Schäden in der Waschanlage

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von KleineKampfsau, 09.04.2002.

  1. #1 KleineKampfsau, 09.04.2002
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.001
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Habe interessante Rechtssprechung zum Thema "Schäden in der Waschanlage" gefunden. Die ein Auszug aus der Autobild:

    Beschädigt die Waschanlage das Auto, ist der Betrieber meist aus dem Schneider - in der Regel muss der Kunde den Schaden selber zahlen.

    Der Lack war zwar sauber, aber auch runter. Und der Heckwischer lag verbogen im Spülwasser. Verursacher: eine wild gewordene Waschanlage. Opfer: der Golf von AUTO BILD-Leser Jens Saurin. Etwa 20.000 Mal zeigten sich im vergangenen Jahr Waschbürsten von ihrer kratzbürstigsten Seite. So weit vorsichtige Schätzungen. Tatsächlich dürfte die Zahl der Lackschäden oder abgerissenen Zierleisten weit höher sein. Schließlich haben Waschanlagenbetreiber beste Karten, Schadenersatzansprüche abzubürsten.

    Der Grund sind die "Geschäftbedingungen", die jede Anlage zieren: Keine Haftung für Schäden von oder durch Anbauteile, Scheibenwischer etc. Wer sicher gehen will, dass seinem Auto nichts passiert, schickt es nackt ins Vollbad. Oder nimmt gleich seinen Anwalt mit. Bei Lackkratzern braucht es einen ultimativen Beweis, dass die Riefen während des Waschvorgangs entstanden sind. Und der ist im Grunde nur zu erbringen, wenn der Kunde vor Einfahrt in die Anlage mit dem Betreiber ums Auto läuft und sich alle Vorschäden notiert.

    Anders verhält es sich, wenn in der rotierenden Bürste noch Geländedreck oder der abgerissene Wischer des Vordermannes steckt. Ritzt das Waschmonster damit wilde Muster in den Lack des Autos, kann der Betreiber seine Hände nicht in Unschuld waschen; denn er muss auf den "ordnungsgemäßen Zustand der Anlage" achten. Für AUTO BILD-Leser Saurin wird die Wäsche teuer, denn die Reparatur seines Golf muss er wohl selbst bezahlen. Das Amtsgericht Flensburg entschied in einem ähnlichen Fall, dass Kunden die Scheibenwischer selbst sichern müssen. Wie, das sagten die Richter nicht.

    Quelle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schäden in der Waschanlage

Die Seite wird geladen...

Schäden in der Waschanlage - Ähnliche Themen

  1. DSG Schaden durch Fehlbedienung?

    DSG Schaden durch Fehlbedienung?: Hallo Skodacommunity, folgendes Problem. Vorhin kam meine Frau daheim an und stellte mein OctaviaRS in Wählhebelstellung "D" mit angezogener...
  2. Schaden Bitte Hilfe von den Versicherungsprofis

    Schaden Bitte Hilfe von den Versicherungsprofis: Hallo Leute, sorrx schonmal für Tippfehler. Hatte gerade nen Erlebnis der 3. Art oder mit ner Frau am Steuer. Nenne Sie im Text Mutti. folgendes...
  3. Schaden am Armaturenbrett?

    Schaden am Armaturenbrett?: Hallo, seht ihr auf eurem Armaturenbrett auch die Umrisse vom Airbag? Wo wir unseren O3 neun bekommen haben, war das noch nicht zusehen. Ist...
  4. Skoda fabia scheiben waschanlage

    Skoda fabia scheiben waschanlage: Hallo habe Probleme mit der Scheiben Waschanlage das sie kein Wasser mehr führt hinten wo führt der Schlauch lang ..? von vorne nach hinten..Aber...
  5. Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS

    Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS: Habe meinen Octavia RS gerade in der Werkstatt mit folgenden Defekten: Zylinderkopf Risse bei den Einspritzdüsen am Zylinder 1-4 Zylinderkopf...