Schwammiges Fahrverhalten

Diskutiere Schwammiges Fahrverhalten im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Warum fährst Du keinen bayrischen Mistwagen? Wenn der alles besser kann, wäre das die erste Wahl. Meld Dich im Schalke04-Forum an und erzähle, wie...

  1. #61 SuperbDienst, 06.11.2019
    SuperbDienst

    SuperbDienst

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    - Neue Firma, andere Firmenwagenpolitik, mehr Gehalt, billigerer Wagen. Ca. Eur 30.000,- Hab ich eh geschrieben. Man zahlt mehr, kriegt mehr - ist nix zum Schönreden. Aber die Stoßdämpfer haben nix mit Preis oder Qualität zu tun - siehe billigst-Octi. Hat auch i.O. Stoßdämpfer.

    - Hab ich doch geschrieben, bin kein Rennfahrer. Ich hatte in meinem Leben noch nie ein Sportfahrwerk oder auch nur verstellbar. Das sind dinge auf die ich keinen Wert lege. Ich habe mir nicht einmal vorstellen können, dass es ein Auto mit so einem Fahrverhalten heute noch gibt. Wie ein alter Citroen oder Ami-Schlitten ungefähr. Bin beim Probefahren nicht auf eine Rumpelpiste und auf der Autobahn und im regulären urbanen Bereich fällt das nicht so schnell auf. Insbesondere wenn man sich auf das Gesamte fokussiert, ob die Kinder genug Platz haben, etc.

    - Hast recht mit dem schnell abraten. Ich bin gespannt was der Händler sagt. Ich werde es hier kundtun. Wenn er sagt es ist normal, drehe ich ggf. Videos, was garnicht so leicht ist - aufschaukeln auf der Autobahn - filme das bitte mal. Wenn ich im Innenraum das Handy halte glaubt jeder ich hätte mit der Hand gewackelt oder absichtlich einfach genickt. ;-)
    Obgleich das Auto nicht mein Hobby ist, sondern ein Firmeneigenes Werkzeug das temporär genutzt wird. Habe keine Lust meine Zeit für Firmenequipment zu verschwenden - deshalb bin ich nicht so schnell mit den Werkstattbesuchen.
     
  2. #62 4tz3nainer, 06.11.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    2.642
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Ich würde mal behaupten das Fahrverhalten kann nicht so schlimm sein. Vielleicht ist auch nur jemand einfach enttäuscht jetzt Skoda fahren zu müssen.:D
    Anders kann ich mir nicht vorstellen warum man Monate mit einem potentiell lebensgefährlichen Auto in der Gegend rumfährt. Dazu noch mit Familie.
    Bin gespannt was der Händler sagt.:whistling:
     
    Buzzzter, DialMforMarius, Pinga und 2 anderen gefällt das.
  3. #63 Lutz 91, 06.11.2019
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.477
    Zustimmungen:
    4.165
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Da bin ich auf Antworten gespannt.

    Mit 20km/h über Bodenwellen zufahren ist aber auch nicht ohne. Da kann es Serie mit dem langen Radstand aber auch schonmal eng werden.
    Man sollte dann aber so Schlau sein, das man mit der Bremse das Auto langsamer macht.

    Ich habe aber selbst mit Fahrwerk keine Probleme, man muss eben nur die Geschwindigkeit anpassen.
     
  4. #64 coolboy7, 06.11.2019
    coolboy7

    coolboy7

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Also ich bin ja sonst der stille Mitleser aber hier muss ich mal was dazu schreiben. An deinem Fahrzeug scheint generell in Sachen Fahrwerk was defekt zu sein und auch zu den anderen Sachen kann ich nur den Kopf schütteln.

    1. Ich kann mit meinem problemlos auch Geschwindigkeiten über >200 kmh im Comfort Modus Autobahn Kurven und alles andere fahren ohne auch nur ansatzweise Angst zu haben ich schmiere ab. Hier hilft nur der Gang zum Freundlichen wenn es schon so krass bei 120 kmh ist.

    2. Klar Online Dienste wie Google Maps etc sind in Sachen Stau natürlich schneller. Aber bei meinen Columbus ist die Ankunftszeit sehr genau ohne Online Dienste. Eventuell mal wirklich schauen ob der Haken bei Anhänger gesetzt ist.

