Skoda Fabia Combi als junger Gebrauchter

Diskutiere Skoda Fabia Combi als junger Gebrauchter im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier in diesem Forum. Bei uns steht im Sommer / 2020 ein Autokauf an. Da wir zu zweit sind, nur ab und zu die zweite...

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Hallo zusammen,

ich bin neu hier in diesem Forum.
Bei uns steht im Sommer / 2020 ein Autokauf an. Da wir zu zweit sind, nur ab und zu die zweite Sitzreihe nutzen, dafür aber immer mal etwas mehr Gepäck haben, ist der Skoda Fabia Kombi in der engeren Wahl.

Nun habe ich festgestellt, dass seit dem Facelift offensichtlich nur noch die kleinen 1.0L 3 Zylindermotoren im Fabia zum Einsatz kommen. Es stellt sich mir die Frage, ob ich nun eher auf Euro 6d Temp wert legen sollte und dafür den "Zwergenmotor" nehme, oder ob die normale Euro 6 auch ausreichend ist.
Dann wäre zum Beispiel der 1.2 TSi mit 110PS interessant.
Fahrprofil:
Gesamtkilometer pro Jahr: 30Tkm
70% Autobahn
20% Landstraße
10% Stadt

Gibt es bei den Motoren irgendwelche Vor / Nachteile die man beachten sollte? Bisher fahre ich einen Diesel, könnte mir aber durchaus auch Benziner vorstellen da ich auf der BAB eher mit 130/140km/h gemütlich unterwegs bin.

Danke für Eure Tipps.

 

Der Jens

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
707
Zustimmungen
265
Die 95PS Variante ist in der Praxis nicht weit von der 110PS Variante entfernt, die solltest Du auch mit in die Überlegungen einbeziehen.

Das 6-Gang Getriebe der 110PS Variante ist in den ersten 3 Gängen identisch übersetzt und unterscheidet sich erst ab dem 4. Gang.
Die Abstufungen des 6-Gang Getriebes sind etwas unhamonisch (erst weit gespreizt, dann ab dem 4. Gang plötzlich eng gestuft). Der 6. Gang ist extrem lang übersetzt, somit hat das 6-Gang Getriebe in der Praxis kaum Mehrwert gegenüber dem 5-Gang Getriebe der 95PS Version.
 

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Danke für den Hinweis zur Spreizung der Gänge. Das wusste ich nicht. Ja es muss nicht die 110PS Variante sein.
Wenn ich auf die Vorgänger-Motorrengeneration setze ist eh die Frage, ob Benziner TSi oder Diesel TDI.
Auch in Hinblick auf die derzeitige Feinstaub / Co2 Emission tendiere ich derzeit eher zum Benziner.
 

JuppiDupp

Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
5.296
Zustimmungen
1.962
Ort
Linz / Rhein
Fahrzeug
Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
Werkstatt/Händler
Skoda Servicepartner / EU Händler
Kilometerstand
mit Ansteigender Tendenz
Lies dich hier mal ein, es gibt mehrere Beiträge (Suchfunktion nutzen) die sich mit diesen Thema (Pro/Kontra 1.2L / 1.0L) beschäftigt haben.

Meine Subjektivier Meinung, ....... 1,2 L ist für uns die bessere Wahl. Bei deinem Fahrprofil was unserm nahe kommt, kommst du gut mit der 90 PS Variante zurecht.
 

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.828
Zustimmungen
1.399
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
230100
der Skoda Fabia Kombi in der engeren Wahl.
In deiner Überschift steht "junger Gebrauchter", dazu ein Hinweis:
Als Jahreswagen oder Halbjahreswagen ist ein Fabia teurer als neu, weil man bei Jahreswagen einene Abzug auf den Listenpreis gibt, den aber eh niemand je gezahlt hat.
Wenn man also 20% Rabatt auf Liste gibt bei Jahreswagen gibt, jedoch bei einen Neuwagen ebenfalls 20% rausgehandelt hat, wäre man schön blöd einen Gebrauchten statt einen Neuen für den gleichen Preis sich zuzulegen.

Ich hab nun schon meinen 5 Fabia und immer vorher geschaut ob es den gebraucht mit 12 bis 14 Monaten billiger gibt als neu ....kann immer nur mit dem Kopf schütteln wie bei Jahreswagen die Leute verarsxht werden.

