Skoda 3.6 auf der Autobahn - ich bin enttäuscht

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von beeblebrox1971, 21.04.2011.

  1. #1 beeblebrox1971, 21.04.2011
    beeblebrox1971

    beeblebrox1971

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nach ca. 4500 km und ein paar längeren Touren auf der Autobahn bin ich von meinem Superb 3.6 etwas enttäuscht. Hier kann ich wiederum nur den Vergleich zu meinem Vorgängerfahrzeug (BMW 525d E61 Schaltung) ziehen.

    Trotz 260PS fühlt sich der Wagen nicht wirklich stark motorisiert an - bei normaler Fahrweise wohlgemerkt, heisst dosiertes Gas geben zwischen 120 und 180km/h. Dosiert heisst für mich das Pedal so zu benutzen, dass die Automatik nicht herunterschaltet. Ist nicht lahm, aber sportlich doch nur wenn der Wagen zurückschaltet. Irgendwie will nicht so das Gefühl von Souveränität aufkommen (in der Stadt ist das Gegenteil der Fall).

    Die Lautstärke (Wind, Rollgeräusch) ab 180km/h hält mich ebenfalls vom schnelleren Fahren ab. Gut das das Soundsystem nicht mehr scheppert. Nervig ist allerdings das Amundsen, welches trotz GALA-Einstellung auf 0 die Lautstärke anpasst.

    Mit den Sitzen kann ich mich nicht anfreunden - die sind zu hart, zu kurz und die Lendenwirbelstütze drückt, auch wenn diese ganz zurück gefahren ist, immer noch ins Kreuz.

    Die Multimediabedienung ist insbesondere bei höherem Tempo schlecht - oder wie schafft Ihr es durch eine längere Liste zu scrollen? Mit dem Drehrad eine Zumutung, da das viel zu lange dauert und das ziehen des Scrollbalkens mit dem Finger ist ja mal megaschlecht gelöst.

    Spritverbrauch ist natürlich auch krass hoch - ist ja ein Firmenwagen aber auch hier führt das bei mir dazu, dass man nicht so schnell fährt. Eigentlich ein Auto, das zur vernünftigen Fahrweise erzieht :) . Mit dem BMW bin ich immer Vollgas gefahren (220-240), wenn die Situation es zugelassen hat und hate nachher einen Durchschnittsverbrauch von 7.2 Litern. Bei Skoda fehlt halt doch der grosse Diesel.

    Ist natürlich irgendwie alles subjektiv und alles eher klagen auf hohem Niveau - da ich kein Vielfahrer mehr bin auch kein Thema mehr. Wenn ich allerdings wirklich viel auf der Bahn fahren müsste, käme ich aus meiner persönlichen Sicht doch nicht an einem BMW vorbei.

    Jetzt dürft Ihr mich steinigen ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 superb-fan, 21.04.2011
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Für locker 20.000€ Weniger als der BMW würd ich nicht meckern. Äpfel und Birnen halt.
    Steig mal in einen Golf...und dann wieder in den SUperb. Spätestens danach wirst du Ihn lieben.
    Der 525D hatte als Diesel Einfach Drehmoment, Benziner muss man halt treten, und dann saufen sie auch :)
     
  4. #3 pietsprock, 21.04.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Einen 525d mit einem 3,6er Superb zu vergleichen ist natürlich so eine Sache...

    Die Sachen die dir an der Innenausstattung und Bedienung nicht zusagen, kann man wohl nicht ändern... (musstest du den Skoda nehmen oder hast du das nicht getestet?)


    Das der Skoda einen höheren Verbrauch hat, liegt bei einem 3,6-Liter-Benziner auf der Hand... im Vergleich ist der 525 d ein Sparmeister - Werte hast du selber genannt.

    Das der BMW wesentlich kraftvoller zur Sache ging, ist nicht nur ein Gefühl von dir, sondern Tatsache... der 525 d hat ein Drehmoment von 400 Nm bei 2000 U/min ... dagegen kann
    der Superb 3,6 nicht anstinken... ihm stehen "nur" 350 Nm bei 2.500 U/min zur Verfügung...

    Der BMW geht also schon allein von den Grunddaten kraftvoller an die Sache und hat die Kraft zudem bei einer geringen Drehzahl zur Verfügung...


    Die technischen Experten hier werden dieses anhand der Datenkurve (weiß nicht, ob das so genau heißt) bestimmt besser erläutern können...



    Trotzdem viel Spaß mit dem Superb


    Gruß
    Peter
     
  5. #4 super(B)tom, 21.04.2011
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    "Neulich haben mir die Birnen nicht so gut geschmeckt wie in der Woche davor die Äpfel"

    Kurz drüber nachdenken....

    Ok, ich denke du weisst worauf ich hinauswill?! DIESEL und BENZINER zu vergleichen
    ist eben das gleiche wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen...
    Natürlich kommt der Benziner da schlechter bei weg!
    Peter hat es eigentlich schon perfekt erläutert und auch du sagst ja selber das du gerade
    "auf hohem Niveau" jammerst ;)

    Nimm das Auto so an wie es ist und du wirst eine Menge Spass damit haben, aber nur wenn du selber
    aufhörst an den Diesel zu denken :thumbup:

    Weiterhin, bzw. jetzt erst Recht viel Spass mit deinem Schlachtross
    Gruss vom Tom ( der ein GROSSER Fan deines Wagens ist ;) )
     
  6. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Der 3.6er kommt auch erst richtig bei 3000/3500U/min. Mir kommt es so vor, als ob du nicht richtig weißt wie man einen Saugbenziner zu fahren hat. Will man Power, dann brauchst du NATÜRLICH mehr Drehzahl als beim Diesel, ist doch klar!!! Man merkt beim 3.6er die Beschleunigung nicht so stark wie beim Diesel, aber am Ende ist er doch schneller.
    Ich hatte vor einiger Zeit ein "Erlebnis" sogar mit einem 530d E61, welcher das Nachsehen hatte. (Ich gehe davon aus, dass er Vollgas gab...sowas merkt man in der jeweiligen Situation, wenn der Vordermann auf einmal davon springen will)
     
  7. #6 vossi79, 21.04.2011
    vossi79

    vossi79

    Dabei seit:
    08.08.2010
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Harsefeld
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 DSG cappucino
    Werkstatt/Händler:
    Landkreis Stade
    Kilometerstand:
    55000
    oh das ist wieder wertvoll, mir gefällt die Aussenfarbe auch nicht,verdammt das muss am Motor liegen. Vergleich bitte wenigstens ähnliche Fahrzeuge oder kauf einfach einen BMW, wenn du so davon überzeugt bist, dann wirst du wahrscheinlich kein Skodaüberzeugter.
     
  8. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    25
    Wie der Drehmomentverlauf der beiden Motoren ist , weiß ich nicht genau . Der Turbodiesel dürfte mehr Drehmoment und weniger Leistung(?) als der Saugbenziner haben . Je nach Übersetzung (Gang) kann es möglich sein , dass der Diesel besser zieht . Allerdings zieht nicht das Drehmoment , sondern die Leistung ( Drehmoment x Drehzahl ) und damit dürfte der Saugbenziner insgesamt besser beschleunigen . Dass der Superb 3,6 kein Sportwagen ist , und auch die Fahrleistungswerte sich nicht mit aktuellen Sportwagen vergleichen können ist mir auch klar . Selbst ein Octavia tfsi wirkt oft spritziger . Aber den Fahrleistungs- Vergleich mit dem o.g. Turbodiesel dürfte der Superb 3,6 gewinnen . 7,2 Liter Diesel auf 100km bei hohem Vollastanteil - ein kaum realistischer Wert mit dem BMW , selbst wenn BMW anerkannterweise sehr gute Motoren baut .
     
  9. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    tar
    SInd wir hier im Obstladen?

    Es ist sehr schwer einen Diesel mit einem Benziner zu vergleichen, zumal sich der Diesel auch noch in einer ganz anderen Preisklasse bewegt.
    EIn Benziner braucht nun mal Drehzahl, was der Diesel nicht braucht, aber das wurde alles bereits geschrieben.
    Dein Problem mit den Sitzen kann ich nicht nachvollziehen, da ich selber große Rückenprobleme habe und ich den Sitz optimal einstellen konnte.
    Ich hoffe , dass Du dich mit der Motorcharakteristik anfreundest und Du trotz "Startschwierigkeiten" noch viel Spaß mit Deinem Dicken haben wirst
     
  10. #9 beeblebrox1971, 21.04.2011
    beeblebrox1971

    beeblebrox1971

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich nicht. Hier werden doch in jedem zweite Thread Äpfel mit Birnen bzw. BMW oder Audi mit Skoda verglichen.

    Natürlich weiss ich auch, dass ein Diesel eine andere Motorcharakteristik hat als ein Benziner - hab schon ein paar Autos gehabt. Hätte mir halt von 260PS mehr erhofft. Natürlich kann man runterschalten - erzeugt aber in meinen Augen so eine Art Hektik, die irgendwie nicht zu dem Auto passt. Natürlich beschleunigt der Superb schneller und lässt eventuell auch einen 525D oder sogar 530D auf der Autobahn stehen. Dabei macht mir der Motor aber einen sehr angestrengten Eindruck - kann natürlich auch mit der Lautstärke zu tun haben.

    Warum hab ich den Superb genommen? Hatte ja damals lange überlegt (siehe der Thread hier im Forum), aber dann rational entschieden (viel Platz, vernünftige Ausstattung, geringer Preis). Da ich nicht soviel fahre ist das mit dem Spritverbrauch auch nicht so schlimm, obwohl ich so ca. alle 400km zu Tankstelle fahre, da dann Reserve aufleuchtet - ist schon ein wenig nervig.

    Den 3.6 konnte ich nie Probe fahren - hab nur den Diesel bekommen. Die Kleinigkeiten fallen einem immer erst hinterher auf. Die Sitze waren schon bei der Probefahrt recht unkomfortabel - habs darauf geschoben, dass ich es nicht richtig eingestellt hatte wegen zu wenig Zeit. Navi war Columbus - ist aber wahrscheinlich ähnlich blöd zu bedienen.

    Zum Thema Verbrauch des 525D (3L Diesel, 197PS) - Durchschnitt über 60TKM waren 7.3L ohne Startstop-Automatik und immer Vollgas, wo erlaubt. Sonst mehr Stadt, keine Landstrasse.

    Versteht mich nicht falsch - der Superb ist ein super Auto in der Kombination wie ich ihn habe. Aber eins hat er nicht geschafft - dieses Gefühl zu erzeugen, dass man sich morgens diebisch freut sich in das Auto zu setzen und zur Arbeit zu fahren. Also eher das emotionale bei mir anzusprechen - ist halt "nur" ein gutes Auto.
     
  11. Hoto

    Hoto

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Harz
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    30100
    Sry nicht zum Thema aber immer VOLLGAS 7,3 Liter niemals das hat kein Auto bei Vollgas.
     
  12. #11 beeblebrox1971, 21.04.2011
    beeblebrox1971

    beeblebrox1971

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Da steht Vollgas wo erlaubt - also damit war die Autobahn gemeint. Wenn ich jetzt 60TKM nur Autobahn gefahren wäre, dann würde ich Dir recht geben. Anderes Beispiel: Lange Fahrt bis zur Ostsee, 4 Personen, Gepäck, Nachts gefahren daher wenig Verkehr, Durchschnittsgeschwindigkeit 150kmh, Max. Geschwindigkeit 170kmh per Tempomat, Verbrauch 6,4l. Und jetzt? Dabei muss man aber anmerken, dass BMW Diesel trotz extrem guter Fahrleistungen sehr wenig verbrauchen - und dass in Realität und nicht auf Prüfstand.
     
  13. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Wo ich beeblebrox1971 aber Recht geben muss, ist die träge Beschleunigung im 6. Gang. Gerade von 60/70 km/h aufwärts im 6. geht irgendwie wirklich nicht viel...Sauger eben! Aber sobald er etwas Drehzahl bekommt bin ich sehr zufrieden mit dem Antritt!
     
  14. #13 timopolini, 21.04.2011
    timopolini

    timopolini

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Höchst im Odenwald 64739
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Vögler in Bad König
    Kilometerstand:
    78000
    naja en sauger und ein turbo braauch man nicht wirklich vergleichen... wenn ich jagen geh sind 18-20 liter ganz normal ! mein bekannter hat en 3,0er tdi mit chip der verbraucht maximal 14 liter beim nachtanken....

    ihr als automatik fahrer müsst doch nur mal es gas etwas tiefer treten... ;)
     
  15. Redux

    Redux

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8 DSG
    Aber gerne. Ich hoffe es ist kein Weibsvolk anwesend. :thumbsup:




    Zur Sache: Hast du den 3.6er vorher nicht mal ausgiebig Probegefahren? Alles das was du hier kritisierst hätte man doch durchaus erfahren können.

    Was die Multimediaaussattung angeht hätte ich mir auch ein bißchen mehr Komfort gewünscht (z.B. dynamische Playlisten erstellen, Suchen nach Alben, Interpreten). Aber von einem Bolero darf man wohl doch nicht zu viel verlangen. Das habe ich persönlich bei der Probefahrt aber auch nicht geprüft. Da stand das Auto irgendwie im Vordergrund. Und ich muss sagen ich habe meine Entscheidung bisher nicht bereut. Vermutlich habe ich vom Multimediaanschluss und anschließbaren Festplatten doch zu viel erhofft. Bei den Datenmengen wünscht man sich schon etwas mehr als nur eine Ordnernavigation oder vorkonfigurierte Playlisten. Aber so ein Auto ist halt kein MP3-Player.

    Auch ich denke manchmal das der schwarze Riese träge ist aber wenn man dann auf den Tacho schaut und merkt, dass man schon mit um die 200 km/h über die Autobahn fliegt ist man schon verwundert. Von Windgeräschen habe ich nicht viel gemerkt.

    Na da hilft nur ein: Verkaufen!

    Ich denke da machst du zumindest den Käufer glücklich der dieses Auto zu schätzen weiß.
     
  16. #15 jensjensen, 21.04.2011
    jensjensen

    jensjensen

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SIII Combi TSI 4x4
    Werkstatt/Händler:
    MGS
    Kilometerstand:
    17.500
    @beeblebrox: Wie kannst Du nur auf die Idee kommen, von einem sehr gut ausgestatteten und gut motorisierten Premium-Mobil mit Schaltgetriebe! zu wechseln und dann jeden Tag ein breites Grinsen auf den Lippen zu haben?
    Dann hättest Du Dir einen 550i/760i in Vollaustattung kaufen müssen, oder den Zwischenschritt über einen 1.2 Fabia wählen sollen. ;)

    ..im Ernst diese Konstellation ist schwierig, der E61 war einfach zu gut.
     
  17. #16 beeblebrox1971, 21.04.2011
    beeblebrox1971

    beeblebrox1971

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    War halt die rationale Entscheidung und der Deal mit meiner Frau. Da Firmenwagen musste ich den E61 abgeben und der neue F11 kostet schon ne Schippe mehr. Probefahren ging nicht - kein Händler hatte während meiner Entscheidungsphase den 3.6er da. Der Wagen fährt schon gut - es sind halt die Kleinigkeiten die vielleicht den Unterschied ausmachen. Bis 140 kmh bin ich von der Souveränität des Fahrzeugs auch wirklich überzeugt - dann wirds halt irgendwie mau.

    Für meine täglichen 10km Autobahn reichts aber :D

    Der Superb kam für mich nur als 3.6er in Frage, da ich mir dachte, wenn schon Skoda, dann richtig. Sonst hätte es auch nicht mit der Firmenwagenrate geklappt - man will ja nix verschenken :)

    Ich hab natürlich das Forum vorher ausgiebig gelesen und alle kleinen und grossen Nervereien sind bei mir auch eingetreten bzw. empfinde ich teilweise auch als störend. Zunächst das erbärmliche Soundsystem (mittlerweile auf eigene Kosten professionell entscheppert und neue Hochtöner- jetzt ist es klasse), dann die bekloppte Isofixbefestigung hinten (Leder ist schon etwas eingerissen), Windgeräusche (ich denke aber die sind normal, bei den Problemen im Forum traten die wohl schon bei 120kmh auf), zu kleiner Tank und die zu kurzen und zu harten Sitze.

    Hinterher ist man natürlich immer schlauer und bei anderen (Marken)-Herstellern hat man wahrscheinlich mit anderen Dingen zu kämpfen. Der Umstieg vom E61 ist halt doch schwerer als ich dachte (der war dafür mal so richtig unkomfortabel mit seinem Sportfahrwerk - sah aber auch nicht aus wie ein Mini-SUV ;) ), zumal der neue F11 optisch eine (relativ teure und enge) Augenweide ist.
     
