"Schlaglochgebühr für LKW???"

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Superb*Pilot, 09.02.2013.

  1. #1 Superb*Pilot, 09.02.2013
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert eine „Schlaglochgebühr“ für Lastwagen. Mit dem Geld sollen Kommunen ihre Straßen reparieren können.

    Fände ich jetzt mal sinnvoll, denn die Kommunen bekommen sonst kein Geld. Auf der anderen Seite werden die Mittel aus dem Verkehr zweckentfemdet. Aber das hohe Gewicht macht sehr viel kaputt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerAttila, 09.02.2013
    DerAttila

    DerAttila

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Philippsreut
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz C280 T 4Matic
    Der Blödsinn nimmt seinen Lauf.......

    Ist schonmal jemand auf die Idee gekommen, WER das alles bezahlt?

    Hat schonmal jemand eine Speditionsrechnung gelesen???

    Die Maut, der Diesel, die Ökosteuer, etc,etc, steht alles auf der Rechnung. Jeder Posten wird 1:1 durchgereicht an den Warenversender. Und dieser wiederrum berechnet diese Posten dem Käufer.

    Unterm Strich sorgen solche dummen, geistigen Auswüchse diverser möchtegern Politikdarsteller nur dafür, dass die Waren in den Geschäften immer teurer werden. Somit stopft der Bürger jedes Loch, egal ob auf der Straße, im Haushalt oder gar auf den Konten derer, die solchen Quatsch einführen.

    Es ist unumstritten, dass gerade LKW an den Straßen sehr grossen Schaden anrichten, aber nennt mir bitte eine Alternative zum LKW, der uns unser täglich Brot liefert. Die Bahn???? Daß ich nicht lache....

    Ich habe selber 7 Jahre in der Spedition gearbeitet. Im Nahverkehr als Zusteller. Ich kenne auch die andere Seite im Fernverkehr. Bei den Ansprüchen der Kunden ist es absolut nicht möglich, auch nur einen LKW mehr als eh schon auf die Schiene zu bringen. Jeder will sein Zeug am besten gestern und billiger als vorgestern. Das führte in näherer Vergangenheit dazu, dass immer mehr unqualifiziertes Ostblockpersonal für unter 1000 Euro in den Kisten saß und mittlerweile der "Berufskraftfahrer" per Ausbildung gesetzlich vorgeschrieben ist, weil das Ganze Ausmaße annahm, dass sogar den Politikern Angst und Bange wurde.

    Das Ganze ist doch nur ein Kreislauf, der sich immer weiter zuspitzt, solange an diversen Schrauben gedreht wird. Das eine ist die Preisschraube, die immer billiger werden muss, das andere ist die Kostenschraube, die der Staat versucht, immer weiter anzuziehen.

    LÄCHERLICHES TRAUERSPIEL!!!!!
     
  4. Barney

    Barney

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia I, 2.0
    Kilometerstand:
    120000
    @ DerAttila

    Besser hätte man es nicht schreiben können!!!

    Und die Leidtragenden sind immer die Verbraucher, man fragt sich manchmal ob ein Politiker überhaupt ein Gehirn hat was er benutzt bevor er solche Propaganda von sich gibt ...
     
  5. #4 Superb*Pilot, 09.02.2013
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Eines ist sicher, es ist hier ein heilloser, konzeptloser und falscher Umgang mit Einkommen von Arbeitnehmern, Steuern und Sozialabgaben. Bund und Länder beschließen, die Kommune soll sehen wie sie damit fertig wird. :thumbdown:
     
  6. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Tja, wenn du nicht einfach so losgeschrieben hättest! Die Maut, Diesel und Ökosteuer sind Einnahmen des Bundes. Die Kommunen und Gemeinden sehen da nur , wenn überhaupt einen Bruchteil von. Die Ökosteuer, kannst du mir glauben, dient zur Finazierung der Rentenversicherer.

    Ein lächerliches Trauerspiel, wie kurz doch das Gedächtnis der Masse ist.
     