    3. Das mit den Sitzen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Bei 1,84 Körpergröße steige ich selbst nach 5 Stunden entspannt aus.

    Sorry, bitte nicht persönlich nehmen aber die Texte klingen extrem nach Bashing in Richtung Skoda und Verbitterung darüber das die neue Firma kein BMW mehr liefert
     
    DialMforMarius, Pinga, Tuba und 2 anderen gefällt das.
  5. #65 Joogie1, 06.11.2019
    Joogie1

    Joogie1

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    67
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi 3V, 110KW, 6Gang DSG
    Meiner ohne DCC ist mir eher zu hart als zu weich, wo mein O1 aufsetzte hab ich nun noch 5cm platz.
    Fahr zur Dekra und lass das Fahrwerk prüfen.

    Brauschweig - Schwarzwald mit teil über 220km/h ohne Probleme. Hab den Dicken nun seit 40.000km.
     
  6. #66 SuperbDienst, 07.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2019
    SuperbDienst

    SuperbDienst

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    - Grundfalsch. Ich hatte mich eher geärgert, dass die alte Firma gewillt ist 70.000 für einen Wagen auszugeben, anstatt mir um das mehr Gehalt zu zahlen. Ich lege keinen Wert auf teuere Autos, Geld kann man aber bekanntlich nie genug haben :D

    - Ich bin über die Bodenschwellen in den letzten über 10 Jahren mit verschiedensten Autos täglich gefahren, also grob gerechnet 365 * 10 Jahre sind 3650 * 2 weil hin und retour macht 7.300 mal und es sind bei jeder Fahrt 3 gleich gebaute Bodenwellen macht konservativ gerechnet 21.900 mal drüber gefahren. Mit verschiedenen Autos. Noch nie ein Thema auch nur im Ansatz gehabt. Auch mit Skoda, auch nie ein Problem gehabt. Also kein Skoda Bashing. Im Gegenteil, der Octi 2 ist eines meiner Lieblingsautos was ich je hatte neben meinem früheren A4. Also nach zwanzigtausend mal zum Vergleich über die Schwellen fahren kann ich sagen, nein, der Superb kann das nicht. Nur viieeelll laaaaangsssaaaaaamer.

    AHK habe ich, der Haken ist definitiv nicht gesetzt (Anhänger wird auch automatisch erkannt, dann zeigt das Navy die Tempolimits für Anhänger im Display an - also weiß er ob was dran hängt oder nicht). Wieso soll aber auch der Skoda-Navi besser sein als der von BMW? Beide sind in Wien vollkommen daneben und zur Reisezeitabschätzung oft unbrauchbar. Klar, dass online-Dienste besser sind, die wissen wo die Staus sind. Der Skoda, BMW und wohl die meisten anderen die das alle nicht als Kernkompetenz haben sondern damit bloß auch Geld machen wollen aber nicht. Da wird halt (von der gesamten deutschen Autoindustrie wohlbemerkt) auf die falsche Technologie gesetzt. - Leider wieder kein Skoda Bashing. Tut mir leid enttäuschen zu müssen. Das ist auch kein D-Autoindustrie-Bashing (bevor wer auf die Idee kommt), andere fahre ich einfach prinzipiell nicht, also kann ich mich nicht dazu äußern. Keine Ahnung was z.B. die Japaner machen.

    Über 200 fahren ist auch kein Problem. Aufschaukeln ist das Problem. Dummerweise bei 100 herum, was eine beliebte, gemütliche Familien-Reise-Geschwindigkeit ist.

    Wir kommen hier so nicht weiter, drehen uns nur im Kreis.
    Ich weiß was ich wissen wollte: er ist patzweich abgestimmt, aufschaukeln sollte er aber nicht, auch nicht mit der Schürze bei wirklich normaler Fahrt den Boden schleifen. Anscheinend bin ich der Einzige mit dem Phänomen, wird wohl hoffentlich Einzelschicksal sein. Bin gespannt was die Werkstatt sagt, die Stoßdämpfer sind aussen "trocken", also nicht ausgelaufen und somit fürchte ich werden sie meinen das gehört so. Ich werde berichten.
     
