Skoda Fabia 1 Combi, 55kw bj. 2004, welches Öl ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Schlusenbach, 22.10.2012.

  1. #1 Schlusenbach, 22.10.2012
    Schlusenbach

    Schlusenbach

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo skoda-freunde,

    habe hier im vorfeld viel gelesen und mich auch generell schlau gemacht, jedoch weiss ich immer noch nicht welches das richtige öl für unseren fabia 1 ist, weil ja relativ viele freigegeben sind. daher erhoffe ich mir hier eine hilfestellung bei der auswahl des richtigen schmierstoffes.
    also - meine frau fährt einen fabia 1 combi 1,4l,benziner, bj. 2004, 55kw. jetzt steht ein ölwechsel an. seit der letzten inspektion bei skoda ist momentan ein shell helix plus 5w-30 drin. laut hersteller ist im handbuch die vw-norm 500 00, 502 00 und 501 01 freigegeben. daran will ich mich auch halten. jedoch stellt sich die frage welches öl bei den fahreigenschaften meiner frau spezifisch das sinnvollste ist. also meine frau fährt nur kurzstrecke und im jahr fährt sie nicht mehr als 6 bis 7 tkm.

    1. welches öl ist jetzt das richtige 5w-30 oder 5w-40 oder 10w-40 oder 0w-40 ? denn alles kann nach o. g. vw-norm gefahren werden
    2. wann sollen wir dann den nächsten ölwechsel wieder durchführen ? nach einem jahr oder erst nach 2 jahren, wenn sie fast den festen 15tkm-intervall erreicht hat ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 22.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Totaler Quatsch dieses 5W-30.
    Das ist doch ein Longlife Öl?!
    Und Longlife gibt es beim Fabia nicht.
    Longlife = 30.000km oder 2 Jahre, je nachdem welcher Fall zuerst eintritt.
    Normales Intervall = 15.000km oder 1 Jahr, je nachdem welcher Fall zuerst eintritt.

    Also ist dieses 5W-30 nur unnötig teuer, braucht kein Mensch im Fabia.
    Das normale 10W-40 reicht völlig aus und ist das Öl welches eigentlich so gut wie alle in ihren Fabia schütten, ein Vielfaches günstiger.
     
  4. 123tdi

    123tdi Guest

    na ja wenn schon ein Öl eingefüllt werden muss, dann muss ein großes? hinter einem 10W-40 stehen.

    für ein Benzinmotor sollte man in der heutigen Zeit ein Öl nehmen welches mind. die Norm 502.00 übertrifft. viele 10W-40 sind da ungeeignet. da ganz wenige die 502.00 Freigabe besitzen. An 10W-40 Ölen wird auch nimmer weiterentwickelt.

    gerade bei Kurzstrecken sind auch Longlifeöle ideal. bzw. die Visko 5w-30 da in der Kaltstartphase doch auch Sprit gespart wird. Im Internet sind alle Öle preislich fast identisch, in der Autowerkstatt leider nicht. Somit wenn preislich passt sollte man auch ein VW504.00 Öl nehmen!!
     
  5. #4 fabinski, 22.10.2012
    fabinski

    fabinski Guest

    Was habt ihr denn die 8 Jahre davor genommen?Oder wurde der jetzt als Gebrauchter erst angeschafft?

    Ansonsten ein gutes 10W40 reicht völlig aus.
     
  6. #5 dieselschrauber, 22.10.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
  7. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Es gab sehr wohl Fabia1 mit Longlife-Intervall (5w30)... ob es gut schmiert, darüber gibt es nicht nur in diesem Forum endlose Diskussionen. Für Festintervall ist ein gutes 5W40 oder gar 0W40 in vielen Fällen empfehlenswert, wenn es dir auf die Kosten nicht drauf ankommt. Siehe auch hier:

    motorölfragen-incl.12mon.analyse mobil1 new life

    Ansonsten sollte es aber auch jedes stinknormale 10W40 mit der entsprechenden Freigabe auch tun, so lange du die Intervalle einhälst (max. 1 Jahr, max. 15.000km). Bei älteren Maschinen mit höheren Laufleistungen wird von hochreinigenden Ölen abgeraten, da
    • es alte Ablagerungen lösen kann die dann die Leitungen verstopfen und zu einem Motorschaden führen können und
    • den angefressenen Schlamm von den bisher kaum benetzten Dichtungen spülen kann und somit Undichtigkeiten erzeugen kann.
    Aber auch hier gibt es unterschiedliche Auffassungen und Erfahrungen.
     
