Schneller mit 205er Reifen??

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von maltmk, 01.01.2009.

  1. maltmk

    maltmk

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsfleth
    Fahrzeug:
    Superb II, 2,0 Liter TDI, 170 PS, Elegance,11/2008
    Kilometerstand:
    15000
    Hallo zusammen,

    hab mich vor kurzen mit einem Bekannten ausgetauscht. Ging hierbei um die Endgeschwindigkeit. Derzeit fahre ich den Superb (1,9 TDI,170PS) mit 205er Winterreifen, wo er mal locker auch auf 230 km/h kommt (jaja ich weiß bei 210 sollte man aufhören). Jetzt sagte mein Bekannter wenn ich erstmal Sommerreifen drauf habe ( normal 225er) wird er diese Geschwindigkeit nicht mehr so schnell erreichen. Ich sollte zusehen, wenn ich auf Sommerreifen wechsel bei 205ern zu bleiben um die entsprechende Geschwindigkeit wieder zu erreichen.

    Kann das von Euch bestätigen, oder hat bereits Erfahrungen diesbezüglich sammeln können. Ich mein bis zum Wechsel auf Sommerreifen is ja noch ein wenig Luft, aber wär schon schön wenn man es im Vorfeld weiß. Denn da es ein Firmenwagen ist kann ich, wenn ich die 225er erstmal drauf hab, so schnell nich mehr wechseln.

    In diesem Sinne

    Gruß

    maltmk
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    höherer rollwiderstand, schlechterer cw-wert....
     
  4. maltmk

    maltmk

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsfleth
    Fahrzeug:
    Superb II, 2,0 Liter TDI, 170 PS, Elegance,11/2008
    Kilometerstand:
    15000
    Ahh, danke, also bei 205ern bleiben im Sommer
     
  5. aLLeKs

    aLLeKs

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia
    wobei du bedenken musst, dass du mit breiteren reifen natürlich nen besseren grip hast (deswegen halt die langsamere geschwindigkeit) und somit ein sichereres kurvenverhalten hast
     
  6. #5 superb-fan, 01.01.2009
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Zumindest bei meinem Civic Sommer 225er und Winter 205er konnt ich noch keinen Unterschied feststellen. Aber ist bei den meisten Autos so das man vll etwas schneller mit kleineren Reifen ist.

    LG
     
  7. maltmk

    maltmk

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsfleth
    Fahrzeug:
    Superb II, 2,0 Liter TDI, 170 PS, Elegance,11/2008
    Kilometerstand:
    15000
    Hmm, also doch ein Kompromiss schaffen?? Entweder schnellere Geschwindigkeit mit 205ern und dafür einen schlechteren Gripp oder ein wenig langsamer unterwegs aber dafür mit besserem Gripp auf 225ern. Sag ja, hätt mal doch das Sportfahrwerk mit dazu nehmen sollen, dann hätts wahrscheinlich auch mit 225ern gut geklappt.
     
  8. #7 Airwolf24635, 01.01.2009
    Airwolf24635

    Airwolf24635 Guest

    Hallo,

    er fährt insgesamt stabiler mit den 225´er Reifen, nicht zuletzt durch die Reifengeometrie.
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Die Frage ist wohl eher, mit welchen Reifen die Tachoabweichung die größere ist. ;)

    Der Unterschied bei der tatsächlichen Geschwindigkeit wird sicher nicht besonders groß sein, die Tachoabweichung hingegen kann einiges ausmachen. Mit 170 PS echte 230 km/h zu fahren gehört m.E. in das Land der Träume, sind ja "nur" fast 10 km/h mehr als Werksangabe... man braucht dafür ja "nur" ca.15 % mehr Leistung...

    Btw. wissentlich mit WR schneller zu fahren, als für was die zugelassen sind, ist absolut unverantwortlich, kein Mensch weis, wie lange die Reifen das aushalten! Tante Edith sagt: Vor allem, wenn man dann so was noch hat: Schwammig ab 190 km/h :cursing: Hoffentlich hast du wenigstens den Reifendruck gecheckt und am besten auch etwas höher eingestellt, als Werksangabe.
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Sorry, Doppelpost, das www hing etwas...
     
