Schon wieder Kühlmitteltemperatur / ein Neuer

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Eremit, 27.10.2014.

  1. Eremit

    Eremit

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forumsmitglieder

    Zuerst kurze Vorstellung:
    Besitze seit Freitag einen Felicia, 1.6 MPI, 128000 Km Bj 97.
    Habe ihn beim Autoverwerter vor der Presse gerettet, die Autos will wohl keiner mehr haben und mir sollte er ursprünglich als Ersatzmotor fürn Trabi 1.1 dienen da dort der gesammte Antriebsstrang mitsamt Motor übernommen werden kann.

    Zuerst einmal ja ich habe die Forensuche benutzt und den Thermostat bereits gewechselt. vom Vorbesitzer wurde dieser und die Wasserpumpe ebenfalls schon gewechselt aber er hatte immer Probleme mit der Temperatur so daß der seit dem letzten Tüv grade mal 400 km gefahren ist. Jannuar ist es wieder soweit.

    Mir ist die Temperaturschwankung ebenfalls aufgefallen, daraufhin habe ich zuerst den Thermostat erneut gewechselt.
    Ergebnis eigentlich gut, Laut Temperaturanzeige geht er kaum über den ersten dicken weißen Strich drüber, also Anzeige fast mittig. Dort hält er sich auch. geht maximal noch 2-3mm höher.

    Allerdings sobald der Ausbleichsbehälter langsam geöffnet wird, ist es so daß sich der Druck zwar langsam abbaut aber ein deutliches Blubbern/ Kochen zu hören ist. Über eine Zeit von ca 1-2 Minuten.
    Ist dies normal? Ich kenne es so daß beim öffnen des betriebswarmen Motors nur ein wenig Druck entweicht und dann kein Blubbern zu hören ist.
    Öffne ich wenn ich die Heizung auf Vollast laufen lassen habe entweicht der Druck und gut ists.
    Da die Wasserpumpe und der Zahnriemen ebenfalls neu sind möchte ich die Wapu eigentlich fast ausschließen!
    Woran kann es sonst noch liegen?
    Kein Schaum am Öldeckel, Öl und Wassermenge in Ordnung.
    Beim Durchpusten des Kühlers war kein großartiger Wiederstand zu spüren, schmeckt nur nicht gut die Plörre.
    Daher müsste der Kühler ebenfalls Durchfluss haben.

    Ja und wenn dieses Problem erlöedigt ist kommen dann auch noch andere wie Airbagleuchte und LWR, darüber habe ich aber einiges an Beiträgen gefunden.

    Ich danke euch schon mal im Voraus für die Antworten! :thumbup:

    Gruß

    Eremit
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skodasüd, 27.10.2014
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Zuerst mal willkommen im Forum

    Wenn der Motor sehr heiß ist ,ist ein überkochen und blubbern normal beim öffnen,da im Kühlsystem Überdruck herrschen muß. Lass mal den Motor im Stand mit offenem Kühlerverschluß laufen, dann dürfen keine Luftblasen oder ein Überkochen stattfinden. Steigen dennoch Blasen auf und hört das Überkochen nicht auf, ist event. die Kopfdichtung defekt, wenn aber alles ok ist,wird der Motor nichts haben. Riecht es bei laufendem Motor nach Abgasen aus dem Ausgleichbehälter? Braucht er viel Kühlwasser? Wenn nein ist alles ok. Wahrscheinlich war noch Luft im System vom Termostatwechsel,welche jetzt langsam entweicht. :)
     
  4. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Auch noch ne Idee: ist genug Frostschutz im System ? Das beeinflusst den Siedepunkt und evtl. das "Geblubberre". Beim 1.6 ist es oft so, dass der Steg im Thermostatgehaeuse, wo der Stift des Thermostaten gegendrueckt, bricht. Dann hilft Thermostatwechsel nicht. Pruef das mal. Hab damals das auch gehabt und die beiden Teile zusammen kosteten etwas ueber 3 £, dann noch 15 Minuten Wechselzeit und gut wars.
     
  5. Eremit

    Eremit

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute

    Danke für die Antworten!
    Das gegenstück vom Thermostat habe ich auch gleich mit gewechselt, da ich dachte dort wäre ev die Haltenase oder wie auch immer das Teil heißt abgebrochen.Dem war zwar nicht so dennoch habe ich Thermostat und Gehäusedeckel erneuert.
    Und dabei nen gravierenden Fehler gemacht.
    Die beiden Schrauben die den Gehäusedeckel halten habe ich handfest angezogen. Na ja die untere wohl etwas zu Handfest. :cursing:
    Da hat sich heute abend noch die Schraube vom Gehäuseunterteil verabschiedet, sprich das ABS Kunststoff hat der Schraube nachgegeben und mir lief die Suppe raus. Zum Glück hatte ich die Temperaturanzeige im Blickwinkel und hab gleich nachgeschaut und ihn stehen lassen.
    Also Erstmal neues Gehäuseunterteil besorgen und einbauen.
    Ich glaube ich werde die Schrauben im Kunststoff in Zukunft nur noch mit dem kleinen Drehmomentschlüssel anziehen damit mir sowas nicht wieder passiert.
    Gibts da nen vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment? Würde Pauschal mit 10-12 Nm anziehen.
    Sind die neuen Gehäuseunterteile evtl mit eingegossenen Metrischen Muttern ausgestattet? Denke ich bin nicht der erste und auch nicht der letzte der die Schrauben zu fest angezogen hat.