  7. #67 stbufraba, 07.11.2019
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    673
    Ort:
    Sulzbach am Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    55000
    Mein Urteil dagegen: den Superb kann man kaufen.

    Das DCC ist übrigens ein Träumchen. Ich liebe es in der "Comfort"-Einstellung, fahre gelegentlich in "Normal" und mag das Gehoppel in "Sport" gar nicht.

    Wer das Standardfahrwerk nimmt, hat sicherlich Gründe und muss dann nicht meckern, wenn ein Defekt ausgeschlossen ist.
     
    tehr gefällt das.
  8. #68 Merlin7511, 07.11.2019
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    50000
    Lade doch mal ein Video hoch, wenn deine Frau fährt, damit wir eine Vorstellung von dem bekommen, was du versuchst zu beschreiben.
     
    Andre784 und Brooomi gefällt das.
  9. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    2.662
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    65000
    Wenn bei normaler Fahrt die Schürze auf dem Boden schleift, ist definitiv etwas defekt.
     
  10. #70 SuperbDienst, 07.11.2019
    SuperbDienst

    SuperbDienst

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    - ja, guter Grund: ich will ein stinknormales Auto. Kein Anspruch. Aber bitte nicht aufschwingen und nicht Boden schleifen. Gehoppel mag ich auch nicht, habe ich mir auch noch nie im Leben gekauft. Was DCC macht weiß ich nicht, ich kann nur mein Auto beschreiben.

    Wie gesagt, ich werde berichten.
     
  11. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.735
    Zustimmungen:
    10.675
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    12500
    Wenn sich ein Auto aufschaukelt, dass es als lebensbedrohlich aufgefasst wird, ist das ein Fall für die Werkstatt. Ob das Auto mir gehört oder meinem Arbeitgeber, ist dabei völlig nebensächlich. Wenn Du damit fährst, ist das mehr als grob fahrlässig. An den Reaktionen der User hier kannst Du Dir doch an einem Finger ablesen, dass Dein Gejammer über dieses ach so gefährliche Auto nur Schaumschlägerei ist. Keiner hier stimmt Dir zu, dass der Superb III eine Schaukelsänfte ist (liegt einfach daran, dass es ja auch keine ist...). Und da Du völlig uneinsichtig bist und weiter auf der beschissenen Serientechnik rumreitest:

    wirst Du Dir hier wenig bis gar keine Freunde machen, solange Du das Auto nicht in einer Werkstatt hast prüfen lassen. Ein halbes Jahr mit einem potentiellen Mörderauto zu fahren, ist schlicht Blödsinn.
     
    Andre784, Buzzzter, 4tz3nainer und 4 anderen gefällt das.
  12. #72 SuperbDienst, 07.11.2019
    SuperbDienst

    SuperbDienst

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ist schon gut. Allerdings, "keiner stimmt Dir zu" ist nicht ganz richtig. Dieser Thread heißt "schwammiges Fahrverhalten" und der Eröffner hat geschrieben "Ich habe mir auch einen Superb V3 gekauf.Und jetzt würde ich gerne wissen ob das normal ist das er in der Serie so weich schwammig dämpft ???" deutet schon in eine ganz andere Richtung. Oder
    Es haben sich mehrere zu Wort gemeldet, die z.B. schon schreiben dass beim DCC "comfort" nicht das Optimum ist, und ich habe wohl bestenfalls standardmäßig diese Konfiguration drin. Siehe Thread-Ersteller.

    Interessant ist, dass die die sich kritisch äußern und hinterfragen relativ wenige "Beiträge" haben und die die viele Beiträge haben gleich einen Glaubenskrieg daraus machen und mit Vokabeln wie "Schaumschlägerei", "Bashing", "man sollte so schlau sein" (was immer er damit implizieren wollte), "hochdeutsch reden" etc. um sich werfen. Ich will garnicht zusammenzählen wie oft ich hier "beleidigt" worden bin obwohl ich nur mein eigenes Auto beschrieben habe und ganz sicher niemanden persönlich angegriffen habe!