  7. #6 heini2002, 09.02.2013
    heini2002

    heini2002

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Octavia
    Werkstatt/Händler:
    Wichert
    Kilometerstand:
    54012
    Wieder mal nur eine weitere Geldquelle gefunden.
    Natürlich werden solche Kosten auf uns alle weiter abgewälzt...
    Wenn die Steuern und Abgaben wenigsten zweckgebunden wären und nicht alles in einen Topf käme und davon Griechenland und die ganze EU gerettet werden würde, bräuchte man sich keine Gedanken um solche Abgaben machen...
     
  8. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Ich bin eigentlich der Meinung, dass es unumgänglich ist, dass die Kommunen dem Bund solange auf die Füße treten, bis sie ausreichend Finanzmittel erhalten, um städtische Infrastruktur erhalten zu können. In 10-30 Jahren ist hier sonst nur noch Sanierungsstau und Schrott (in Westdeutschland früher, im Osten vielleicht später), und dann wird es aber mit Sicherheit teurer als jetzt den Unterhalt zu finanzieren.
    Aber mit solchen Ideen? Naja...
     
  9. #8 DerAttila, 09.02.2013
    DerAttila

    DerAttila

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Philippsreut
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz C280 T 4Matic

    Im Grunde hast Du recht, aber mal ehrlich: wen interessiert, ob er vom Bund, den Ländern oder des Kreises bzw. der Komune abgezockt wird? Abzocke ist Abzocke. Zahlen müssen wir so oder so, da ist es sche....egal, wer die Hand aufhält!!!
     
  10. #9 Bluewing, 09.02.2013
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Das ist sicherlich richtig, aber nur eine Seite der Medalie. Ich halte es für ausgemachten Blödsinn, Mineralwasser aus Südfrankreich oder Bayern nach Norddeutschland zu fahren. Oder Gemüse aus Südspanien quer über Europa zu kutschieren, nur weil es dort für einige Cent weniger hergestellt werden kann. Wenn also der LKW-Verkehr stärker zur Kasse gebeten werden würde, hätte dies den Effekt, das regionale Erzeuger gestärkt werden, da transportintensive Waren teurer werden würden.
    Ich hätte nichts dagegen, wenn das Brot wieder vom regionalen Becker kommen würde und nicht aus Massenfabrikationsanlagen aus Polen oder noch weiter weg. Nur, weil der Verbraucher einige Cent sparen will, rollen Flotten von LKw's quer über Europa und befördern Produkte, die es vor Ort auch gibt. Geiz ist ja geil. Dass dadurch die Umwelt verpestet und das Öl knapper wird, interessiert nicht, wenn nur die Tomate ein cent billiger ist. Dann aber an der Tanke über die mal wieder gestiegenen Spritpreise schimpfen.

    Das Problem wird sich aber langfristig selbst lösen. Das Öl, das wir ausbuddeln, wird ja nicht mehr und die Ölpreise kennen (welch Überraschung) langfristig nur einen Trend.
     
  11. #10 JulianStrain, 09.02.2013
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Und wenn die Leute mehr Cent in der Tasche hätten, wären sie auch weniger auf die Massenware aus Polen angewiesen.
    Hm, wieso fährst du denn kein "deutsches Auto" Bluewing? :whistling: ;)
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Leichte Themaverfehlung @Bluewing ;) Hier geht es ja um ne Abgabe, die von den Gemeinden/Städten erhoben werden soll, nicht um den Fernverkehr. Wobei ich voll bei dir bin, dass viele Probleme durch regionale Produkte vermeidbar wären.
    Btt. die Städte und Gemeinden können durch attraktive Rahmenbedingungen selber für das Gewerbe sorgen und damit spült es Geld in die Kassen. Nur fehlt es daran oft ziemlich...
     
  13. #12 dathobi, 09.02.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.246
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    ...vielleicht weil Skoda nicht in Deutschland Produziert?
    Aber Wasser gibt es hier mehr als genug.....
     
  14. #13 DAVID75, 09.02.2013
    DAVID75

    DAVID75

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mürzzuschlag 8680 Österreich
    Fahrzeug:
    O2 FL
    wie wäre es mit PKW-MAUT
     
  15. #14 dathobi, 09.02.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.246
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Die wird auch noch kommen...
     
