Skoda erweitert Kapazität beim Octavia um 1/3

Diskutiere Skoda erweitert Kapazität beim Octavia um 1/3 im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Natürlich ist es toll für unsere Marke, daß die Nachfrage nach dem Oct so groß ist, daß es sich lohnt, die Kapazität von 800 auf 1200 Fahrzeuge...

skoda-dental

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
887
Zustimmungen
1
Ort
Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
Fahrzeug
Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
Werkstatt/Händler
Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
Kilometerstand
1500
Natürlich ist es toll für unsere Marke, daß die Nachfrage nach dem Oct so groß ist, daß es sich lohnt, die Kapazität von 800 auf 1200 Fahrzeuge pro Tag zu erhöhen. Aber wie wird dies erreicht? Mehr Fertigungsstraßen? Höhere Montagebandgeschwindigkeit? Bleibt zu hoffen, daß die Erhöhung des "output" keine negative Auswirkungen auf die Qualität haben wird...
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.244
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Bei uns in der Firma geht das z.B. ganz einfach durch Nachtschichtbetrieb oder wenn die schon besteht einer oder sogar zwei Wochenendschichten. Da ist RuckZuck 7x24 Stunden möglich.

Glaub mir - würde das Band 1/3 schneller gemacht werden können hätten die das schon längst getan.

Freut euch doch erstmal bevor immer in jeder Aussage gleich was negatives gesucht bzw. hineininterpretiert wird. :P
 
Barney

Barney

Dabei seit
08.09.2004
Beiträge
814
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Fabia I, 2.0
Kilometerstand
120000
Bei VW in Mosel würde uns in der Montage das ganze so erklärt. Eine Linie schafft sagen wir mal 500 Autos an einem Tag, das entspricht einer Taktzeit von 1:30 min bei Vollauslastung. (Werte fiktiv) Wenn ja die Nachfrage schlechter ist können die dort ohne große Probleme die Zeitzeiten hochfahren auf 2min, 3min, 4min, usw. und umgekehrt proportional damit den Fahrzeugausstoß senken.
Wenn jetzt Skoda von 800 auf 1200 Autos steigert heißt das ja nicht, dass sie von 100 auf 150% Produktionsrate hochfahren sondern eher von 66 auf 100%, damit schöpfen sie das Maximum der Linie aus bei vorgegebener Taktung und auf die vorgegebene Taktung sind auch alle Arbeitsschritte ausgelegt, d.h. dort kommt jeder Mitarbeiter mit. Und da selbst bei Maximaltaktung noch viele Arbeitsschritte vor Ablauf dieser Zeit durchgeführt sind, ist hier kein Qualtitätseinbruch zu befürchten.
 

ALWAG

Dabei seit
12.06.2007
Beiträge
3.523
Zustimmungen
9
Ort
Linz, O.Ö.
Fahrzeug
Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
Kilometerstand
12600
Allgemein gesehen ist kaum anzunehmen, daß so ohne weiters die "Durchlaufgeschwindigkeit" des Bandes erhöht wird. Die Autowerke haben diese doch schon längst ausgereizt. Soll weniger erzeugt werden (Bsp. Absatzrückgang, Ausfall von Zulieferteilen etc) dann wird ganz einfach eine Schicht weniger gefahren oder im Umkehrfall eine Schicht dazugelegt. Anscheinend ist dies noch möglich und Skoda ist halt noch nicht an der Kapazitätsgrenze. Diese Grenze kann man nicht ohne Folgen für die Qualität überschreiten. Davor werden sie sich hüten. Es gibt da einige Beispiele, wie schnell ein Ruf ruiniert ist und wie lang es dauert, diesen wieder aufzubauern. ;(
 

flotter Bremsklotz

Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
555
Zustimmungen
46
Ort
Hannover
Fahrzeug
Rapid SB Clever & Fabia Combi Style
Werkstatt/Händler
vorhanden
Moin, sagt mal könnt ihr die Pressemitteilung nicht richtig lesen (motz mit Augenzwinkern :evil: ). Dort steht doch ganz klar und deutlich, daß die Produktionskapazität für den Octi erst NACH den Erweiterungsmaßnahmen 2012 erhöht wird. Also nachdem eine weitere Montagelinie installiert wurde. Das hat ja nichts mit einer schnelleren Taktung zu tun. Gruß Ralf
 
saVoy

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.015
Zustimmungen
2.090
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Moin, sagt mal könnt ihr die Pressemitteilung nicht richtig lesen (motz mit Augenzwinkern :evil: ).
Und hier ist sie auch schon, die Pressemitteilung: http://www.skoda.de/index.php?mitteilung=939&e=348-15-1
Des Rätsels Lösung liegt wohl auch im flexiblen Einsatz von Leiharbeitern aus den osteuropäischen Nachbarländern , die ja nach Autragslage schnell wieder entlassen werden können.Dies war zumindest so, als die Produktion gedrosselt wurde: Klick
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.244
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Da steht doch eindeutig drin:
  • Spatenstich zur Erweiterung
  • bis Mitte 2012
  • nach Abschluss der Maßnahmen
  • in Zukunft mit jeweils 1.200 Einheiten pro Tag
das sollte doch klar sein und ist genau so wie es flotter Bremsklotz geschrieben hat
 
Thema:

Skoda erweitert Kapazität beim Octavia um 1/3

Sucheingaben

Montagebandgeschwindigkeiten in der Automobilmontage

Oben