Seitenbeplankung

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Russellmobil, 10.03.2009.

  1. #1 Russellmobil, 10.03.2009
    Russellmobil

    Russellmobil

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
    Was mich wundert: Beim Yeti habe ich bislang noch keine Seitenbeplankung gesehen. Während der Roomster Scout mit reichlich Plastik an den Seiten daher kommt und einen auf "Pseudo-SUV" macht, verzichtet man einem "Kompakt-SUV" bisher auf dieses sicherlich sinnvolle Zeug. Selbst vorne ist eigentlich viel zuviel Lack. Wahrscheinlich findet sich das erst in der Aufpreisliste wieder... :(

    JR
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fechi

    fechi

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Combi fl 2.0 4X4
    Werkstatt/Händler:
    Prenzlau
    abwarten!mal sehen
     
  4. #3 alabama1968, 16.03.2009
    alabama1968

    alabama1968

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster/Wstf. 48147
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Krause
    Kilometerstand:
    55
    Moin,

    vergeßt das Plastikzeug - das ist noch mal lackiert worden :thumbdown:

    Ich dachte auch es wäre durchgefärbter Kunststoff, doch jetzt löst sich der Lack nach 8 Monaten in großen Stücken ab :cursing:

    Never again!

    Uwe
     
  5. #4 Russellmobil, 16.03.2009
    Russellmobil

    Russellmobil

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
    Das geht ja wohl gar nicht... X(

    JR
     
  6. #5 Windschatten, 20.03.2009
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    @alabama1968

    Könntest du Fotos von dem sich ablösenden Lack machen und hier einstellen? Würde mich sehr freuen, wenn du das machen würdest.

    Ich ging bisher in der Annahme, dass es sich um "normales Plastik" handelt. Ich würde die Fotos bei Genehmigung von dir vielleicht sogar mal auf der AMI in Leipzig Skoda vorlegen und das darauf zu sehende bemängeln.

    Ich werde aller Wahrscheinlichkeit nach kein Auto ohne Stoßschutzleisten/Außenbeplankung kaufen, wenn es irgendwann mal soweit ist. Roomster war mal in der engeren Wahl. Octavia (alt, bis 2008) wäre in der engeren Wahl gewesen. Yeti kommt wahrscheinlich in die engere Wahl.

    Lackiertes Plastik wäre für mich kein Nichtkaufgrund (ist ja immer noch mehr Schutz als ohne), aber dennoch bemerkenswürdig. Im negativen Sinne.

    Gruß Windschatten
     
  7. topu

    topu

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia RS, KTM990SM
    Werkstatt/Händler:
    AH Ullmann / Wunstorf
    Kilometerstand:
    50000
    Das einzig Gute an lackierten Seitenschutzleisten: Es hilf, dass deren Besitzer ihre Türen vorsichtiger öffnen, als die Besitzer unlackierter...

    Viele Grüße
    Torsten

    _________
    Buell rules
     
  8. #7 alabama1968, 26.03.2009
    alabama1968

    alabama1968

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster/Wstf. 48147
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Krause
    Kilometerstand:
    55
    @ windschatten

    Kein Problem!

    Roomster_Lack.JPG



    Mein :) wird mir das Teil auf Garantie austauschen.

    Schade nur, dass der Grundgedanke den ich hatte, als ich mich für die Scout-Ausstattung entschied, nicht der Realität standhält.



    @ topu

    Die Scout Schutzleisten sitzen viel zu tief um Schutz bei einem anderen parkenden Auto zu bieten.

    Mir ging es hauptsächlich um Radläufe und Stoßstangen, aber dass war ja nix :wacko:


    Sind die Kunststoffteile eigentlich angeschraubt, geclipt oder geklebt?


    'ne schöne Gruß
    alabam1968
     
  9. #8 FabiaOli, 26.03.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ich dachte die Plastikteile sind einfach nur Plastik eben, also umlackiert, wie eigentlich meist die normalen Stoßleisten.
    Das hat doch gar keinen Sinn wenn die lackiert sind...
     
  10. #9 Russellmobil, 28.03.2009
    Russellmobil

    Russellmobil

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
    Dem Bild nach würde ich eher auf einen zu dicht gehaltenen Hochdruckreiniger tippen ;)

    JR
     
  11. #10 Windschatten, 28.03.2009
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    @Alabama1968:

    Vielen Dank dir für das Foto!

    Ich kann nicht nachvollziehen, dass die Plastikteile überlackiert sind.

    Es scheint sich also um reines Blendwerk zu handeln?!

    Wobei ich diese Abplatzer leichter "tolerieren" könnte am eigenen Wagen als (tiefe) Kratzer oder Scharten im Lack. Vielleicht ergibt sich ja eine schöne "Fleckentarnoptik", wenn noch mehr abplatzt? ;)

    Mit dem "Schutz bieten" das sehe ich anders. Solange Türen von anderen Autos zuerst am Plastik anecken kann man das doch als Schutz bezeichnen. Zumindest ist das der Hauptzweck meiner Stoßleisten am Golf IV. Andere Türen schlagen zuerst dort "weich" an und nichts ist passiert.
    Was mir beim Roomster vor einem Jahr auf der AMI nur aufgefallen ist, dass der lackierte Türhandgriff weiter außen als das Lackplastik sitzt und somit bei einer schön senkrechten Wand zuerst anschrammt. Nicht zuendegedacht bzw. mehr Schein als Sein war meine Einschätzung des ganzen.

    Gruß
    Windschatten
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 klaus1201, 28.03.2009
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Also bei allen Autos die ich kenn da bringen die Schutzleisten gar nix denn wenn von einem anderen Auto
    die Tür ranschlägt drift die nie und nimmer diese Leisten, dazu müßten die Kanten der Türen absolut senkrecht sein.
    Oder man beplankt die komplette Tür :rolleyes:

    Ist also nur für die Optik und wenn die Schutzleisten ganz unten sind helfen die vielleicht etwas gegen Steinschläge
    vom eigenen Vorderrad.
     
  14. #12 alabama1968, 30.03.2009
    alabama1968

    alabama1968

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster/Wstf. 48147
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Krause
    Kilometerstand:
    55
    Ne, Ne, Neee

    Da achte ich im Bereich der Reifen besonders drauf, und es ist schon komisch, dass nur der vordere linke Radkastenschutz
    davon betroffen ist ?(


    Schöne Woche
    Uwe
     
Thema: Seitenbeplankung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia scout seitenbeplankung

Die Seite wird geladen...

Seitenbeplankung - Ähnliche Themen

  1. Octavia III Scout - Seitenbeplankung

    Octavia III Scout - Seitenbeplankung: Hallo allerseits, ich habe schon überall gesucht, aber leider nix gefunden. Und zwar ist in den neuen Prospekten und im Konfigurator die...