Schlagen des Lenkrades beim Beschleunigen

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von eos-tsi, 29.08.2012.

  1. #1 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Hallo @all,
    gestern auf der Autobahn habe ich festgestellt das der Fabia 6Y5 von meiner Freundin bei etwa 100km/h anfängt zu rappeln.

    Man muss sich das so vorstellen als wenn die Räder nicht ausgewuchtet sind.
    Ich dachte es liegt daran aber gestern kamen neue drauf und das Prob ist immer noch da....

    Das einzig komische ist, das es nur Auftritt wenn man ab 100 beschleunigt.

    Halte ich die Geschwindigkeit ist alles gut.

    Kann mir jemand sagen was das sein könnte?

    Der Wagen ist von 5/2007, 1,4 16V

    Danke im Voraus für eure Antworten.

    LG
    Kevin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thomas64, 29.08.2012
    thomas64

    thomas64

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Franken, BY
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y 2,0i
    Kilometerstand:
    235000
    hallo kevin,

    hatte ich auch mal. ich habs schon beim beschleunigen in den ersten gängen gemerkt. die antriebswelle rechts hab ich ersetzt, dann wars ok. die werden manchmal unrund. typisch ist, das es besser wird, wenn du vom gas gehst, das fzg also geschoben wird. reifen usw musst du nat. ausschliessen können.

    gruss
     
  4. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Beim Fabia 1, Polo 9N und baugleichen Seat Ibiza 6L ist das Querlenkerlager oft ein heißer Tipp, und zwar das runde, stehende Lager hier:

    [​IMG]

    Das Serienlager hat nur 2 dünne stege, ist meist nach 30tkm wieder platt. Abhilfe schafft es, hier die Lager vom Ibiza Cupra 6L oder alternativ Audi A2 zu verwenden, diese sind aus Vollgummi und halten ansich ein Autoleben lang. Das Kurvenverhalten wird dadurch deutlich straffer und sportlicher.

    [​IMG]
    A2-Vollgummilager

    [​IMG]
    Serien-Steglager


    Austausch in der Werkstatt ist leider nicht ganz billig, meist sind rund 200-300€ incl. Material (Lager vom A2 kosten 2 Stk rund 20€) weg, incl. Achsvermessung (muss sein, wird ja alles zerlegt).


    Man kann mit etwas Schrauber-Erfahrung das Lager aber auch relativ einfach selber tauschen, wenn man sich ein passendes Eindrückwerkzeug nach folgender Anleitung baut: http://www.polo9n.info/Wissen/anleitungen/lager-vom-querlenker-tauschen


    Allerdings gebe ich als Tipp zu bedenken, dass man den Querlenkerzapfen kaum im eingebauten Zustand in das Vollgummilager gedrückt bekommt, da das null Spiel bietet. Beim Teilgummilager ists kein Problem. Ich baue daher immer die gesamte Achskonsole aus, das sind nur paar Schrauben mehr und man kann Querlenker samt Konsole (=das Aluteil, in dem das Lager eingepresst ist) komfortabel herausnehmen und auf der Werkbank auspressen und wieder einpressen.

    Allerdings muss man dann den Motor mit Wagenheber / Hölzern oder besser einer Motorbrücke abstützen, da das Herausdrehen der Konsolenschrauben auch den Achsträger mit löst.


    Weiterer wichtiger Tipp: Die Buchsen müssen so eingebaut sein, dass der Sechskant der Buchsenaufnahme den Sechskant des Querlenkerzapfens so aufnimmt, dass das Lager im Ruhezustand des Autos (bei nicht tiefergelegten = Querlenker nahezu waagrecht) nicht verdreht wird.

    Ist dies nicht der Fall, verschleißt das Lager noch schneller.
     
  5. #4 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Hallo zusammen,
    danke euch für die Antworten.

    Da steht mir ja etwas bevor.
    Aber was kann es nu sein?