    Vielleicht seid ihr ja gezeichnete Kinder von Bashern - mag sein. Man hätte an meinem ersten Beitrag aber schon ersehen können, dass ich ein friedlicher, zufriedener, halbwegs ausgeglichener Mensch bin (wer kann schon von sich behaupten er sei vollkommen ausgeglichen), der ein Problem hat und womöglich gerade eben verärgert war und vielleicht etwas blumig das Problem geschildert hat (wofür ich mich schon lange sogar entschuldigt hatte). Ich hatte gerade die Aussage der Werkstatt mit der ich am Termin vereinbaren bin erhalten, dass das wohl normal ist - er, der Verkäufer, ja auch mit dem Auto gefahren sei und ihm is nichts aufgefallen ist. Und ja, das Aufschaukeln passierte bislang ein paarmal (z.B. Autobahn Schweiz - nicht gerade bekannt für miserablen Straßenzustand) und dummerweise nicht bei der Probefahrt.

    Darum wollte ich mal in die Runde fragen. Ist erledigt, danke.
    Ich melde mich zurück wenn ich was von der Werkstatt weiß.
     
    Brooomi gefällt das.
  13. #73 deliberabundus, 07.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2019
    deliberabundus

    deliberabundus

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    441
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 04/2017
    Kilometerstand:
    115.000 (10/2019)
    @SuperbDienst
    Vorweg und ganz wichtig: Bitte verändere keine Zitate und wenn dann bitte eine Anmerkung unbedingt als solche deutlich Kennzeichnen :)

    Was das Aufsetzen angeht:
    Das habe ich in einem meiner vorherigen Postings ja schon beschrieben. Es ist definitiv so, dass der S³ mit DCC auf "Comfort" unter bestimmten Bedingungen aufsitzt und mit der Frontlippe auf dem Boden scharrt. Ob das mit dem Serienfahrwerk auch so "leicht" der Fall ist weiß ich nicht - ich kann da jetzt nur von DCC in "Comfort" sprechen. Beispiele:

    • ungünstige gebaute Temposchwelle bei gleichzeitig unpassendem Tempo
      Fährt man in Comfort über eine Temposchwelle, neigt der S³ zum Aufschaukeln/Nicken und taucht nach dem Auffahren auf die Schwelle vorn relativ tief wieder ein. Dieses Aufschaukeln/Nicken wird verstärkt, wenn man genau in dem Moment, in dem der Wagen vorn wieder einfedert mit den Hinterrädern auf die Schwelle auffährt (Ob beides gleichzeitig der Fall ist, ist von der Geschwindigkeit abhängig). Ist die Temposchwelle genau so lang, dass man dann noch im gleichen Moment mit den Vorderrädern wieder herunter fährt, verstärkt sich das Aufschaukeln/Nicken noch mehr und der Wagen sitzt vorn mit der Lippe auf. (Wie gesagt - ist von der Beschaffenheit der Temposchwelle und der Geschwindigkeit abhängig)

      Wer es nicht glaubt - gebe euch gern die GoogleMaps-Koordinaten von so einer Stelle. Da lässt sich das beliebig reproduzieren. Einfach immer wieder drüber fahren und Tempo erhöhen - dann lässt sich schön beobachten, wie mit zunehmendem Tempo das Aufschaukeln/Nicken immer weiter verstärkt wird bis der Wagen vorn einspickt. ;)

    • Tiefe, aufeinanderfolgende Wellen (nicht Schlaglöcher!) auf sehr unebener Fahrbahn
      Hier schaukelt sich der SuperB in "Comfort" auch gerne auf - auch da ist es mir schon 2-3 mal passiert, dass er aufgesessen ist. Aber selbst wenn nicht - dieses starke Nicken/Aufschaukeln ist definitiv nicht komfortabel

    • herunterfahren von hohen Bordsteinen oder schrägen Auffahrten (bspw. aus Tankstellen)

    Um das zu relativieren: Natürlich kommt dieses Aufsetzen nur unter ganz bestimmten Bedingungen vor, aber es ist definitiv möglich und mir bei den genannten Beispielen auch schon ein paar mal passiert.

