Skoda als Sponsor im Radsport - Umfrage und Diskussion

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von geronimo, 14.10.2008.

?

Sollte sich Skoda als Sponsor des Radsports zurückziehen?

  1. Ja

    38 Stimme(n)
    82,6%
  2. Nein

    8 Stimme(n)
    17,4%
  1. #1 geronimo, 14.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Innerhalb von wenigen Tagen sind schon wieder zwei Top-Radsportler des Dopings überführt worden. Einer davon aus Deutschland, der andere aus Österreich - beides Kernmärkte der Marke. Und beide vom "Team Gerolsteiner", einem jener Teams die von Skoda massiv direkt unterstützt werden. Damit sind bislang sieben Fahrer der diesjährigen Tour de France als Dopingsünder überführt oder unter starkem Verdacht. Jener Tour de France, bei der Skoda als einer der Hauptsponsoren an Bord ist.

    In meinem Augen ist ein Sponsoring in dieser Sportart schon lange mehr als fragwürdig. Wie lange kann und will sich das Skoda noch anschauen? Persönlich finde ich dieses Engagement absolut nicht nachvollziehbar, denn schließlich wird hier mit auch von mir erwirtschaftetem Geld eine Sportart unterstützt, die sich seit Jahren ohne Besserung ganz tief im Dopingsumpf befindet. In meinen Augen sollte hier ganz schnell die Reissleine gezogen werden, denn ein positiver Werbeeffekt ist hier nicht (mehr) zu bekommen.

    Kritische Grüße
    geronimo 8)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Xalixco, 14.10.2008
    Xalixco

    Xalixco

    Dabei seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Golf VI Variant Comforline
    Kilometerstand:
    39000
    Ich kann mich da nur Geronimos Meinung anschließen, andererseits scheint es ja noch recht lukrativ für Skoda zu sein. Sie sollten sich aber trozdem zurückziehen und ein Exempel statuieren.
     
  4. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Doping wird im Radsport nur aufhören, wenn die Geldquellen versiegen ... Vernunft, Apelle, Regeln und was auch immer sind komplett wirkungslos, sowohl in Deutschland und erst recht in bestimmten südwesteuropäischen Ländern ... offenkundiges Ziel ist nicht Leistung ohne Doping sondern das "Nicht erwischt werden" :sleeping: - man kann nur auf Konsequenz hoffen, sowohl seitens der Sponsoren als auch der Fernsehanstalten. :huh:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  5. #4 turbo-bastl, 14.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich verstehe ohnehin nicht, warum sich Skoda als Werbepartner im Radsport beteiligt. Schließlich ist die Verbindung zum Produkt gering und die Streuverluste dieser Werbemaßnahme dürften enorm sein. Da wäre es mir lieber, ein Engagement würde bei anderen Sportarten oder sogar kulturellen Veranstaltungen erfolgen. Für die Steigerung des Images wäre da sicherlich dienlicher.

    Von mir also ein klares Contra zum TdF-Sponsoring (als ehemals begeisterter TdF-Fan habe ich mein Interesse für diesen Sport mittlerweile "begraben").
     
  6. #5 geronimo, 14.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Skoda äussert sich auf der eigenen Homepage übrigens so zur Thematik:
    Bloß weil man vor über 100 Jahren mal Fahrräder gebaut hat bedeutet das noch lange nicht, dass man in der heutigen Zeit einen dermaßen fragwürdigen Sport finanziell und logistisch unterstützen muss. Besonders peinlich finde ich in diesem Zusammenhang übrigens das Sponsorenmotto: "Skoda. Motor des Radsports". In meinen Augen muss es leider lauten "Doping. Motor des Radsports". Hier sollte - wie von Örnie erwähnt - seitens der Sponsoren und Fernsehsender ein wesentlich höherer Leidensdruck erzeugt werden, damit die Täter endlich begreifen dass sie die Totengräber einer eigentlich schönen Sportart sind. Aus diesem Grund sollte sich Skoda schnellstmöglich aus diesem "Wettbewerb" zurückziehen - und zwar lautstark um wenigstens etwas positives Image mitzunehmen und es den Verursachern klarzumachen.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  7. #6 geronimo, 15.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Gerade im heute-Journal: Der Radfahrer Kohl hat das Doping gestanden - und auf seinem eingeblendeten Bild im Trikot war das Skoda-Logo ziemlich groß zu sehen *grrrr*. Naja, schlechte Werbung ist auch Werbung...

    Gruß
    geronimo 8)
     
  8. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Nabend!


