Skoda bekommt unseren Superb nicht in den Griff

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Ramiro, 23.02.2013.

  1. Ramiro

    Ramiro

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    momentan bin ich mit meinen Nerven ziemlich am Ende. Seit über zwei Wochen macht unser 1,5 Jahre alter Skoda Superb nur noch Stress. Aktuell Steht der Wagen zum vierten mal innerhalb von zwei Wochen in der Werkstatt. Doch auch diese scheint den Fehler nicht zu finden. Aber der Reihe nach...

    Vor ca. zwei Wochen ging der Spuk los. Meine Frau wollte mit dem Wagen zur Arbeit fahren aber der Motor startete nicht. Nur das orgeln des Anlassers wahr zu hören. Nach dem auch ich mit meinen Laienhaften Kenntnissen und mehreren Anlassversuchen den Wagen nicht zum Starten bewegen konnte musste ich ich von der Skoda Mobilitätsgarantie gebrauch machen.

    Das Fahrzeug wurde zu unserem Händler gebracht. Dort wurde dann festgestellt, dass die Batterie fast entladen war. Seltsam, denn ich bin einen Tag zuvor rund 100 km Autobahn gefahren. Das Fahrzeug wurde mir zwei Tage später mit dem Satz „Die Batterie ist wieder voll“ übergeben.

    Kurze Zeit später (Sonntag Mittag) das gleiche Spiel. Der Wagen Springt nicht an. Er wird diesmal in die nächste Werkstatt in den benachbarten Ort geschleppt. Mein Händler wurde am Sonntag nicht erreicht. Am nächsten Tag bekomme ich von der Werkstatt einen Anruf und man bittet mich das Problem zu beschreiben. Verdutzt antworte ich „Der Wagen springt nicht an“. Von dem Herrn am anderen Ende muss ich jedoch erfahren das der Wagen einwandfrei läuft. Man würde aber noch mal danach schauen. Einen Tag später darf ich das Fahrzeug abholen. Vor Ort erfahre ich, dass ein Steuermodul für die Sitzheizung getauscht wurde, das dauerhaft Strom gezogen haben soll. Beruhigt fahre ich nach Hause.

    Drei Tage vergehen und der Terror geht in die nächste Runde. Das Fahrzeug springt wieder nicht an. Ich lasse den Wagen abermals in die gleiche Werkstatt schleppen, da man dort den Wagen ja nun kennt und man dort auch gleich ein Ersatzfahrzeug für mich hat. Dort angekommen setzt sich der Werkstattmeister direkt in den Wagen, dreht den Schlüssel um und....er spring an! Allmählich fange ich an die versteckte Kamera zu suchen. So etwas habe ich noch nicht erlebt.

    Ein paar Tage später erhalte ich einen Anruf, das Fahrzeug könne abgeholt werden. Die Batterie wurde getauscht. Mit mulmigen Gefühl fahre ich vom Hof. Das die Batterie für das Dilemma verantwortlich sein kann hielt ich für unmöglich. Ich sollte recht behalten...

    Am Abend wollte ich von der Arbeit nach Hause fahren. Und wie sollte es anders sein, das Schei.. Ding sprang wieder nicht an. Diesmal wurde der Wagen zum nächsten Händler nach Frankfurt geschleppt und ich bekam meinen inzwischen vierten Leihwagen.

    Am nächsten Morgen bekomme ich einen Anruf von der Werkstatt. Ich werde wieder gefragt wo das Problem liegt. Der Wagen läuft einwandfrei. Ich kann kaum noch was sagen und das nicht nur wegen des Schaums vor dem Mund. Man verspricht mir der Sachen nur gründlich auf dem Grund zu gehen. Das Fahrzeug soll einige Tage zur Beobachtung dort bleiben und von einigen Mitarbeitern auch mal zu Heimfahrt genutzt werden.

    Das ist nun schon fünf Tage her. Der Wagen springt dort anstandslos an und macht auch keine anderen Mucken. Da die Mobilitätsgarantie nur drei Tage ein Ersatzfahrzeug stellt, musste ich mir inzwischen ein Fahrzeug vom Händler leihen. Ich hoffe mal, dass ich das Geld aus Kulanz und Stressentschädigung wiederbekomme. Das Problem ist, dass es schwierig ist einen Fehler zu finden der in der Werkstatt nicht auftaucht. Echt Irre das ganze...

