rohre und aus denen verschwindet halt mit der Zeit das Kältemittel.
    Je nach Wartungsintervall, der gelegtlich oder überhaupt nicht gemacht wird, da die meisten Hersteller der Autos die Vorschriften für die Wartung der Klimaanlage eher vernachlässigen, ist halt die eine oder andere Anlage nur zum Teil gefüllt oder fast schon leer und deshalb eine Neubefüllung mit UV-Kontrastmittel nötig.
    Ich will auch nicht in Abrede stellen, dass das Kältemittel bei stationären Klimas auch diffundiert, eben durch Dichtungen usw., aber das ist im Gegensatz zu den mobilen Geräten verschwindend gering und kaum messbar.
     
  16. #14 Sedaner, 26.10.2012
    Sedaner

    Sedaner

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Am Mittwoch geht's zum Mechaniker.
    Querlenkerbuchsen erneuern 110 EUR.
    Tauschen der Dichtung beim Hochdruckgeber (wenn es das ist dann für lau).
    Sollte es nicht die Dichtung sein, dann Tauschen der gesamten Hochdruckleitung für 250 EUR.

    Soweit der Stand...

    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
Thema: Skoda Fabia Sedan Klimaanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda Fabia rs 2012 Klimaanlage

    ,
  2. G 65 hochdruckgeber 1.4l

Die Seite wird geladen...

Skoda Fabia Sedan Klimaanlage - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Komplettradsatz original Skoda Pegasus 17"

    Komplettradsatz original Skoda Pegasus 17": Hallo zusammen, Ich habe von meinem verkauften Octavia RS 1Z noch meinen Winterradsatz übrig. Keine Beschädigungen. Dieser passt problemlos bei...
  2. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  3. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  4. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  5. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??