  11. #10 Bernd64, 01.01.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ist das nicht in beiden Fällen die gleiche Abweichung :?:
    Es ändert sich ja nicht der Durchmesser des Reifens, sondern die Breite :)
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Sache mit dem besseren Grip möchte ich hier noch einmal in Frage stellen. Bei Regen kehrt sich die Situation um, weil die breiteren Reifen schneller aufschwimmen. Nimmt man dann noch den erhöhten Verbrauch, den schlechteren Abrollkomfort und die empfindlicheren, weil leichter am Bordstein zu beschädigenden Felgen hinzu, spricht wenig für 17 Zoll.

    Aus meiner Sicht ist es bedauerlich, dass wir mittlerweile eine Rad-Gigantomanie angeboten bekommen, die wenig praktischen Nutzen bietet, aber die Kosten in die Höhe treibt und den Fahrkomfort schmälert. Das ist doch albern.

    Vor 10 Jahren fuhren ausgesprochene Mittelklassewagen wie Volvo V70 15 Zoll, heute hat man den Eindruck, dass unter 17 Zoll "nicht passt". Die Radhäuser sind tatsächlich oft so gestaltet, dass ein 16 Zoll-Rad verloren wirkt - und so schafft man das Bedürfnis nach aufpreispflichtigen Extras.
     
  13. R2D2

    R2D2 Guest

    Nein, weil...

    ... es ändern sich Breite und Querschnitt und ggf. natürlich noch die Felgengröße.

    Beim neuen Suppenbert ;) beispielsweise sind folgende Seriengrößen lt. Werk möglich:

    205/55 R16
    225/45 R17
    225/40 R18

    und das gibt nach der Normtabelle für die Reifen folgende Abrollumfänge in mm (gleiche Reihenfolge wie oben):

    1928
    1934
    1943

    Um bei den 16" Felgen einen 225er Reifen zu fahren müsste man den 225/50 R16 wählen, der hat zufällig sogar den gleichen Abrollumfang wie der 205er. Würde sich nur die Breite änderen, wäre es ein 225/55 R16 mit 1995 mm Abrollumfang und das ist dann doch etwas viel Unterschied. ;)

    Dazu kommt dann noch ein etwas unterschiedlicher Schlupf der Reifen (hängt mitunter aber mehr vom Reifentyp als von der Größe ab) und ein paar andere Sachen und schon hat man deutlich unterschiedliche Anzeigen am Tacho. Bei den Seriengrößen ist das meist noch nicht mal gar so wild, mit Tuningrädern und den damit genehmigten Reifengrößen kann das aber schon sehr deutlich werden.
     
  14. #13 Bernd64, 01.01.2009
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ok ok :)
    Daran hatte ich jetzt nicht gedacht ;(
     
  15. #14 Road-Jet, 02.01.2009
    Road-Jet

    Road-Jet

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55599 Gau-Bickelheim Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II DSG 125kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ingelheim
    Ich hoffe, ich habe keinen Denkfehler, aber bei den angegebenen Werten (16" zu 18") ergibt sich auf 200km gerechnet gerade mal eine Abweichung von ca. 1,6km.

    Meine Rechnung:

    Auf 200km dreht sich der 16"er genau 103734,44 mal (200000m/1,928m)
    Wenn sich der 18"er genau so oft dreht, hat er 201,556017km zurückgelegt (103734,44*1,943m)

    In der Praxis dürfte also der Reifenumfang bei der Tachoabweichung keine entscheidende Rolle spielen ...