    Ich bin wie gesagt total am Ende. So etwas habe ich noch nie erlebt. Hat einer von Euch eine Vermutung was das Problem verursachen kann oder selbst schon mal solche Probleme gehabt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanktourist, 24.02.2013
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Oh je, das ist wirklich böse. Es können viele Ursachen sein. z.B. die Wegfahrsperre. Bekommt die Werkstatt den gleichen Schlüssel, mit dem das Problem auftrat? Wenn die Batterie immer wieder schlapp macht, dürfte ein nicht unerheblicher Ruhestrom fließen. Ist der ermittelt worden bzw. ausgeschlossen? Bei einem Bekannten arbeite ein Teil der Zentralverrieglung ständig, bis die Batterie schlapp machte. Er ist so auch immer wieder liegen geblieben. Dann gab es bei alten VW immer noch die Krankheit, daß ein Relais, welches beim Einschalten der Zündung Steuergerät und Kraftstoffpumpe mit Strom versorgte, Kontaktprobleme hat. Dann stand man da, der Anlasser drehte, aber der Motor sprang nicht an. Wenn man eine halbe Stunde wartete, kühlte der verbrannte Kontakt wieder ab und der Motor startete. Das Teil kostet nur 20 Euro, falls es beim Superb auch vorhanden ist, kann es sicher nicht schaden, das Teil vorsorglich zu tauschen. Dann kann irgendwo an einem Steckverbinder oder Kabel ein Wackelkontakt, Kabelbruch, kalte Lötstelle (eher am Steckverbinder vom Steuergerät) sein. So was wird ganz schwer zu finden sein. Vielleicht können die Werkstattprofis Dir mehr dazu sagen. Mehr weiß ich jetzt leider auch nicht. Viel Glück!
     
  4. Hoto

    Hoto

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Harz
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    30100
    Zündschloß hatte ich mal.wenn der Wagen warm war sprang er an.
     
  5. #4 Quax 1978, 24.02.2013
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Um nicht dauerhaft als "Depp" oder "unfähig" dazustehen, hast Du bevor das Fahrzeug abgeschleppt wurde, den Mitarbeiter mal starten lassen? Ist nur eine rein informative Frage. Dann könnte der Kollege dann in der Werkstatt auch selnbst das Problem schildern. Ist auf jeden Fall ein blödes Problem. Was teilweise nicht reproduzierbar ist. Würde fast auf eine kalte Lötstelle im Bereich der Wegfahrsperre tippen, die die Spritzufuhr steuert.
     
  6. #5 dieselschrauber, 24.02.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Steuergerät Sitzheizung klingt gut, da gibt es eine tpi mit nem softwareupdate....

    Gruß

    Klaus
     
  7. Ramiro

    Ramiro

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die vielen Tipps.

    Hier noch ein paar Infos um das Problem noch etwas einzugrenzen:
    Es handelt sich um den kleinen Benziner (1.4 TSI). Der Wagen hat 8600 km auf der Uhr. Bisher gab es keine Probleme mit dem Fahrzeug. Nur der "Sitzspeicher" der elektrischen Sitze wurde vor einem Jahr mal getauscht. Das Update für das Steuergerät wurde vor zwei Wochen durchgeführt.

    Selbstverständlich habe ich den Abschleppdienst das Fahrzeug auch mal testen lassen. Aber auch dieser hat es vor Ort nicht Starten können. Selbst mit einer mobilen Ladestation ließ sich der Wagen nicht starten. Das Fahrzeug stand zu keinem Zeitpunkt unter einer Hochspannungsleitung oder wurde von anderen elektromagnetischen Feldern beeinflusst (Wurde ich bereits von der Werkstatt gefragt). Die Werkstatt hat auch schon beide Schlüssel gehabt (um ein Problem mit der Wegfahrsperre auszuschließen).

    Meine Schwiegermutter hatte ziemlich genau das selbe Problem vor einem halben Jahr mit ihrem Auto (ein FIAT). Dort war das Steuergerät für die Einspritzpumpe (irgendein Modul für € 18,90) defekt. Seit dem Tausch läuft der Wagen wieder einwandfrei.

    Die Werkstatt tippt auch auf einen Kabelbruch, lockeren Kontakt, kalte Lötstelle oder Riss in einer Platine. Alles natürlich sehr schwer zu lokalisieren, vor allem wenn das Problem dort nicht auftritt. Am Montag werde ich mit der Werkstatt telefonieren. Mal sehen ob das Auto am Wochenende gestreikt hat. Wenn nicht verliere ich langsam den Verstand.
     