    Bis hier "teile" ich die Einschätzung von @SuperbDienst obgleich meine Erfahrung auf DCC in "Comfort" beruht, welches 15mm tiefer ist (das macht den Kohl nicht fett) und sicher noch etwas weicher ist als das Serienfahrwerk. (Ich vermute Serienfahrwerk ist etwas weicher als DCC auf "normal"). Aus diesem Grund wechsel ich an entsprechenden Stellen quasi vorsorglich in Sport. Dadurch wird dieses Eintauchen und Aufschaukel praktisch vollständig unterbunden.


    Dass der SuperB in "Comfort" "unfahrbar" oder gar "gefährlich" wäre, kann ich hingegen definitiv NICHT bestätigen:
    Ja - in Comfort muss man bei höheren Geschwindigkeiten etwas korrigieren - das ist aber auch normal und absolut logisch. Aber "unsicher" fühle ich mich auch bei >200km/h damit nicht.

    Zu meinem Fahrverhalten und Einstellung von DCC:
    90% aller Strecken lege ich DCC=Comfort zurück. Dabei fahre ich größtenteils zu Randzeiten und insgesamt sehr zügig aber ohne Hektik auf Autobahnen (Kein Gas-Bremse, sondern gleiten mit gleichmäßig hohem Tempo).
    Die restlichen 10% fahre ich in Fahrprofil "Sport". Dann will ich einfach etwas - ich nenne es mal - zackiger unterwegs sein. Die Kasseler Berge sind da ein gutes Beispiel
    DCC auf "normal" nutze ich eigentlich gar nicht

    Ausnahme ist Anhängerbetrieb mit hoher Stützlast. Da nutze ich kein Comfort, sondern Normal und Sport. Kommt allerdings selten vor

    @SuperbDienst
    Ich sehe in deinem Fall genau zwei Möglichkeiten:

    Variante A
    Bei deinem SuperB ist etwas defekt. Das halte ich aber für sehr unwahrscheinlich

    Variante B
    Du kannst Dich einfach nicht umgewöhnen. Ich hatte am Anfang auch so meine Schwierigkeiten, da ich von einem brett harten A6 mit S-Line-Fahrwerk und 20" Rädern umgestiegen bin aber mit der Zeit habe ich mich darauf eingelassen und mich daran gewöhnt. Der SuperB ist insgesamt einfach sehr weich abgestimmt.

    Love it or change it!
     
  14. #74 metalgod, 07.11.2019
    metalgod

    metalgod

    Dabei seit:
    28.08.2015
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Superb III L&K Limo (06.2019), 2.0 TSI 200kW, 4x4, DSG, KW DDC
    Werkstatt/Händler:
    Römergarage, Frick
    Kilometerstand:
    4'000
    Ich kenne das Standard-Fahrwerk nicht, ich kenne nur das DCC.
    Wie man das Fahrverhalten empfindet ist sicherlich sehr subjektiv. Für mich persönlich ist das DCC in "Comfort" deutlich zu weich. In schnelleren Autobahnausfahrten fühlte ich mich nicht wirklich richtig wohl. Aber Gefährlich wurde es definitiv nie! Ich habe ich mir das DDC von KW einbauen lassen, vor allem auch wegen der Tieferlegung.
    Wie gesagt, das ist meine persönliche subjektive Meinung.

    Aber ein Aufschaukeln wie eingangs beschrieben konnte ich niemals feststellen. Das darf nun definitiv nicht sein, egal ob Standard-Fahrwerk oder DCC. Genau damit dies nicht passiert gibt es ja Stossdämpfer. Schaukelt sich ein Fahrzeug auf, schwingt es nach, lässt es sich von Hand aufschaukeln wie beschrieben, ist aus meiner Sicht etwas nicht in Ordnung.

    Bevor wir hier weiterhin mutmassen und uns gar darüber streiten ob gewisse Aussagen wirklich wahr sind, kann man mit einem einfachen Stossdämpfertest Fakten schaffen. Meine Empfehlung ist, so rasch als Möglich in eine Werkstatt zu fahren und das ganze testen lassen. Danach können wir hier weiter streiten. 8)
     
    Brooomi gefällt das.
  15. #75 Lapinkulta, 07.11.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    653
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Kodiay Scout 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Ein Freund von mir hat kürzlich auch einen Superb für seine Frau als Alltagsauto gekauft. Nach der ersten Ausfahrt hat er sich auch über das butterweiche, schwammige Fahrverhalten ausgelassen - aber zurecht!

