Servolenkung im Fabia

Diskutiere Servolenkung im Fabia im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; hallo ihr, haben wir im fabia eigentlich auch eine geschwindigkeitsabhängige servolenkung. damit haben sie nämlich letztens in motorvision für...

  1. Andi

    Andi Guest

    hallo ihr,

    haben wir im fabia eigentlich auch eine geschwindigkeitsabhängige servolenkung. damit haben sie nämlich letztens in motorvision für den neuen polo werbung gemacht......

    andi
     
  2. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Natürlich haben wir die. Im Fabia ist fast alles ein alter Hut, was im Polo als sensationell neu dargestellt wird.

    Die Servolenkung ist nicht nur geschwindigkeitsabhängig, sondern auch elektrohydraulisch, was dazu führt, daß der Verbrauch niedriger ist, da nur dann Energie benötigt wird, wenn man die Richtung ändert. (also lenkt *gg*)

    Gruß Reiner
     
  3. ?

    ? Guest

    Alle Fabia haben eine elektrohydraulische Servolenkung, nicht wie sonst üblich nur hydraulisch. Der Unterschied ist, dass der nötige Öldruck von einer elektrisch angetriebenen Pumpe erzeugt wird und zwar nur dann wenn die Servo-Wirkung tatsächlich gebraucht wird, beim Fahren von Kurven oder beim Einparken.
    Die Servo Wirkung wird elektronisch und geschwindigkeitsabhängig gesteuert. Je höher das Tempo, desto geringer die Unterstützung.
    Bei einer normalen Servolenkung wird die Ölpumpe dauernd vom Motor angetrieben. Sie hat deswegen einen Mehrverbrauch zur Folge, bei der Elektrohydraulik ist daher eine gewisse Kraftstoffersparnis die Folge.

    Der Polo ist eigentlich der kleine Bruder vom Fabia, denn was die Wolfsburger dort verbaut haben, haben wir schon lange im Fabia (getestet). :zunge:
     
  4. Daniel

    Daniel Guest

    Eigentlich haben wir fast alles, was der Polo auch hat ... ausser dem hohen Preis :hihi:
     
  5. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Was mir noch an unserer Servolenkung aufgefallen ist, das sie viel direkter ist, auf der Autobahn bei hohem tempo bekommt man eine wehsentlich bessere Rückmeldung! Wobei mir die 'normalen' Servolenkungen mir immer etwas schwammig vorkommen!

    Zusammengefasst, die Servo des fabi ist schön leichtgängig wenn sie es sein soll und sehr diereckt wenn man es braucht! Kurzum fast perfekt! ;) (perfekt gibts für mich ned)
     
  6. #6 Torwächter, 19.11.2001
    Torwächter

    Torwächter Guest

    haben wirklich alle fabis geschw geregelte servo ???
    bei meinem merke ich auf der bahn eigentlich fast keinen unterschied. will heute mal testen :-) 8)
     
  7. Daniel

    Daniel Guest

    Das ist ja das schöne, an der Fabi Lenkung, man merkt keine spürbaren Veränderungen.

    Man merkt es nur daran, das die Lenkung immer schön straff ist, und die Kraft immer im Rahmen bleibt.
    In der Stadt kann man mit einem Finger lenken ... auf der Autobahn ist die Lenkung schön straff.

    übrigens: Meiner Meinung nach ist die Lenkung in der Stadt sogar leichtgängier als das Spielzeug im Punto ... und das ganze, ohne das man auf ein Knöpfchen drücken muß ;-)
     
  8. #8 ancient motorist, 19.11.2001
    ancient motorist

    ancient motorist Guest

    Den Fabia fährt bei uns meine Frau, ab und zu darf ich auch mal fahr´n und bin immer ganz neidisch auf die leichte Lenkung. Ist echt super.:heul:
     
  9. #9 swing55, 19.11.2001
    swing55

    swing55 Guest

    Wenn ich im Frühjahr meinen Zetti wieder fahr, krieg ich bestimmt Muskelkater in den Armen! :D :D :D
     
  10. #10 toaster, 19.11.2001
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Ich hab jeden Tag den Vergleich zwischen "Schrott" (8 Jahre alter Polo *würg* ) und meinem Fabia... erschreck mich jeden Tag auf´s Neue... nicht nur in Bezug auf die Servolenkung 8)
     
  11. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Toaster, ich kann es nachvollziehen, denn in unserer Familie fährt noch ein Golf II ohne Servolenkung herum, den jetzt die Tochter fährt (hat gerade den Lappen gemacht)
    Den Fabia darf sie noch nicht fahren. Ich fürchte, sie würde sich sonst nicht mehr in den Golf setzen.

    Gruß Reiner
     
  12. #12 toaster, 19.11.2001
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Hehe... hab meinen Schein ja auch erst 2 1/2 Jahre und war "so etwas" auch nicht gewöhnt...
    Auch wenn es viele nicht glauben wollen. Wenn man heute Fahrschule hinter sich hat und in ein "altes" Auto steigt hat man so seine Probleme... :D
     
  13. ?