    Frohes Neues ... Road-Jet
     
  16. R2D2

    R2D2 Guest

    Warum machst du so aufwändige Rechnungen? Es reicht völlig, die Abweichung der Abrollumfänge in % auszrechnen. ;) Du hast aber völlig Recht, bei diesen Reifengrößen ist die Abweichung nicht sonderlich groß --> ca. 0,8%. Es aber ist eben doch eine (auch am Tacho) erkennbare Abweichung vorhanden und die muß man schon mit einrechnen. Es ist jetzt aber eher reiner Zufall, dass bei den Rädern die Wert so eng beisammen liegen. Beim Fabia 1 geht das bei den Serienrädern von 1763mm bis 1800mm Abrollumfang und das sind dann schon ca. 2,1 %. Zu extrem darf das ganze aber auch gar nicht werden, sonst funktioniert das mit der Betriebserlaubnis ja nicht mehr...

    Andere Effekte (z.B. größerer Schlupf der weniger breiten Reifen) spielen i.a. natürlich eine größere Rolle, das hatte ich aber auch nicht verschwiegen. ;)
     
  17. #16 Road-Jet, 02.01.2009
    Road-Jet

    Road-Jet

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55599 Gau-Bickelheim Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II DSG 125kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ingelheim
    Du meinst sicher 1,6 km/h ... hast aber recht, in % ist es einfacher. Sind bei mir wahrscheinlich noch Nachwirkungen der Silvesterparty :rolleyes:
     
  18. R2D2

    R2D2 Guest

    Jo, hab aber eh noch mal editiert...
     
  19. #18 Beetle007, 03.01.2009
    Beetle007

    Beetle007

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb 3T 2.0 TDI-CR DSG Elegance
    Erzähl das mal Skoda. Ich hatte da riesen Zoff bei meinem Scout. Der hatte im Sommer 225/50 R17 drauf und im Winter 205/55 R16 - das passt ja gar nicht zusammen. Da der so schon ne relativ große abweichung hatte, hatte ich im Winter das Problem, dass ich auf 100 real gefahrene Kilometer 105,6 aufm Tacho stehen hatte. Bei der Geschwindigkeit wars noch extremer. Wenn ich nach Navi 100 km/h eingestellt hatte hat er ca. 113 angezeigt, bei 100 km/h nach Tacho bin ich laut Navi 88 km/h gefahren. Problem ist einfach, dass es gerade so noch in den Toleranzen lag und sich weder TÜV (die die BE abgenoommen haben), noch KBA, noch SKoda selbst dafür verantwortlich/Handlungsbedarf sahen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R2D2

    R2D2 Guest

    Kein Wunder... für die Tachoabweichung ist das gerade so noch i.O.
     
  22. aLLeKs

    aLLeKs

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Menden
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia
    um solche toleranzen auszurechnen empfehle ich folgende seite
    klick
     
Thema:

Schneller mit 205er Reifen??

Die Seite wird geladen...

Schneller mit 205er Reifen?? - Ähnliche Themen

  1. Öltemperatur schwankt schnell und stark

    Öltemperatur schwankt schnell und stark: Hallo Leute, bevor wieder direkt irgendwas gesagt wird....... ich habe das Problem hier nicht gefunden. Es geht hier nicht direkt um die Höhe...
  2. Kurze Frage - schnelle Antwort

    Kurze Frage - schnelle Antwort: Hallo zusammen, ich habe mich gerade auf die Suche nach einem solchen Thread gemacht, in dem man ne ganz kurze Frage loswerden kann, die sich mit...
  3. Welche Reifen sind richtig?

    Welche Reifen sind richtig?: Hallo, ich habe einen Roomster 1,2, Bj. 08.2009.Im Schein stehen diie Reifen 185/65 R14 86T (2x). Ich möchte jetzt Winterreifen (gebraucht)...
  4. Verbrannten Gummigeruch am Reifen

    Verbrannten Gummigeruch am Reifen: Servus, ich hoffe Ihr habt einen Idee was das sei könnte. Habe heute von meiner Werkstatt neue Michelin Winterreifen aufs Auto bekommen. War...
  5. Superb III Columbus - zwischen Menüs schneller hin und herschalten

    Columbus - zwischen Menüs schneller hin und herschalten: Guten Tag, ich überlege mir einen SIII mit Columbus zuzulegen. Bei einer kurzen Testfahrt hatte ich auch Apple Carplay über Kabel getestet, was...