Schaltpunkte 1.4 TDI

Diskutiere Schaltpunkte 1.4 TDI im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hey, ich bin bisher nur unaufgeladene 2.5 Liter Benziner gefahren. Die hatten bei 800 rpm schon 12 Giganewtonmeter Drehmoment. Jetzt fahre ich...

salzwasserFahrer

Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
Flensburg
Fahrzeug
Sokda Fabia 6Y5 BNV
Kilometerstand
180000
Hey,

ich bin bisher nur unaufgeladene 2.5 Liter Benziner gefahren. Die hatten bei 800 rpm schon 12 Giganewtonmeter Drehmoment. Jetzt fahre ich den kleinen BNV (1.4, 59 kW) im 6y5 und frage mich, was die richtigen Schaltpunkte sind. Ich will den armen ja nicht zu sehr quälen.

So richtig Vortrieb kommt ja erst ab 2.000 rpm auf. Ich kann den gemütlich im 2. bis 80 km/h hochziehen. 8| Laut Wikipedia liegen die 59 kW bei 4.000 rpm an. So hoch habe ich noch nie ein Auto überhaupt gedreht. ;(

Was sind so die Drehzahlen, wo ihr versucht, nicht drüber zu kommen?

Grüße
 
#
schau mal hier: Schaltpunkte 1.4 TDI. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.338
Zustimmungen
4.377
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Mein 2l TSI dreht bei 6700U/min in den Begrenzer. Wenn das Öl Betriebstemperatur hat drehe ich ihn auch durchaus bis dort.
Was genau willst du wissen? Die Motoren sind nicht aus Zucker...
 

salzwasserFahrer

Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
Flensburg
Fahrzeug
Sokda Fabia 6Y5 BNV
Kilometerstand
180000
Ob das normal ist, dass man die Motoren ständig bis 3.000 oder 4.000 dreht. Ich kenn das so, dass man bei 2.000 wieder schaltet, aber ... das ist ja vor dem Turbo und da unten bewegt sich ja quasi gar nichts vorwärts.
 
Corleone0664

Corleone0664

Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
469
Zustimmungen
81
Fahrzeug
Fabia I 1,9TDI, auf ASZ umgebaut mit 6 Gang, GTB 1756vk, Airtec LLK, Software.
Kilometerstand
265000
Ob das normal ist, dass man die Motoren ständig bis 3.000 oder 4.000 dreht. Ich kenn das so, dass man bei 2.000 wieder schaltet, aber ... das ist ja vor dem Turbo und da unten bewegt sich ja quasi gar nichts vorwärts.
Ständig würde ich das nicht machen, der BNV hat das meiste Drehmoment bei 2200/U also würde ich da mal schalten.

Du hast den falschen Motor gekauft wenn der von unten schon los gehen soll wäre der 1,9er mit 100 oder 130 PS der bessere gewesen.
 
Alukugel

Alukugel

Dabei seit
01.09.2020
Beiträge
151
Zustimmungen
80
Zum "Dahingleiten/Mitschwimmen" reicht das schon aus.... Der 1.4er ist schon rumpelig - zum überholen etc. musst du halt zurückschalten - obwohl jesents der 3500 U/min auch nix mehr kommt...
 
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.871
Zustimmungen
763
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Der kleine TDi im Fabia 6Y ist ja nicht nur für das Drehmoment vom Ladedruck abhängig sondern als Dreizylindermotor auch nicht wirklich für kellertiefe Drehzahlen gemacht. Ich fahre den Motor seit 10 Jahren / 170.000 km im 6Y Kombi (akuell 328.000 km gelaufen), weniger als 1750 U/min hat er gar nicht gerne. Blöd, weil die Getriebeabstimmung für 60 km/h (Tacho) in IV. Gang nicht passt. Sonst ist er aber spritzig zu fahren, dreht willig hoch und bleibt trotzdem sparsam. Im normalen Betrieb schalte ich zwischen 2250 ... 2500 U / min, dann passt der Anschluss, wenn es schneller gehen muss, dreht er auch gerne über 3500 U/min. Es ist und bleibt aber ein Diesel, also 6700 U/min sind doch eher den Benzinern vorbehalten.

Ich weiß zwar nicht, welcher unaufgeladenen 2500 ccm Benziner die Giganewtonmeter stemmt, aber in Erinnerung ist mir geblieben, dass der W123 250er exakt die 202 Nm hatte, die der Fabia 6Y 1,4 TDi @ 59 kW auch hat. Und in der Regel braucht jeder Benziner mehr Drehzahl für das maximale Drehmoment als ein Diesel.
 
Thema:

Schaltpunkte 1.4 TDI

Oben