    In seiner Garage stehen einige ältere Supersportler wie Corvette, Mustang, Viper oder Ferrari - alle in der Rennversion. Und die prügelt er an vielen Wochenende beim HistoCup über diverse Rennstrecken. Bei ihm verstehe ichs, wenn ihm der Superb "schwammig und zu weich" erscheint!
    8)8)
     
  16. Van69

    Van69

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbCombi Style 190 PS HS lavablau
    Natürlich empfindet jeder eine Fahrwerksabstimmung unterschiedlich, der eine mag es lieber hart, der andere eher weich und somit gehen die Meinungen bei ein und demselben Fahrwerk zwangsläufig auseinander.
    Ich persönlich bewege meinen Superb mit DCC fast ausschließlich im Comfort Modus, einzig beim Befahren kurviger Bergstraßen ist es mir dann doch zu weich. Im ganz normalen Alltag hingegen empfinde ich Comfort als wunderbar, schließlich ist der Superb als komfortable Reiselimousine gedacht. Ob das Fahrwerk jetzt jenseits der 200 zu schwammig ist, ist mir ehrlich gesagt relativ egal, ich halte derartige Diskussionen für ein sehr deutsches Problem. Ich darf überall anders ohnehin nicht schneller als 130 fahren und wenn einem der Führerschein lieb und teuer ist, ist es auch ratsam diese Grenze nicht allzu exzessiv zu überschreiten. Und selbst bei den wenigen bisherigen Deutschlandfahrten mit meinem Superb war es nicht das Fahrverhalten/Fahrwerk, welches mich davon abgehalten hätte schneller als 180 bis 200 zu fahren, sondern der herrschende Verkehr bzw. die "Furcht" vor den anderen Verkehrsteilnehmern (Ganz davon abgesehen, daß das auch keinen Spaß macht, sondern schlicht und einfach anstrengend ist)

    Was mich aber in diesem Thread am meisten verwundert ist , wenn sich Leute über das zu weiche/schwammige Fahrwerk aufregen und so tun als ob man sie irgendwie beschissen hätte.
    Hallo, habt ihr keine Probefahrt gemacht? Und mit Probefahrt meine ich nicht einmal für eine halbe Stunde irgendwo rumgegurkt. Immerhin ist das (zumindest für einen Privatkäufer) keine unerhebliche Investition, da kauft man doch nicht die Katze im Sack, sondern unterzieht das Fahrzeug einer eingehenden Prüfung. Befinde ich das Fahrwerk als zu weich, dann kaufe ich halt nicht oder gönne mir ein Sportfahrwerk, oder was auch immer. Ist das Fahrverhalten deutlich anders als bei der angesprochenen Probefahrt oder wie von Superbdienst geschrieben geradezu gefährlich, stehe ich "sprichwörtlich" am nächsten Tag im Autohaus auf der Matte und verlange eine Behebung des Zustandes.
    Was mir aber definitiv nicht in den Sinn käme, so etwas einfach hinzunehmen, mit dem Fahrzeug ein halbes Jahr zu fahren und dann hier im Forum herumzuraunzen.
     
    Superb Dieselkutsche, metalgod, DialMforMarius und 7 anderen gefällt das.
  17. #77 Superb Dieselkutsche, 08.11.2019
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    339
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Richtig, Probefahrt hilft und nicht einmal um den Block, sondern eine richtige Probefahrt.

    Davon ab ist es eh schwierig bei einem definierten Kostenrahmen ein Auto abzustimmen, das einerseits super Komfort bieten soll und andererseits bei 250 satt und sicher fährt.
    Weil der Skodakunde ja beides erwartet, aber es nicht zu teuer für ihn werden darf, sonst meckert er auch rum.
    Das kann am "unteren und oberen Ende" dann nur ein Kompromiss sein.
     
