Schlechtwegefahrwerk Erfahrungen?

Diskutiere Schlechtwegefahrwerk Erfahrungen? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi, grade als Eu-Wagen gibt es das Schlechtwegefahrwerk für unter 100,-, hat es schon jemand getestet, ist der Komfort nicht schlechter? Will...

  1. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    Hi,

    grade als Eu-Wagen gibt es das Schlechtwegefahrwerk für unter 100,-, hat es schon jemand getestet, ist der Komfort nicht schlechter?

    Will kein so hartes Fahrwerk wie beim Superb 2.

    cya
     
  2. #2 Stefan2.0TDI, 21.12.2015
    Stefan2.0TDI

    Stefan2.0TDI

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeug:
    S3 2.0TDI, 190PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    7000
    Das Schlechtwegefahrwerk hat mehr Federweg als das normale Fahrwerk. Damit sollte es komfortabler sein.
    Eine Welt wird es nicht sein. Die Dämpfer sind leicht geändert. Auf der HA ist eine Unterlage unter der Feder, auf der VA ist die Feder länger.

    P.s. Hartes Fahrwerk im Superb 2???
    Die Geschmäcker sind ja verschieden, aber das S2 Fahrwerk als hart zu bezeichnen ist schon recht weit hergeholt.
    Das Auto wankt stark, auf langen Wellen wippt er sehr lange nach.
     
    MrMaus und bkow gefällt das.
  3. #3 gde2011, 21.12.2015
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    S3 (MJ2016), A4 allroad (MJ2017), XC90 (MJ2018)
    Sind definitiv härtere Federn. Und ca 15mm mehr Federweg. Inklusive Triebswerkunterschutz und Steinschlagschutz.
     
  4. #4 Stefan2.0TDI, 21.12.2015
    Stefan2.0TDI

    Stefan2.0TDI

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeug:
    S3 2.0TDI, 190PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    7000
    Härter ja, aber was im Fahrbetrieb ja als "hart" wahrgenommen wird, ist nicht die Härte der Feder an sich.
    Sondern der progessive Bereich.

    Und der kommt bei der verlängerten Feder später. Damit fühlt sich das Fahrwerk weicher an.

    Ich glaube aber nicht dass das wirklich spürbar sein wird.
     
    gde2011 gefällt das.
  5. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    https://www.google.de/search?q=supe...-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=Y-93VpHrBsGBPL_HjsgC


    Der Superb 2 war bekannt für sein straffes Fahrwerk !






    Möchte ungerne 15mm mehr Bodenfreiheit durch ein straffes Fahrwerk erkaufen, ein SUV ist ja auch nicht zwingend weicher nur weil er längere Federn hat....
     
  6. #6 Stefan2.0TDI, 21.12.2015
    Stefan2.0TDI

    Stefan2.0TDI

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeug:
    S3 2.0TDI, 190PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    7000
    Ich denke das ist eine Frage der Prespektive...

    Fahr mal einen Audi A4 oder einen Octavia RS...
    Dann verschieben sich die Ansichten etwas ;)

    Der S2 ist alles, aber nicht zu hart.
     
    MrMaus und bkow gefällt das.
  7. #7 Skoda Yeti, 21.12.2015
    Skoda Yeti

    Skoda Yeti

    Dabei seit:
    07.12.2013
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    238
    Schlechtwegefahrwerk + DCC, dass wäre optimal. Noch besser wäre ein SIII Scout mit DCC
     
  8. Ben555

    Ben555

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 528iA 1997
    jemand was neues?
     
  9. #9 gde2011, 21.01.2016
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    S3 (MJ2016), A4 allroad (MJ2017), XC90 (MJ2018)
    Bald :)
     
  10. #10 GT-Power, 21.01.2016
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    541
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Der S3 ist definitiv nicht zu hart. Ich bin in den letzten 20 Jahren noch kein weicheres Fahrwerk gefahren als das vom S3 mit DCC :pinch:
     
    MonKeyHcity gefällt das.
  11. #11 gde2011, 04.02.2016
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    S3 (MJ2016), A4 allroad (MJ2017), XC90 (MJ2018)
    So, wie versprochen Fotos und die bisherigen Erfahrungen der ersten 100 Kilometer.
    Optisch finde ich es ok, hatte Bedenken es sei weder Sport noch Scout. Mir gefällt es aber.
    Fahrwerk empfinde ich mit den bewußt gewählten 19 Zöllern (Sommer und Winter) als super Abstimmung.
    Sportlich und weich zugleich, ein Kompromiss, aber einer der mir passt. 20160204_104810.jpg 20160204_104828.jpg
     
    MrMaus, Skoda Yeti, Andre LT und einer weiteren Person gefällt das.
  12. Falc09

    Falc09

    Dabei seit:
    23.10.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    SIII Combi Style TDI 190PS & Mitsubishi Evo X MR
    Also hast du das Schlechtwegefahrwerk wegen der Optik genommen? Oder wie ist die "bewusste" Wahl der 19Zöller zu verstehen?
     
