Schlechtwegepaket

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von jim, 25.10.2010.

  1. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Hallo Fans

    Bin neu hier und möchte zuerst Dank sagen für die vielen hilfreichen Gedanken und Tipps zum Yeti.

    Ich möchte in den nächsten Tagen nach 20 Jahren Benz 300/320 Diesel nun im Unruhestand einen Yeti 2.0 TDI, 4x4, DSG, Exp. bestellen, eigentlich mit Schlechtwegepaket, weil ich manchmal auf nicht so guten Wegen fahre. Im Prospekt heisst es: Triebwerk- und Steinschlagschutz. Der Händler sagt etwas von höher gelegt und strafferer Federung. Könnte mir jemand aus der Praxis Auskunft geben. Wird die Bodenfreiheit vielleicht etwa doch geringer? Was bedeutet hier Steinschlagschutz?

    Danke zum voraus für Eure Hilfe!
    jim
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thereal1, 25.10.2010
    thereal1

    thereal1

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.6 mpi tiptronic
    Tu doch den Benz nicht weg der läuft doch bestimmt noch einige Jahrzehnte ;) ...

    Zum Schlechtwegepaket ist es so: unterm Triebwerk ist eine Platte, letztes Jahr war es Metall, diese Modelljahr ist wohl nur noch so eine Verbundstoff, der aber genau so stabil sein soll.
    Was der Steinschlagschutz sein soll kann ich dir leider nicht sagen.

    Der Octavia ist 20mm höher gelegt als der normale, wie es beim Yeti ist kann ich dir nicht sagen, aber sollte ähnlich sein.
     
  4. #3 burro rider, 25.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @jim,
    guten Morgen,
    ich kann es nur auf meinen YETI 1.4 TSI Modelljahr 2011 (dt. Modell) bezogen sagen, denn ich habe das - obwohl nur 2x4er - mitbestellt: Eine Metallplatte schützt Motor- & Getriebeeinheit und div. Unterbodenbereiche (Antriebsstrang) Das Fahrzeug ist NICHT höhergelegt (keine zusätzliche Bodenfreiheit - die ist beim Yeti, der als SUV konzipiert ist eine konstante Größe). Die Platte ist aber so ausgeformt, dass auch kein Verlust an Bodenfreiheit eintritt. - Das ist NICHT mit dem Octavia 4x4, dem Fabia- oder Roomster-Scout vergleichbar: Die sind von der Konstrukiton her als normale Straßen-PKW ausgelegt und (durch unterschiedliche Erhöhug der Bodenfeiheit) auf Schlechtwegetauglichkeit modifiziert. Nach meinen Informationen ist die Federung ebenfalls unverändert/nicht straffer - diesen Eindruck fand ich - subjektiv - auf langen Autobahnfahrten bestätigt.
    Zuverlässig Auskunft erhält man sicher über die Kontaktseite von Skoda.de - alles andere ist wohl eher spekulativ. ;)
    M.f.G.
    Leo
     
  5. #4 Handtuch42, 25.10.2010
    Handtuch42

    Handtuch42

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti
    Ich habe leider ohne Triebwerkschutz bestellt, aber nach den Yetis, vor denen ich auf Knien lag, wird die Bodenfreiheit vorne nicht verringert. Möglicherweise gehören Schutzplatten an der Hinterachskonstruktion dazu, die einen knappen cm auftragen. Aber nur in Radnähe, nicht in der Mitte der Achse.
    Die großen Kunststoffplatten, die den Unterboden vom Kardantunnel bis zum Schweller schützen, waren bei meinem (1.8TSI 4x4 2009) serienmäßig dabei.
     
  6. #5 rabbit1969, 26.10.2010
    rabbit1969

    rabbit1969

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Wieso läßt du dir das nicht nachrüsten? Das geht doch sicherlich!
     
  7. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    delta4x4 bietet eine Höherlegung um 25mm an, dafür werden 590 EUR aufgerufen.
     
  8. #7 burro rider, 26.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Wenn ich das richtig verstanden habe geht es "jim" um die Frage ob er das braucht, welche Vor- und Nachteile zu erwarten sind:
    a) Wer nicht ins Gelände will braucht keine Höherlegung, der Yeti hat erhöhte Bodenfreiheit!
    b) Wer viel auf schlechten Wegen fährt tut gut daran einen "Unterseitenschutz" für die Antriebseinheit zu haben:
    Man kann den Triebwerkschutz (aus Stahlblech) teuer mitbestellen oder
    nur für Motor -& Getriebebereich (aus schlagfestem Kunststoff) bei ebay sehr kostengünstig bestellen und nachrüsten.
    Bei einigen 4x4 Modellen soll er angeblich serienmäßig sein (skand. Grauimporte?)
    M.f.G.
    Leo
     
  9. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Du hast ja Recht! Ich glaube, mit Hilfe des Parkassistenten kann ich meine Frau überzeugen, ihren Honda Jazz für den Yeti herzugeben.
    Gruss, jim
     
  10. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    skoda.de hat bzgl. Schlechtwegepaket noch nicht geantwortet.