Euro 6d Temp wert legen sollte und dafür den "Zwergenmotor" nehme, oder ob die normale Euro 6

Das was es gebraucht gibt ist Euro 6 mit a oder b oder c oder d-Temp.
Die 6d (ohne Temp) kommt in 10 Monaten, natürlich baut VW wieder bis kurz vor knapp nur 6d-temp, warum auch eher, stoppt man halt wieder die Auslieferungen, wäre ja nicht das erste mal.
Da brauchst du keinen Wert darauf legen weil eh keiner weiß was wird, und was man sich im Hinterzimmer ausdenkt doch jetzt anders zu besteuern oder Einfahrverbote zu geben, das ist kein Faktor der sicher beeinflussbar wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

HHYeti

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
2.068
Zustimmungen
826
Fahrzeug
Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
Werkstatt/Händler
Auto Götz / Beilngries
Kilometerstand
noch nicht nennenswert
meine Tochter hat einen Fabia Combi Soleil mit dem 95PS Motor - finde ein tolles Auto mit viel Platz. Und dem 1,0l - 3 Zylinder mit seinen 95 Pferdchen tut man unrecht - der Kleine geht relativ ruhig zu Werke und reicht für "Normalfahrten" allemal aus, ohne das man das Gefühl von Untermotorisierung hat.
Klar, wer gerne schnell unterwegs ist und auch auf der Landstrasse permanent überholt, hat da das falsche Fahrzeug, aber für die o.g Anforderungen reicht er locker aus.
Was ich aber dringend empfehle ist LED Scheinwerfer - das lässt die Nachtfahrt erheblich entspannter verlaufen als Halogen.

Einfach mal probe fahren und ein eigenes Bild machen
 

K8c

Dabei seit
02.04.2019
Beiträge
48
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Fabia 3 Combi Style
Kilometerstand
~21.500
Was ich aber dringend empfehle ist LED Scheinwerfer -

Da hake ich mich mal ein bei LED. Stimmt es, dass bei dieser Schweinwerferart ein Ausfalll einzelner LEDs einen kpl. Neukauf des Schweinwerfers (Moduls) erfordert ? Und dass dieser Ersatz heftig in die Geldbörse einfahren kann ?
 

HHYeti

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
2.068
Zustimmungen
826
Fahrzeug
Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
Werkstatt/Händler
Auto Götz / Beilngries
Kilometerstand
noch nicht nennenswert
Keine Ahnung, aber denkbar ist das schon. Allerdings ist mir auch nichts bekannt, dass die häufig ausfallen - weder beim Fabia, noch bei Skoda oder auch anderen Marken
 
Zuletzt bearbeitet:

gilga

Dabei seit
20.04.2010
Beiträge
1.499
Zustimmungen
125
Ort
Leipzig
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2015
Kilometerstand
160000
Da hake ich mich mal ein bei LED. Stimmt es, dass bei dieser Schweinwerferart ein Ausfalll einzelner LEDs einen kpl. Neukauf des Schweinwerfers (Moduls) erfordert ? Und dass dieser Ersatz heftig in die Geldbörse einfahren kann ?

Zumindest bei den LED Lösungen wie sie vor einigen Jahren verbaut wurden war dies der Fall. Konkreter Fall in meinem Bekanntenkreis (in dem Fall Ford Mondeo): Ein Teil der Leuchte defekt => kein TÜV => kompletter Tausch nötig. Beschaffung + Einbau >400€ (gebrauchtes Bauteil, günstige Werkstatt).

Bei den Fahrzeugen die aus meiner Sicht "hinreichend" alt sind (z.B. Passat B6 also BJ 2005-2010, TFL diverser Fahrzeuge), sieht man, wenn man danach schaut, im Berufsverkehr schon recht häufig Defekte. Wie das für neuere Fahrzeuge aussieht, kann Dir halbwegs fundiert (Zahlen hat sowieso niemand) keiner sagen, da diese Modelle in der Breite noch nicht lang genug unterwegs sind. Subjektiv scheint es dort besser zu sein. Objektiv reicht ein einziger Ausfall über das gesamte Autoleben aus, um die Kostenrechnung massivst in Richtung pro Glühbirne zu schieben (in meinem Fall wenige € je Lampendefekt; vielleicht langfristig 10€ je Jahr).