  8. #7 Bodydrop, 23.10.2012
    Bodydrop

    Bodydrop

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kaufbeuren
    Fahrzeug:
    Leon ST TDI
    Kilometerstand:
    8000
    Ich fahre ebenfalls einen Fabia Mj.04 55kw und verwende 10W40, da kost der Ölwechsel bei der großen Werkstattkette mit den drei roten Buchstaben etwas über 30€ komplett. Der Liter Öl ausm Kanister kostet 8€, kommt man also billig mit über die Runden.
    Früher wurde vom :) auch 5W30 verwendet, aufgrund bereits o.g. sinnlosigkeit und massivem Ölverbrauch bin ich dann auf 10W40 gewechselt, somit komm ich mit 7-8L Öl in einem 15.000er Intervall aus.

    Edit: Zu den Spezifikationen, das von mir verwendete Öl ist mit VW 500 00 / VW 505 00 betitelt.
    Laut meinem Handbuch sind für Festintervalle bei Benzinmotoren Öle mit der Norm VW 500 00 oder VW 502 00 zu verwenden, also hier keine Bedenken.
     
  9. #8 Schlusenbach, 24.10.2012
    Schlusenbach

    Schlusenbach

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vorab vielen dank für das zahlreiche feedback..

    @ fabinski

    wir haben den fabia 2007 gebraucht gekauft und dann immer bei der selben skoda-werkstatt die inspektion durchführen lassen, also gehe ich davon aus, dass der immer 5w-30 reingekippt hat, wie jetzt bei der letzten inspektion.

    sicherlich muss es nicht unbedingt ein 5w-30 sein, aber da meine frau nur kurzstrecke fährt, denke ich, dass das öl besonders im winter bei minustemperaturen schneller auf betriebstemperaturen kommt. ok, dadurch bleibt natürlich abzuwarten wieviel öl man dann so in einem jahr nachkippen muss.
    preislich gesehen finde ich das 5w-30, was ich mir gestern geholt habe, gar nicht so teuer. ich habe für das fuchs titan gt1 pro flex 5w-30 (4 liter) 23 € bezahlt. das macht einen literpreis von 5,75 €.
     
  10. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Du schüttest 8l auf 15.000km nach? Motor defekt / verheizt? :huh:

    Das Öl kommt nicht schneller auf Betriebstemperatur, warum auch?
    Wenn bisher immer ein 5W30 eingefüllt wurde, würde ich dabei bleiben und wie du es schon richtig gekauft hast eins für 5€ den Liter :thumbsup:
    Außer dein Motor verbrennt ähnlich wie Bodydrops Mengen an Öl, dann würde ich auch nur ein 10W40 nehmen zum "verheizen"

    Bei Umstellung auf Vollsyn (0W30 oder 0W40) habe ich persönlich auch die Erfahrung gemacht, dass div. Motoren danach das Siffen anfingen... muss nicht aber die Chance ist da.
     
  11. #10 Schlusenbach, 24.10.2012
    Schlusenbach

    Schlusenbach

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    naja, vielleicht habe ich mich nicht ganz richtig ausgedrückt.....ich meinte, dass das 5w-30 zu den dünnflüssigen ölen gehört, sollte sich besonders im winter zeigen, bei minustemperaturen, wenn das öl dicker wird. habe ich hier in einem video gesehen, wo 4 öle 24 std. bei minus 22 grad im kühlschrank gesteckt wurden und danach demonstriert wurde wie zähflüssig die öle geworden sind. bestimmt hast du das video hier auch schon gesehen.
     
