SEAT IBIZA - VW POLO - FABIA

Diskutiere SEAT IBIZA - VW POLO - FABIA im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; hallo zusammen, nach langem studieren der jeweiligen prospekte von ibiza, polo und fabia sind mir die erheblichen gewichtsunterschiede dieser...

jarne

Guest
hallo zusammen,

nach langem studieren der jeweiligen prospekte von ibiza, polo und fabia sind mir die erheblichen gewichtsunterschiede dieser fahrzeuge aufgefallen.
so ist der fabia rund 100 kg schwerer als sein spanscher bruder, der ja in großen teilen technisch baugleich ist. :wow:
woran liegt das?
dickeres skoda-blech, fehlerhafte waage oder soll das einfach den "sportlichen charakter" des ibiza herausstellen (besseres leistungsgewicht)?
auf jeden fall habe ich jetzt das gefühl, dass mein (kommender) fabia solider gefertigt ist als dieses spanische "fliegengewicht" :D
 

Daniel

Guest
Na ich würde vor allem mal sagen ... andere Karosserie ... der Fabia ist ja schließlich der längste.

Dann vielleicht andere Scheiben - die sind nicht gleich, andere Bauteile, andere Bereifung, andere Serienausstattung (kann ja Sonderaustattungsbereinigt schon wieder ganz anders aussehen) usw. usw.
 

Zimmtstern

Guest
hoffentlich hast du den seat auch als 5-türer in deine rechnung mit einbezogen-den fabia gibt es ja [leider] nicht als dreier...
das blech wird nicht der grund sein-habe mal gehört, dass die VAG all ihre autos mit denselben blechen schmiedet!!
 

jarne

Guest
verglichen habe ich natürlich die fünftürige variante - und die "ermittlungsmethoden" des jeweiligen gewichtes ( ....mit halbvollem tank und 75 kg-schweren fahrer..... ) sind eigentlich alle gleich.
interessant dabei ist auch, dass der ibiza mit der jeweiligen motorisierung immer etwas schneller ist als polo und fabia, die dort gleiche angaben haben.
das gewicht dürfte mit der höchstgeschwindigkeit nichts zu tun haben.
ich glaube wirklich, das ist pures marketing.
der fabia ist ja auch schneller als die prospektangabe. das gibt einem das gefühl, einen besonders guten motor erwischt zu haben......
seat kakuliert dabei wohl nur etwas knapper......
hat denn jemand erfahrung im "duell" auf freier wildbahn mit polo und ibiza?
fährt ein ibiza einem fabia davon???????
 

Daniel

Guest
Man beachte eine Testbericht der irgendwo im Forum gepostet wurde ... der Seat hat eindeutig den lahmsten Motor, der Fabia den sprizigsten ... also Marke is net alles :-)
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

ojeh... da bahnt sich wieder eine Geschwindigkeitsdiskussion an...

Bedenkt bitte daß die Tachometer heutiger Automobile auch mal abweichen und mehr anzeigen könnten... Infos hier

Bleibt bitte beim Topic und diskutiert nur übers Gewicht der Fahrzeuge...

Nicht das das hier wieder ausufert!

Gruß

StefanS
 

Daniel

Guest
Na ich sag mal als ehemaliger Mod und langzeit Forumsbewohner is das keine Geschwindigkeitsdiskussion :-)

Der Ibiza IST auf dem Papier schneller

Der Fabia hat beim Test eindeutig am gefühlt sprizigsten Abgeschnitten ... liegt am Motormanagement und net am Gewicht (man beachte wie ich beim Topic bleibe :D )

Keiner der 3 Autos fährt sich gegenseitig weg, hier gehts um Meßmethoden um die Unterschiede zu sehen.
 

Achim G.

Guest
Halte das auch für eine Marketingsache! Seat soll ja mit sportlichen Modellen die Leute beglücken, die Sportlichkeit wollen. Die VAG - Ausrichtung der verschiedenen Marken sieht ja schließlich genau das vor. Und da muß freilich auch alles andere passen. Seht Euch mal die Top-Speed Angaben von BMW's (=sportlich)an, dann wisst Ihr was ich meine. Da ist ein 318d mit 115 PS mit 206 km/h eingetragen! Der Passat bräuchte da angeblich 10 PS mehr dafür (Passat 1.8; 125PS; 206 km/h). Der Sportlichkeit muss eben Genüge getan werden und wegen Serienstreuung und der Tatsache, dass ein Fahrzeug, die Top-Speed um 5% unterschreiten darf (siehe www.nie-wieder-bmw.de ) ohne dass sich der Kunde beschweren kann haben die Hersteller auch mit einer geringfügig höheren Angabe der Geschwindigkeit kein Problem.