    Ich währe dafür das sich SKODA von der (wie ich meine) Drogen Fahrt zurück zieht, weil ich meine das es unverantwortlich ist, als Hauptsponsor weiter zu Werben für den Radsport.Sonst wird SKODA irgendwan mal nur noch mit der Drogen fahrt in verbindung gebracht was schade währe wenn man sich das Image damit versauen würde. Es gibt bessere Sport Arten die Skoda unterstützen könnte wo das Image noch nicht so schlecht ist wie im Radsport.

    Musste das mal so los werden.

    Mfg
     
  9. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Skoda kann sich ruhig als Sponsor aus dem Radsport verabschieden...

    Eine Marke, die mit dem Slogan "Simply Clever" wirbt, ihre Fahrzeuge meist an Kunden der "cleveren, soliden" Käuferschicht vertreibt, nicht wenige auch an seriöse Grossunternehmen, aber trotzdem den momentan grössten Drogensumpf der deutschen Radsportgeschichte unterstützt... :pinch: :thumbdown:

    Ich als Skoda-Fahrer würde mich ziemlich schämen, wenn ich indirekt diese Doping-Geschäfte unterstütze... :(
     
  10. migge

    migge

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ach je. Doping ist keine Eigenheit des Radsports, sondern flächendeckend im Spitzensport ein Problem.
    Im Radsport ist es allerdings so, dass recht konsequent getestet wird und in Zusammenarbeit mit entsprechenden Instituten neue Testverfahren entwickelt werden. Dadurch werden dort auch entsprechend mehr Doper erwischt.

    Das ist eher positiv und daher sollte Skoda da auch weiter als Sponsor fungieren.

    Jedenfalls ist das allemal besser als in Sportarten, wo Doping brav unter den Teppich gekehrt wird oder moderne Tests blockiert werden - siehe Olympia.

    Doping kann nur beseitigt werden, wenn endlich mal alle Länder, Funktionäre und Sportarten an einem Strang ziehen und der Boden für das Doping beseitigt wird (also die mafiaähnlichen Beschaffungsstrukturen). Schauen wir mal, was bei den Nachkontrollen von Olympia so alles rauskommt - übrigens erst möglich aufgrund des Fortschritts der Testerei im Radsport... ;)
     
  11. #10 geronimo, 16.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Deine Päckchen am 24.12. bringt dir bestimmt der Weihnachtsmann, oder?

    Nix wird rauskommen!!!Oder zumindest sehr wenig, vielleicht ein bis zwei klassische Bauernopfer zu aller Beruhigung. Falls du es vergessen hast, die Olympischen Spiele waren in Peking, das liegt bekanntlich in China. Jenem Land, dass es innerhalb von nur vier Jahren dank eines "Sportförderprogramms" [​IMG] geschafft hat, sich an die erste Stelle des Medaillenspiegels zu katapultieren. Einem kommunistischem Land mit hohem Propagandagrad. Einer "Weltmacht". Aber ich gebe dir recht: dafür hat auch der Radsport gesorgt, denn er hat gezeigt, wie ein Kartell des Schweigens funktionieren kann und welche Möglichkeiten des Dopings erfolgversprechend sind. Und wie man lästige Untersuchungen - wie im Fall Fuentes - unter den Tisch kehrt.

    Lies mal das hier, damit du einen kleinen Überblick bekommst: http://www.faz.net/s/RubCBF8402E577F4A618A28E1C67A632537/Doc~EB310C775E7B747FF9CF67674CB0DACE5~ATpl~Ecommon~Scontent.html. Oder das hier: http://www.n-tv.de/Dopingproben_falsch_gelagert_Harte_Kritik_am_IOC/131020085215/1037214.html

    Saubere Grüße
    geronimo 8)
     
  12. migge

    migge

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Selbstredent ist in Peking etliches verschleiert und verschlampt worden und etliches wird nie zu Tage treten. Aber so zu tun, als wäre nur im Radsport und bei den bösen Chinesen Doping an der Tagesordnung, nenne ich zumindest "naiv".
    Diesbezüglich sei dann mal diese Lektüre empfohlen:
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031,00.html
     
  13. #12 geronimo, 16.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Bin seit 25 Jahren Spiegel-Leser und seit 15 Jahren Abonnent ;)

    Natürlich gibt es auch in anderen Sportarten ein massives Doping-Problem (Ironie an - außer beim Fußball, denn das ist ja eine taktische Sportart - Ironie aus), und auch dort funktionieren Vertuschung, Kartellbildung und Wegsehen hervorragend - siehe Leichtathletik, Biathlon, Pferdesport etc. Natürlich sollte auch dort der Druck der Sponsoren und TV-Anstalten steigen.