    Ich habe keine Lust alles zu machen.
    Kann ich irgendwie feststellen ob etwas Defekt ist z.B. mit Brechstange hebeln oder so.

    Wenn ich das meiner Freundin Sage dreht die am Rad.

    LG
    Kevin
     
  6. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    das kannst du ohne alles testen, einfach das Rad links und rechts fest anpacken und hin- und herwackeln... wenn die Dinger richtig hin sind, kannst du mit Gewalt so fast 2-3cm Radlenkeinschlag provozieren.

    Meist sieht mans auch an einseitig abgefahrenen Reifen. Alternativ kannst du auch das Auto hochbocken und dir das Lager mal anschauen. Wenn die Gummistege okay sind, ists das nicht. Wenn die total eingerissen oder sogar abgerissen sind, ists fällig.

    Wenn du dir die Diagnose selber nicht zutraust, heb das Auto hoch und mach gut sichtbare Bilder von hinten aufs Lager,also praktisch unter der fahrertür unters Auto schauen und das Lager nach vorne sichtbar fotografieren.


    Ein reines Wuchtungsproblem schließe ich nämlich aus, weil das ist immer da, egal ob man gas gibt oder nicht. Beim Gasgeben verstärkt es sich, aber es ist auch im Schubbetrieb leicht da.

    Ließe sich aber durch eine Testfahrt mit Winterreifen z.B. ausprobieren.


    Antriebswellen können es natürlich auch sein, sind aber weitaus weniger häufig defekt als besagte Querlenkerlager, die ich teilweise bei diversen Autos dieser Bauplattform alle 30tkm getauscht habe.
     
  7. #6 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    hi,
    danke für diese ausführliche Information.

    Mit dem abgefahren, nun ja, vorne rechts der Reifen war runter, war ein Winterreifen von KW 37/07, alle anderen von 48/06 waren noch ok.

    Ist das ein Anzeichen?

    Wir haben ja gestern Nagelneue Gummis drauf geworfen.....

    Der Wagen hatte ja vorne rechts den besagten Unfall Schaden, kann es daran liegen?

    Sorry das ich so nach frage.....

    Danke
    Kevin
     
  8. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    wenn er nen unfallschaden hatte, ist vermutlich die achse / Lenkung verzogen und daher der abgefahrene Reifen. Spurvermessung hätte man machen lassen sollen. ich würde testen, ob die Lager noch gut sind. Wenn ja, so wie er ist zur Achsvermessung, ansonsten erst Lager neu, dann Vermessung.

    Wenn ein Reifen abgefahren war, ist auf jedenfall ne Vermessung angebracht. Da die, wenn man bisschen schaut, wo man hingeht, nicht allzuteuer ist. Bei uns gibt es einen guten Betrieb, der für rund 35€ vermisst und einstellt. Bei VW zahlt man etwa 100€. Machen sollte mans aber definitiv.
     
  9. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Du kannst auch mal bei 100km/h mal den Gang rausnehmen und schauen ob sich die Vibrationen dann verändern...

    Wie die Vorredner schon schreiben, bei einem Unfallschaden ist Spurvermessung auf jeden Fall Pflicht, erst recht wenn der letzte Reifensatz schon einen Schaden hatte. Wenn du ADAC-Mitglied bist kannst du dort (nach Voranmeldung) die Spur auch kostenlos vermessen lassen, das Einstellen kostet dann aber ca. 60-80€. Für den Fall, dass die Einstellung aber ok ist kommst du halt für lau weg.

    Wenn du freundlich fragst wird sich der ADAC-Techniker bei der Gelegenheit auch gleich deine Querlenkerbuchsen anschauen und dir ein paar Tipps geben können. Viel Erfolg!
     
  10. #9 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Hey ihr seit echt Klasse... :D
    Das ist das was ich an diesen Foren so mag.....