Ich persönlich habe kein Problem mit qualitativ gutem "Glühobst" (sofern leicht selbst tauschbar). Mein Fahrprofil beim Privatfahrzeug gibt das her und ich kann+will problemlos nur auf Risiko/Kosten schauen. Ich kann aber auch jeden verstehen der aufgrund seines Fahrprofils Xenon/LED bevorzugt (oft genug selber in Mietwagen etc. damit unterwegs gewesen).

Ich habe gelesen, dass man plant hier für günstigere, legale Reparaturmöglichkeiten zu sorgen (Austausch von Teilkomponenten statt der gesamten Einheit). Einen konkreten Fall wo das umgesetzt wurde ist mir nicht bekannt (habe aber bestimmt auch nicht das komplette Bild).

Ein etwas älterer (2012) Artikel zum Thema: https://www.welt.de/motor/article108617980/LED-Scheinwerfer-die-elegante-Kostenfalle.html
 
Zuletzt bearbeitet:

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
@IFA , 20% Rabatt auf den vom Hersteller angegebenen Preis beim Neuwagen? Das halte ich beim Skoda Fabia für sehr optimistisch, ich bezweifel dass mir ein örtlicher Händler auch mit Verhandlungsgeschick bereit ist, 20% Nachlass auf einen neuen Fabia zu gewähren. Das werde ich demnächst mal probieren.

Ich kenne das Halogen-Licht vom Fabia II. Das ist nicht berauschend, aber es würde mir reichen. Denke mal das Halogenlicht vom Fabia III ist da nicht schlechter. Das LED von der Helligkeit und ggf. Ausleuchtung zu bevorzugen ist, ist klar. Muss man halt abwägen, ob einem der Aufpreis das wert ist.
Mir persönlich ist eine Sitzheizung und eine vernünftige Klima wichtiger.

Zum 3 Zylinder 95PS Motor habe ich mich jetzt mal belesen. Stimmt, die Resonanz ist durchweg recht positiv. Und angeblich braucht der 1.0 TSI mit 95PS (CHZB) im Mix ca. 1Liter weniger Super als der 1.2TSI mit 90PS (CJZC) Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen.
 

JuppiDupp

Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
5.296
Zustimmungen
1.962
Ort
Linz / Rhein
Fahrzeug
Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
Werkstatt/Händler
Skoda Servicepartner / EU Händler
Kilometerstand
mit Ansteigender Tendenz
Und angeblich braucht der 1.0 TSI mit 95PS (CHZB) im Mix ca. 1Liter weniger Super als der 1.2TSI mit 90PS (CJZC) Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen.

Verbrauchswerte die hier angegeben werden sind immer unter der Prämisse zu sehen wie der Fahrer sein Auto bewegt. Ich kann unsere auf flacher Strecke (Linz - Bonn/Köln) locker unter 5 Liter Fahren, wenn ich die Hügel rauf muss zum Westerwald dann sind es auch gut 6.5 Liter. Es hängt immer vom Streckenprofil ab.

Ich möchte bezweifeln das es im realen Verbrauch, 1 Liter unterschied zwischen den Motoren gibt.
 

yellist

Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
500
Zustimmungen
161
20 Prozent kriegste derzeit. Konfiguriere dir mal einen über die Plattform carwow.de. Dort kommen dann Angebote von Händlern deiner Region, vielleicht sogar der bei dir um die Ecke. Und das sind reelle Angebote, kein EU- oder Tageszulassungsskram. Und den Rabatt, den du dort angezeigt bekommst, erhälst du auch ohne über diesen Anbieter zu gehen (so war es bei mir).

Zum LED: es ist richtig, auch hier sein Fahrprofil zu betrachten. Ist man überwiegend in gut beleuchtetem Geläuf unterwegs (und eine durch genügend andere Autos erhellte Autobahn zähle ich durchaus dazu), machen Halogener auch heute noch ihr Ding. Klar, wird LED irgendwann mal Standard sein (wie auch heute niemand mehr über Bilux redet) und wir sind da gerade in einer Übergangszeit. Aber H7 macht auch in fünf Jahren die Straße noch hell genug.