    Daß der Frostschutz den Siedepunkt beeinflusst, daran habe ich nicht gedacht, hatte den Thermostat 2 mal offen und dann jeweils ca 2 Liter nachfüllen müssen, also mit Wasser ohne Frostschutz, hatte grad nichts vorrätig.
    Dies würde dann auch das Blubbern erklären Theoretisch müsste durch das Wasser der Frostschutz auf -5 Grad oder so rauf gegangen sein.

    Den Test mit Abgasen im Ausgleichsbehälter und laufen lassen bei offenem Deckel werde ich ausprobieren sobald ich ein neues Unterteil verbaut habe. Aufs erste ist mir kein Abgasgeruch aufgefallen als ich ihn das erste mal offen hatte.

    Danke Euch Eremit
     
  6. Eremit

    Eremit

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem sich bei mir am unteren Thermostatgehäuse ein Gewinde ausgerissen war, und mir ein neues mit 50 Teuros zu kostenintensiv war habe ich es erfolgreich versucht zu reparieren.

    Da die Löcher relativ groß sind nachdem die Schraube das Endlose Gewinde hat, habe ich eine sog. Rampa Muffe eingedreht, das sind quasi eine Art Metrischer Muttern die außen ein Holzgewinde dran haben, die Rampamuffen für Gewinde M4 passen direkt und müssen nur vorischtig und vor allem gerade eingedreht werden.
    Da am Endanschlag nachher noch ca 1 mm übersteht diesen vorher abschleifen und die Rampamuffe mit dem Richtigen Schraubendreher von der Größe her eindrehen, wird ein zu kleiner verwendet kann er das Metrische Gewinde beschädigen. Dann muß mit dem Gewindeschneider nachgearbeitet werden.

    Das ganze, also 2 Rampa muffen, Schraube M4x16 und 2 übergroße U Scheiben kostet gerade mal 1,5€ also der Aufwand lohnt sich! Arbeitszeit alles in allem 30 min.

    Gruß Eremit.

    P.S. gibts hier im Forum auch nen Flohmarkt, bräuchte noch 3 Teile um meinen Feli fürn nächsten Tüv bereit zu machen.

    Edit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Hab die Gesuche gefunden! ?(
     
  7. #6 Feliciacombi, 01.11.2014
    Feliciacombi

    Feliciacombi

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neulussheim
    Fahrzeug:
    97er Felicia Combi I 1,6 GLX , Audi A6 Avant 3,0 TDI 4G, Porsche 911 Carrera 4,
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst, nur wenn nichts mehr geht die entsprechende Werkstatt..... Eher selten!
    Kilometerstand:
    179000
    hi, was brauchst du?
    Schlachte gerade einen 2000er Kombi mit 1,6 55KW Motor.

    Schreibe ne PN und wir werden uns einig!
     
  8. #7 freitom, 01.11.2014
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Das ist uns wohl schon alle passiert dass man die Schraube überdreht hat, hab das genauso wie du gelöst und es ist besser wie das Original.
    Wenn der Steg im Gehäuse abgebrochen ist funktioniert nur der kleine Heizkreislauf und die Temp. geht hoch bis zum Anschlag, das merkst gleich. Dann hilft nur noch Heizung/Gebläse voll auf und langsam fahren, bis ca. 70KmH ist die Kühlwirkung vom Heizungskühler ausreichend. Ich hab einen Schlüssel für die zwei Schrauben dabei und kann zur Not jederzeit den Thermostat ausbauen, das geht 5Min und ohne kann man fahren.

    Wenn man bei heißem Motor den Deckel vom Ausgleichbehälter öffnet ist es normal das das es blubbert da du den Überdruck ablässt der den Siedepunkt erhöht, das Wasser das am Motorblock ist wird weiterhin erwärmt und geht nach oben an die höchste Stelle und das ist der Ausgleichsbehälter.

    Das Kühlsystem ist für den AEE Motor unterdimensioniert, er wird sehr schnell heiß und der Lüfter springt an. Also Schwankungen der Temp. ist normal.
     
  9. #8 freitom, 01.11.2014
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Vergiss nicht Frostschutz nachzufüllen, der Winter Kommt! Wenn 4 Liter Wasser nachgefüllt hast ist nicht mehr viel Frostschutz drin.
     
  10. Eremit

    Eremit

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also nachdem die Temperatur wieder so ist wie sie sein soll, hab ich grad nochmal den Schlauch abgezogen und das dann entfernte Wasser durch reines Frostschutzkonzentrat ersetzt. Nicht daß mir das kleine Schätzchen den Winter erfriert!
    Werde die nächsten Tage nachmessen!
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    261
    Zu viel "Frostschutzkonzentrat" ist kontraproduktiv. Aber das wisst ihr sicherlich alle...
     
  13. Eremit

    Eremit

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt mal den Frostschutz geprüft!
    Liegt jetzt bei -29 Grad, denke das dürfte reichen
     
Thema:

Schon wieder Kühlmitteltemperatur / ein Neuer

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Kühlmitteltemperatur / ein Neuer - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  2. Privatverkauf Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry

    Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry: Verkaufe eine Pekatronic AKS 800 Heckklappensteuerung 3200-8002 Sie liegt bei mir seit über einem Jahr OVP rum und ich komme zeitlich nicht dazu,...
  3. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  4. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...
  5. Privatverkauf Iphone 5S wie neu

    Iphone 5S wie neu: Beschreibung Ich verkaufe ein iPhone 5s 16GB in der Farbe Spacegrau. Das Telefon funktioniert einwandfrei ohne Probleme. Das Display ist...