Scheibenwischanlage/Frost/Konstruktionsfehler

Diskutiere Scheibenwischanlage/Frost/Konstruktionsfehler im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Kenner! Es gibt zwar schon ein Posting zum Thema Scheibenwaschen, aber das ist inhaltlich inzwischen sehr zerfranst. Ich habe aber ein...

holland-in-not

Guest
Hallo Kenner!
Es gibt zwar schon ein Posting zum Thema Scheibenwaschen, aber das ist inhaltlich inzwischen sehr zerfranst. Ich habe aber ein Spezialproblem, das laut Auskunft von zwei Händlern (!) inzwischen sehr viele Fabia-Fahrer betrifft.

Es fing wie üblich damit an, dass der Scheibenwischer nicht mehr funktionierte. Dann ruckelt man also am Hebel vor und zurück und betätigt dabei die Wischwasserpumpe. Kommt nix. drückt man nochmal, kommt wieder nix. hinten auch nicht. Flupp, Sicherung kaputt. Neue Sicherung rein, wieder versucht, wieder nix, flupp, neue Sicherung kaputt.
Ab zum Händler. Dann das AHA: Angeblich sind die Schläuche beim Fabi so dermaßen bescheuert verlegt, dass sie trotz Frostschutz alle nasenlang einfrieren. Folge: Pumpe bei Betätigung überfordert - Sicherung brennt durch.
Mein Händler schlägt vor, jetzt immer gaaaaanz viel Frostschutz einzufüllen, sobald die Tempis in Richtung 0 gehen, weil Temperatur am Schlauch wg. Fahrtwind immer noch niedriger. Gibt es da nix Schlaueres? Wer ist noch von diesem Konstruktionsfehler betroffen?
 

Daniel

Guest
Also mal ganz ehrlich ... wenn's einfriert gehört Frostschutz rein. Wie der Name schon sagt.

Wenn man die Sache so mischt wie es kalt wird können die Schläuch übers Dach verlegt sein ohne das es einfriert. Das ist meiner Meinung nach ein Anwendungs- kein Konstruktionsfehler.
 

Štefan

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
716
Zustimmungen
1
Ort
Konstanz/Bodensee
Fahrzeug
Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
Werkstatt/Händler
Gohm + Graf Hardenberg Aach
Kilometerstand
499
Habe auch keinerlei Probleme damit. Fabi steht immer draussen (letztes bei auch bei -14°). Füll einfach mal stärkeren Frostschutz ein.
Gruß Stefan :wink:
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
natürlich habt ihr recht mit dem besseren Frostschutz. Aber es ist trotzdem blöd, daß bei eingefrorenen Leitungen immer gleich die Sicherung rausfliegt, wenn man mal eben probieren möchte die Scheibe zu säubern... Wieso schaltet sich die Pumpe nicht einfach ab?
 

?

Guest
Die Sicherung fliegt halt raus, damit dir die Pumpe nicht verreckt, was deutlich teurer wie eine neue Sicherung kommen würde.

Der Frostschutz in meiner Scheibenwaschanlage ist immer für wenigstens -35 Grad, ich hatte bisher nie Probleme trotz des Windchills. Die Anlage war bisher nicht einmal eingefroren auch bei den extremsten Minustemperaturen nicht. Wichtig ist natürlich auch nach dem Befüllen des Wischwasserbehälters ausreichend lange die Waschanlage zu betätigen, damit der Frostschutz auch in allen Leitungen ist (dauert länger wie man denkt).

Gruß
Mic
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
ist nur blöd ich hatte im Sommer eben keinen Frotschutz drinne und das Ding auch realtiv selten gebraucht. Da hat es wohl dann im Winter vom Frostschutz net mehr gereicht!

Aber trotzdem, ich denke es müßte möglich sein eine Pumpe so zu konstruieren, daß sie sich bei Überlast eben selber abschaltet (da könnte Skoda eine schöne Anzeige ins Armaturenbrett bauen) anstatt so schwachsinnig viel Strom zu ziehen, daß die Sicherung fliegt. So Einwegsicherungen im Auto sollten wirklich nur bei ernsten Kurzschlüssen durchbrennen.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Naja, dein Motor wird auch ohne Öl anspringen. Frage ist nur wie lange er dann noch läuft.