Ich selbst habe im Octi jetzt zwar auch LED, weil es innerhalb eines Paketes preiswert war und ich auch die Sondermodell-Garantieverlängerung habe. War aber kein must have. Und am Montag konnte ich mal wieder erleben, dass LED-Lampen bei Schneegestöber schon nach 15 Minuten eher nachteilig sind. Reparaturmäßig sehe ich es entspannt. Die Dinger werden schon halten. Und bei meinem vorigen Golf 6 hätte ich eigentlich auch für viel Geld den kompletten Halogen-SW tauschen müssen. War wahrscheinlich durch Steinschlag im unteren Bereich rissig. Und das kann mit beiden Systemen passieren.
 

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Danke für den Tipp mit carow.de.
Das Portal kannte ich bisher noch nicht. Habe testweise mal den Fabi Combi 125Jahre Edition mit dem 95 PS Motor in blau konfiguriert und mir Angebote für meine PLZ anzeigen lassen. Stimmt, ich habe das erste Angebot mit 20,5% Nachlass auf die UVP bekommen. Das ist schon ganz ordentlich, also 16.312€ für den konfigurierten Combi.
 

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.828
Zustimmungen
1.399
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
230100
Ich hab meinen vor 3 Jahren bei europe-mobile erworben.
War ein eu-import ohne Tageszulassung.
Fabia Combi Ambition Plus TDI inkl. Zulassungsservice und Haustüranlieferung für 15.000€.
Mein VW-AH vor Ort hätte gleiche Konfiguration für 16.000€ besorgen können. Also Rabatt um 20% war schon immer drin. Egal ob import oder Händler vor Ort .
 

yellist

Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
500
Zustimmungen
161
Vielleicht noch ein Tipp. Fahr den 125 Drive mal mit seinen 215er 16 Zoll-Rädern Probe (dürfte eigentlich derzeit bei jedem Händler vorhanden sein) und vergleiche dann mit einem herkömmlichen Style oder Ambition, der 185er 15 Zoll-Räder hat und vergleiche mal, ob du vom Fahrtkomfort Unterschiede spürst.

Weiß nicht, ob das beim Fabia auch so deutlich ist wie bei meinem Octavia. Habe im Sommer die beim Soleil serienmäßigen 15 Zoll mit 225 Breite drauf. Jetzt im Winter 16 Zoll mit 205. Ja, sehen kleiner aus, aber der Abrollkomfort ist deutlich besser, so dass ich überlege, im Sommer auch auf 16 Zoll umzusteigen. Wohen an einer Holperstraße und kann daher gut vergleichen. Wie gesagt, probiere es am besten mal aus, ob das beim Fabia ähnlich ist.

Ansonsten ist der 125 Drive ein guter Deal, das serienmäßige ACC ist bei deinem Fahrprofil eigentlich ein Muss. Vergleiche aber auch hier sehr genau. Manchmal kriegst du deine Wunschausstattung mit einem Ambition oder Style besser hin. Die LED-Frage stellt sich beim 125 Drive übrigens nicht, dafür bräuchtest du den 125 Best of, der vielleicht schon "overdressed" ist. Kann übrigens sein, dass du diese Sondermodelle nicht bei den von den Vorrednern genannten EU-Händlern bekommst, da die Sondermodelle oft nur für den deutschen Markt gebaut werden.
 

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Ich müsste noch mal den Ambition mit dem 125Drive vergleichen. Aber da ich auf Sitzheizung großen Wert lege, scheint mir der 125Drive mit seinen weiteren Vorteilen der bessere Deal zu sein.
Ein Re-Import möchte ich eigentlich nicht und am liebsten auch bei einem Händler vor Ort das Fahrzeug beziehen.
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.235
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
@log11
Kann meinen Vorrednern größtenteils nur zustimmen. Ein junger gebrauchter hat eigentlich nur einen Vorteil - er ist schneller Verfügbar als ein Bestellfahrzeug.
Preislich loht er sich in der Regel nicht.
Da du noch genug Zeit hast kannst du dir entweder einen neuen Konfigurieren (auch über Vermittler wenn du selber nicht Handeln willst) oder eben bei einem EU Händler.Bei letzteren solltest du aber eher ein Lagerfahrzeug nehmen. Gibt wenige schwarze Schafe wo dann die Lieferzeiten ewig nicht eingehalten werden.
Dazu gibt es aber ein eigenes großes Thema.

