Schlag im Lenkrad beim bremsen

Diskutiere Schlag im Lenkrad beim bremsen im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich ärgere mich ja nun schon seit einiger Zeit mit der Vorderachse des Superb herum. Vibrationen beim Beschleunigen auf der...

  1. #1 Mahodo05, 11.02.2016
    Mahodo05

    Mahodo05

    Dabei seit:
    18.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    ich ärgere mich ja nun schon seit einiger Zeit mit der Vorderachse des Superb herum. Vibrationen beim Beschleunigen auf der Autobahn (120-160Km/h), Auto zieht nach rechts usw..
    Heute ist mir ein neues Phänomen aufgefallen:
    Beim Tritt auf die Bremse gibt es einen Schlag im Lenkrad!

    Bin durch die 30er Zone gefahren, als plötzlich von rechts einer aus der Seitenstraße kam. Schneller tritt auf Bremspedal, ohne eine Vollbremsung hinzulegen und ich spürte diesen Schlag im Lenkrad.
    Habe es dann mehrmals bei verschiedenen Geschwindigkeiten getestet und es trat jedesmal auf. Beim normalen, auch stärkeren bremsen ist nichts zu spüren. Es passiert nur, wenn man schnell auf die Bremse geht.

    Verzweifle langsam mit der Kiste! Da ist doch irgend etwas oberfaul an der Achse!?
    Zwei mal schon hat mir die Werkstatt die Antriebswelle auf Garantie getauscht, weil sie diese als Ursache der Vibrationen unter Last (zwischen 120-160km/h) vermuteten. Nach dem Wechsel waren die Vibrationen jeweils fast verschwunden, nach kurzer Zeit kamen sie aber wieder! Kann das miteinander zusammen hängen?

    Habt Ihr irgend eine Erklärung dafür?

    Der Superb ist 60Tkm gelaufen, 24 Monate alt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TubaOPF, 11.02.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    8.774
    Zustimmungen:
    3.805
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    130000
    Mein Bauch sagt immer lauter, dass eins der Gummilager bei starker Krafteinleitung einknickt. Lass das Auto unteruschen, wenn es auf den Rädern steht (4-Säulen- oder Scheren-Bühne, alternativ: Grube). Die meisten Werkstätten heben Autos mit hängenden Rädern hoch, dann stehen aber alle Lager so unter Spannung, dass Spiel nicht immer erkennbar ist.
     
  4. #3 triscan, 11.02.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    318
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Räder/Radschrauben fest angeogen ?
    Hört sich blöd an, aber meiner Schwester..... ^^:thumbdown:
     
  5. #4 Mahodo05, 11.02.2016
    Mahodo05

    Mahodo05

    Dabei seit:
    18.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Wenn die Lösung nur so einfach wäre....
     
  6. #5 HUKoether, 12.02.2016
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    224
    Fahrzeug:
    SuperbIIFL, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    86201
    Was TubaOPF da vorschlägt, dem würde ich nachgehen.

    Eine andere Idee käme von meinem anderen Auto (Ford Escort [Cabrio]). Bei dem Auto gibt es ein Versetzen der Spur beim Lastwechsel, verursacht durch die Führungsbuchsen des Lenkgetriebes, also auch Hartgummibuchsen, die je nach Belastung etwas Spiel haben. Dem "Normalo" fällt das vielleicht nicht auf, aber einem "empfindsameren" Fahrer schon.

    Wenn die Werkstatt nicht weiterkommt, dann fahre mal zu einem Kollegen von TobaOPF, die HU-Prüfstrecke hat da Mittel und Wege ...

    Gruß, HUK
     
    Mahodo05 und TubaOPF gefällt das.
  7. #6 Mahodo05, 14.02.2016
    Mahodo05

    Mahodo05

    Dabei seit:
    18.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    morgen ist es soweit. Der Superb geht in die Werkstatt. Die 60.000er Inspektion ist fällig. Habe alle Probleme (Vibrationen, Schlag im Lenkrad, Zug nach rechts) im Vorfeld mit der Werkstatt abgeklärt. Ich hoffe, dass endlich alles erledigt wird, sonst werde ich das Auto dort stehen lassen. Habe keine Lust mehr mich mit dem Auto rumzuschlagen. Morgen starten sie den 3. Versuch die Vibrationen zu beseitigen. 2 mal wurde ja schon erfolglos die Antriebswelle getauscht. Wenn es dann nicht gut ist, können sie die Kiste behalten....
    Bin gespannt!

    Gruß
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Schlag im Lenkrad beim bremsen
Die Seite wird geladen...

Schlag im Lenkrad beim bremsen - Ähnliche Themen

  1. Beim Gas geben rattert es

    Beim Gas geben rattert es: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage an euch. Wenn mein Fahrzug kalt ist und ich normal beschleunige, hört es sich an als würde es im...
  2. Problem beim Verbauen der Handykonsole

    Problem beim Verbauen der Handykonsole: Ich habe nix passendes in der Suche gefunden, drum neu: Ich habe diese Kosole fürs Handy gekauft, bin aber zu blöd, diese zu montieren....
  3. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  4. Vorsicht beim schliessen der Türen

    Vorsicht beim schliessen der Türen: Im britischen Forum hat jemand beim schliessen der Tür (rechtslenker) ein wenig Pech gehabt und irgendwie in den Türkantenschutz gekommen. (wer...
  5. Knirschen beim Lenken

    Knirschen beim Lenken: [MEDIA]Hallo, seit einer Woche habe ich ein Knirschen beim Lenken, aber nur beim langsamen fahren, bzw anfahren und dabei lenken. Das Auto hat...