Sorry aber gegen die Dummheit des Nutzers gibt es kein Mittel :nikolaus:
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Mal so nebenher...

Ist die sicherung die gleiche wie die vom scheibenwischer selbst?

Denn, der fabia schaltet ja selbstständig, wenn der frontwischer an ist (auch intervall) beim einlegen des rückwärtsganges den heckwischer einmal an. Ich kann mir vorstellen das deswegen die sicherung öfterst titscht. Denn es werden sich voele sagen das die heckscheibenheizung erstmal das ganze abtaut und man dann erst den wischer verwenden, aber da macht halt einem das auto ab und zu nen strich durch die rechnung.

Zum Frostschutz... wenn der schlauch 10 mal im fahrtwind liegen würde, solang er nicht feucht ist kann auch keine tiefere temperatur (kondensationskälte) as die lufttemp bilden. So gebietet es mir die logik.

Und wenn man halt zu sehr verdünnt friert es halt irgendwann ein. Oder der deckel des behälters ist leicht offen so das z.B. der alkohol ausdampft.

ABer alles in allem klingt die beschreibung deiner werkstatt am unwarscheinlichsten.

Benni
 

muc

Guest
Also diese Probleme verstehe wer mag!
Das hat alles nix, aber auch wirklich nix mit dem Auto zu tun. In das Scheibenwasser gehört rechtzeitig genügend Frostschutz, dann frierts nicht ein und das mit der Sicherung ist auch nur eine Fehlbedienung, spätestens nachdem die erste Sicherung durch ist sollte man drauf kommen, das halt bleiben zu lassen und die Ursache dafür erstmal zu beheben! Ich versteh auch nicht die Forderung nach einem anderen Überlastschutz, die Sicherung ist nunmal so ziemlich der billigste Überlastschutz.

Aber wie mein Prof in der allerersten Vorlesung schon sagte: "Glauben sie nicht, sie könnten etwas i_diotensicher konstruieren; rechnen sie immer mit der Kreativität des Idioten!" :D
 

holland-in-not

Guest
Vielen Dank für die schnellen und zahlreichen Antworten. Klar scheint es so zu sein, als hätte ich nicht genug Frostschutz drin gehabt. Da der Wagen aber frisch aus der Inspektion kam und ich ausdrücklich nach ausreichendem Frostschutz gefragt hatte, glaubte ich, das ausschließen zu können. Aber nach allem, was ihr mir so schreibt, kann es ja eigentlich gar keine andere Erklärung geben. Vermutlich hat meine Werkstatt das mit dem Frostschutz bei der Inspektion einfach verpennt und sich halt die Geschichte mit der versaubeutelten Wasserschlauch-Verlegung nur aus den Fingern gesogen, um den Inspektions-Fehler nicht zugeben zu müssen.
 

?

Guest
@holland-in-not

Wenn dein Fahrzeug frisch aus der Inspektion kam, dann sieht die Sache doch gleich etwas anders aus.
Wird in der Auftragsbestätigung zur Inspektion und im Inspektionsprotokoll der Scheibenfrostschutz aufgeführt?
Du solltest deiner Werkstatt auf jeden Fall mal kräftig auf die Füße treten und darauf bestehen das man dir die Kosten für die Sicherungen ersetzt und ausreichend Frostschutz in die Waschanlage füllt, denn versaubeutelt hat das die Werkstatt bzw. der Mechaniker der die Wartung ausgeführt hat.
.
Sag deinem Händler ruhig das du bei der Skoda-Community um Rat gebeten hast und nehm diesen Topic als Ausdruck mit. Kein Händler ist auf Negativwerbung aus und ein Hinweis auf die Community bewirkt oftmals Wunder.

Gruß
Mic
 
Thema:

Scheibenwischanlage/Frost/Konstruktionsfehler

Oben