  8. #7 dieselschrauber, 24.02.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Das bcm hat eine spannungsüberwachung und schaltet alles an verbrauchern ab damit die Grundspeicherungen erhalten bleiben. Hat diese Schaltung eingesetzt erholt sich die Batterie wieder etwas, was dann den effekt hat das er normal anspringt. Die Startboxen müssen mit minus an den Motorblockangeschlossen werden nicht an den batteriepol, sonst gibt es keine startfreigabe da das Steuergerät den Mehrsaft nicht erkennt.

    Bei heimlichen Verbrauchen gilt nach wie vor Ruhestrom messen, was auch nicht immer einfach ist und verbraucher für verbraucher abklemmen. Auf diese idee sollte die werkstatt aber selber kommen

    Gruß

    Klaus
     
  9. Hoto

    Hoto

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Harz
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    30100
    Wenn man ein wenig googelt dann steht oft Relais Benzinpumpe,Benzinpumpe.
     
  10. #9 thomas64, 24.02.2013
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    Hallo,

    aus den ganzen Beiträgen hier ist nicht ersichtlich (falls ich nichts übersehen habe) ob der Motor nicht anspringt weil die Batterie entleert ist; oder die Batterei voll ist und der Anlasser nicht anläuft?! Das müsste man erst mal wissen.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Technisch gesehen hast Du vollkommen Recht. Nur: Aus meiner Sicht ist es nicht Aufgabe des Kunden, die Fehlersuche der Werkstatt zu übernehmen.

    Gerade auch deshalb weil des Auto erst 1 1/2 Jahre alt und damit noch in der Garantie ist.


    Das lohnt sichlich nicht... ;)

    Aber ich kann es verstehen.

    Empfehlen würde ich deshalb, auch ein kurzes, präzises Schreiben an den Händler zu verfassen, in dem Du aufführst, wann und wie der Defekt nun mehrfach aufgetreten ist. Das Abschleppen usw. ist ja dokumentiert.

    Gleichzeitig würde ich einen Termin zur endgültigen Mängelbeseitigung setzen (der muss von der Frist her angemessen sein) und darauf hinweisen, dass Du ansonsten - da der Fehler mehrfach aufgetreten und offenbar nicht zu beseitigen ist - die Rückabwicklung des Kaufvertrages anstrebst. Das Ganze sachlich und emotionslos.

    Aber ansonsten würde ich erst einmal davon ausgehen, dass der Fehler gefunden wird.

    Wie aber oben geschrieben - die Fehlersuche ist nicht Dein Problem.
     
  12. #11 thomas64, 24.02.2013
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    Natürlich, aber das ist ja etwas, was auch der Laie/der Fragesteller wissen könnte.
    Es nützt ja nix, sonst kann man nicht konkret weiterhelfen.

    Die Werkstatt sollte, wenn sie technisch nicht weiter weiß, ein techn Anfrage über das System an das TSC senden und den Anweisungen folgen. Aber das wissen die ja selber und werden das auch machen.
    in dem Fall ist sowieso Meldepflicht Liegenbleiber
     
  13. Hoto

    Hoto

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Harz
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    30100
    Also ich fahre schon wenig aber wenn deiner nach 1 1/2 Jahren erst 8600km runter hat wird die Batterie bestimmt auch nicht richtig geladen dann noch am besten auf Kurzstrecke Sitzheizung und alle Verbraucher auf volle Pulle.Lass doch mal die Batterie prüfen.Bei mir hat die Werkstatt mir auch ein Ausdruck vom Ladestatus meiner Batterie ausgedruckt und da stand nicht mehr die beste.

    Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Es war gar nicht negativ gemeint.

    Nur: Viele Werkstätten reagieren auf solche, oft gut gemeinten, Ratschläge gar nicht, weil sie sich als einzige fachlich kompetent wähnen oder weil sie für die Fehlersuche/Reparatur so enge Vorgaben haben, die es gar nicht zulassen, einen anderen Weg zu gehen.
     
  15. Ramiro

    Ramiro

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also meiner Meinung nach hat das mir der Batterie nichts zu tun. Anlasser dreht, nur der Motor springt nicht an. Wie gesagt wurde vom Abschleppunternehmen auch schon mit Batteriebox versucht das Auto zu Starten. Da der Wagen (wenn er läuft) keinerlei Probleme macht sind Benzinpumpe, Einspritztechnik usw. auszuschließen (nach meinem Laienhaften Verständnis). Es muss irgendetwas im "Startprozess" sein. Hier tippe ich auf ein Modul/Realei, Platine, Sicherung, Kabel etc.