  18. #78 deliberabundus, 11.11.2019
    deliberabundus

    deliberabundus

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    441
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 140kw 4x4 EZ 04/2017
    Kilometerstand:
    115.000 (10/2019)
    Naja - wer DCC ordert, hat das "Problem" nicht - womit wir wieder bei der Probefahrt wären...
     
  19. #79 Buzzzter, 11.11.2019
    Buzzzter

    Buzzzter

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Bei Kölle
    Fahrzeug:
    Superb 2019 Kombi LK 2.0TDI
    Werkstatt/Händler:
    nn
    Mich hat mal wer abgeschossen, der wusste das er mit halbplatter Bremse rumfährt. Der ist danach sehr lange zu Fuß gegangen. Schon dusselig mit sowas weiter zu fahren, als bis zur Werkstatt, sich damit in eine öffentliche Diskussion zu begeben ist aber noch dusseliger.
    Für den unwahrscheinlichen Fall das SD wirklich so einen mordlüsternen Superb fährt, wünsch ich allen unbeteiligten das er sich damit ohne Kolletaralschaden irgendwohin schaukelt.
    So ein selbstverliebtes, rücksichtsloses und völlig ahnungsloses Verhalten könnte einen schon leicht grämen, wenn man sich nich sicher sein dürfte das der ganze Schmarrn ziemlich erfunden ist.
    Zuviel Tagesfreizeit bekommt halt auch nicht jedem. Scheint irgendwie momentan Volkssport zu sein, in diversen Markenforen völlig abstruses Zeug zu schreiben. Finde man könnte sich da echt was mehr Mühe geben und wenigsten annähernd im Breich des Möglichen zu bleiben und wenigstens zu heucheln man wäre an einer Lösung interessiert. So völlig wirres Zeug gibt es doch schon reichlich.
     
    xy245 und DialMforMarius gefällt das.
  20. #80 Superb Dieselkutsche, 12.11.2019
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    339
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Naja DCC vermindert das Grundproblem des Interessenkonfliktes etwas das stimmt, aber ganz lösen lässt es sich nicht.
    Vorallem die kurzen Stöße wie Querfugen und Schlaglöcher können DCC Schwingungsdämpfer allein nicht komplett wegzaubern.
    Bei hohem Tempo nachschaukeln verhindern, können sie hingegen besser, meiner Meinung nach.
     
Thema:

Schwammiges Fahrverhalten

Die Seite wird geladen...

Schwammiges Fahrverhalten - Ähnliche Themen

  1. Fahrverhalten beim Bremsen schwammig/instabil

    Fahrverhalten beim Bremsen schwammig/instabil: Hallo Zusammen, mir ist gestern Abend aufgefallen (war nicht das erste mal aber da ist es mir richtig bewusst geworden), dass mein S³...
  2. Vibrieren in Lenkung schwammiges fahrverhalten

    Vibrieren in Lenkung schwammiges fahrverhalten: Hallo zusammen. Ich habe seit einiger Zeit das Problem das ich sporadisch ein schlagen in der Lenkung habe. Wenn ich morgens losfahre ist noch...
  3. Probleme Fahrverhalten / Defekt Koppelstange

    Probleme Fahrverhalten / Defekt Koppelstange: Moin zusammen. Ich fahre meinen Superb jetzt seit Nov 2016 und habe jetzt gute 61tkm auf der Uhr. Wie der ein oder andere hier habe ich schon...
  4. Optimale Reifen-/Felgengrößen im Bezug auf Komfort/Fahrverhalten

    Optimale Reifen-/Felgengrößen im Bezug auf Komfort/Fahrverhalten: Hallo liebe Community, Ich bin seit einer Woche im Besitz eines Fabia Kombi 6y 1.4 16v. Ich habe das Auto aus erster Hand im guten Zustand...
  5. Entscheidungshilfe Tieferlegung (Fahrverhalten, Qualität etc.)

    Entscheidungshilfe Tieferlegung (Fahrverhalten, Qualität etc.): Hallo Leute, es geht um unseren 2. Wagen. Den Fabia 5J mit 1.2 HTP 69 PS 3 Zylinder mit 113000km auf der Uhr. Er steht auf 205 40 R17 Alufelgen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden