Sicherheit:Der Fahrer ist das grösste Risiko

Diskutiere Sicherheit:Der Fahrer ist das grösste Risiko im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Wir hatten hier schon öfter mal Diskussionen über technische Schmankerl oder Sicherheitsausstattung. Einen traurig eindrucksvollen Beweis, dass...

  1. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.671
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    49700
    Wir hatten hier schon öfter mal Diskussionen über technische Schmankerl oder Sicherheitsausstattung.
    Einen traurig eindrucksvollen Beweis, dass trotz allem nur erdenklichem High Tech der Fahrer das grösste Risiko darstellt, hat am Samstag der Kärntner Landeshauptmann geliefert.
    Der Unfall passierte laut APA mit 142km/h - also durchaus in Deutschland üblicher Geschwindigkeit. Ein Phaeton ist ein sicherheitsdefiniertes Geschoss und trotzdem hatte der Mann, der angeschnallt war, mehrere Verletzungen, die einzeln schon tödlich gewesen wären.
    Das soll keine Pro und Kontra ESP & Co Diskussion werden, nur einfach mal ne Erinnerung, dass die Physik immerdie Stärkere bleibt.
    Euch allen wünscht unfallfreies Skodafahren
    Steffen (wo 142 km/h kriminell sind ;-))
     
  2. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    144.600
    Das ist leider so!
    Das Auto selbst ist zwar supersicher, aber leider kein Wunderwerk, die narrensicher fahren kann.

    Die meisten Unfälle sind menschliches Versagen!

    142 km/h chrashen ist klar keine Überlebenschance, auch wenn das Auto voll mit Sicherheitsausrüstung gepumpt sind.
     
  3. #3 turbo-bastl, 12.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Aber auch die Geschwindigkeit macht's nicht allein: Man kann viele Millionen km mit jenseits der 200 über die BAB fahren, ohne dass was passiert. Umgekehrt kann aber auch die Schrittgeschwindigkeit in den Tod führen, wenn man statt auf die Fähre in das Wasser des Rheins rollt.
     
  4. #4 SKODA DOC, 12.10.2008
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Es wurde ja gesagt der Tacho is bei 142 stehengeblieben. Also dürfte ja das Ausgangstempo was beim Unfall vorlag ja ungleich höher gewesen sein. Das Problem dürfte gewesen sein das die Unfallgeschwindigkeit so hoch war das nach dem ersten Aufschlag schon alle Sicherheitseinrichtungen aufgebraucht waren aber der Unfall noch nicht zu ende war.
     
  5. #5 tschack, 12.10.2008
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    683
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Ja, auf der Autobahn.
    Wo auch zumeist die entsprechenden Schutzeinrichtung am Fahrbahnrand usw. vorhanden sind.
    Aber nicht auf einer Landstraße kurz vorm Ortseingang (noch dazu wo in diesem Fall nur Tempo 70 erlaubt war)...

    Es hätte locker vermieden werden können.
    Aber hier sieht man mal wieder deutlich, welche Auswirkungen riskantes Fahren bzw. Überholen haben kann.
     
  6. #6 JensK_79, 12.10.2008
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
    Fakt ist, das jeder von uns mal dran ist, früher oder später....... :thumbsup:
     
  7. #7 Supernova, 12.10.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    über 140km/h, wo 70 erlaubt ist....
    Fazit, SELBST DRAN SCHULD, KEIN MITLEID...
     
  8. #8 Bergbauer, 12.10.2008
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Man sieht bei diesem Crash natürlich aber auch denkbar schlechteste Umstände, der Wagen ist im Spitzen Winkel auf mehrere Betonteile geknallt, deswegen sind die Türen auch abgerissen.
    Schon krass mit 140 in den Ort hinein, noch dazu bei Nacht....
    Auch die tollsten Systeme bringen nichts wenn sich z.B. ein Schild mitsamt der Stange ins Auto bohrt.
    Auf der Pressekonferenz wurde ja vom Chefarzt relativ ausführlich kommuniziert, wie man den Toten aufgefunden hat. Die Details erspare ich euch....

    Deshalb, Leute immer schön angepasst und umsichtig fahren....

    bergbauer
     
  9. #9 geronimo, 15.10.2008
    geronimo

    geronimo

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.427
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    142km/h wo man 70 bzw 50 fahren darf plus 1,8 Promille ergibt ein ziemlich eindeutiges Ergebnis. Da hilft kein ABS, kein ESP, kein Airbag und kein Schutzengel. So endet dann ein "Leben auf der Überholspur"...

    Gut, dass es herausgekommen ist. Zum einen hat so ein prominentes Unfallopfer - zumindest kurzfristig - etwas abschreckende Wirkung. Zum anderen hört jetzt hoffentlich das unerträgliche Gesäusel derer auf, die den "braunen Jörg" postum zum Heilgen verklären wollen.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  10. #10 Netter Eddie, 16.10.2008
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Manchmal würde auch schon ein bisschen vernunft helfen... 8|

    Was sich der Haider da erlaubt hat war einfach nur dumm und unvernünftig, in dem Fall habe ich absolut kein Mitleid. Zum Glück war er ja das einzige Opfer, man stelle sich vor er hätte mit seinem Wagen einen anderen Verkehrsteilnehmer getroffen.

    Von daher bin ich selbst froh darüber das mein Haupt-Auto über die neusten Sicherheitsfeatures und genug "Kampfmasse" verfügt, das ist leider der einzige Schutz gegen solche Idioten.

    Grüße Eddie
     
  11. #11 Supernova, 16.10.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Jo wie gesagt selber dran Schuld.

    Tut mir nur um den Politiker leid, da er mal ein bischen frischen Wind in das "einheitliche-links-öko-politisch korrekte-an der Realität und Bürger vorbei-Gequatsche" der Politiker gebracht hat. Bin mal gespannt wie das jetzt mit den beiden Mitte-Rechts Partein in Österreich weiter geht.

    Tschau
    Christian
     
Thema:

Sicherheit:Der Fahrer ist das grösste Risiko

Die Seite wird geladen...

Sicherheit:Der Fahrer ist das grösste Risiko - Ähnliche Themen

  1. Verkaufen oder weiter fahren???

    Verkaufen oder weiter fahren???: Hallo liebe Community! Ich habe einen Scoda Octavia RS, 2.0 Diesel mit 170 PS // EZ 01/2009. Aktueller km-Stand: 200.000. Ich habe das Auto mit...
  2. Welchen Skoda fahre ich?

    Welchen Skoda fahre ich?: Hallo, ich möchte derzeit mein Auto verkaufen, aber habe Probleme den genauen Typ zu bestimmen. Hab mir auch schon Tabellen zur Namensvergabe bei...
  3. Kaufberatung 1.4 16V / Motor-Tipps für Wenig-Fahrer

    Kaufberatung 1.4 16V / Motor-Tipps für Wenig-Fahrer: Guten Tag liebe Community, nach einigen Jahren muss mein Peugeot 206 BJ 2002 bald eingeäschert werden. Nach langem Überlegen haben ich mich nun...
  4. Poltern beim Fahren

    Poltern beim Fahren: Hallo liebe Roomster-Freunde, ich habe meinen Roomster nun ein halbes Jahr und seit ein paar Tagen poltert er beim Fahren. :-(( Dies auf unebenen...
  5. Fahren mit der Meldung "Service jetzt"

    Fahren mit der Meldung "Service jetzt": Hallo, mein Auto hat 203000km und meldet "Service jetzt". Ich bin aktuell 800km weit von der Skoda Werkstatt wo ich bis jetzt alle Inspektionen...