    Sollte sich dieses Paket am Yeti nach aussen durch silberne Kunststoffteile unten-seitlich zeigen, ähnlich wie die silbernen Kunststoffelemente vorn und hinten - dann scheint selbst Skoda durch steinige Wüste ohne das Paket zu fahren, aber mit einem Reserverad auf dem Dach.
    Diesen Eindruck vermittelt dann wenigstens ein kleiner Film auf skoda.de (http://www.skoda.de/index.php?e=348-9-33-7) über die Yeti extratour 2010.

    Mal sehen, was wir von Skoda hören. Aber auf alle Fälle, danke für die Mitteilungen bisher!
    Grüsse, jim
     
  11. #10 Handtuch42, 27.10.2010
    Handtuch42

    Handtuch42

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti
    Ich war beim Händler. Die haben das noch nie gemacht, aber laut dem Teilekatalog scheint es möglich zu sein. Ich lasse das noch auf mich wirken. Auch den Preis, der mit Einbau wohl über 500 € liegen wird...

    Nein, das siehst Du nicht. Wenn Du dich vor den Yeti hockst, kannst Du von unten ein paar kleine Unterschiede sehen. Und es ist Metall (oder inzwischen GFK?) statt Kunststoff.
    Bei dem Untergrund in der Wüste waren ein paar vollwertige Reserveräder sicher eine gute Idee. Es hätte keinen guten Eindruck gemacht, wenn ein Yeti mit einer Stahlfelge zurück kommt.
     
  12. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Ich bin auf die silbernen Kunststoffelemente seitlich-unten als angebliches Schlechtwegepaket gekommen, weil auf skoda.de (http://www.skoda.de/index.php?e=348-9-33-2) bei Rubrik 'Farben - 360°' so etwas abgebildet wird.
    Was soll denn das sein? Gibts/gabs das in Deutschland? Ich wohne in der CH.
    Gruss, jim
     
  13. #12 YetiBOT, 27.10.2010
    YetiBOT

    YetiBOT

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop 46238 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 Exp. DSG PanoDach
    Werkstatt/Händler:
    Gottfried Schultz in Essen
    Kilometerstand:
    90000
    Das ist die "Schwellerabdeckung in Aluminiumoptik" (FAA 630 002). Deutscher Zubehörkatalog Seite 7 - die zwei Dinger sollen 479,- EURO kosten. Ich find das recht heftig.
     
  14. #13 Yeti Treiber, 27.10.2010
    Yeti Treiber

    Yeti Treiber

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    6436 Muotathal Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti TDI 4x4 170Ps
    Werkstatt/Händler:
    Gianella Seewen-Schwyz
    Kilometerstand:
    41500
    Grüezi
    Ich habe das Schlechtwegepaket (Triebwerk,- und Steinschlagschutz), soviel ich weiss beinhaltet das den Triebwerkschutz aus Stahlblech unter dem Motor und die Kunsttsoffabdeckungen rechts und links unten an der Karosserie, von der Seite nicht sichtbar.
    Bodenfreiheit bleibt sich meines Wissens gleich und die Federung auch.

    Wenn mann so wie ich ab und zu mal auf Schotter- Bergstrassen unterwegs ist würde ich das empfehlen.

    Gruss aus der innerschweiz
     
  15. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    Hallo und Grüezi
    Danke! Nun weiss ich mehr als hier der Verkäufer.
    Die silbernen Teile seitlich unten sind 'Verschönerung'; geschützt wird der Motor etc. mit einer Platte und zusätzlich der Unterboden seitlich. Man sieht nichts, Höhe und Federung ändern nicht. Empfehlenswert für steiniges und unebenes Gelände. Und, meine ich, auch kein Schaden für die Autobahn.

    Das Schlechtwegepaket kostet in der Schweiz 240.- CHF, ein Kaffee 4.50, also jede Woche ein Kaffee weniger zum Mittag ein Jahr lang, und der Yeti ist in Wald und Feld geschützt.
    Gruss, jim
     
  16. #15 burro rider, 28.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo Jim,

    Wer nicht in den Geländeeinsatz geht, sondern nur gelegentlich schlechte Weg fährt braucht dieses teuere Paket nicht. Man kann sich trotzdem einen Schutz für Motor- & Getriebeeinheit nachrüsten (lassen). Den gibt´s bei ebay für rd. 50,- € aus schlagfestem Kunststoff und ist fast für alle Golf, Octavia, Yeti ähnlich. Man muss nur das richtige Modell aussuchen und unterscheiden zwischen Diesel oder Benziner. Incl. Montage mit Material kostet die Nachrüstung dann kaum über 100,-€.