    Ich selbst fahre einen EOS und bin im EOS-Forum.de angemeldet und dort gibt es genauso Super Leute wie hier.
    Ein großes Dankeschön ;)

    Also ADAC Mitglied bin ich das werde ich mal anstreben, Super Idee.

    Was die Geschwindigkeit angeht, wenn ich nicht Beschleunige ist es nicht, da wird das auskuppeln nichts dran ändern, ich merke ja sofort wenn ich vom Gas gehe das es weg ist.

    Ist halt nur unter Last also Gas geben
     
  11. #10 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Ich habe bei der Probefahrt alles getestet, Fahrzeug läuft einwandfrei geradeaus selbst bei ner Vollbremsung ohne die Hände am Lenkrad zu haben.

    Deshalb habe ich mir keinen Kopf gemacht....
     
  12. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Klingt dann eher nach einem Problem mit dem Antriebsstrang denn mit Spur oder Radlager (Spur aber trotzdem prüfen lassen!). Hört man denn beim Fahren oder noch besser Beschleunigen in Kurven irgendein Schlagen oder dergleichen?
     
  13. #12 eos-tsi, 29.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Alles gut,
    wie gesagt, man hört es bei geradeaus Fahrt und Gas geben.
    Aber ich meine gehört zu haben, wenn man das LR leicht einschlägt bei Kurvenfahrt auf der BAB, das das Geräusch weg ist.
     
  14. #13 eos-tsi, 30.08.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Schwuppssss,
    nochmal hoch damit ;)
     
  15. CHRI5

    CHRI5

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 6Y5 Soul 1.4 TDI-PD EZ 2006
    Werkstatt/Händler:
    Do-It-Yourself
    Kilometerstand:
    270000
    ich schließe mich der vermutung von TheCan an und würde bei der beschreibung auch auf eine defekte halbachse tippen. scheint wohl eine bekannte schwachstelle beim fabia zu sein. bei dem 1.9'er SDI konnte ichs auch bei beschleunigen hören und sogar durch die füße (auf der beifahrerseite da vorne rechts defekt war) das schlagen spüren

    kontrolliert hab ichs so:
    - lenkung am stand voll einschlagen damit man gut zur halbachse gelangt und dann versuchen diese in antriebsrichtung bzw. gegenläufig zu bewegen (natürlich auf beiden seiten testen). sollte sich da spiel zeigen dann am besten auf einer hebebühne nochmal genauer betrachten.

    falls das auto sich erst im anfangsstadium dieses defekts befindet wird sich unter umständen am stand (ohne aufheben) kein spiel zeigen. aber je länger man damit fährt desto stärker wirds natürlich, und es tritt dann nicht erst ab 100km/h auf. meine mich zu erinnern, dass mein patient damals schon ab ~60km/h geschlagen hat.
     
  16. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    "Witzigerweise" hatte ich heute einen ähnlichen Effekt, nachdem ich seit längerer Autobahn-Abstinenz wieder darauf unterwegs war. Witzigerweise wurde bei mir vor wenigen Tagen auf einer Seite eine Querlenkerbuchse getauscht. Die Reifen habe ich erst wenige Tage vor der Aktion neu auswuchten lassen.

    Wirklich ärgerlich, habe eigentlich keine Lust extra deshalb zum TÜV auf die Rüttelbahn zu fahren. Und komischerweise hat der Effekt bei mir nach mehreren Kilometern eher nachgelassen als zugenommen.

    Edit: Eben nochmal eine Probefahrt gemacht, es war fast nichts mehr zu spüren von dem Effekt, den ich heute Nachmittag hatte. Sehr eigenartig. Vielleicht muss sich so ein neues Lager ja einlaufen, oder irgendwas hatte sich zwischen Rad und Radnabe verhakt...
     