Aber auch ein örtlicher Händler kann dir einen guten Preis machen.
Zusätzliche Sachen wie die nächsten Servicetermine umsonst oder gratis Winterräder müssen auch mit eingerechnet werden. Damit tut sich ein örtlicher oft leichter als mit reinen Prozenten vom Listenpreis.

Auch wenn gleich wieder ein einzelner User hoch gehen wird.....;)
Ich persönlich würde an deiner Stelle auf jeden Fall den 110 PS 3-Zylinder nehmen. Gerade bei Autobahntempo holt das 6-Gang einen entscheidenen Verbrauchsvorteil raus. Aber auch bei Landstraßentempo hat der 110 PS beim Verbrauch gegenüber dem schwächeren 1,0 TSI die Nase vorn. Konnten wir uns selbst davon überzeugen weil wir beide auf identischen Strecken testen konnten.

Daher: Probefahren.

Und bei Lagerfahrzeugen / EU Fahrzeugen unbedingt schauen ob die Garantieverlängerung schon dabei ist. Im Vergleich zu Seat z.B. kostet diese bei Skoda nachträglich deutlich mehr als wenn sie von Haus aus dabei ist.

edit:
@log11
Link hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Aufgrund der zu erzielenden Rabatte von gut 20% sehe ich es inzwischen auch so, dass ein Neuwagen die bessere Wahl ist.
Um es onkret zu machen. Mitte April muss ich die Entscheidung fällen bzgl. neuem Auto. Das benötige ich dann spätestens Mitte August 2020. Eigentlich sollte das in jedem Fall genug Vorlauf sein, um auch einen Neuwagen beim örtlichen Händler zu konfigurieren / kaufen, damit der dann im August verfügbar ist?

Ob 95PS oder 110PS Fabia werde ich am besten mal bei einer Probefahrt testen. Das sind ca. 1T€ Preisunterschied, sollte dann also schon gerechtfertigt sein.
 

log11

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
3
Übrigens verstehe ich die Rechnung von carrow.de nicht so ganz.

UVP: 19550€ ; 20,5% Ersparnis mit 4008€ ; Preis: 16312€.

Bei mir sind 19550-4008= 15542€.
Vermutlich kommen da die Überführungskosten noch mit hinzu?
 

Anhänge

  • Fabia_Combi.JPG
    Fabia_Combi.JPG
    88,9 KB · Aufrufe: 137
Thema:

Skoda Fabia Combi als junger Gebrauchter

Skoda Fabia Combi als junger Gebrauchter - Ähnliche Themen

Gebrauchter Superb Combi Diesel Euro 6c: Auf die Gefahr hin das leidige Thema wieder einmal aufzukochen... Ich plane einen gebrauchten Superb Diesel mit 190PS DSG zu kaufen. Auf den...
Fabia I Doppel DIN Android Radio mit GPS und BT für Skoda Fabia 1 (6Y) Baujahr 2003?: Skoda Fabia 1 (6Y) BETA Radio erstellt von DZane, 21.10.2020 um 17:58 UhrHallo liebe Community, ich habe mir vor einer Woche mein erstes Auto...
Endlich ein Combi...: Hallo allerseits, wer meinen Vorstelungs-Thread "Geburtstag trotz Totalschadens" verfolgt hat, wird es mitbekommen haben, dass ich meinen ersten...
Lambda-Sonde (vor Kat): Fabia 1, Bj01, 1.4 MPI, Motorcode: AZF: Hallo Leute, bei mir ist am Wochenende die Motorkontroll-Leuchte angesprungen (ohne Signalton, dauerhaftes Leuchten). Zündung aus / Schlüssel...
Ahoj, Fabia TSI!: Ich fahre nun schon geraume Zeit Fabia, seit 2013 als TSI, und stehe nun kurz davor, auf einen Hochdachkombi zu wechseln. Da der Roomster nicht...
Oben