  12. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    jop so ist es
     
  13. #12 Bodydrop, 24.10.2012
    Bodydrop

    Bodydrop

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kaufbeuren
    Fahrzeug:
    Leon ST TDI
    Kilometerstand:
    8000
    Kolbenringe hinüber, ist ja nichts unbekanntes bei dem Motor.
    Der eine hats mehr der andere weniger.
    Im letzten Intervall mit 5W30 hab ich etwas über 12l nach gefüllt, beim Literpreis von über 10€ ein nicht unbedingt günstiger Spaß.
     
  14. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Autsch... ich hatte die Aussage erst so verstanden, dass in den 7-8 Litern die Grundmenge für den Ölwechsel (3,5-4 Liter?) bereits enthalten ist. Hast du mal eines der diversen Öle ausprobiert die speziell für "Motoren mit hohen Laufleistungen" entwickelt wurden?

    Kurzstrecke und Longlife-Öle scheinen keine (für den Motor) gesunde Kombination zu sein! Siehe auch:

    http://www.a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=6568

    Gerade in solchen Fällen wäre ein Nicht-Longlife-Öl mit einer entsprechenden Visko sinnvoller - etwa ein 5W40.
     
  15. 123tdi

    123tdi Guest

    Hab Fuchs Öle auch schon länger im Einsatz und fast schon 120l davon in verschieden Autos gefüllt. Öl ist voll in Ordnung und bin aufs gleiche Ergebnis gekommen, dass Fuchs man billig übers Interet bekommt. Preis Leistung Top und das noch mit XTL Technologie. Ich verwende seit 2 Jahren allerdings das Titan GT1 C3 wegen der 507.00 norm. Unterschied zu den Beiden Fuchs Ölen ist ja minimal. Das pro flex ist halt Mid Saps und C3 Low Saps.. aber sonst identische Daten!
    Begeisterung ist gerade bei 5w-30 und Kurzsstrecken hoch, wegen dem Spritverbrauch und noch zusätzlich XTL Technologie... denn Verschleiß ist gerade im Kaltstart kritisch... daher auch die schnellere Durchölung im kälteren Bereich. Dünner gleich schnellere Durchölung...
     
  16. #15 Bodydrop, 24.10.2012
    Bodydrop

    Bodydrop

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kaufbeuren
    Fahrzeug:
    Leon ST TDI
    Kilometerstand:
    8000
    Nein, der Ölverbrauch fing merklich bei ca. 65.000km an, weit davon entfernt das man von hoher Laufleistung sprechen kann.
     
  17. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Wieso sollte die Durchölung bei einem 5w30 schneller sein als bei einem 5w40?
     
  18. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Das schon, aber dein 1.4 16V ist wahrscheinlich vom Zustand der Kolbenringe her in einem Zustand, den man üblicherweise erst bei hoher Laufleistung hat - darum auch die Überlegung, ein darauf ausgelegtes Öl einzusetzen um den Verbrauch etwas zu senken (wenn eine Instandsetzung nicht in Frage kommt).
     
  19. 123tdi

    123tdi Guest

    Das Medium Öl hat leider nicht die selbe Visko wie Wasser. Wasser hat unabhängig von der Temperatur die selbe Visko..
    Bei Öl ist dieser Viskoanstieg nicht linear. Je kälter ein Öl ist umso zäher wird es...

    Vergleich 5w-30 mit 5w-40 aus dem Datenblatt.
    5w-30 kineanische Visko bei 100° ca 11,5-12 mm2/s
    5w-40 kineansiche Visko bei 100° ca 13,7-14 mm2/s
    man kann es fast nicht glauben, dass die Öle bei 100° eine ähnliche Visko haben da doch ein 30er Öl mit 40er verglichen wird...