  18. #17 Korryptos, 21.04.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Irgendwie kann ich über den Threadtitel nur lachen xD Ich glaube der Threadersteller ist in seinem Leben noch kein Fahrzeug unter 100 PS gefahren xD Schonmal im Felicia gesessen oder vergleichbare Fahrzeuge? Peugeot 106 mit 60 PS oder ähnliches? Wie kan man da vom Superb 3,6 enttäuscht sein :D

    Nicht bös gemeint, wollte nur mein unnützes Kommentar dazu abgeben ;)
     
  19. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    @Korryptos: Das Problem ist die Gewohnheit. Anfangs war ich auch begeistert von der Leistung, aber nach einer gewissen Zeit ist es halt normal und man ertappt sich beim geheimen Wunsch nach Mehrleistung! Aber du hast Recht...enttäuscht muss man wirklich nicht sein!:)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 beeblebrox1971, 21.04.2011
    beeblebrox1971

    beeblebrox1971

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ihr habt natürlich recht - alles ist relativ. Vor dem 5er hatte ich einen A4 mit 1.6Benziner und 100 PS. Da war ich wirklich überrascht, wie flott der Wagen doch war, für so ein Schwergewicht und "nur" 100 PS. Natürlich kann man für den normalen Fahralltag nicht enttäuscht sein über die Fahrleistungen des 3.6. Es ist die Relation z.B. zu meinem Vorgänger mit immerhin 60 PS weniger. Ich habe auch bewusst auf der Autobahn geschrieben und ich kritisiere jetzt nicht die V-Max oder die Beschleunigung von 0 auf 100. Mit geht es nicht ums Rasen sondern um ein zugegebener Massen schlecht zu definierendes Gefühl von Souveränität. Ich komme aber für mich immer mehr zu dem Schluss, dass ich wohl ein typischer Dieselfahrer bin, der auch ohne Automatik und zurückschalten mit Nachdruck die Reisegeschwindigkeit erreichen will. Den Wunsch nach Mehrleistung habe ich im E61 nie verspürt. Das war mehr als ausreichend. Nein einen Felicia bin ich noch nicht gefahren, aber ein paar andere Schätzchen (Corsa, Opel Kadett, Golf 3, Golf 4).

    Ich muss Osbas bzgl. der Drehzahlen des 3.6er recht geben - wenn man dem Fahrzeug richtig die Sporen gibt, dann gehts wirklich ab.
     
  22. #20 jensjensen, 21.04.2011
    jensjensen

    jensjensen

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SIII Combi TSI 4x4
    Werkstatt/Händler:
    MGS
    Kilometerstand:
    17.500
    @beeblebrox:...ich glaube Du wärst mit einem F11 520d glücklicher gewesen.
    Hättest die lahmen Superb 3.6er halt immer nur von hinten gesehen. Egal ob in der Stadt, im Winter oder auf der Autobahn. ;) :thumbsup:
     
Thema: Skoda 3.6 auf der Autobahn - ich bin enttäuscht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 3.6

    ,
  2. skoda superb 3.6 turbo

    ,
  3. airbox vw passat cc 3.6

    ,
  4. Autoservice Feldberg loc:DE,
  5. superb 3.6 skoda,
  6. vw passat cc 3.6 airbox,
  7. superb autobahn,
  8. skoda superb 3.6 zoran,
  9. skoda superb 3.6 v6 turbo? ,
  10. Superb 3.6,
  11. superb 3.6 turbo,
  12. passat cc 3.6 getriebe upgrade,
  13. 3 6 bws motor,
  14. R36 sportkat,
  15. Skoda Columbus trotz Autobahnabwahl immer Autobahn,
  16. turbo superb 3.6,
  17. skoda superb autobahn,
  18. passat cc 3.6 airbox,
  19. turbo für skoda superb 3.6,
  20. 3 6 v6 gedrosselt,
  21. skoda 3.6 v6 nockenwelle timing,
  22. passat 3.2 3.6 sound verbessern,
  23. passat cc 3.6 dsg abgasleuchte,
  24. skoda superb 2 3.6 turbo,
  25. skoda superb 3.6 fsi turbo
Die Seite wird geladen...

Skoda 3.6 auf der Autobahn - ich bin enttäuscht - Ähnliche Themen

  1. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...