    M.fG.

    Leo
     
  17. Conner

    Conner

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist damit sowas gemeint? "Klick mich"
    Kann ich solch einen Unterfahrschutz zusätzlich an einen 4x4 Experience anbringen?

    MfG
    Conner
     
  18. #17 burro rider, 28.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo Conner,
    Ja genau so ein Teil! Es wird aber zusätzliches Befestigungsmaterial benötigt. Die Anbringung sollte dann ziemlich unkompliziert sein.
    Das ist aber kein Zusatzteil, sondern passt nur wenn der Yeti nicht schon ab Werk einen Motor-/Getriebeschutz hat (dann ist es überflüssig).
    Für Schlechtwegebetrieb ausreichend, für echten Geländeeinsatz würde ich lieber auf die werksseitig mitbestellbare Ausstattung vertrauen.
    M.f.G.
    Leo
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. jim

    jim

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    24000
    So, ich habe jetzt den Yeti mit Schlechtwegepaket. Schlagfester Kunststoff. Dicht anliegend und tadellos verarbeitet. Ich habe den Eindruck, dass sogar etwas Benzin eingespart werden könnten wegen der glatten Fahrzeugunterseite.
    Gruss, jim
     
  21. Yens

    Yens

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4 Experience PLUS Platin-Grau Metallic
    Mein Yeti verfügt ebenfalls ebenfalls über einen Unterbodenschutz. Leider wurde dieser beim Wechsel der Winterräder in der Werkstatt durch unsachgemäßes Anheben auf der Hebebühne erst einmal zerstört. Glücklicherweise stand ich daneben als der Monteur das Auto auf der Hebebühne mit einer flachen Auflage (ohne Stempel) anheben wollte. So ganz ausgereift scheint die Konstruktion nicht zu sein, denn der Unterbodenschutz beschränkt wohl auch die Aufsetzbereiche am Unterboden. Jetzt weise ich in der Werkstatt jedes Mal explizit darauf hin.
     
Thema: Schlechtwegepaket
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti schlechtwegepaket

    ,
  2. schlechtwegepaket skoda yeti

    ,
  3. was bedeutet schlechtewege bei yeti

    ,
  4. schlechtwegepaket für skoda octavia empfehlenswert,
  5. steinschlagschutz hinten roomster,
  6. schlechtwege paket fuer den. yeti,
  7. schlechtwegepaket yeti,
  8. schlechtwegepaket roomster nachrüsten,
  9. yeti schlechtwegepaket,
  10. skoda schlechtwegepaket,
  11. skoda yeti 1 4 92KW schlechtwegepaket,
  12. skoda ausstatung schlechtwegepaket,
  13. schlechtwegepaket skoda bodenfreiheit yeti,
  14. schlechtwegepaket für roomster
Die Seite wird geladen...

Schlechtwegepaket - Ähnliche Themen

  1. Schlechtwegepaket

    Schlechtwegepaket: Hallo zusammen, leider habe ich im Forum noch nichts passendes dazu gefunden. Eigentlich bin ich schon ziemlich enttäuscht, dass der neue F³...
  2. Schlechtwegepaket/normaler 4×4

    Schlechtwegepaket/normaler 4×4: Moin, gibt es unterschiedliche Gelenkwellen(Antriebswellen) bei diesen Ausführungen? Sind die beim Schlechtwegepaket länger als beim normalen 4×4?...
  3. Frage zum "Schlechtwegepaket" beim 4x4 Kombi ( nicht Scout)

    Frage zum "Schlechtwegepaket" beim 4x4 Kombi ( nicht Scout): Hallo zusammen, ich stehe kurz davor, mir einen O3 Kombi (also nicht Scout) 1.8 TSI 4x4 DSG zu kaufen. Jetzt bin ich gerade darüber gestolpert,...
  4. Gewicht mit Schlechtwegepaket?

    Gewicht mit Schlechtwegepaket?: Hallo, wir bekommen unseren 90kW DSG-Rapid Spaceback mit Schlechtwegepaket vsl. im März 2015. Vorab habe ich mir schon die Bedienungsanleitung...
  5. 17" Kentaur auf 205/40 nicht für Schlechtwegepaket - warum?

    17" Kentaur auf 205/40 nicht für Schlechtwegepaket - warum?: Als Skoda-Neuling und Ex-BMWler erst mal ein herzliches Hallo an die Community! Habe die Suchfunktion genutzt, zum Thema nichts gefunden,...