    Vergleich 5w-30 mit 5w-40 aus dem Datenblatt.
    5w-30 kineanische Visko bei 40° ca 65-70 mm2/s
    5w-40 kineansiche Visko bei 40° ca 80-85-14 mm2/s


    na ja leider hab ich keine Daten für den Kaltstart im Herbst und Winter, wenn das Motorenöl mit zwischen -10°C und +10°C im Motor liegt, aber da spaltet sich eben die Differenz der beiden Ölen nochmal obwohl beide Öle ja 5w Öle sind... es ist eben daher ein Irrläufer zu glauben 5W ist gleich 5W... für den kalten Bereich des Autolebens...
    Die Öle sind unterschiedlich und eben die kineanische Visko deutlich günstiger beim 5w-30... Daher eben die merkliche Spritersparnis im Winter. z.B die Kurzfahrt zum Bäcker Schule Kiga. Je nach Motor ist dieser Effekt noch größer, bsp. Dieselmotor, da dauert es oft 10-15min bis das Öl mal richtig gut warm ist!

    je dünner das Öl umso schneller die Durchölung... und je weniger innere Reibung zwischen dem Ölflim.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Man will doch bei hohen Temperaturen ein nicht zu dünnflüssiges Öl haben und bei niedrigen Temperaturen ein nicht zu zähflüssiges Öl. Und dein Datenblatt belegt das doch: Das 5W40 ist bei 100°C (und genau dort ist die Visko lt. SAE ja genormt) zähflüssiger - also besser - als das 5W30. Soweit ich weiss garantiert ein 5W-Öl eine "ausreichende Dünnflüssigkeit" bei bis zu -30°C oder so, allerdings verschieben sich diese Garantien bei Mehrbereichsölen etwas - und das tatsächlich in Abhängigkeit von der Hochtemperaturviskosität (da muss ich dir recht geben):

    http://www.bizol.de/img/site/viscosity2.jpg

    (Quelle: http://www.bizol.de/deu/abc.php?term_abc=&term_next=0&term_id=34)

    Das 5W30 ist bei kalten Temperaturen nur minimal besser als ein 5W40 - wenn überhaupt: genaugenommen garantiert es nur eine ausreichende Schmierfähigkeit auch bis ca. 4°C weniger. Vergleicht man hingegen das 5W30 mit einem 10W40 bei höheren Temperaturen sieht man schnell, dass beim 5W30 der Schmierfilm deutlich eher abreisst.

    Über die tatsächliche Visko unter realistischen Bedinungen (ich nehme gerne die von dir genannten -10°C bzw. 10°C) sagt das noch wenig aus - und in der Praxis dürfte der Unterschied doch eher marginal sein. Da spielen Faktoren wie unangepasste Drehzahlen (kalter Motor mit 3000 U/Min und mehr) oder andere Eigenschaften des Öls eine deutlich größere Rolle. Wenn du aber brauchbare Zahlen über die tatsächliche Visko unter solchen Bedingungen hast - immer her damit.
     
  22. 123tdi

    123tdi Guest

    Richtig nur wer gewinnt das Spiel?
    Aber wie man weiß; beschreibt die Visko ja nur eine Eigenschaft dieses Öls und enthält keine Aussage zur Qualtität.
    Zum Spielgewinn...
    Wird das Öl zu dünnflüssig, sinkt ja der Druck, dh. tatsache im Sommer auf der Autobahn hat man mit einem 5w-30 den geringeren Druck.
    Anderseits ist der Druck dann auch im kalten Zustand höher und kann Dichtungen beschädigen. Zu viel Druck ist also auch nichts.

    Es muss also jeder selbst für sich entscheiden was ihm wichtiger ist. Hoher Verschleißschutz auf der Autobahn mit Vollgas im Sommer, oder eben guter Verschleißschutz im Winter bei vielen Kaltstarten und kurzen Wegen.

    Motoren die auf 5w-30 ausgelegt sind, haben aber genügend Öldruck im Sommer!
    HTHS Wert bei A3 Ölen ist ja definiert min. 3,5. Da ein Öl in 5w-30 in 504.00 ein A3 Öl ist erreicht es eben 3,5!
    5w-40 Öle sind auch fast immer A3 Öle erreichen den HTHS Wert auch über 3,5--- je nach Qualtät des Öls auch 3,6 oder sogar 3,7.
    Nur ein Wert von 3,5 ist schon ein hoher Schutz und daher ist ein Verschleiß auf der Autobahn ausgeschlossen!
    Ford läßt seine Motoren alle mit einem A1 Öl laufen, die sogar nur einen HTHS Wert von 2,9 schaffen.. die Ford laufen auch alle auf der Autobahn und fressen nicht!
    Geschweige denn die Franzosen und Japaner die sozusagen auf A2/A5 Öle laufen (Hths 2,9-3,5)
    na ja das A2 Öl war ja mal ein Versuch von VW in 0W-30 (VW506.00)