    ? Guest

    Offiziele Erklärung von Skoda zur Servolenkung
    Komfortabel und Präzise, so wünschen sich Autofahrer die Lenkung. Die Zeiten, in denen man mit Muskelkraft die Fahrrichtung änderte, wünscht sich wohl niemand mehr zurück und speziell Frauen kennen das Gefühl beim Einparken: schmerzvolles Kurbeln bis zur Erschöpfung. In der Modellreihe Fabia gehört Lenkarbeit zur Vergangenheit, denn erstmals kommt bei Skoda eine neue Servolenkung mit elektrischem Pumpenantrieb als Fahrerunterstützung zum Einsatz.

    Während der Fabia in der Basismotorisierung noch über eine mechanische Zahnstangen-Lenkung verfügt (Ritzel und Zahnstange übertragen die Lenkkräfte; das Drehverhältnis Lenkrad zum Zahnstangenhub bestimmt den Kraftaufwand für den Autofahrer), besitzen die restlichen Varianten eine elektrohydraulische Servolenkung: ein kleiner Elektromotor kombiniert mit einer hydraulischen Servolenkpumpe und einer konventionellen Zahnstangenlenkung. Die Module dieser Lenkanlage umfassen den Servoölbehälter, die Pumpe und die Ansteuerelektronik, die im Motorpumpenaggregat vereinigt sind.

    Übliche hydraulische Servolenkungen werden permanent über Riemen vom Verbrennungsmotor angetrieben, laufen somit häufig umsonst mit. Anders die Fabia-Lenkunterstützung: die elektrische gesteuerte Pumpe erzeugt nur Systemdruck, wenn er zur Unterstützung der Lenkkräfte benötigt wird. Da der kleine Elektromotor nur bedarfsabhängig arbeitet, verbraucht er auch weniger Energie: 0,1 bis zu 0,2 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer weniger; dieses summiert sich für einen Durchschnittsfahrer im Jahr auf 13 bis 26 Liter Ersparnis.

    Gegenüber in dieser Klasse vergleichbaren Lenkungen hängt die des Fabia vom jeweiligen Lenkradeinschlag und von der Fahrgeschwindigkeit ab. So nimmt bei höheren Geschwindigkeiten die Kontaktkraft Fahrbahn/Reifen ab, der Lenkkraftbedarf ist geringer. Je nach gefahrener Geschwindigkeit senkt sich auch die Drehzahl des Pumpenaggregats auf ein Minimum bis zu einer Art Stand-by-Betrieb. Erst bei niedrigem Tempo und beim Einparken, wenn das Lenkrad eingeschlagen wird, baut sie mehr Öldruck auf und unterstützt den Fahrer somit beim Lenken.

    Um eine präzise Steuerung zu erreichen, erfasst ein spezieller Sensor im Lenkgetriebe den genauen Lenkeinschlag, weitere Daten liefert das Bordnetz, beispielsweise Sensordaten zur momentanen Geschwindigkeit. Denn das Motorpumpenaggregat ist in die CAN-Bus-Umgebung (Controller Area Network) eingebunden, über das verschiedene Daten gesammelt und ausgetauscht werden. So stehen wechselseitig Signal auch für andere Komponenten bereit wie Daten aus dem ESP (Elektronisches Stabilitäts Programm).

    Für die Zukunft der Lenkung plant man schon weiter: Um auch noch das letzte Gramm Gewicht einzusparen und damit den Kraftstoffverbrauch weiter zu verringern, denken die Entwickler über Leichtbau nach. Möglichkeiten wären mehr Aluminiumteile und der Einsatz von Magnesium.
     
  14. #14 Achim G., 21.11.2001
    Achim G.

    Achim G. Guest

    Das System müsste von Audi kommen und dort Servotronic geheißen haben.
    Denke, das das die ersten im VAG-Konzern waren.
    Bei Audi gibts das seit so ca 1992-1994 im 100er und 80er - freilich nur gegen (wie immer nicht geringen) Aufpreis.
     
Thema:

Servolenkung im Fabia

Die Seite wird geladen...

Servolenkung im Fabia - Ähnliche Themen

  1. Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox

    Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox: Hallo liebe Škoda Community! Seit dem ich 18 bin und selber das oben genannte Auto (Baujahr 2004) fahre ist es mir besonders wichtig, dass es...
  2. Skoda Fabia III 1.4 Diesel

    Skoda Fabia III 1.4 Diesel: Hallo Zusammen, nach 5 Jahren und 100.000km im Skoda Fabia II wollte ich mich wieder nach etwas neuerem umschauen. Da ich mich nicht beschweren...
  3. Kaufberatung Fabia Kombi Benziner

    Kaufberatung Fabia Kombi Benziner: Hallo zusammen, wir überlegen, den Fabia Kombi 1.2 HTP meiner Frau auszutauschen, da aktuell derart viele Reparaturen anstehen und noch weitere...
  4. Privatverkauf Skoda Fabia Style 1,2 DSG mit Standheizung Garantie

    Skoda Fabia Style 1,2 DSG mit Standheizung Garantie: Hallo, bite einen super gepflegten Fabia Style 1,2 DSG 110 Ps, mit noch fast 2 Jahre Restgarantie und super Ausstattung. Fahrzeug wurde nur mit...
  5. Hilfe gesucht: Fabia von 2007 für 1900€ - Gut trotz Klimaproblem?

    Hilfe gesucht: Fabia von 2007 für 1900€ - Gut trotz Klimaproblem?: Hey zusammen, nachdem meine erste Fabia-Besichtigung ein glatter Reinfall war (Schrottkiste mit viel Lackstift und Sprühdose), ist mir zufällig...