    Aber es ist ausgesprochen scheinheilig den Radsport als Vorreiter im Kampf gegen Doping zu propagieren, bloß weil hier ab und zu die dreistesten Idioten aus der Masse der Betrüger erwischt werden. Unter Experten gilt es schon lange als ausgemacht, dass von den Top50 der Tour de Farce mindestens 49 gedopt sind.

    Gruß
    geronimo 8)

    EDIT: "Vorreiter im Doping" ergänzt zu "Vorreiter im Kampf gegen Doping" - also meinen persönlichen Fauxpas ausgebügelt :whistling:
     
  14. #13 Homer J., 16.10.2008
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    [Ironie EIN] Doping sollte legalisiert werden, dann gewinnt zumindet die beste Pharmabude![Ironie AUS]

    Ich halte nichts vom Doping, gar nichts. Von mir aus kann jeder der gedopt erwischt wurde eine lebenslange Sperre erhalten. Schön sind nur immer die Ausreden wie: "In meiner Zahnpasta waren verbotene Substanzen drin!" - ne, is klar. Meine Zahnpasta ist auch voller Anabolika, Epo und was weiß ich noch alles....

    Außerdem: wie dämlich muss man sein, um zu glauben das man mit Doping durchkommt? Gerade im Radsport, wo doch Kontrollen an der Tagesordnung sind. Oder wirken sich Dopingmittel negativ auf die Intelligenz aus?

    Edit: Was nicht heißen soll, das ich Radsport als Dopingspitzenreiter ansehe, nur hört man eben am meisten davon.
     
  15. #14 geronimo, 16.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
  16. #15 geronimo, 16.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Die Deutschland-Tour 2009 wurde abgesagt: http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,584635,00.html Damit fällt das zentrale Radsport-Ereignis in Deutschland zumindest im nächsten Jahr aus. In den nächsten Tagen werde ich mal SAD anschreiben und nachfragen, wie die Sponsoringpläne im Radsport in Zukunft aussehen. Hoffe dass inzwischen auch dort über weitreichende Schritte nachgedacht wird...

    Gruß
    geronimo 8)
     
  17. #16 pietsprock, 17.10.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    257
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Eigentlich ist die Frage, ob Skoda sich aus dem Sponsoring des Radsports zurückzieht (fast) überflüssig...

    Das Team Gerolsteiner, von dem die beiden letzten DopingFahrer stammen, stellt doch sowieso die Aktivitäten ein.
    Dieses ist bereits vor Wochen bekannt gegeben worden.

    Und wo kein Team da ist, kann auch kein Sponsoring stattfinden...

    OK, darüber hinaus hat Skoda natürlich für diverse Radrennen die TourWagen gestellt und somit einen Werbeeffekt
    gehabt...

    Diesen kann Skoda natürlich weiterhin haben... Die Tour de Farce ... ehm France ... wird ja nicht nur in Deutschland
    ausgestrahlt und somit sind Werbeminuten schon da... und ich bin mir sicher, dass mit Ausstieg von ARD und ZDF aus
    der Liveberichterstattung der Tour, die Privatsender schon in den Startlöchern stehen und sich da einklinken...

    Erschüttert bin ich nicht, dass da Pillen etc. genommen werden... Erschüttert bin ich, dass die "Sportler" wenn es auf-
    fliegt, in Tränen ausbrechen und das ja alles so nicht gewollt und vor allem nicht gewußt haben...

    Hier bei uns um die Ecke macht ein Reitsportler auch gerade auf diese Nummer... Er hat gar nicht gewußt und dann das nicht
    gewußte auch noch vergessen, dass Medikamente, die das Pferd bekommt, angemeldet werden müssen... Tja... selbst schuld...
     
  18. #17 turbo-bastl, 17.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Man stelle sich mal vor, was wäre, wenn wir diese "Professionalität" in unserem Job an den Tag legen würden.... :rolleyes:
     
  19. #18 geronimo, 05.07.2009
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Anlässlich der aktuell laufenden Tour de Farce ...äh... France bringe ich diesen Thread mal wieder nach oben.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Und ändern wird sich an Doping & Co. auch weiterhin nichts; betrachte man doch nur mal die aktuellen Ereignisse im Vorfeld des CHIO's ... . :thumbdown:
     
  22. #20 Pampersbomber, 05.07.2009
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Den gedopten Idioten würde ich nicht einen Cent sponsern.
    Meines Erachtens wir munter weiter gedopt und ich hoffe inständig das sich Skoda bald als Werbepartner im Radsport verabschiedet.
    Schaut eigentlich irgendwer noch die Tour de France an ?
     
Thema:

Skoda als Sponsor im Radsport - Umfrage und Diskussion

Die Seite wird geladen...

Skoda als Sponsor im Radsport - Umfrage und Diskussion - Ähnliche Themen

  1. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  2. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  3. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  4. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  5. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...