  16. #15 Bluewing, 09.02.2013
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Das sehe ich eben anders. Der ganze Fernverkehr macht ja nicht an der Autobahnausfahrt halt, sondern liefert die Produkte bis zum nächsten Aldi/Lidl etc.
    Und ja, ich fahre einen Skoda Fabia und keinen VW Polo. Der Weg von Mladá Boleslav nach Hildesheim ist übrigens kürzer als der, den ein neuer Polo hinlegen müsste, der wird nämlich in Spanien produziert. :D Soviel zu "deutschen" Autos.
     
  17. #16 Lutzsch, 09.02.2013
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.139
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Hier das Thema dazu:
    PKW Maut auf der Autobahn
     
  18. #17 Faritan, 10.02.2013
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...habe 4 Semester Straßenbau hinter mir.
    Die Belastung durch den normalen PKW wird hier eigentlich vernachlässigt, da ein LKW die Straße im gleichen Verhältnis
    belastet wie ca. 100.000 PKW (!!!). Schwer zu glauben, aber wahr. Sieht man auch schön in Ländern ohne Transit-Verkehr...wie
    gut da die Straßen erhalten sind...von daher ist der Ansatz zumindest nicht so ganz von der Hand zu weisen....
     
  19. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Wobei, denke ich, der LKW-Verkehr kein Kriterium sein kann... Es gibt sogar Länder mit viel LKW-verkehr, die keine probleme mit ihren Straßen haben...

    Aber die unterstützen auch nicht finanziell die halbe Welt, wollen nicht ihr Retter sein und führen keinen Krieg seit mehreren hundert Jahren...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Steve181188, 10.02.2013
    Steve181188

    Steve181188

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtentanne
    Fahrzeug:
    Fabia 6y
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Müller Zwickau
    Kilometerstand:
    1000000
    auserdem wir dan alles noch teurer als es schon ist man soll immer daran denken das der lkw alles bringt was man braucht und die firmen die extra kosten umlegen müssen
     
  22. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Solage es günstiger ist Nordseekrabben zum pulen nach Marokko und wieder zurück nach Deutschland zu karren ist der Transport noch zu günstig. Von der CO²-Bilanz mal ganz zu schweigen.
     
Thema:

"Schlaglochgebühr für LKW???"

Die Seite wird geladen...

"Schlaglochgebühr für LKW???" - Ähnliche Themen

  1. LKW (Lastkraftwagen)

    LKW (Lastkraftwagen): Bezug: An einer roten Ampel macht ihr was ... (mit der Bremse)? DSG ich kenne das eben aus dem Bericht (wie oben geschrieben) als es um diese...
  2. Werbe LKW Samlung 180 Modelle

    Werbe LKW Samlung 180 Modelle: Wegen Platzmangel verkaufe ich meine Samlung von werbe LKW im ganzen 180 verschiedene Modelle. Preisvorstellung 200,00 € [IMG] [IMG]
  3. Privatverkauf Roomster mit fast allen Extras und LKW Zulassung

    Roomster mit fast allen Extras und LKW Zulassung: Gebe ab Roomster 1.9 TDI Sport 2-Sitzer mit SKN Stufe 1 aus 2008 95000km LKW-Zulassung! Comfort-Austattungspaket, zusätzlich Nebelscheinwerfer...
  4. Was bringt Windschattenfahren auf der BAB hinter einem LKW?

    Was bringt Windschattenfahren auf der BAB hinter einem LKW?: Sportmoderatoren behaupten ja gerne das es bis zu 30% Energie sparen kann im Windschatten zu fahren. Da ich aber meinen Führerschein gerne...
  5. Skoda-Liaz LKW Oldtimer

    Skoda-Liaz LKW Oldtimer: Ich suche Gleichgesinnte , die Interesse an Skoda-LKW aus den 60. , 70. u. 80 er Jahre haben.Die sind schlicht , einfach , robust u. zeitlos...