  13. #13 gde2011, 04.02.2016
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    S3 (MJ2016), A4 allroad (MJ2017), XC90 (MJ2018)
    Nein. Ich habe Schlechtwegepaket (Federn plus Unterboden) mit plus 15mm zum Normalfahrwerk genommen.
    Da dies eine weichere Federung bedeutet hätte, habe ich "als Ausgleich" weniger Gummi genommen. Also 19er.
     
  14. Falc09

    Falc09

    Dabei seit:
    23.10.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    SIII Combi Style TDI 190PS & Mitsubishi Evo X MR
    ok, aber ist das dann nicht schade um die 19Zöller, wenn man diese bei Offroadeinsätzen durch den Dreck schleift? Die zerkratzen doch sehr schnell, da sie halt sehr nah bis auf den Boden gehen.
     
  15. #15 digidoctor, 05.02.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Immer wieder wird behauptet, dass das Schlechtwegefahrwerk weicher sei. Dafür gibt es überhaupt gar keinen Beleg. Ich habe auch schon das Gegenteil vernommen, so dass die steifere Auslegung auf jeden Fall sicherstellt, dass bei identischer Beladung gegenüber dem Serienfahrwerk weiterhin statisch und dynamisch weniger eingefedert wird. Ich habe ein verstärktes Fahrwerk hinten mit Erhöhung (gegen Polenkeil). Damit habe ich definitiv gefühlt ein Drittel Fahrverhalten Richtung Sportfahrwerk.
     
  16. sattt

    sattt

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kann sonst noch jemand etwas zum Komfort des Schlechtwegefahrwerks sagen? Hat es mal einer im Vergleich zum normalen Fahrwerk mit gleicher Bereifung getestet?
     
  17. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    34000
    Was meint denn der Freundliche? Wer, wenn nicht der sollte es ja wissen (oder an kompetenter Stelle erfragen können)! :whistling:
     
  18. #18 gde2011, 28.03.2017
    gde2011

    gde2011

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Nähe Krems
    Fahrzeug:
    S3 (MJ2016), A4 allroad (MJ2017), XC90 (MJ2018)
    MMn merkt man nur minimal den höheren Federweg. Zum Normalfahrwerk kaum ein Unterschied außer Optik und Schutz.
     
Thema: Schlechtwegefahrwerk Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb combi schlechtwegepaket

    ,
  2. federweg skoda superb

    ,
  3. skoda octavia schlechtwegefahrwerk

    ,
  4. erfahrung schlechtwegefahrwerk superp combi,
  5. schlechtwegefahrwerk audi a4 b8,
  6. erfahrungen schlechtwegefahrwerk oktavia,
  7. hat der skoda yeti outdoor mehr federweg,
  8. skoda superb mit schlechtwegefahrwerk,
  9. audi schlechtwegefahrwerk,
  10. dcc schlechtwegefahrwerk,
  11. schlechtwegefahrwerk skoda weicher?,
  12. superb3 style,
  13. dcc und schlechtwegefahrwerk,
  14. skoda yeti adaptives fahrwerk,
  15. skoda superb kombie schlechtwegefahrwerk,
  16. skoda schlechtwegefahrwerk bodenfreiheit
Die Seite wird geladen...

Schlechtwegefahrwerk Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Codierservices?

    Erfahrungen mit Codierservices?: Hallo zusammen, ich hoffe jetzt Anfang Februar meinen Skoda Octavia RS zu bekommen. Ich habe überlegt über einen Codierservice (z.B. Stemei)...
  2. Erfahrung mit der Ölmarke Divinol

    Erfahrung mit der Ölmarke Divinol: Hallo leute, hat jemand oder haben welche Erfahrungen mit der Öl Marke Divinol schon mal gemacht ? wWas haltet ihr von der Marke ?
  3. Erfahrungen mit Chiptunig 1.4 TSI

    Erfahrungen mit Chiptunig 1.4 TSI: @All mit Chiptuning : Welche Erfahrungen (positiv/negativ) habt ihr mit eurem Chiptuning bisher gemacht. Im April läuft meine Garantie ab und ich...
  4. Erfahrungen zu Bi-Xenon und 1.0 95PS DSG gesucht

    Erfahrungen zu Bi-Xenon und 1.0 95PS DSG gesucht: Hallo in die Runde, wir stehen vor dem Kauf eines Rapid als Limousine. Für mich stellen sich nun hauptsächlich noch 2 Fragen: -Lohnt der...
  5. Modellübergreifend Erfahrungen mit Dual-SIM Smartphones/Handy am MIB2 (Amundsen. Columbus usw.)

    Erfahrungen mit Dual-SIM Smartphones/Handy am MIB2 (Amundsen. Columbus usw.): Hallo zusammen, an der Stelle wollte ich mal die Erfahrungen bei der Nutzung von Dual-SIM-Handy´s an den MIB2-Multimedia-Geräten von Skoda (VW)...