    Am schlimmsten an der ganzen Sache ist wie gesagt, dass dieses Problem bisher noch nicht in der Werkstatt aufgetreten ist. Sollte der Fehler in den nächsten Tagen nicht gefunden werden soll das Fahrzeug in das Skoda Diagnosezentrum gebracht werden. Wenn sich auch da nicht zeitnah etwas ergibt wird die Option mit der Rückabwicklung angegangen. Aber ich bin noch guter Dinge.
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist ein guter Weg - und der führt meist auch zu einer Lösung.


    Das ist der letzte Ausweg und genau sollte man es sehen.


    Und das ist die richtige Einstellung. :)
     
  17. #16 thomas64, 24.02.2013
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    Hallo,

    ok, hab doch was übersehen. ganz oben hast du ja geschrieben, das das orgeln des Anlassers zu hören ist. Dann versteh ich aber nicht, das Batterie getauscht wurde, wenn sie doch nur leergeorgelt war. Und es sind keine Fehler gespeichert? (ausser viell Batteriespannung zu niedrig?)

    Hat die Werkstatt keine techn. Anfrage über das System geschrieben?
     
  18. #17 Cask Owner, 24.02.2013
    Cask Owner

    Cask Owner

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi Elegance DK 170 PS TDI mit DSG in Lava-Blau-Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Zensiert
    Das ist wirklich äußerst hässlich - vor allem, wenn der Fehler definitiv nicht nachvollziehbar und dadurch entsprechend schwer zu finden ist.

    Bei meinem letzten Audi (Neuwagen) war es ähnlich, nur trat der Fehler immer auf und konnte nach vier Reparaturen nicht beseitigt werden. Ich habe den Audi dann rückabgewickelt - nach einem Schreiben meines Anwalts gab man sich in Ingolstadt auch sehr kleinlaut.

    Wenn es wirklich nicht zu beseitigen ist, solltest Du ebenso auf Rückabwicklung bestehen. Schlimmstenfalls musst Du ein paar Euro für die gefahrenen Kilometer bezahlen.
     
  19. #18 Faritan, 24.02.2013
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...die Batterie war wohl aufgrund der Startversuche dann leer!
    Wenn die Batterie genug Saft hat über den Anlasser den Motor durchzudrehen, kann es eigentlich nicht daran liegen!
    Eigentlich ganz simpel...also die Werkstatt dieses Händler macht ja nicht gerade einen sehr kompetenten Eindruck!
    Jedenfalls eine ärgerliche Sache...halt uns mal auf dem Laufenden, was dann letzten Endes dabei heraus gekommen ist!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    ...ich würde beim nächsten mal nicht den Abschlepper anrufen, sondern gleich den Werkstattmeister hin bestellen

    ...und so wie ich das verstanden/ gelesen habe, dreht der Anlasser durch, also kein Problem der leeren Batterie.....diese ist dann logischerweise nach vielen Startversuchen am Ende
     
  22. #20 ladyspirit, 24.02.2013
    ladyspirit

    ladyspirit

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wesel
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0l TDI
    Werkstatt/Händler:
    AH Leiting
    Kilometerstand:
    63000
    Ich hatte damals das gleiche Problem mit meinem neuen Peugeot 206. Der Wagen hat im ersten Jahr fast 35 Wochen in der Werkstatt verbracht weil er immer nur bei mir nicht ansprang. Die Herren von der Werkstatt haben mich immer als "dummes kleines Mädchen" abgetan. Erst mit Hilfe eines Anwalts wurde das ganze Auto auseinander genommen und letztlich ein Kabelbruch im Kabelbaum für die Wegfahrsperre gefunden. Je nach Außentemperatur und Bewegung des Fahrzeuges sprang er mal an und mal nicht. Die Werkstatt ist damals mit Laptop zu mir rausgekommen als der Wagen nich ansprang um direkt den Fehlerspeicher auslesen zu können.
    Nach dem Kabeltausch lief er dann ohne Probleme.

    Viel Glück mit der Fehlersuche.
     
Thema:

Skoda bekommt unseren Superb nicht in den Griff

Die Seite wird geladen...

Skoda bekommt unseren Superb nicht in den Griff - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Superb III Skisack

    Superb III Skisack: ORIGINAL Skoda-Skisack mit Gurt Der Skisack stammt aus einem Skoda Superb (Neufahrzeug), ist auch für alle anderen Skoda-Modelle (z.B. Fabia,...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....