Höheres Gewicht muss nicht von mehr Solidität oder besserer Verarbeitung zeugen. Der A2 und als allererster der A8 sind sehr viel leichter als Ihre Mitbewerber und das nur durch den Einsatz modernerer Materialien als bei den Konkurrenten. Sicher lassen sich aber auch da problemlos 50 Kilogramm rausmoglen obwohl das Gewicht tatsächlich gleich ist.
Auch hier meine Meinung, dass eben das Leistungsgewicht auf dem Papier ins sportliche Image passt, wird wohl schon gemogelt.

Grüße
Achim
 

Zimmtstern

Guest
@jarne
ich denke mal schon, dass das gewicht ein wenig bei der max.geschwindigkeit mitredet!!
100 kg sind natürlich schon eine menge unterschied-bei klassen-und plattformgleichen autos!!
vielleicht stecken - entgegen der werbung - im fabio mehr emotionen drin??:hihi:
komisch ist es schon-schliesslich kommen sie ja eigentlich aus dem gleichem regal....
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
http://www.autobild.de/suche/artike...ite=0&A_SESS=9ddc1646d39df2d8fba8e2c946c7a6c8

Betont sportlich gibt sich der Motor im Skoda. Er reagiert am spontansten aufs Gas, entwickelt einen kernigen Sound, ist drehfreudig und zeigt es auch. Ab 2500 Touren beißt er regelrecht zu und zeigt, dass für Fahrspaß schon 75 PS reichen. Im Polo benimmt sich die Maschine gesetzter und kultivierter. Der Sound ist stärker gedämpft, die Kraft wird über das ganze Drehzahlband gleichmäßig in Szene gesetzt. So wirkt der Motor hier unauffälliger. Unter dem Strich ist das die bessere Auslegung, weil der Polo am meisten Durchzugskraft besitzt. Ein souveräner Auftritt.
Von dem ist der Seat-Motor weit entfernt. Zwar dreht er leichtfüßig hoch, sportliches Flair will trotzdem nicht aufkommen, denn bei hohen Drehzahlen wird er laut und dröhnig. Dazu ist der Vierzylinder noch durstig wie ein Matrose nach drei Monaten auf See. 7,3 Liter genehmigt er sich im Schnitt. VW und Skoda benötigen rund einen halben Liter weniger.
 

Achim G.

Guest
@ Zimtstern

Also das Gewicht wirkt sich auf die Endgeschwindigkeit nur ganz unwesentlich aus. Auf die Beschleunigung ganz klar!

Habe hier ein Beispiel anhand meines Hobbys (Audi 90 quattro BJ 85).

Der 150 kg schwerere Quattro ist genausoschnell wie der Frontantrieb mit der gleichen tatsächlichen Leistung. Unterschiede gibts freilich bei der Beschleunigung. Nicht nur das Mehrgewicht, sondern auch das "mehr" an Zahnrädchen und Kardanwellen, das anzutreiben ist wirkt sich auf die Beschleunigung aus. Man sollte meinen, dass die zusätzliche Reibung des Quattro-Antriebes auch Endgeschwindigkeitsrelevant sein sollte - isses aber nicht. Die physikalische Erklärung hat mir in einem Internetforum über genannte Modelle mal jemand dafür gegeben. Is aber wirklich nicht mein Fachgebiet und kann die Begründung leider nicht wiedergeben.

Endgeschwindigkeit ist aber gleich. Da zählt dann nur noch CW-Wert und Prallfläche.

Grüße
Achim
 
Thema:

SEAT IBIZA - VW POLO - FABIA

SEAT IBIZA - VW POLO - FABIA - Ähnliche Themen

Privatverkauf Standard Stahlfelgen 15" f. VW Polo, Seat Ibiza, Skoda Fabia, etc.: Biete hier einen Satz Stahlfelgen orig. VW! Die Felgen waren auf einem Skoda Fabia 2, sind aber die selben wie beim VW Polo oder Seat Ibiza! Die...
Privatverkauf Seat Ibiza Federn Hinterachse - auch VW Polo 9N, Skoda Fabia I: Biete hier einenSatz Hinterachsfedern für Kleinwagen des VAG-Konzerns Federn stammen aus einem Ibiza, Bj 2008, 1.4l 86PS Federn haben eine...
Erst Fabia, dann Polo und nun Ibiza auf der gleichen Plattform: Spinnen die Spanier? Caramba: Mit Karacho fährt der Dritte im Polo-Bunde vor. Was ist dran am neuen Ibiza? Ein Vergleich unter Brüdern. Blech...

Sucheingaben

seat ibiza baugleich fabia

,

polo ibiza oder fabia?

Oben