  17. 123tdi

    123tdi Guest

    na ja den Querlenkergummis würde ich nicht die Ursache zuschieben. Hi und ha sind die Gummis oft verschliessen, an deinem Auto müsstenn schon die verbesserete Version verbaut sein mit 4 Stegen.
    Also da jetzt nur die Gummis tauschen damit es gemacht ist und das andere Problem bleibt wäre fatal.
    Kenne leider deinen Zustand der Bremscheiben nicht, oder der Fehler liegt an der Antriebswelle. Da könnte auch ne Unwucht drinne sein oder eben irgenwo ein Spiel.
     
  18. #17 eos-tsi, 06.09.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Hallo Leute,
    danke für eure Freds.

    Ich muss mal schauen was es ist.
    Ich habe gesehen das an der Bremsscheibe 2 Rillen sind, wurden vor ca. 2 Monaten erneuert.

    Was kann das sein? Liegt es daran?

    Dreh langsam echt durch :(

    VG
    Kevin
     
  19. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Bremse hat damit wahrscheinlich nichts zu tun. Rillen kriegen die gerne mal, wenn sich Fremdkörper oder Schmutz in den Belag zwicken... meist kleine Split-Steinchen... Wenns stört, Bremse zerlegen, Belag saubermachen und kontrollieren und weiterfahren, dann ist die Rille irgendwann wieder weg.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 eos-tsi, 06.09.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Nabend,
    danke für die Info.

    Ich werde nächste Woche mal auf die Bühne fahren und alles überprüfen.
    Der Wagen war im August beim TÜV, der sollte Defekte Lager etc. feststellen, oder?
     
  22. #20 eos-tsi, 14.09.2012
    eos-tsi

    eos-tsi

    Dabei seit:
    26.08.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5, 80PS
    Kilometerstand:
    75000
    Hallo Leute,
    heute Mittag ist es soweit.

    Unsere KFZettis gucken sich den Wagen mal an.
    Meine Freundin sagt das es immer schlimmer wird.

    Ich hoffe das es heute Mittag eine Lösung gibt.
    Werde sie dann posten ;)

    Also drückt mir die Daumen.

    VG
    Kevin
     
Thema: Schlagen des Lenkrades beim Beschleunigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ibiza 6l lenkung schlägt

    ,
  2. audi a2 querlenker lager

    ,
  3. polo 9n dünne Antriebswelle

    ,
  4. lenkrad wackelt beim beschleunigen,
  5. mini r53 beim beschleunigen schlagen in der lenkung,
  6. servolenkung skoda superb schlägt,
  7. skoda ruckelt beim bremsen und beschleunigen,
  8. Skoda Octavia 1.9 tdi beim schnellen Bremsen schlägt die Achse,
  9. lenkrad ruckelt beim bremsen und beschleunigen skoda ,
  10. polo lenkrad zittert beim gas geben,
  11. klopfen bremsen beim beschleunigen ,
  12. skoda superb schlagen beim beschleunigen,
  13. polo 9n lenkrad vibriert antriebswelle ,
  14. kurve lenkung beschleunigen,
  15. polo 9n lenkrad vibriert,
  16. polo 9n sdi defekte antriebswelle,
  17. warum muss die Antriebswelle beim wechseln des gummilagers des dreieckslenkers beim polo 9n,
  18. audi A2 unwucht beim gas geben,
  19. querlenkergummi seat ibiza 6l,
  20. lenkrad schlackert polo 9n,
  21. skoda fabia 6y lenkrad vibriert ab 100 km h,
  22. skoda fabia vibrationen beim beschleunigen,
  23. klopfen in der lenkung beim gas geben ,
  24. querlenkerbuchsen seat ibiza,
  25. nebelscheinwerfer wechseln ibiza 6l
Die Seite wird geladen...

Schlagen des Lenkrades beim Beschleunigen - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  3. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  4. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  5. Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV

    Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV: Wollte nur mal kurz fragen, passen alle Lenkräder von den oben genannten Modellen auf den Superb 1? Wollte eigentlich das 3 Speichen Sportlenkrad...