    Wie gesagt der Grundgedanke ist eben dass ein Öl in 5w-30 deutlich mehr Vorteile hat als ein 5w-40. Und diese Vorteile sind eben doch höher in der kalten Jahrezeit und im Kaltstart. bezüglich Spritverbrauch. Ein 5w-30 kann eben die besseren Spieler haben da es im Dünnflüssigen Bereich genau so gut gut schmiert, (gleicher Hths wERT) obwohl der Schmierstoff dünnflüssiger ist!!! Nachteil ist dann nur am Öldruck zu suchen, der aber minimalst nur kleiner ist. siehe Visko 12 zu Visko 14 m2/s

    Der nicht lineare Visko Anstieg bei Ölen macht aber deutlich, dass obwohl ein 5w-40 mehr als gut ist im Winter, dennoch die schlechteren Spieler hat als ein 5w-30!
    5w-30 wird bei VW ein Longlifeöl, da man eben auch mit Öleindickung (Viskositätsantieg bei Dieselmotoren) mit der Zeit zu kämpfen hat. Das ist eben ein negativer Faktor den man nicht vergessen darf!! Daher ist ein 5w-30 fast immer ein Longlife Öl. Ein 5w-40 eben nicht obwohl vielleicht die selben Additive und Eigenschaften da wären.
    Beim Diesel gewinnt also das 5w-30 wieder mehr an Bedeutung. in dem Thread war es aber ein Benzinmotor...
    Denke es muss jeder für sich ausmachen welches Öl er nimmt.. der Preis und der öftere Ölwechsel entscheidet also mehr das Spiel...
    Verloren hat man auf alle Fälle wenn man ein Öl in 5w-30 für Ford oder andere Autohersteller nimmt (A1/A2) Öl!
     
Thema: Skoda Fabia 1 Combi, 55kw bj. 2004, welches Öl ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia combi öl

    ,
  2. skoda fabia 1 motoröl

    ,
  3. motoröl skoda fabia 1.4 16v

    ,
  4. welches motoröl bei skoda fabia 1 2 er baujahr 2005,
  5. skoda fabia combi welches öl,
  6. skoda fabia 2004 welches öl,
  7. skoda fabia 6y 1 4 16v motoröl,
  8. öl für skoda fabia combi,
  9. skoda fabia 1.4 öl,
  10. skoda fabia 1.4 16v motoröl,
  11. welches öl für skoda fabia 1.4,
  12. skoda fabia combi 2004 diesel welches öl,
  13. skoda diesel Baujahr 2004 was für ein Öl ,
  14. skoda baujahr 2004 welches öl,
  15. skoda fabia 1.2 12v welches öl,
  16. öl skoda 6y,
  17. welches öl skoda fabia bj 2006,
  18. skoda fabia 1.2 6y motorölmenge,
  19. skoda fabia 6y kombi welches Öl ,
  20. ölwechsel skoda 1.4,
  21. welches öl skoda fabia 1.4 baujahr 2005,
  22. skoda fabia öl technische daten 10w40,
  23. skoda fabia öl,
  24. skoda welches öl baujahr 2007,
  25. skoda bj 2005 diesel öl
Die Seite wird geladen...

Skoda Fabia 1 Combi, 55kw bj. 2004, welches Öl ? - Ähnliche Themen

  1. MJ 2018 Skoda SUPERB Kombi

    MJ 2018 Skoda SUPERB Kombi: Hallo , mein Händler meinte gestern wenn mein Skoda superb kombi in der KW 11 im Jahr 2017 gebaut wird könnte es sogar sein das es schon das MJ...
  2. Privatverkauf Komplettradsatz original Skoda Pegasus 17"

    Komplettradsatz original Skoda Pegasus 17": Hallo zusammen, Ich habe von meinem verkauften Octavia RS 1Z noch meinen Winterradsatz übrig. Keine Beschädigungen. Dieser passt problemlos bei...
  3. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  4. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  5. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...